Skip To Content

Navigieren in Karten und Szenen

Zusammenfassung des Lernprogramms

Play Video

  • Videolänge: 0:58
  • Dieses Video wurde mit ArcGIS Pro 2.0 erstellt.

Das Werkzeug Erkunden Werkzeug "Erkunden" ist sowohl für Karten als auch für Szenen das Standardwerkzeug zum Navigieren der Maus und zum Identifizieren von Features. Es umfasst die meisten 2D- und 3D-Navigationsfunktionen und lässt sich auch mit Tastaturkürzeln steuern. Ein Bildschirm-Navigator Navigator kann auch zum Schwenken, Zoomen, Drehen und Neigen der Ansicht verwendet werden.

In diesem Lernprogramm navigieren Sie mit dem Werkzeug Erkunden und dem Navigator durch eine Karte und eine Szene. Außerdem lernen Sie, wie Ansichten miteinander verknüpft werden, sodass Sie eine Karte und Szene gemeinsam schwenken, zoomen und drehen können.

  • Geschätzte Zeit: 15 Minuten
  • Softwareanforderungen: ArcGIS Pro
Hinweis:

Die Lernprogrammschritte in der Online-Hilfe spiegeln das Aussehen und die Funktionen der aktuellen Softwareversion wider. Falls Sie über eine frühere Software-Version verfügen, verwenden Sie das Offline-Hilfesystem, um das Lernprogramm zu öffnen. Informationen zum Umschalten zwischen Online- und Offline-Hilfesystem finden Sie unter Festlegen der Hilfequelle im Thema "ArcGIS Pro-Hilfe". Wenn Sie weder über ArcGIS Pro noch über ArcGIS Online verfügen, können Sie sich für eine kostenlose Testversion von ArcGIS registrieren.

Öffnen des Projekts

Sie navigieren in 2D- und 3D-Ansichten von Aoraki/Mount Cook auf der Südinsel Neuseelands. Aoraki/Mount Cook, Neuseelands höchster Berg, ist ca. 3.700 Meter hoch.

Foto von Aoraki/Mount Cook
Aoraki/Mount Cook mit Keas (Bergpapageien) im Vordergrund. Bild: awiemuc. Heruntergeladen von Wikimedia Commons und im Rahmen der Creative Commons 2.0-Lizenz verwendet.

  1. Starten Sie ArcGIS Pro, und melden Sie sich ggf. an.
  2. Klicken Sie auf der Startseite unter Ihren zuletzt verwendeten Projekten auf Anderes Projekt öffnen.
    Hinweis:

    Wenn ein Projekt bereits geöffnet ist, klicken Sie auf dem Menüband auf die Registerkarte Projekt. Klicken Sie links in der Liste der Menüelemente auf Öffnen. Klicken Sie auf der Seite Öffnen auf Portal und dann unten auf der Seite auf Ein anderes Projekt öffnen.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Projekt öffnen unter Portal Portal auf Gesamtes Portal Gesamtes Portal.
  4. Geben Sie oben im Dialogfeld unter Suchen den Text Navigate maps and scenes ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.
  5. Klicken Sie in der Liste der Suchergebnisse auf Navigate maps and scenes, um das Projektpaket auszuwählen.
    Hinweis:

    Wenn mehrere Projektpakete mit diesem Namen vorhanden sind, sehen Sie sich die Spalte Besitzer an. Wählen Sie das Element mit dem Besitzernamen ArcGISProTutorials aus. Wenn Sie keine Suchergebnisse erhalten, lesen Sie die Informationen unter Aufrufen der Schnellstart-Lernprogramme.

  6. Klicken Sie auf OK.

    Das Projekt wird mit einer topografischen Grundkarte geöffnet, die auf dem Aoraki/Mount Cook National Park der Südinsel Neuseelands gezoomt ist. Das Projekt enthält außerdem eine 3D-Szene namens "Mount Cook 3D".

    Karte von Aoraki/Mount Cook National Park

    Das Projekt wird in Ihrem <user documents>\ArcGIS\Packages-Ordner gespeichert.

  7. Aktivieren Sie im Bereich Inhalt den Layer Aoraki/Mount Cook National Park, um die Parkgrenze anzuzeigen.

Navigieren in einer 2D-Karte

Sie navigieren im Nationalpark mit dem Werkzeug Erkunden Werkzeug "Erkunden". Sie suchen außerdem Aoraki/Mount Cook anhand seiner Koordinaten und erstellen ein Lesezeichen.

  1. Zeigen Sie auf dem Menüband auf der Registerkarte Karte in der Gruppe Navigieren mit der Maus auf das Werkzeug Erkunden Werkzeug "Erkunden".
    Pop-up-Hilfe des Werkzeugs "Erkunden"

    Ein Pop-up-Bild zeigt die Navigationsfunktionen der Maustaste und einige gängige Tastenkombinationen.

  2. Zeigen Sie mit der Maus auf die Karte, und bewegen Sie den Mauszeiger.

    Die Koordinaten für die geographische Breite/Länge der Mauszeigerposition werden am unteren Rand der Kartenansicht angezeigt.

  3. Verwenden Sie das Mausrad, um die Ansicht zu vergrößern und zu verkleinern.
  4. Ziehen Sie die Karte, um das Gebiet des Aoraki/Mount Cook National Park zu schwenken.
  5. Klicken Sie im Bereich Inhalt mit der rechten Maustaste auf den Layer "Aoraki/Mount Cook National Park", und klicken Sie auf Auf Layer zoomen Auf Layer zoomen.
  6. Klicken Sie auf dem Menüband auf der Registerkarte Karte in der Gruppe Navigieren auf Zu XY wechseln Zu XY wechseln.

    Auf der Karte wird eine Überlagerung mit Eingabefeldern für den Längengrad und Breitengrad angezeigt. Die Standardmaßeinheit ist DD (Decimal Degrees, Dezimalgrad).

  7. Geben Sie auf der Werkzeugleiste im Feld Längengrad 170,14E ein. Geben Sie im Feld Breitengrad 43,60S ein.

    Kartenüberlagerung "Zu XY wechseln"

  8. Klicken Sie auf der Werkzeugleiste auf die Schaltfläche Aufblinken lassen Aufblinken lassen.

    Auf dem Bildschirm blinkt die Koordinatenposition in der Nähe von Aoraki/Mount Cook. Auf der Grundkarte ist der Gipfel mit der Beschriftung 3724 m markiert.

  9. Klicken Sie auf der Werkzeugleiste auf die Schaltfläche Schwenken auf Schwenken auf.

    Die Koordinatenposition wird auf der Karte zentriert.

    Tipp:

    Sie können auch die STRG-Taste drücken und auf eine Position auf der Karte klicken, um die Position in der Ansicht zu zentrieren.

  10. Klicken Sie in der unteren linken Ecke der Kartenansicht auf das Dropdown-Menü für Maßstäbe und auf 1:100.000.

    Aoraki/Mount Cook

  11. Aktivieren Sie im Bereich Inhalt den Layer Aoraki/Mount Cook.
  12. Klicken Sie auf der Registerkarte Karte in der Gruppe Navigieren auf Zu XY wechseln Zu XY wechseln, um die Auswahl des Werkzeugs aufzuheben und die Überlagerung zu schließen.
    Tipp:

    Sie können zum Suchen von Kartenpositionen auch auf der Registerkarte Karte in der Gruppe Abfrage auf Suchen Suchen klicken und im Bereich Suchen Koordinaten in das Suchfeld eingeben.

  13. Klicken Sie auf dem Menüband auf der Registerkarte Karte in der Gruppe Navigieren auf Lesezeichen Lesezeichen und auf Neues Lesezeichen Neues Lesezeichen.
  14. Geben Sie im Dialogfeld Lesezeichen erstellen im Feld Name Aoraki/Mount Cook ein. Klicken Sie auf OK.

Navigieren in einer 3D-Szene

Nun sehen Sie sich den Berg in einer 3D-Szene an. Sie navigieren mit dem Werkzeug Erkunden und dem Bildschirm-Navigator.

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte der Ansicht Mount Cook 3D, um die Szene zu aktivieren.
    3D-Ansicht des Mount Cook National Park

    Die Ansicht zeigt das Gebiet rund um den Berg in 3D. Ihre aktuelle Höhe über der Bodenoberfläche wird in der linken unteren Ecke der Ansicht an der Stelle angezeigt, an der sich in einer 2D-Karte der Kartenmaßstab befindet.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Karte in der Gruppe Navigieren auf Lesezeichen Lesezeichen. Klicken Sie unter Mount Cook Lesezeichen auf Aoraki/Mount Cook.

    Die Szene wird auf den Berg gezoomt. Die Ansicht weist nach Norden und zeigt eine lotrechte Perspektive (nach unten gerichtet).

  3. Aktivieren Sie im Bereich Inhalt unter 3D-Layer den Layer Aoraki/Mount Cook.

    Die Spitze wird durch ein violettes Dreieck symbolisiert.

  4. Überprüfen Sie auf der Registerkarte Karte, ob das Werkzeug Erkunden Werkzeug "Erkunden" ausgewählt ist.
  5. Ziehen Sie die Maus, um die Szene zu schwenken.
  6. Verwenden Sie das Mausrad, um die Ansicht zu vergrößern und zu verkleinern.
  7. Neigen Sie die Szene, indem Sie auf das Mausrad klicken und dabei die Maus vorwärts und rückwärts bewegen. Drehen Sie das Mausrad nicht, sonst wird die Ansicht gezoomt und nicht gekippt.
    Tipp:

    Um zu einem vertrauten Betrachtungspunkt zurückzukehren, klicken Sie auf ein Lesezeichen oder auf die Schaltfläche Vorherige Ausdehnung Vorherige Ausdehnung.

  8. Drehen Sie die Szene, indem Sie auf das Mausrad klicken, während Sie die Maus seitlich hin und her bewegen.

    Während der Drehung zeigt der Nordindikator des Navigators, in welche Richtung Sie blicken.

  9. Drücken Sie N auf der Tastatur, um die Ansicht so zu drehen, dass Sie nach Norden blicken.
  10. Drücken Sie P auf der Tastatur, um die Ansicht so zu drehen, dass Sie lotrecht darauf blicken.
    Tipp:

    Weitere Tastenkombinationen finden Sie unter Tastenkombinationen für die Navigation.

  11. Wechseln Sie zum Lesezeichen Aoraki/Mount Cook.

    Dieselben Navigationsbewegungen (und weitere), die Sie mit dem Werkzeug Erkunden vornehmen, können auch mit dem Navigator ausgeführt werden.

  12. Klicken Sie im Navigator auf die Schaltfläche Vollständige Steuerung anzeigen.
    Schaltfläche "Vollständige Steuerung anzeigen"

    Der Navigator wird erweitert, um die gesamte Funktionalität anzuzeigen.

    Navigator "Vollständige Steuerung" für 3D-Navigation
  13. Schwenken Sie die Szene, indem Sie auf den äußeren Ring des Navigators klicken und in eine beliebige Richtung ziehen.

    Während des Ziehens gibt ein blasser Pfeil vom Navigator ausgehend die Richtung an.

  14. Kippen Sie die Szene, indem Sie auf den inneren Ring des Navigators klicken und vor und zurück ziehen.
    Tipp:

    Standardmäßig kann die Ansicht nicht bis zur Unterseite der Oberfläche gekippt werden. Informationen zum Aktivieren der Navigation unter der Bodenoberfläche finden Sie unter Navigation in 3D.

  15. Sie können sich von einer festen Position aus umsehen, indem Sie auf den inneren Ring des Navigators klicken und in eine beliebige Richtung ziehen.

    Die Kamera bleibt am gleichen Punkt stehen, als ob Sie von der Spitze eines Berges herunterblicken würden.

  16. Zeigen Sie auf einen der Punkte im äußeren Ring – sie stellen die Himmelsrichtungen dar –, und klicken Sie auf den Pfeil.

    Die Ansicht wird auf die entsprechende Richtung gedreht. Beachten Sie, dass der große Pfeil im äußeren Ring (der Nordpfeil) immer nach Norden weist.

  17. Experimentieren Sie mit den anderen Steuerelementen des Navigators.
    Tipp:

    Der Navigator lässt sich in jeder Szenen- oder Kartenansicht ein- oder ausschalten. Klicken Sie auf die Registerkarte Ansicht, um den Navigator zu aktivieren oder zu deaktivieren. Klicken Sie in der Gruppe Navigation auf Navigator Navigator. Alternativ können Sie mit der rechten Maustaste auf eine Position in der Karte oder Szene klicken und auf Navigator klicken.

    Um die Standardansicht des Navigators zu ändern, klicken Sie auf die Registerkarte Projekt und dann in der linken Liste auf Optionen. Klicken Sie unter Anwendung auf Navigation. Blenden Sie Bildschirm-Navigator ein, und wählen Sie die gewünschten Einstellungen aus.

Verknüpfen von Ansichten

Sie können Ihre Karte und Szene nebeneinander darstellen. Sie können sie auch verknüpfen, um die Navigation zu synchronisieren.

  1. Verschieben Sie die aktive Ansicht Mount Cook 3D per Drag & Drop an das rechte Verankerungsziel, das angezeigt wird.
    Die am Verankerungsziel orientierte Szene "Mount Cook 3D"

    Wenn die Ansicht verankert wurde, werden die Karte und die Szene nebeneinander angezeigt.

    Die Ansichten der Karte und Szene nebeneinander
  2. Klicken Sie auf dem Menüband auf die Registerkarte Ansicht. Klicken Sie in der Gruppe Verknüpfen auf das Dropdown-Menü Ansichten und anschließend auf Mittelpunkt und Maßstab Mittelpunkt und Maßstab verknüpfen.

    Die Karte zoomt auf eine Ausdehnung und einen Maßstab, die mit der aktiven 3D-Szene übereinstimmen. Die Registerkarten der Ansicht für die Karte und die Szene sind durch Symbole gekennzeichnet, um zu zeigen, dass sie verknüpft sind.

  3. Navigieren Sie in der Szene mit dem Werkzeug Erkunden Werkzeug "Erkunden" oder mit dem Bildschirm-Navigator.

    Die Karte und Szene werden gemeinsam geschwenkt, gezoomt und sogar gedreht.

    Tipp:

    Navigieren ist auch in der Kartenansicht möglich. Die gemeinsame Navigation durch die Karte und Szene bleibt bestehen.

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Ansicht in der Gruppe Verknüpfen auf die ausgewählte Schaltfläche Ansichten verknüpfen Mittelpunkt und Maßstab verknüpfen, um die Verknüpfung der Ansichten aufzuheben.
  5. Schwenken oder zoomen Sie in einer Ansicht, um zu überprüfen, ob die Ansichten verknüpft sind.
  6. Klicken Sie auf der Symbolleiste für den Schnellzugriff auf die Schaltfläche Speichern Speichern, um das Projekt zu speichern.

Da Sie nun mit der Navigation in Karten und Szenen vertraut sind, können Sie mit dem Schnellstart-Lernprogramm Hinzufügen von Daten zu einem Projekt fortfahren.

Verwandte Themen