Skip To Content

Verwalten der Eigenschaften einer Dimension-Feature-Class

Die Eigenschaften von Dimension-Feature-Classes werden über die Ansicht Katalog in ArcGIS Pro verwaltet.

Im Dialogfeld Eigenschaften: Feature-Class werden Alias, räumlicher Index und Attributindex festgelegt, während im Bereich Eigenschaften: Dimension-Feature-Class die Eigenschaften angezeigt und verwaltet werden, die nur in Dimension-Feature-Classes vorkommen – Bezugsmaßstab und Bemaßungs-Styles.

Um die Einstellungen zu öffnen, klicken Sie im Bereich Katalog oder einer Ansicht Katalog mit der rechten Maustaste auf eine Dimension-Feature-Class. Klicken Sie dann entweder auf Eigenschaften, um das Dialogfeld Feature-Class-Eigenschaften zu öffnen, oder auf Eigenschaften: Dimension-Feature-Class, um den Bereich Eigenschaften: Dimension-Feature-Class zu öffnen. Beachten Sie, dass einige Eigenschaften bearbeitet werden können, während andere schreibgeschützt sind.

Verwenden Sie die Ansicht "Felder", um die mit einer Dimension-Feature-Class verknüpften Felder zu verwalten. Sie können die Feldliste, Subtypes und Domänen einer Dimension-Feature-Class aus der Ansicht bearbeiten.

Felder

In der Ansicht "Felder" sind die Felder in der Dimension-Feature-Class aufgelistet. Die folgenden Felder sind erforderlich und können nicht gelöscht werden:

  • OBJECTID: ID des Objekts
  • SHAPE: Polygon, das den Umriss des Bemaßungs-Features darstellt
  • DIMLENGTH: Länge der Bemaßungslinie
  • BEGINX: X-Koordinate des Bemaßungsstartpunkts
  • BEGINY: Y-Koordinate des Bemaßungsstartpunkts
  • ENDX: X-Koordinate des Bemaßungsendpunkts
  • ENDY: Y-Koordinate des Bemaßungsendpunkts
  • DIMX: X-Koordinate der Bemaßungslinienhöhe
  • DIMY: Y-Koordinate der Bemaßungslinienhöhe
  • TEXTX: X-Koordinate des Textpunkts (Null, wenn der Text nicht relativ zum Bemaßungs-Feature verschoben wurde)
  • TEXTY: Y-Koordinate des Textpunkts (Null, wenn der Text nicht relativ zum Bemaßungs-Feature verschoben wurde)
  • DIMTYPE: Der Wert 0 gibt eine ausgerichtete Bemaßung an, welche die Entfernung zwischen den Messpunkten anzeigt; der Wert 1 gibt eine lineare Bemaßung an, welche die Entfernung zwischen den Erweiterungslinien anzeigt.
  • EXTANGLE: Winkel der Erweiterungslinie
  • STYLEID: ID des Bemaßungs-Styles
  • USECUSTOMLENGTH: Der Wert 0 bedeutet, dass die Feature-Länge für den Bemaßungstext verwendet wird. Beim Wert 1 wird dagegen ein benutzerdefinierter Wert verwendet.
  • CUSTOMLENGTH: Verwendeter Wert für den Bemaßungstext, wenn USECUSTOMLENGTH den Wert 1 hat.
  • DIMDISPLAY: Null bedeutet, dass beide Bemaßungslinien angezeigt werden, während beim Wert 1 nur die Startbemaßungslinie, beim Wert 2 nur die Endbemaßungslinie und beim Wert 3 keine der Bemaßungslinien angezeigt wird.
  • EXTDISPLAY: Null bedeutet, dass beide Erweiterungslinien angezeigt werden, während beim Wert 1 nur die Starterweiterungslinie, beim Wert 2 nur die Enderweiterungslinie und beim Wert 3 keine der Erweiterungslinien angezeigt wird.
  • MARKERDISPLAY: Null bedeutet, dass beide End-Pfeil-Marker der Bemaßungslinien angezeigt werden, während beim Wert 1 nur der End-Pfeil-Marker der Startbemaßungslinie, beim Wert 2 nur der End-Pfeil-Marker der Endbemaßungslinie und beim Wert 3 keiner der End-Pfeil-Marker der Bemaßungslinien angezeigt wird.
  • TEXTANGLE: Rotationswinkel des Texts, angegeben im Bogenmaß. Sie können den Text nur dann separat drehen, wenn Sie einen Bemaßungs-Style definiert haben, bei dem der Text nicht parallel zur Bemaßungslinie verlaufen muss.
  • Shape_length: Länge der Polygon-Form
  • Shape_area: Bereich der Polygon-Form

Das Feld STYLEID enthält normalerweise einen Wert größer als oder gleich 0. Dieser Wert entspricht der Nummer des Bemaßungs-Styles in der Style-Sammlung.

Weitere Informationen zu Bemaßungs-Styles

Bezugsmaßstab

Der Bezugsmaßstab im Bereich Eigenschaften: Dimension-Feature-Class ist schreibgeschützt.

Weitere Informationen zu Bezugsmaßstäben

Bemaßungs-Styles

In der Gruppe Bemaßungs-Styles im Bereich Eigenschaften: Dimension-Feature-Class können Sie die Bemaßungs-Styles verwalten. Die Bemaßungs-Style-Sammlung enthält die vordefinierten Bemaßungs-Styles, die Sie Bemaßungs-Features bei der Erstellung oder Bearbeitung in ArcGIS Pro zuweisen können. Jedem Bemaßungs-Style ist ein Bemaßungs-Symbol in der Liste zugeordnet. Wird ein Bemaßungs-Style im Bereich Eigenschaften: Dimension-Feature-Class bearbeitet, wird das ursprüngliche Symbol beibehalten und ein neues Symbol in der Sammlung erstellt. Sie können einen Bemaßungs-Style löschen, aber alle darauf verweisende Features werden bei der Anzeige mit einem roten Rahmen dargestellt. Um die Eigenschaften eines Bemaßungs-Styles anzuzeigen, klicken Sie auf die Schaltfläche Bemaßungs-Style kopieren Diesen Bemaßungs-Style kopieren und bearbeiten, und rufen Sie die jeweiligen Eigenschaften mit den entsprechenden Steuerelementen im Bereich auf. Um einen neuen Style zur Verwendung in der Dimension-Feature-Class zu erstellen, klicken Sie auf die Schaltfläche Bemaßungs-Style hinzufügen.

Aktualisieren von Dimension-Feature-Classes

In ArcGIS Pro 2.3 wurde die Speicherung von Dimension-Feature-Classes dahingehend geändert, dass das gesamte kartografische Modell von ArcGIS Pro unterstützt und die künftige Freigabe an die ArcGIS-Plattform ermöglicht wird. Wenn Sie in ArcMap ArcMap Dimension-Feature-Classes erstellt haben, können Sie diese anzeigen und abfragen. Um sie zu bearbeiten oder ihre Eigenschaften zu ändern, müssen sie jedoch aktualisiert werden. Nach einem Upgrade kann die Dimension-Feature-Class nicht mehr in ArcMap verwendet werden. Im gleichen Feature-Dataset wie die ArcGIS Pro-Annotation enthaltene Dimension-Feature-Classes sind in ArcMap ebenfalls schreibgeschützt.

Weitere Informationen zum Upgrade von Dimension-Feature-Classes

Verwandte Themen