Skip To Content

Netzwerkanalysen mit Daten zu öffentlichem Verkehr

Verbindungen des öffentlichen Verkehrs wie Busse und U-Bahnen stellen ein wichtiges Transportmittel in dicht besiedelten städtischen Gebieten dar. Mit der Erweiterung "ArcGIS Network Analyst" können Sie fahrplanbasierte Verbindungen des öffentlichen Verkehrs über ein besonderes Datenmodell und einen Netzwerkevaluator in einem multimodalen Netzwerk-Dataset modellieren. Wenn in einem Netzwerk-Dataset Daten für öffentlichen Verkehr konfiguriert sind, können Sie Fragen wie die folgenden beantworten:

  • Welche Orte in der Stadt sind innerhalb von 30 Minuten zu Fuß und mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar?
  • Was ist der optimale Standort für ein neues Krankenhaus in Manhattan?
Darüber hinaus können Sie Analysen für den Verkehr und die Städteplanung, das Gesundheitswesen, die wirtschaftliche Entwicklung usw. durchführen.

Der Hauptzweck von Netzwerkanalysen mit Daten für den öffentlichen Verkehr sind Analysen, nicht die Routenplanung. Entsprechend sind einige Funktionen, die für fahrgastseitige Anwendungen hilfreich wären, momentan nicht verfügbar, z. B. spezifische Wegbeschreibungen und Echtzeitdaten für den öffentlichen Verkehr.

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen und Verwenden eines Netzwerk-Datasets mit Daten zu öffentlichem Verkehr.

Evaluator "Öffentlicher Verkehr"

Die Solver der Erweiterung "ArcGIS Network Analyst" führen eine Diagrammsuche durch die Kanten des Netzwerk-Datasets aus. Für jede erkannte Kante führt ein Evaluator eine Berechnung durch, um die Kosten zum Überqueren der Kante (z. B. die Fahrzeit) zu berechnen. Der Evaluator Öffentlicher Verkehr stellt einen besonderen Evaluatortyp dar, mit dem die Fahrzeit entlang einer Verkerhrslinienkante unter Zuhilfenahme der Fahrpläne des öffentlichen Verkehrs berechnet wird. Im Evaluator wird berücksichtigt, zu welcher Uhrzeit an welchem Datum die Kante erreicht wird. Daraufhin werden die in einer Reihe von Tabellen gespeicherten Fahrpläne abgerufen, um die effizienteste Fahrt mit einem öffentlichen Verkehrsmittel zu der in der Analyse angegebenen Uhrzeit an diesem Datum zu ermitteln.

Der Evaluator "Öffentlicher Verkehr" sollte nur verwendet werden, um die Fahrzeit entlang der Linienkanten des öffentlichen Verkehrs zu berechnen. Andere Netzwerkkanten wie Straßen oder Gehwege sollten auf einen anderen Evaluatortyp zurückgreifen, damit die Gehzeit richtig berechnet wird. Wenn das Netzwerk-Dataset ordnungsgemäß konfiguriert wurde, können Sie ein Modell eines Reisenden erstellen, der vom Ursprungsort die Straßen entlanggeht, an einer Haltestelle oder Station in ein öffentliches Verkehrsmittel einsteigt, damit zu einer anderen Haltestelle oder Station fährt und dann über die Straßen von der Haltestelle zum Ziel weitergeht.

Datenmodell des öffentlichen Verkehrs

Damit der Evaluator "Öffentlicher Verkehr" verwendet und fahrplanbasierte Verbindungen des öffentlichen Verkehrs in einem Netzwerk-Dataset modelliert werden können, muss das Netzwerk bestimmte Feature-Classes und Tabellen mit einem bestimmten Schema enthalten, die nicht nur die Haltestellen und Linien des öffentlichen Verkehrs, sondern auch die Datums- und Uhrzeitangaben, zu denen die Verbindungen jeweils bedient werden, definieren. Diese Tabellen und Feature-Classes enthalten das Datenmodell des öffentlichen Verkehrs der Erweiterung "ArcGIS Network Analyst" und werden im Folgenden beschrieben. Der Evaluator "Öffentlicher Verkehr" ist nur für die Feature-Class LineVariantElements des Datenmodells des öffentlichen Verkehrs verfügbar und stellt keine Option für eine andere Kantenquelle dar.

Sie können die Feature-Classes und Tabellen des Datenmodells manuell erstellen und füllen oder sie automatisch aus GTFS-Daten für den öffentlichen Verkehr (General Transit Feed Specification) generieren, indem Sie die Geoverarbeitungswerkzeuge GTFS in Netzwerk-Dataset-Quellen für öffentlichen Verkehr und Netzwerk-Dataset-Quellen für öffentlichen Verkehr mit Straßen verbinden ausführen.

Überlegungen und Beschränkungen

Nicht alle Funktionen in der Erweiterung "ArcGIS Network Analyst" werden aktuell für Netzwerkanalysen mit Daten zum öffentlichen Verkehr unterstützt. Im Folgenden werden einige besondere Überlegungen und Beschränkungen beschrieben.

Wegbeschreibung

Aktuell werden keine detaillierten Wegbeschreibungen für den öffentlichen Verkehr unterstützt. Wenn das Netzwerk-Dataset Daten zum öffentlichen Verkehr enthält, können Sie Wegbeschreibungen für das Netzwerk konfigurieren. Routen, die Linien des öffentlichen Verkehrs durchlaufen, erzeugen jedoch Beschreibungen, die Reisende anweisen, entlang der Verkehrslinie zu gehen oder zu fahren, und nicht, eine bestimmte Buslinie zu nehmen und an einer bestimmten Haltestelle auszusteigen.

Echtzeitdaten zu öffentlichem Verkehr

Momentan werden keine Netzwerkanalysen mit Echtzeitdaten zu öffentlichem Verkehr unterstützt. In einem Netzwerk-Dataset kann nur das geplante öffentliche Verkehrsmittel verwendet werden. Daten zu öffentlichem Verkehr in der Erweiterung "ArcGIS Network Analyst" sind hauptsächlich für die Analyse vorgesehen. Es wird empfohlen, damit keine Routenplanung vorzunehmen oder fahrgastseitige Anwendungen auszustatten.

Vehicle Routing Problem-Analyse und Routenanalyse mit Haltestellen in anderer Reihenfolge

Die Vehicle Routing Problem (VRP)-Analyse und Traveling Salesman Problem-Analyse (mit dem Routen-Solver und der Option zu Neuordnung der Haltestellen) wird für Netzwerkanalysen mit dem Evaluator "Öffentlicher Verkehr" aktuell nicht unterstützt.

Verhalten des Reisenden

Derzeit ist es nicht möglich, die Anzahl der vom Reisenden genutzten Fahrten zu beschränken.

Außerdem ist es nicht möglich, die Gehzeit oder Entfernung des Reisenden separat von der gesamten Reisezeit einzuschränken. Beispielsweise können Sie kein Gebiet mit einer Reisezeit von 30 Minuten erstellen, dabei jedoch die Gehzeit auf 5 Minuten beschränken. Die Ausgabe des Einzugsgebiets zeigt das Gebiet, das innerhalb von 30 Minuten zu Fuß, mit dem öffentlichen Verkehr oder mit einer Kombination aus beidem erreicht werden kann.

Mit den Attributparametern für das Impedanzattribut, das vom Evaluator "Öffentlicher Verkehr" verwendet wird, können Sie Reisende mit Rollstühlen oder Fahrrädern modellieren. Die unterstützten Parameter werden in der Dokumentation zum Evaluator "Öffentlicher Verkehr" aufgeführt.