Skip To Content

Verwalten von Add-Ins

Ein Add-in ist eine Sammlung von ArcGIS Pro-Anpassungen, die in einer einzelnen komprimierten Datei gepackt sind (.esriAddInX). Add-ins werden in ArcGIS Pro mit dem Add-in-Manager konfiguriert und verwaltet.

Add-Ins lassen sich problemlos freigeben, da Sie kein zusätzliches Installationsprogramm erfordern. Sie können Ihrem Gerät Add-ins von einem freigegebenen Netzwerkstandort hinzufügen, indem Sie im Windows Datei-Explorer auf die Datei doppelklicken oder die Datei manuell in einen bekannten Ordner kopieren. Add-ins können auch per E-Mail oder über ein Portal freigegeben werden.

Hinweis:

Add-ins werden mit dem ArcGIS Pro SDK 2.4 for the Microsoft .NET Framework entwickelt. Besuchen Sie die ArcGIS for Developers-Website, um Ihr erstes Add-in zu erstellen

Überprüfen und Kopieren eines Add-ins

Ein Add-in kann erst installiert werden, nachdem es überprüft wurde. Durch die Überprüfung wird sichergestellt, dass die Datei in den entsprechenden Speicherort kopiert wurde und dass keine Namenskonflikte vorliegen. Ferner wird sichergestellt, dass eine vorhandene Version des Add-ins nicht durch eine ältere Version überschrieben wird.

Beginnen Sie die Überprüfung mit der Suche nach dem Add-in. Sie können im Windows Datei-Explorer zum Speicherort des Add-ins navigieren, das Add-in in einer E-Mail-Anlage öffnen oder von einem Portal herunterladen. Wenn Sie auf ein Add-in doppelklicken, wird automatisch das Esri ArcGIS-Add-in-Installationshilfsprogramm geöffnet. Das Hilfsprogramm überprüft das Add-in und kopiert es in den entsprechenden bekannten Ordner. Im Esri ArcGIS-Add-In-Installationshilfsprogramm können Sie vor der Installation den Autor, die Beschreibung, die Version und Informationen zur digitalen Signatur des Add-Ins überprüfen.

Hinweis:

Ein bekannter Ordner ist ein Speicherort, an dem das Esri ArcGIS-Add-in-Installationshilfsprogramm und der Add-in-Manager nach Add-ins suchen. Weitere Informationen sowie Informationen zu Anpassungsoptionen finden Sie weiter unten unter Registerkarte "Optionen" im Add-in-Manager.

Anzeigen von Add-ins

Nachdem ein Add-in überprüft wurde, können Sie es im Add-in-Manager anzeigen und in ArcGIS Pro verwenden. Um die Registerkarte "Optionen" im Add-in-Manager zu öffnen, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Wenn ein Projekt geöffnet ist, klicken Sie auf die Registerkarte Projekt im Menüband. Klicken Sie alternativ links unten auf der ArcGIS Pro-Startseite auf Einstellungen Einstellungen.
  2. Klicken Sie links in der Liste auf Add-in-Manager.

Wenn Sie die Seite Add-in-Manager öffnen, sucht ArcGIS Pro in angegebenen bekannten Ordnern nach Add-in-Dateien. Wurden die Dateien gefunden, werden sie installiert und auf der Registerkarte Add-ins der Seite Add-in-Manager angezeigt. Auf der Registerkarte Add-ins werden Informationen zu verfügbaren Add-ins angezeigt.

Registerkarte "Add-Ins" auf der Seite "Add-In-Manager"

Löschen eines Add-ins

Über die Schaltfläche Dieses Add-in löschen auf der Registerkarte Add-ins können Sie lokale Add-ins löschen. Beim Löschen eines Add-ins wird die Datei aus dem Systemordner in den Papierkorb des Systems verschoben. Freigegebene Add-ins sind unter Freigegebene Add-ins aufgelistet und können nicht über Add-in-Manager gelöscht werden.

Option "Dieses Add-in löschen"

Wenn Sie ein Add-in löschen, wird dieses mit einer Meldung gekennzeichnet, die besagt, dass es gelöscht wurde. Im Add-in-Manager bleibt es sichtbar, und auch in der aktuellen ArcGIS Pro-Sitzung steht es weiterhin zur Verfügung.

Ein kürzlich gelöschtes Add-in

Sie müssen die Anwendung neu starten, um das Add-in vollständig zu löschen. In der nächsten ArcGIS Pro-Sitzung wird es aus der Liste im Add-in-Manager entfernt und ist nicht mehr verfügbar.

Registerkarte "Optionen" im Add-in-Manager

Auf der Registerkarte Optionen des Add-in-Managers können Sie Ihre bekannten Add-in-Ordner anzeigen und zusätzliche bekannte Ordner angeben. ArcGIS Pro sucht bei jedem Start in diesen Ordnern nach Add-ins. Diese Option ist hilfreich, wenn Sie Add-ins über ein Netzwerkverzeichnis in Ihrer Organisation freigeben.

Hinweis:

Es empfiehlt sich, bekannte Ordner auf der niedrigsten (geschachtelten) Ebene anzugeben. Das Angeben von übergeordneten Ordnern auf freigegebenen Netzlaufwerken kann zu Performance-Problemen führen.

Auf der Registerkarte Optionen können Sie auch Sicherheitsoptionen zum Laden von Add-ins festlegen. Diese Einstellungen werden auf alle Ordner angewendet, in denen ArcGIS Pro nach Add-ins sucht. Standardmäßig wird die Einstellung Alle Add-ins ohne Beschränkungen laden (niedrigste Sicherheit) verwendet. Sie können festlegen, dass Add-ins eine digitale Signatur eines vertrauenswürdigen Herausgebers erfordern oder nur von Esri bereitgestellte Add-ins geladen werden (sicherste Option).

Registerkartenoptionen der Seite "Add-In-Manager"

Problembehandlung

Mit Add-ins wird ArcGIS Pro durch benutzerdefinierten Code erweitert. Dadurch entsteht die Gefahr, dass sich die Anwendung nicht erwartungsgemäß verhält oder nicht mehr funktioniert. Zur Problembehandlung können Sie vorübergehend alle Add-ins deaktivieren, indem Sie ArcGIS Pro über die Windows-Eingabeaufforderung mit einem bestimmten Parameter ausführen.

Führen Sie den folgenden Befehl über die Befehlszeile aus, um ArcGIS Pro ohne Add-ins zu starten:

"%ProgramFiles%\ArcGIS\Pro\bin\ArcGISPro.exe" /disableaddins

Wenn ein Problem bei deaktivierten Add-ins nicht mehr auftritt, bedeutet das, dass das Problem von einem Add-in in einem bekannten Ordner auf Ihrem Gerät oder in einem freigegebenen Netzwerk verursacht wird.

Verwandte Themen