Skip To Content

Was ist Geoverarbeitung?

Geoverarbeitung ist ein Framework und ein Satz von Werkzeugen zum Verarbeiten geographischer und zugehöriger Daten. Die umfassende Auswahl an Geoverarbeitungswerkzeugen kann zum automatischen Ausführen räumlicher Analysen bzw. Verwalten von GIS-Daten verwendet werden. Geoverarbeitung ist für jeden Benutzer verfügbar, der ArcGIS Pro verwendet. Gleichgültig, ob Sie ein unerfahrener oder fortgeschrittener Benutzer sind, stellt die Geoverarbeitung wahrscheinlich einen wesentlichen Teil Ihrer täglichen Arbeit dar.

Die Geoverarbeitung wird zur Automatisierung von GIS-Tasks sowie zur Modellierung und Analyse verwendet.
Die Geoverarbeitung wird zur Automatisierung von GIS-Tasks sowie zur Modellierung und Analyse verwendet.

Ein typisches Geoverarbeitungswerkzeug führt eine Operation für ein Dataset (wie eine Feature-Class, ein Raster oder eine Tabelle) aus und erstellt ein resultierendes Ausgabe-Dataset. Das Werkzeug Puffer verwendet beispielsweise Features als Eingabe, erstellt Pufferflächen in einer angegebenen Entfernung um die Features und schreibt diese Pufferflächen in ein neues Ausgabe-Dataset.

Neben der großen Auswahl an Werkzeugen bildet die Geoverarbeitung auch ein leistungsstarkes Framework zur Steuerung der Verarbeitungsumgebung und ermöglicht die Erstellung benutzerdefinierter Werkzeuge zur weiteren Automatisierung Ihrer Arbeit. Sie können die in ArcGIS Pro enthaltenen Geoverarbeitungswerkzeuge als Grundbausteine für die Erstellung einer unendlichen Anzahl benutzerdefinierter Werkzeuge verwenden, mit denen sich wiederkehrende Aufgaben automatisieren oder komplexe Probleme lösen lassen.

In ArcGIS Pro haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

Beginnen Sie mit einem kurzen Überblick über die Geoverarbeitung in ArcGIS Pro oder dem Schnellstart-Tutorial Verwenden von Geoverarbeitungswerkzeugen.