Skip To Content

Einführung in die Suche nach Orten auf einer Karte

Die Suche nach Orten auf einer Karte ist zentraler Teil eines GIS. Geokodierung ist der Transformationsprozess der Beschreibung einer Position – z. B. ein Koordinatenpaar, eine Adresse oder der Name eines Ortes – in eine Position auf der Erdoberfläche. Sie können eine Geokodierung durchführen, indem Sie immer jeweils eine Positionsbeschreibung angeben, um auf eine Position auf der Karte zu zoomen oder eine ganze Tabelle zu konvertieren, die für räumliche Analysen verwendet werden kann.

Suchen nach Orten auf einer Karte (Geosearch)

Weitere Informationen zum Konvertieren einer Tabelle

Unter anderem lassen sich folgende Positionstypen rasch finden und auf einer Karte anzeigen:

  • Städte
  • Landmarks
  • Namen von Unternehmen
  • Geographische Positionen
    • Gebirge
    • Flüsse
  • Adressen
    • Straßenkreuzungen
    • Hausnummern mit Straßennamen
    • Postleitzahlen
  • Koordinaten
    • Längen- und Breitengrad
    • Werte im Koordinatensystem des Kartendokuments
    • Military Grid Reference System (MGRS)
    • USNG-System (United States National Grid)
    • Universal Transverse Mercator-Koordinatenschreibweise(UTM-Koordinatenschreibweise)
Hinweis:

Im Projekt sind keine spezifischen Locators erforderlich, um diese XY-Positionen zu finden. ArcGIS Pro unterstützt die Suche dieser XY-Positionen nur über den Bereich Suchen.

Nachfolgend finden Sie einige hilfreiche Informationen zum Eingeben der XY-Koordinaten für die Suche.

  • Sie können die Koordinaten in der Reihenfolge Längengrad und Breitengrad oder Breitengrad und Längengrad eingeben. Beachten Sie, dass X für den Längengrad (Ost-West) und Y für den Breitengrad (Nord-Süd) steht. Dies ist auch die Reihenfolge, in der die Koordinaten in der Statusleiste angezeigt werden. Sphäroidische Koordinaten werden nicht immer in dieser Reihenfolge angegeben. Wenn auf der Karte beispielsweise 17,1325, –60,666 dargestellt werden soll, erkundigen Sie sich, ob diese Koordinate als Längengrad/Breitengrad oder Breitengrad/Längengrad angegeben ist. An den Koordinaten ist die Reihenfolge erkennbar, wenn sie die Zeichen O, W, N oder S zur Angabe der Halbkugel enthalten. Der gefundene Kandidat gibt an, ob das Ergebnis ein LongLat- oder ein LatLong-Punkt ist.
  • Bei Verwendung von Dezimalgrad (Decimal Degrees, DD), Grad Minuten Sekunden (Degrees Minutes Seconds, DMS) oder Grad Dezimalminuten (Degrees Decimal Minutes, DM) können die Koordinaten unter Verwendung eines Minuszeichens vor dem numerischen Wert eingegeben werden, um den westlichen oder südlichen Quadranten anzugeben, oder es können die Zeichen O, W, N oder S vor bzw. nach dem numerischen Wert verwendet werden.
  • Werte in DMS- und DM-Koordinaten können mit Leerzeichen oder mit den Sonderzeichen °, ' und " (beispielsweise, wenn Sie Koordinaten einfügen, die Sie aus anderen Dialogfeldern oder Anwendungen kopiert haben, in denen diese Zeichen verwendet werden) bzw. beidem getrennt werden.
  • Koordinaten können unabhängig davon, ob Sie DD, DMS oder DM im Dialogfeld verwenden, in einem beliebigen der drei Formate eingegeben werden, und sie werden automatisch in das ausgewählte Format konvertiert.
  • Stellen Sie beim Verwenden von MGRS- oder USNG-Positionen sicher, dass die Koordinatenzeichenfolge keine Leerstellen enthält.

Gültige Eingabewerte für Längen- und Breitengrad

-45

-45

45 W

45 S

45,50W

45,50S

W45

S45

45 30,5W

44 30,5S

45° 30'30"W

45°30'30"N

45 30 30 W

45 30 30 N

-45 30 30

45 30 30

45 30,50W

45 30,50

-45,50833

45,50833

Gültige Eingabewerte für MGRS und USNG

18SUH

100-km-Planquadrat

Koordinate mit 0 Ziffern

18SUH64

10-km-Planquadrat

Koordinate mit 2 Ziffern

18SUH6743

1-km-Planquadrat

Koordinate mit 4 Ziffern

18SUH678432

100-m-Planquadrat

Koordinate mit 6 Ziffern

18SUH67894321

10-m-Planquadrat

Koordinate mit 8 Ziffern

18SUH6789043210

1-m-Planquadrat

Koordinate mit 10 Ziffern

Gültige UTM-Koordinatenschreibweiseneingabe

17R 419230 2714967

1-m-Planquadrat

Koordinate mit 13 Ziffern

Verwandte Themen