Skip To Content

Erfassen von Softwarefehlern

Wird ArcGIS Pro unerwartet geschlossen, wird ein Dialogfeld angezeigt, über das Sie einen Fehlerbericht an Esri senden können. Es wird empfohlen, ggf. Fehlerberichte zu senden. Fehlerberichte können Informationen zu Problemen wie Beschränkungen der Hardware, zu Speicherverlust oder zu Kompatibilitätsproblemen mit Drittanbietersoftware umfassen, die andernfalls schwer zu diagnostizieren sind. Alle Berichte werden analysiert.

Das Dialogfeld, das angezeigt wird, wenn ArcGIS Pro nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert

Es wird empfohlen, Ihre E-Mail-Adresse in das Feld E-Mail-Adresse einzugeben. In der Regel werden Sie nicht kontaktiert. In einigen Fällen benötigt das Esri Entwicklerteam jedoch möglicherweise weitere Informationen. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zur Kontaktaufnahme bezüglich des Fehlerberichts verwendet.

Außerdem ist es hilfreich, im Feld Error Title and Steps eine schrittweise Beschreibung der Software-Aktionen bereitzustellen, die zu dem Fehler geführt haben. Dadurch können Entwickler das Problem leichter erneut erzeugen und dessen Ursache ermitteln.

Klicken Sie auf den Link unter Fehlerdetails, um ein Beispiel für einen hypothetischen Fehler anzuzeigen. Die Beschreibung beginnt mit einem Titel. Prägnante Schritte, die zu dem Fehler geführt haben, werden in einer nummerierten Liste bereitgestellt. Der Punkt, an dem die Anwendung nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert, wird ermittelt.

Beispiel für den Titel und die Schritte zum Beschreiben eines Anwendungsfehlers

Sie können auch auf einen Link klicken, um eine Vorschau des Inhalts des Fehlerberichts anzuzeigen.

Sofortige Unterstützung bei der Fehlerbehebung oder -umgehung erhalten Sie beim Esri Support oder beim internationalen Distributor.

Einreichen von Fehlerberichten

Fehlerberichte werden standardmäßig über einen Web-Service an Esri gesendet. Sollten Sie bei Auftreten des Fehlers nicht über Internetzugriff verfügen, können Sie den Bericht an eine E-Mail anhängen und später an ArcGISErrorReport@esri.com senden. Fehlerberichtsdateien haben die Erweiterung .dmp und werden im Anwendungsdatenverzeichnis auf dem Computer in der Regel unter folgendem Pfad gespeichert: C:\Users\<User Name>\AppData\Local\ESRI\ErrorReports. Gespeichert werden die zehn neuesten Berichte.

Alle Fehlerberichte werden von Esri vertraulich behandelt. Sie unterliegen der Esri Datenschutzrichtlinie.

Was geschieht, wenn Sie einen Fehlerbericht senden

Fehlerberichte durchlaufen eine anfängliche automatische Prüfung, um sicherzustellen, dass sie genügend hilfreiche Informationen enthalten, und um zu überprüfen, ob das Problem bereits zuvor gemeldet wurde. Wurde das Problem zuvor noch nicht gemeldet, wird im Esri Fehlererfassungssystem ein neuer Datensatz erstellt. Wurde das Problem bereits gemeldet, wird die Anzahl der Berichte inkrementiert.

Esri Entwickler versuchen, alle Fehler zu diagnostizieren und zu beheben. Sobald ein Fehler behoben und getestet wurde, wird die Fehlerbehebung in der nächsten verfügbaren Softwareversion implementiert. Es wird jedoch nicht jeder Fehler erfolgreich diagnostiziert.

Konfigurieren der Fehlerberichterstellung

Wenn Sie über Administratorberechtigungen auf Ihrem Computer verfügen und wissen, wie die Systemregistrierung bearbeitet wird, können Sie die Art und Weise ändern, wie ArcGIS Pro Sie über schwerwiegende Anwendungsfehler informiert. Verwenden Sie die folgende Tabelle, um Registrierungsschlüssel unter HKEY_CURRENT_USER\Software\ESRI\Settings\ErrorReports zu erstellen:

Registrierungseinstellungen für Fehlerberichte

EinstellungTypWert

EnableErrorReport

DWORD

Legen Sie den Wert auf "1" fest, um die Fehlerberichterstattung zu aktivieren.

Legen Sie den Wert auf "0" fest, um die Fehlerberichterstattung zu deaktivieren.

ShowErrorDialog

DWORD

Legen Sie den Wert auf "1" fest, um das Fehlerbericht-Dialogfeld anzuzeigen.

Legen Sie den Wert auf "0" fest, um das Fehlerbericht-Dialogfeld zu unterdrücken.

EnableWebService

DWORD

Legen Sie den Wert auf "1" fest, um das Senden des Fehlerberichts über den Web-Service zu aktivieren.

Legen Sie den Wert auf "0" fest, um das Senden des Fehlerberichts über den Web-Service zu deaktivieren.

EmailAddress

Zeichenfolge

Gibt die E-Mail-Adresse an, an die der Fehlerbericht manuell gesendet werden soll, wenn der Web-Service nicht aktiviert ist. Die Zeichenfolge sollte den Wert ArcGISErrorReport@esri.com haben.

YourEmailAddress

Zeichenfolge

Gibt die E-Mail-Adresse an, die standardmäßig im Fehlerbericht-Dialogfeld angezeigt wird. Die Zeichenfolge sollte als Wert Ihre E-Mail-Adresse haben.

CacheSize

DWORD

Legt die maximale Anzahl der auf dem Computer zu speichernden Fehlerberichte fest.

Namen, Typen und Beschreibungen von Registrierungseinstellungen für Fehlerberichte

Bei einigen Registrierungsschlüsseleinstellungen bestehen Abhängigkeiten von anderen Schlüsseln. In der folgenden Tabelle werden die Auswirkungen verschiedener Kombinationen beschrieben. Unabhängig davon, welche Kombination Sie verwenden, wird eine Kopie des Fehlerberichts auf dem Computer gespeichert.

Auswirkungen der Registrierungseinstellungen für Fehlerberichte

EnableErrorReportShowErrorDialogEnableWebServiceEffekt

1

1

1

Das Standarddialogfeld für Fehlerberichte wird angezeigt. Dieses Verhalten gilt auch für den Fall, dass keine Registrierungsschlüssel erstellt werden.

1

1

0

In einem Dialogfeld (einem anderen als dem Standarddialogfeld für Fehlerberichte) werden Sie aufgefordert, den Fehlerbericht zu speichern und per E-Mail an Esri zu senden.

1

0

0

Die Anwendung wird ohne Meldung geschlossen. Es wird kein Fehlerbericht gesendet.

1

0

1

Die Anwendung wird ohne Meldung geschlossen. Es wird automatisch ein Fehlerbericht gesendet.

0

Beliebig

Beliebig

In einem Meldungsfeld werden Sie informiert, dass ein schwerwiegender Anwendungsfehler aufgetreten ist. Es wird kein Fehlerbericht gesendet.

Kombinationen aus Einstellungen und ihre Auswirkungen

Verwandte Themen