Projekt packen (Data Management)

Zusammenfassung

Konsolidiert und packt ein Projekt (Datei vom Typ .aprx) aus referenzierten Karten und Daten in eine gepackte Projektdatei (.ppkx).

Verwendung

  • Alle Elemente eines Projekts werden in das Projektpaket (.ppkx) konsolidiert, darunter Karten, 3D-Ansichten, Daten und Layer in den Karten, Toolboxes, Geoverarbeitungsverlaufselemente, Styles, Layouts und Ordner bzw. Verbindungen (Server, Workflow usw.), sofern zutreffend.

  • Projektpakete werden standardmäßig zur internen Verwendung erstellt. Mit dem Parameter Außerhalb der Organisation freigeben können Sie steuern, ob ein Paket für interne (innerhalb des Organisationsnetzwerks) oder für externe Verwendung erstellt wird. Wenn die Option Außerhalb der Organisation freigeben aktiviert ist, werden Enterprise-Geodatabase-Layer und -Daten, die von einem UNC-Pfad referenziert wurden, in das Projekt-Paket eingefügt.

    Hinweis:

    Datenquellen müssen von einer Enterprise-Geodatabase oder einem UNC-Dateipfad referenziert werden, um ein internes Paket zu erstellen, bei dem die Daten weiterhin referenziert werden. Lokale Datenpfade werden immer konsolidiert und gepackt. Wird ein internes Paket, bei dem Daten nur referenziert sind, erstellt und freigegeben, wird dieses mit ungültigen Links geöffnet. Das geschieht außerhalb Ihrer Umgebung oder wenn Kollegen, die weder Zugriff auf die Enterprise-Geodatabase noch auf die UNC-Datenfreigaben haben, das Paket öffnen.

  • Vorlagen können mit dem Parameter Als Vorlage packen erstellt werden. Eine Projektvorlage (Datei vom Typ .aptx) unterstützt Sie bei der Erstellung eines neuen Projektes, indem Layer, Karten, Daten und die erforderlichen Verbindungen definiert werden.

    Weitere Informationen zu Projektvorlagen

  • Toolboxes, die Teil eines Projekts sind, werden mit dem Werkzeug Werkzeuge für ArcGIS Pro analysieren analysiert, bevor der Konsolidierungsprozess ausgeführt wird. Identifizierte Fehler beenden den Konsolidierungsprozess. Sie müssen diese Fehler beheben oder das Werkzeug aus dem Projekt entfernen. Vom Werkzeug verwendete Eingabedaten werden unabhängig davon, ob die Daten Teil einer Karte im Projekt sind, konsolidiert. Toolboxes können aus dem Ausgabe-Projektpaket ausgeschlossen werden, indem Sie den Parameter Toolboxes einbeziehen deaktivieren.

  • Der Geoverarbeitungsverlauf (die Ergebnisinformationen aus der Ausführung eines Geoverarbeitungswerkzeugs) wird ähnlich wie bei Projekt-Toolboxes in das Paket einbezogen. Daten, die für die Ausführung des Verlaufselements erforderlich sind, werden unabhängig davon, ob sie in einer Karte oder Szene vorhanden sind, in das Ausgabepaket einbezogen. Alle Verlaufselemente, die ungültig (beim Ausführen fehlgeschlagen) sind oder deren Daten nicht gefunden werden können, führen dazu, dass der Paketerstellungsprozess angehalten wird. Sie müssen das betreffende Verlaufselement entfernen oder beheben. Verlaufselemente können aus dem Projektpaket ausgeschlossen werden, indem Sie den Parameter Verlaufselemente einbeziehen deaktivieren.

  • Verbindungen wie Ordner, Server, Datenbank und Workflow sind nur in einem internen Paket enthalten. Diese Elemente werden entfernt, wenn das Paket erstellt und außerhalb der Organisation freigegeben wird.

  • Elemente wie Anlagen, Styles und Tasks werden für interne Pakete referenziert, wenn sie Teil des Projekts von einem UNC-Pfad sind. Diese Elemente werden kopiert und in allen anderen Situationen gepackt.

  • Für Feature-Layer wird der Parameter Ausdehnung verwendet, um die Features auszuwählen, die konsolidiert werden sollen. Für Raster-Layer wird der Parameter Ausdehnung verwendet, um die Raster-Datasets auszuschneiden.

  • Dateien, die Karten und Daten dokumentieren oder zusätzliche Informationen bieten, können in das Paket einbezogen werden. Bilder, PDF-Dateien, Word-Dokumente und Dateien vom Typ .zip können in das Paket einbezogen werden, indem sie mit dem Parameter Zusätzliche Dateien referenziert werden.

  • Vorsicht:

    Projektpakete (Dateien vom Typ .ppkx) können nur mit ArcGIS Pro erstellt und geöffnet werden.

Parameter

BeschriftungErläuterungDatentyp
Eingabeprojekt

Das Projekt (Datei vom Typ .aprx), das gepackt werden soll.

File
Ausgabedatei

Das Ausgabe-Projektpaket (Datei vom Typ .ppkx).

File
Außerhalb der Organisation freigeben
(optional)

Legt fest, ob das Projekt für die interne Umgebung konsolidiert oder ob alle Datenelemente übertragen werden sollen, damit es extern freigegeben werden kann.

Hinweis:

Daten und Karten werden konsolidiert und gepackt, wenn das Projekt sie unabhängig von dieser Parametereinstellung über einen lokalen Pfad wie z. B. c:\gisdata\landrecords.gdb\ referenziert.

  • Deaktiviert: Enterprise-Datenquellen wie Enterprise-Geodatabases und Daten aus einem UNC-Pfad werden nicht in den lokalen Ordner kopiert. Dies ist die Standardeinstellung.
  • Aktiviert: Datenformate werden kopiert und nach Möglichkeit beibehalten.
Boolean
Als Vorlage packen
(optional)

Gibt an, ob eine Projektvorlage oder ein Projektpaket erstellt werden soll. Projektvorlagen können Karten, Layouts, Verbindungen zu Datenbanken und Servern usw. umfassen. Mit einer Projektvorlage können Sie eine Reihe von Karten bequem für verschiedene Projekte standardisieren und sicherstellen, dass die richtigen Layer sofort für jeden Benutzer in deren Karten verfügbar sind.

  • Deaktiviert: Erstellt ein Projekt-Paket. Dies ist die Standardeinstellung.
  • Aktiviert: Erstellt eine Projektvorlage.

Boolean
Ausdehnung
(optional)

Gibt die Ausdehnung an, die zum Auswählen oder Ausschneiden von Features verwendet werden soll.

  • Default: Die Ausdehnung basiert auf der maximalen Ausdehnung aller beteiligten Layer. Dies ist die Standardeinstellung.
  • Vereinigungsmenge der Eingaben: Die Ausdehnung basiert auf der maximalen Ausdehnung aller Eingaben.
  • Schnittmenge der Eingaben: Die Ausdehnung basiert auf der kleinsten gemeinsamen Fläche aller Eingaben.
  • Aktuelle Anzeigeausdehnung: Die Ausdehnung entspricht der sichtbaren Anzeige. Die Option ist nicht verfügbar, wenn keine aktive Karte vorhanden ist.
  • Wie unten angegeben: Die Ausdehnung basiert auf den angegebenen Minimal- und Maximalwerten der Ausdehnung.
  • Durchsuchen: Die Ausdehnung basiert auf einem vorhandenen Dataset.
Extent
Ausdehnung nur auf Enterprise-Geodatabase-Layer anwenden
(optional)

Gibt an, ob die angegebene Ausdehnung auf alle Layer oder nur auf Enterprise-Geodatabase-Layer angewendet wird.

  • Deaktiviert: Die Ausdehnung wird auf alle Layer angewendet. Dies ist die Standardeinstellung.
  • Aktiviert: Ausdehnung wird nur auf Enterprise-Geodatabase-Layer angewendet.

Boolean
Zusätzliche Dateien
(optional)

Fügt zusätzliche Dateien zu einem Paket hinzu. Zusätzliche Dateien wie .doc, .txt, .pdf usw. werden verwendet, um mehr Informationen zum Inhalt und Zweck des Pakets anzugeben.

File
Zusammenfassung
(optional)

Fügt den Eigenschaften des Pakets Zusammenfassungsinformationen hinzu.

String
Tags
(optional)

Fügt den Eigenschaften des Pakets Tag-Informationen hinzu. Mehrere Tags können hinzugefügt oder durch ein Komma oder ein Semikolon getrennt werden.

String
Paketversion
(optional)

Gibt die Version der Geodatabases an, die im resultierenden Paket erstellt werden. Durch Angabe einer Version können Pakete in früheren Versionen von ArcGIS freigegeben werden. Zudem wird eine Abwärtskompatibilität unterstützt.

Hinweis:

Ein in einer Vorgängerversion gespeichertes Paket kann Eigenschaften verlieren, die nur in der neueren Version verfügbar sind.

  • Alle VersionenDas Paket enthält Geodatabases und Karten, die mit allen Versionen (ArcGIS Pro 2.1 und höher) kompatibel sind.
  • Aktuelle VersionDas Paket enthält Geodatabases und Karten, die mit der aktuellen Version kompatibel sind.
  • 2.1Das Paket enthält Geodatabases und Karten, die mit der Version 2.1 kompatibel sind.
  • 2.2Das Paket enthält Geodatabases und Karten, die mit der Version 2.2 kompatibel sind.
  • 2.3Das Paket enthält Geodatabases und Karten, die mit der Version 2.3 kompatibel sind.
  • 2.4Das Paket enthält Geodatabases und Karten, die mit der Version 2.4 kompatibel sind.
  • 2.5Das Paket enthält Geodatabases und Karten, die mit der Version 2.5 kompatibel sind.
  • 2.6Das Paket enthält Geodatabases und Karten, die mit der Version 2.6 kompatibel sind.
  • 2.7Das Paket enthält Geodatabases und Karten, die mit der Version 2.7 kompatibel sind.
String
Toolboxes einbeziehen
(optional)

Gibt an, ob Projekt-Toolboxes und die von den darin enthaltenen Werkzeugen referenzierten Daten konsolidiert und in das Ausgabepaket einbezogen werden. Alle Projekte erfordern eine Standard-Toolbox, die unabhängig von dieser Einstellung einbezogen wird. Eine Toolbox in einem verbundenen Ordner gilt nicht als Projekt-Toolbox und ist nicht von dieser Einstellung betroffen.

  • Aktiviert: Projekt-Toolboxes werden in das Ausgabepaket einbezogen. Dies ist die Standardeinstellung.
  • Deaktiviert: Projekt-Toolboxes werden aus dem Ausgabepaket ausgeschlossen.
Boolean
Verlaufselemente einbeziehen
(optional)

Gibt an, ob Geoverarbeitungsverlaufselemente konsolidiert und in das Ausgabepaket einbezogen werden. Für einbezogene Verlaufselemente werden die Daten, die für die erneute Ausführung dieser Verlaufselemente erforderlich sind, konsolidiert.

  • Verlaufselemente werden einbezogenVerlaufselemente werden in das Ausgabepaket einbezogen. Dies ist die Standardeinstellung.
  • Verlaufselemente werden ausgeschlossenVerlaufselemente werden aus dem Ausgabepaket ausgeschlossen.
  • Nur gültige Verlaufselemente werden einbezogenIn das Ausgabepaket werden nur gültige Verlaufselemente einbezogen. Verlaufselemente sind ungültig, wenn ein ursprünglicher Eingabe-Layer oder ein Werkzeug nicht gefunden werden kann.
String
Paket mit Schreibschutz
(optional)

Gibt an, ob das Projekt schreibgeschützt ist. Schreibgeschützte Projekte können nicht verändert oder gespeichert werden.

  • Aktiviert: Das Projekt ist schreibgeschützt.
  • Deaktiviert: Das Projekt hat keinen Schreibschutz. Dies ist die Standardeinstellung.
Boolean
Nur die Zeilen beibehalten, die sich auf Features in der Ausdehnung beziehen
(optional)

Gibt an, ob die angegebene Ausdehnung auf zugehörige Datenquellen angewendet wird.

  • Deaktiviert: Sämtliche zugehörigen Datenquellen werden konsolidiert. Dies ist die Standardeinstellung.
  • Aktiviert: Nur zugehörige Daten für Datensätze innerhalb der angegebenen Ausdehnung werden konsolidiert.
Boolean

arcpy.management.PackageProject(in_project, output_file, {sharing_internal}, {package_as_template}, {extent}, {apply_extent_to_arcsde}, {additional_files}, {summary}, {tags}, {version}, {include_toolboxes}, {include_history_items}, {read_only}, {select_related_rows})
NameErläuterungDatentyp
in_project

Das Projekt (Datei vom Typ .aprx), das gepackt werden soll.

File
output_file

Das Ausgabe-Projektpaket (Datei vom Typ .ppkx).

File
sharing_internal
(optional)

Legt fest, ob das Projekt für die interne Umgebung konsolidiert oder ob alle Datenelemente übertragen werden sollen, damit es extern freigegeben werden kann.

  • INTERNAL Enterprise-Datenquellen wie Enterprise-Geodatabases und Daten aus einem UNC-Pfad werden nicht in den lokalen Ordner kopiert. Dies ist die Standardeinstellung.
  • EXTERNALDatenformate werden kopiert und bleiben erhalten, wenn möglich.
Boolean
package_as_template
(optional)

Gibt an, ob eine Projektvorlage oder ein Projektpaket erstellt werden soll. Vorlagen können Karten, Layouts, Verbindungen zu Datenbanken und Servern usw. umfassen. Mit einer Projektvorlage können Sie eine Reihe von Karten bequem für verschiedene Projekte standardisieren und sicherstellen, dass die richtigen Layer sofort für jeden Benutzer in deren Karten verfügbar sind.

Weitere Informationen zu Projektvorlagen

  • PROJECT_PACKAGE Es wird ein normales Projekt-Paket erstellt. Dies ist die Standardeinstellung.
  • PROJECT_TEMPLATEEs wird eine Projektvorlage (Datei vom Typ .aptx) erstellt
Boolean
extent
(optional)

Gibt die Ausdehnung an, die zum Auswählen oder Ausschneiden von Features verwendet werden soll.

  • MAXOF: Die maximale Ausdehnung aller Eingaben wird verwendet.
  • MINOF: Die kleinste gemeinsame Fläche aller Eingaben wird verwendet.
  • DISPLAY: Die Ausdehnung entspricht der sichtbaren Anzeige.
  • Layer-Name: Die Ausdehnung des angegebenen Layers wird verwendet.
  • Extent-Objekt: Die Ausdehnung des angegebenen Objekts wird verwendet.
  • Durch Leerzeichen getrennte Koordinatenzeichenfolge: Die Ausdehnung der angegebenen Zeichenfolge wird verwendet. Die Koordinaten werden in der Reihenfolge X-Min, Y-Min, X-Max, Y-Max ausgedrückt.
Extent
apply_extent_to_arcsde
(optional)

Gibt an, ob die angegebene Ausdehnung auf alle Layer oder nur auf Enterprise-Geodatabase-Layer angewendet wird.

  • ALL Die Ausdehnung wird auf alle Layer angewendet. Dies ist die Standardeinstellung.
  • ENTERPRISE_ONLYDie Ausdehnung wird nur auf Enterprise-Geodatabase-Layer angewendet.
Boolean
additional_files
[additional_files,...]
(optional)

Fügt zusätzliche Dateien zu einem Paket hinzu. Zusätzliche Dateien wie .doc, .txt, .pdf usw. werden verwendet, um mehr Informationen zum Inhalt und Zweck des Pakets anzugeben.

File
summary
(optional)

Fügt den Eigenschaften des Pakets Zusammenfassungsinformationen hinzu.

String
tags
(optional)

Fügt den Eigenschaften des Pakets Tag-Informationen hinzu. Mehrere Tags können hinzugefügt oder durch ein Komma oder ein Semikolon getrennt werden.

String
version
[version,...]
(optional)

Gibt die Version der Geodatabases an, die im resultierenden Paket erstellt werden. Durch Angabe einer Version können Pakete in früheren Versionen von ArcGIS freigegeben werden. Zudem wird eine Abwärtskompatibilität unterstützt.

Hinweis:

Ein in einer Vorgängerversion gespeichertes Paket kann Eigenschaften verlieren, die nur in der neueren Version verfügbar sind.

  • ALLDas Paket enthält Geodatabases und Karten, die mit allen Versionen (ArcGIS Pro 2.1 und höher) kompatibel sind.
  • CURRENTDas Paket enthält Geodatabases und Karten, die mit der aktuellen Version kompatibel sind.
  • 2.1Das Paket enthält Geodatabases und Karten, die mit der Version 2.1 kompatibel sind.
  • 2.2Das Paket enthält Geodatabases und Karten, die mit der Version 2.2 kompatibel sind.
  • 2.3Das Paket enthält Geodatabases und Karten, die mit der Version 2.3 kompatibel sind.
  • 2.4Das Paket enthält Geodatabases und Karten, die mit der Version 2.4 kompatibel sind.
  • 2.5Das Paket enthält Geodatabases und Karten, die mit der Version 2.5 kompatibel sind.
  • 2.6Das Paket enthält Geodatabases und Karten, die mit der Version 2.6 kompatibel sind.
  • 2.7Das Paket enthält Geodatabases und Karten, die mit der Version 2.7 kompatibel sind.
String
include_toolboxes
(optional)

Gibt an, ob Projekt-Toolboxes konsolidiert und in das Ausgabepaket einbezogen werden. Alle Projekte erfordern eine Standard-Toolbox, die unabhängig von dieser Einstellung einbezogen wird.

  • TOOLBOXESProjekt-Toolboxes werden in das Ausgabepaket einbezogen. Dies ist die Standardeinstellung.
  • NO_TOOLBOXESProjekt-Toolboxes werden aus dem Ausgabepaket ausgeschlossen.
Boolean
include_history_items
(optional)

Gibt an, ob Geoverarbeitungsverlaufselemente konsolidiert und in das Ausgabepaket einbezogen werden. Für einbezogene Verlaufselemente werden die Daten, die für die erneute Ausführung dieser Verlaufselemente erforderlich sind, konsolidiert.

  • HISTORY_ITEMSVerlaufselemente werden in das Ausgabepaket einbezogen. Dies ist die Standardeinstellung.
  • NO_HISTORY_ITEMSVerlaufselemente werden aus dem Ausgabepaket ausgeschlossen.
  • VALID_HISTORY_ITEMS_ONLYIn das Ausgabepaket werden nur gültige Verlaufselemente einbezogen. Verlaufselemente sind ungültig, wenn ein ursprünglicher Eingabe-Layer oder ein Werkzeug nicht gefunden werden kann.
String
read_only
(optional)

Gibt an, ob das Projekt schreibgeschützt ist. Schreibgeschützte Projekte können nicht verändert oder gespeichert werden.

  • READ_ONLYDas Projekt ist schreibgeschützt.
  • READ_WRITEDas Projekt hat keinen Schreibschutz. Dies ist die Standardeinstellung.
Boolean
select_related_rows
(optional)

Gibt an, ob die angegebene Ausdehnung auf zugehörige Datenquellen angewendet wird.

  • KEEP_ONLY_RELATED_ROWSNur zugehörige Daten für Datensätze innerhalb der angegebenen Ausdehnung werden konsolidiert.
  • KEEP_ALL_RELATED_ROWSSämtliche zugehörigen Datenquellen werden konsolidiert. Dies ist die Standardeinstellung.
Boolean

Codebeispiel

PackageProject – Beispiel 1 (Python-Fenster)

Das folgende Python-Skript veranschaulicht, wie Sie das Werkzeug "PackageProject" im Python-Fenster verwenden.

import arcpy
p = arcpy.mp.ArcGISProject("CURRENT")
arcpy.PackageProject_management(p.filePath, 'E:\\gisShare\\projects\\Pipelines\\SE_Pipeline.ppkx', 'INTERNAL')
PackageProject – Beispiel 2 (eigenständiges Skript)

Das folgende Python-Skript wandelt alle Projekte eines Verzeichnisses mit dem Wort oil im Dateinamen in ein Projektpaket (.ppkx) um.

import os
import arcpy
enterpriseProjectDir = "\\\\centralFileServer\\gisData\\ArcGISProProjects"
sharedProjectDir = "c:\\publicFiles\\sharedProjects"
walk = arcpy.da.Walk(enterpriseProjectDir, datatype="Project")
for dirpath, dirnames, filenames in walk:
    for filename in filenames:
        if "OIL" in filename.upper():
            project = os.path.join(dirpath, filename)
            outputFile = os.path.join(sharedProjectDir, os.path.splitext(os.path.basename(project))[0] + ".ppkx")
            print("Packaging: {0} to {1}".format(project, outputFile))
            arcpy.PackageProject_management(project, outputFile, "EXTERNAL")

Lizenzinformationen

  • Basic: Erfordert J
  • Standard: Erfordert J
  • Advanced: Erfordert J

Verwandte Themen