Skip To Content

Abfrage-Generator

Abfragen oder WHERE-Klauseln werden in ArcGIS zum Auswählen einer Teilmenge von Datensätzen verwendet. Alle Abfrageausdrücke verwenden Structured Query Language (SQL), um diese Suchspezifikationen zu formulieren. Sie müssen SQL verwenden, wenn Sie für viele Geoverarbeitungswerkzeuge einen Ausdruck erstellen, Beispiele:

Sie können Abfragen im Modus Klausel eingeben, indem Sie die Schaltflächen und Auswahllisten zum Erstellen der Abfrage in einer leicht verständlichen Sprache verwenden. Wenn Sie Erfahrung im Umgang mit SQL haben, können Sie die WHERE-Klausel als Text direkt im SQL-Modus eingeben.

Weitere Informationen zum Erstellen von SQL-Abfragen

Klausel-Modus

Um eine Abfrage im Modus Klausel zu erstellen, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Klicken Sie auf Klausel hinzufügen.
  2. Wählen Sie ein Feld aus der Auswahlliste der in Ihren Daten verfügbaren Felder aus.
  3. Wählen Sie einen Operator aus der Auswahlliste aus, z. B. Ist gleich oder Ist größer als. Gültige Optionen werden abhängig vom ausgewählten Feldtyp angezeigt.
  4. Wählen Sie einen Wert oder ein Feld für die Auswertung aus der Auswahlliste aus, oder geben Sie einen Wert oder ein Feld ein.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen, um die Klausel zu bestätigen.

Sie können mehrere Klauseln hinzufügen und auswählen, ob die Klauseln mit ausschließender (Und) oder ergänzender (Oder) Logik kombiniert werden sollen. Klauseln können gruppiert oder gegliedert werden, um komplexe Ausdrücke zu erstellen.

SQL-Modus

Der SQL-Modus bietet einen leistungsstarken SQL-Code-Editor mit Syntaxhilfe und automatischer Vervollständigung. Wenn Sie mit SQL-Ausdrücken vertraut sind, können Sie schnell eine Abfrage erstellen und beliebige Operatoren oder Logik einfügen, die in SQL unterstützt wird. Verwenden Sie die Schaltfläche Überprüfen, um sicherzustellen, dass der Ausdruck, den Sie erstellt haben, gültig ist.


In diesem Thema
  1. Klausel-Modus
  2. SQL-Modus