Skip To Content

Verwalten von Versionen

Geodatabase-Versionen können Sie über die Ansicht Versionen verwalten. In der Ansicht Versionen werden alle Versionen und deren Eigenschaften in einer Enterprise-Geodatabase oder einem Web-Feature-Layer (Feature-Service) angezeigt. Mithilfe der Elemente des Menübands und des Kontextmenüs können Sie Versionseigenschaften bearbeiten und ändern, Versionen löschen und erstellen oder Änderungen abgleichen und zurückschreiben.

Die nachstehende Abbildung zeigt die Ansicht Versionen und ihr Menüband. Wie Sie sehen, hat ein Benutzer namens "ANN" eine Child-Version aus der Default-Version erstellt, sie mit "Manager" benannt und den Zugriff für die Person auf "Öffentlich" festgelegt:

Ein Benutzer namens "ANN" hat aus der Default-Version eine neue Version namens Manager erstellt.

Versionszugriff

Die Art der verwendeten Versionierung bestimmt, auf welche Datenquelle Sie zum Verwalten von Versionen zugreifen und wer eine Version verwalten kann.

Traditionelle Versionen: Um traditionelle Versionen zu verwalten, greifen Sie auf die Daten direkt über eine Enterprise-Geodatabase mithilfe einer Datenbankverbindung in ArcGIS Pro zu. Versionsbesitz und -zugriff basieren auf dem verbundenen Datenbankbenutzer.

Bei der traditionellen Versionierung wird die Ansicht Versionen basierend auf dem aktuellen Datenbankbenutzer und der für die Versionen konfigurierten Zugriffsebene gefiltert.

  • Der verbundene Datenbankbenutzer kann seine eigenen traditionellen Versionen sowie alle öffentlichen und geschützten Versionen für die Geodatabase anzeigen.
  • Der verbundene Datenbankbenutzer kann seine eigenen traditionellen Versionen verwalten.
  • Der Geodatabase-Administrator kann alle traditionellen Versionen für die Geodatabase anzeigen und verwalten.

Verzweigungsversionen: Greifen Sie zum Verwalten von Verzweigungsversionen über Ihre ArcGIS Enterprise-Portal-Verbindung auf den Web-Feature-Layer zu. Für den zugrunde liegenden Feature-Service des Web-Feature-Layers muss die Funktion Versionsverwaltung aktiviert sein. Versionsbesitz und -zugriff basieren auf dem Portal-Benutzer.

Bei der Verzweigungsversionierung wird die Ansicht Versionen basierend auf den Berechtigungen des aktiven Portal-Benutzers und der für die Versionen konfigurierten Zugriffsebene gefiltert.

  • Der verbundene Portal-Benutzer kann seine eigenen Verzweigungsversionen sowie alle öffentlichen und geschützten Versionen anzeigen.
  • Der verbundene Portal-Benutzer kann seine eigenen Verzweigungsversionen verwalten.
  • Die folgenden Portal-Benutzer können alle Verzweigungsversionen für den Web-Feature-Layer anzeigen und verwalten:
    • Der Besitzer des Feature-Layers
    • Der Portal-Administrator

    Detailinformationen:
    Wenn Sie für den Zugriff auf eine Geodatabase mit Verzweigungsversionen eine Datenbankverbindung verwenden und die Verbindung als Geodatabase-Administrator herstellen, wird die Ansicht Versionen nicht gefiltert und es werden alle Verzweigungsversionen angezeigt.

Öffnen der Ansicht "Versionen"

Die Ansicht Versionen kann über die Registerkarte Datenquelle geöffnet werden, die bei Auswahl einer Enterprise-Geodatabase oder Portal-Verbindung in der Ansicht Nach Datenquelle auflisten des Bereichs Inhalt verfügbar ist.

  1. Klicken Sie im Bereich Inhalt auf die Schaltfläche Nach Datenquelle auflisten.
    Die Ansicht "Nach Datenquelle auflisten" im Bereich "Inhalt"
  2. Wählen Sie die Datenquelle der Enterprise-Geodatabase oder Portal-Verbindung aus, für die Sie Versionen verwalten möchten.

    Die Registerkarte Datenquelle wird angezeigt.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Versionierung und in der Gruppe Versionierung auf die Schaltfläche Versionen verwalten Versions-Manager. Die Ansicht Versionen wird geöffnet.

Erstellen einer Version

In der Ansicht Versionen oder auf der Registerkarte Versionierung können Sie eine Verzweigungs- oder traditionelle Version erstellen. Wenn Sie eine Version erstellen, geben Sie deren Namen, eine optionale Beschreibung sowie die Zugriffsberechtigung für die Version an. Als Besitzer der Version oder als Geodatabase-Administrator können Sie diese Eigenschaften jederzeit ändern oder die Version löschen.

Zugriffsberechtigung: Die Zugriffsebene für eine Version wird festgelegt, um diese vor Änderungen oder der Anzeige durch andere Benutzer als den Besitzer der Version zu schützen. Für Versionen können Sie eine der drei folgenden Berechtigungen festlegen:

  • Privat: Nur der Besitzer oder der Geodatabase-Administrator kann die Version anzeigen und versionierte Daten bzw. die eigentliche Version ändern.
  • Geschützt: Jeder Benutzer kann die Version anzeigen, aber nur der Besitzer bzw. Geodatabase-Administrator kann die Datasets der Version bzw. die eigentliche Version ändern.
  • Öffentlich: Jeder Benutzer kann die Version anzeigen. Alle Benutzer, denen die Lese-/Schreibberechtigung für Datasets zugewiesen wurde (UPDATE, INSERT und DELETE), können die Datasets in der Version ändern.

Wenn Sie Zugriffsberechtigungen für Versionen festlegen, müssen Sie Ihre Workflows in Bezug auf die Versionen sowie die Anforderungen der verschiedenen Benutzer berücksichtigen, die in dieser Umgebung arbeiten. Verwenden Sie den Versionszugriff und Dataset-Berechtigungen, um den Zugriff auf die Daten zu steuern.

Erstellen einer Version in der Ansicht "Versionen"

In der Ansicht Versionen kann eine traditionelle oder Verzweigungsversion erstellt werden, die der verbundene Benutzer besitzt.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Versionen in der Gruppe Versionen verwalten auf die Schaltfläche Neue Version Neue Version.

    Dadurch wird eine neue Zeile zu der Tabelle hinzugefügt und ein Cursor erscheint in der Spalte Name.

  2. Geben Sie in der Spalte Name einen Versionsnamen ein.
  3. Doppelklicken Sie auf die Spalte Parent, und wählen Sie eine Parent-Version für die neue Version aus.
    Hinweis:

    Bei Verzweigungsversionierung ist immer die DEFAULT-Version die Parent-Version.

  4. Doppelklicken Sie auf die Spalte Beschreibung, und geben Sie eine Beschreibung für die neue Version ein.
  5. Wählen Sie in der Spalte Zugriff eine Zugriffsebene aus. Die Standardeinstellung für neue Versionen ist Privat.
  6. Klicken Sie auf der Registerkarte Versionen auf Speichern Änderungen speichern, um die Änderungen zu übernehmen.

Erstellen einer Version über die Registerkarte "Versionierung"

Sie können eine Verzweigungs- oder traditionelle Version auch direkt über die Registerkarte Versionierung erstellen.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Versionierung auf die Schaltfläche Neue Version Neue Version, um das Dialogfeld zum Erstellen einer Neuen Version zu öffnen.

    Die Parent-Version für die neue Version wird oben aufgeführt und ist die Version, mit der Sie momentan verbunden sind.

    Hinweis:
    Bei Verzweigungsversionierung ist die Parent-Version immer die DEFAULT-Version.
  2. Wählen Sie das Textfeld Name aus und geben Sie einen Namen für die neue Version ein.
  3. Wählen Sie das Textfeld Beschreibung aus und geben Sie eine Beschreibung für die neue Version ein.
  4. Wählen Sie eine der Zugriffsberechtigungsebenen über die Optionen im Bereich Zugriffsberechtigung aus.
    • Privat
    • Geschützt
    • Öffentlich
  5. Sie können optional das Kontrollkästchen In diese neue Version ändern aktivieren. Wenn Sie diese Option aktivieren, schaltet die Karte beim Klicken auf OK die Geodatabase-Verbindung sofort so um, dass sie auf die neue Version referenziert, die Sie gerade erstellt haben.
  6. Klicken Sie auf OK, um die neue Version zu erstellen.

Ändern von Versionseigenschaften

Eigenschaften für vorhandene Versionen können vom Versionsbesitzer oder dem Geodatabase-Administrator in der Ansicht Versionen geändert werden.

Folgende Versionseigenschaften können geändert werden:

  • Name
  • Besitzer (nur Verzweigungsversionen)
  • Beschreibung
  • Zugriff

Gehen Sie wie folgt vor, um die Eigenschaften einer vorhandenen Version zu ändern:

  1. Öffnen Sie die Ansicht Versionen.
    1. Klicken Sie im Bereich Inhalt auf die Schaltfläche Nach Datenquelle auflisten.
    2. Wählen Sie die Datenquelle der Enterprise-Geodatabase oder Portal-Verbindung aus, für die Sie Versionen verwalten möchten.

      Die Registerkarte Datenquelle wird angezeigt.

    3. Klicken Sie auf die Registerkarte Versionierung und in der Gruppe Versionierung auf die Schaltfläche Versionen verwalten Versions-Manager. Die Ansicht Versionen wird geöffnet.
  2. Doppelklicken Sie auf die Spalte der Eigenschaft, die Sie ändern möchten, und nehmen Sie Änderungen vor.
    Hinweis:

    Wenn Sie die Eigenschaften Name und Besitzer ändern, dürfen keine aktiven Verbindungen mit der Version bestehen.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Versionen auf Speichern Änderungen speichern.

Schützen der Default-Version

Beim Festlegen der Zugriffsberechtigungen für Benutzerversionen müssen Sie dem Schutz der Default-Version einen besonderen Stellenwert einräumen. Die Default-Version ist die Vorgängerversion jeder anderen Version in einer Geodatabase und stellt meist die veröffentlichte Version einer Geodatabase dar. Es ist unerlässlich, die Default-Version zu schützen, um versehentliche Änderungen oder Beschädigungen zu verhindern.

Wenn Sie eine Strategie gewählt haben, bei der Default-Versionen nicht direkt bearbeitet werden, sollte der Geodatabase-Administrator die Zugriffsebene der Default-Version auf "Geschützt" festlegen. Wenn die Berechtigungen auf "Geschützt" festgelegt sind, kann die Default-Version von allen Benutzern angezeigt werden. Lediglich der Geodatabase-Administrator darf die Version direkt bearbeiten und Änderungen aus anderen Versionen zurückschreiben.

Um die Default-Version als "Geschützt" festzulegen, muss eine Datenbankverbindung verwendet werden, die als Geodatabase-Administrator hergestellt wird. Verwenden Sie die gleichen Schritte wie oben über die Ansicht Versionen, um die Eigenschaften der Default-Version zu ändern. Sie können auch das Geoverarbeitungswerkzeug Versionseigenschaften ändern verwenden.

Löschen einer Version

Versionen können gelöscht werden, wenn sie nicht mehr benötigt werden. Wenn eine Version z. B. für Änderungen bei einem bestimmten Projekt erstellt wurde, alle Änderungen in dieser Version abgeglichen sowie in eine Zielversion zurückgeschrieben wurden und das Projekt beendet ist, können Sie die Version des Projekts löschen.

Bei traditioneller Versionierung vereinfacht das Löschen unbenötigter Versionen die Versionsverwaltung und verhindert darüber hinaus, dass durch die Version unter Umständen das Komprimieren der Default-Version auf State 0 blockiert wird.

Nur der Besitzer oder Geodatabase-Administrator kann Versionen löschen.

Wenn Sie als Geodatabase-Administrator über eine Datenbankverbindung (kein Portal) verbunden sind, können Sie trotzdem Verzweigungsversionen in der Ansicht Versionen löschen.

Beachten Sie die folgenden wichtigen Informationen, bevor Sie eine Version löschen:

  • Beim Löschen von traditionellen Versionen mit Child-Versionen, deren Besitzer Sie sind (bzw. wenn Sie in diesem Fall mit der Geodatabase als Geodatabase-Administrator verbunden sind), werden die Versionen und alle ihre Nachfolgerversionen gelöscht.
  • Wenn Sie nicht als Geodatabase-Administrator verbunden sind und die zu löschende traditionelle Version Nachfolgerversionen aufweist, deren Besitzer nicht Sie sind, können Sie die Version nicht löschen.
  • Wenn Sie eine Version mit Änderungen löschen, die noch nicht abgeglichen und in eine Zielversion zurückgeschrieben wurden, gehen alle Änderungen verloren.
  • Wenn Sie einen historischen Marker löschen, der derzeit in einer anderen Karte oder einem anderen Projekt verwendet wird, gehen die Datenquellen dieser Karte verloren, die auf diesen historischen Marker verwiesen.
  • Die Default-Version kann nicht gelöscht werden. Diese ist erforderlich, damit die Geodatabase funktioniert.

Gehen Sie wie folgt vor, um eine Version zu löschen, bei der Sie sicher sind, dass sie nicht mehr benötigt wird:

  1. Öffnen Sie die Ansicht Versionen.
    1. Klicken Sie im Bereich Inhalt auf die Schaltfläche Nach Datenquelle auflisten.
    2. Wählen Sie die Datenquelle der Enterprise-Geodatabase oder Portal-Verbindung aus, für die Sie Versionen verwalten möchten.

      Die Registerkarte Datenquelle wird angezeigt.

    3. Klicken Sie auf die Registerkarte Versionierung und in der Gruppe Versionierung auf die Schaltfläche Versionen verwalten Versions-Manager. Die Ansicht Versionen wird geöffnet.
  2. Um eine Version, die Sie besitzen, zu löschen, wählen Sie die Zeile aus, indem Sie auf die Spalte ganz links neben dem Namen der Version klicken, die Sie löschen möchten. Wenn die gesamte Zeile hervorgehoben ist, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Zeile, und wählen Sie im Kontextmenü Löschen aus. Sie können auch die Taste ENTF auf der Tastatur drücken oder auf die Schaltfläche Löschen Löschen auf der Registerkarte Versionen klicken.
  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Versionen in der Gruppe Versionen verwalten auf die Schaltfläche Speichern, um Ihre Änderungen zu übernehmen.

    Wenn Sie die Änderungen verwerfen möchten, ohne sie an die Geodatabase zu übergeben, schließen Sie die Ansicht Versionen.

    Wenn Sie Ihre Bearbeitung nicht gespeichert haben und die gelöschte Version wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzen möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Zeile und klicken Sie auf Version wiederherstellen. Die Durchstreichung wird entfernt und diese Version wird beim Speichern Ihrer Bearbeitung nicht gelöscht.

    Wenn Sie eine traditionelle Version löschen, die Child-Versionen aufweist, werden Sie aufgefordert zu bestätigen, dass Sie die Version und alle Child-Versionen löschen möchten. Wählen Sie Child-Versionen löschen aus, und klicken Sie auf OK, wenn Sie die traditionelle Version und alle Child-Versionen löschen möchten.

Suchen, Filtern oder Aktualisieren der Versionen in der Ansicht "Versionen"

Um eine bestimmte Version in der Enterprise-Geodatabase oder der Portal-Verbindung zu suchen und zu ändern, können Sie die Versionen nach Besitzer filtern, nach einem bestimmten Versionsnamen suchen oder die Ansicht aktualisieren.

Um die in der Ansicht Versionen nach Besitzer aufgeführten Versionen zu filtern, klicken Sie auf dem Menüband Versionen in der Gruppe Versionen filtern auf den Dropdown-Pfeil Besitzer. Die Dropdown-Liste umfasst Geodatabase-Benutzer, die eine Version besitzen. Wählen Sie den Namen des gewünschten Besitzers aus der Dropdown-Liste aus. In der Ansicht Versionen werden dann nur die Versionen angezeigt, die dieser Benutzer besitzt. Um den Filter zu löschen und alle Versionen anzuzeigen, die dieser Benutzer besitzt, wählen Sie den leeren Wert oben in der Dropdown-Liste aus.

Um eine Version nach dem Versionsnamen zu suchen, können Sie auf der Registerkarte Versionen in der Gruppe Versionen filtern das Textfeld Name verwenden. Bei der Texteingabe werden nur die Versionen mit dem übereinstimmenden Text in der Ansicht Versionen angezeigt.

Klicken Sie auf der Registerkarte Versionen in der Gruppe Versionen filtern auf Versionen aktualisieren, um die Ansicht für die Anzeige aller aktuellen Informationen für alle Versionen in der Enterprise-Geodatabase zu aktualisieren.

Abgleichen und Zurückschreiben von Änderungen in der Ansicht "Versionen"

Um Änderungen in der Ansicht Versionen abzugleichen und zurückzuschreiben, klicken Sie auf der Registerkarte Versionen auf Abgleichen/Zurückschreiben Abgleichen und Zurückschreiben. Durch Klicken auf diese Schaltfläche wird das Werkzeug Abgleichen/Zurückschreiben geöffnet. Es ähnelt dem Geoverarbeitungswerkzeug Versionen abgleichen, mit dem Sie Versionen abgleichen und optional zurückschreiben/löschen können. Alternativ können Sie die Befehle Abgleichen Abgleichen und Zurückschreiben Zurückschreiben auf der Registerkarte Versionierung verwenden, um den Vorgang abzuschließen. Dadurch können Sie vor dem Zurückschreiben Konflikte im Konflikt-Manager interaktiv lösen.

Weitere Informationen finden Sie unter Abgleichen und Zurückschreiben von Änderungen an einer Version.