Skip To Content

Interaktive Feature-Eingabe

Beim Festlegen der Eingabe-Feature-Daten eines Geoverarbeitungswerkzeugs haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

  • Auswahl eines Feature-Layers auf der Karte
  • Navigieren Sie zu einer Feature-Class.
  • Erstellen eines neuen Layers und interaktives Hinzufügen von Features zu diesem Layer
Feature-Eingabemodi

Hinweis:

Nicht alle Geoverarbeitungswerkzeuge unterstützen die interaktive Feature-Eingabe.

Je nach Eingabe-Feature-Typen, die von einem Werkzeug unterstützt werden, haben Sie die Möglichkeit, neue Punkte, Linien, Polygone oder Multipatches interaktiv zu erstellen.

Erstellen neuer Features

Wenn Sie einen Feature-Typ aus der Auswahlliste der interaktiven Eingaben auswählen Bearbeitung, werden die folgenden Aktionen durchgeführt:

  • Dem Inhalt Ihrer Karte wird ein neuer Layer hinzugefügt, dessen Name dem Werkzeugnamen, Parameternamen und Feature-Typ entspricht: <Tool> <Parameter> (<Type>). Dieser Layer-Name wird in das Parametertextfeld eingegeben und gibt an, dass das Werkzeug die Features dieses neuen Layers als Eingabe verarbeitet. Dieser Layer stellt eine neue Feature-Class dar, die in Ihrer Projekt-Geodatabase erstellt wird.
    Hinweis:

    Der Name der Feature-Class stimmt möglicherweise nicht mit dem neuen Layer-Namen überein. Verwenden Sie die Layer-Eigenschaft Quelle, um den Namen der Feature-Class zu bestimmen.

  • Unterhalb des Werkzeugparameters werden die Bearbeitungsvorlagen hinzugefügt, die die Symbole für neu dargestellte Features sowie eine Palette der Werkzeuge, die Sie zum Erstellen von Features verwenden können, anzeigen. Ein Standardwerkzeug wird ausgewählt, sodass Sie sofort mit der Erstellung von Features auf der Karte beginnen können. Weitere Informationen zu den Werkzeugen, die zum Erstellen von Punkten, Linien, Polygonen und Multipatches verwendet werden.
Vorlage für interaktive Feature-Eingabe
Erstellen Sie mit dem Punkterstellungswerkzeug neue Eingabe-Features.

Hinweis:

Die interaktive Feature-Eingabe verwendet das Editiersystem zum Erstellen von Daten in einer Feature-Class. Es ist im Wesentlichen dasselbe, wenn Daten mithilfe des Bereichs Features erstellen erstellt werden. Ihre Änderungen werden jedoch automatisch gespeichert, wenn interaktive Feature-Eingabe zur Geoverarbeitung verwendet wird, so lange Sie über keine vorhandene aktive Editiersitzung verfügen. Durch die automatische Speicherung Ihrer Änderungen wird sichergestellt, dass der Workspace keine Sperren enthält und das Werkzeug im dedizierten Geoverarbeitungs-Thread ausgeführt wird, damit Sie während der Ausführung des Werkzeugs andere Tasks durchführen können.

Hinweis:

Das zuletzt erstellte Feature wird immer ausgewählt, und da die meisten Geoverarbeitungswerkzeuge nur Daten in der aktiven Auswahl verarbeiten, können Sie die Auswahl vor der Ausführung des Werkzeugs durch Klicken auf Karte > Auswahl > Löschen löschen.

Eingeben von Attributen für Features

Einige Geoverarbeitungswerkzeuge verwenden Feature-Attribute als Teil der Verarbeitung. Das Werkzeug Puffer verfügt beispielsweise über den Parameter Entfernungsfeld, der Ihnen die Auswahl eines Feldes mit Pufferabständen ermöglicht, sodass sich für jedes Feature in der Eingabe Puffer unterschiedlicher Größe erstellen lassen. Bei Verwendung der interaktiven Feature-Eingabe sind eine Reihe generischer Attributfelder für die Eingabe von Werten für die Features verfügbar, die sie erstellen - darunter Text-, numerische und Datumsfelder.

Es gibt drei Möglichkeiten, Attribute für die neuen Features einzugeben, die Sie erstellen:

  • Klicken Sie auf Karte > Auswahl > Attribute, und geben Sie nach der Erstellung eines Features dessen Attribute im Bereich Attribute ein.
  • Klicken Sie im Bereich Inhalt mit der rechten Maustaste auf den Layer, und wählen Sie Attributtabelle aus. Nachdem Sie ein Feature erstellt haben, geben Sie dessen Attribute in die Attributtabellensicht ein.
  • Öffnen Sie den Bereich Aktive Vorlage, indem Sie auf den Vorwärtspfeil klicken, Vorwärts und geben Sie Attribute für die Features ein, die Sie erstellen möchten. Jedes Feature, das Sie erstellen, verfügt über die Attribute, die aktuell im Bereich Aktive Vorlage festgelegt sind.
    Hinweis:

    Wenn Sie Attribute im Bereich Aktive Vorlage eingeben, müssen Sie zurück zum Bereich Geoverarbeitung wechseln, um mit der Eingabe von Parametern fortzufahren oder das Werkzeug auszuführen.

Konfigurieren der interaktiven Eingabe mit Feature-Sets

Sie können die interaktive Eingabe für Symbolisierung, Attributfelder, Bearbeitungsvorlagen, Punkterstellungswerkzeuge und weitere Eigenschaften mit einer Layer-Datei-Vorlage, die einem Feature-Set-Parameter zugeordnet ist, konfigurieren. Um die interaktive Feature-Eingabe für ein benutzerdefiniertes Skript- oder Modellwerkzeug zu konfigurieren, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Erstellen Sie einen Layer mit Attributen, Symbolisierung und Bearbeitungsvorlagen.
  2. Speichern Sie den Layer als Layer-Datei.
  3. Erstellen Sie ein neues Skript- oder Modellwerkzeug in einer Toolbox.
  4. Legen Sie beim Definieren der Parameter des neuen Werkzeugs den gewünschten Datentyp des Parameters auf Feature-Set fest.
  5. Navigieren Sie zu der Layer-Datei, die Sie in der Standard-Eigenschaftsspalte des Parameters gespeichert haben, und wählen Sie sie aus.
  6. Schließen Sie das Erstellen des Werkzeugs ab.

Wenn Sie dieses Werkzeug öffnen, wird die interaktive Eingabeschaltfläche Bearbeitung neben dem Feature-Set-Parameter angezeigt. Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um einen neuen Layer, der auf Ihrer gespeicherten Layer-Datei basiert, zur aktiven Karte hinzuzufügen. Bearbeitungswerkzeuge, Attribute und Symbolisierung des neuen Layern entsprechen dann Ihrer konfigurierten Layer-Datei.

Interaktive Tabellen

So wie Sie mit der interaktiven Feature-Eingabe einen neuen Feature-Layer hinzufügen und Features zeichnen können, die als Eingabe für ein Geoverarbeitungswerkzeug verwendet werden, werden auch interaktive Tabellen als Eingabe für Geoverarbeitungswerkzeuge unterstützt. Um eine interaktive Tabelle zu nutzen, muss der Parameter des Geoverarbeitungswerkzeugs den Datentyp "Datensatz" aufweisen. Die interaktive Tabelle wird so wie die oben beschriebene interaktive Feature-Eingabe genutzt. Sie verwenden allerdings keine in das Geoverarbeitungswerkzeug eingebetteten Bearbeitungsfunktionen. Stattdessen erfolgen Tabelleneinträge in der Attributtabelle. Datensätze können mit den gleichen Schritten wie für die oben beschriebenen Feature-Sets konfiguriert werden.