Skip To Content

Visuelle Darstellungsmodi

ArcGIS Pro unterstützt zwei visuelle Darstellungsmodi:

  • Modus "Hoher Kontrast": Hierbei handelt es sich um eine Einstellung des Windows-Betriebssystems.
  • Design "Hell" oder "Dunkel": Dabei handelt es sich um eine Option in der ArcGIS Pro-Anwendung.

Modus "Hoher Kontrast"

Die Lesbarkeit der ArcGIS Pro-Benutzeroberfläche kann durch die Aktivierung des Modus "Hoher Kontrast" verbessert werden. Das Farbschema des Systems erhöht den Farbkontrast von Text, Menüs, Registerkarten und Symbolen, damit sie sich deutlicher abheben und für sehbehinderte oder farbenblinde Benutzer besser zu erkennen sind. Das Aussehen bestimmter Ansichten in ArcGIS Pro, z. B. Karten und Diagramme, wird mit dem Modus "Hoher Kontrast" jedoch nicht geändert.

Um den Modus "Hoher Kontrast" zu aktivieren, drücken Sie Linke ALT-TASTE+linke UMSCHALTTASTE+DRUCK auf Ihrer Tastatur, und klicken Sie in der Eingabeaufforderung Hoher Kontrast auf Ja.

Verwenden Sie zum Deaktivieren des Modus "Hoher Kontrast" dieselbe Tastenkombination: Linke ALT-TASTE+linke UMSCHALTTASTE+DRUCK.

Weitere Möglichkeiten zum Deaktivieren des Modus "Hoher Kontrast" finden Sie unter Verwenden des Modus für hohen Kontrast auf der Microsoft-Support-Website.

Design

Die Einstellungen für helle und dunkle Designs sind Optionen der ArcGIS Pro-Anwendung. Hierbei handelt es sich um ästhetische Optionen für die Benutzeroberfläche, nicht um Eingabehilfeneinstellungen. Sie stellen jedoch möglicherweise fest, dass eines der Designs die Sichtbarkeit verbessert oder die Augenbelastung unter bestimmten Bedingungen reduziert.

Weitere Informationen zum Wechseln zwischen hellen und dunklen Designs finden Sie unter Allgemeine Optionen und im Schnellstart-Programm für ArcGIS Pro unter Einführung in ArcGIS Pro.

Hinweis:

Wenn der Modus "Hoher Kontrast" aktiviert ist, wird automatisch das Design "Hell" festgelegt.

Verwandte Themen