Skip To Content

Funktion "Ausrichtung-Neigung"

Übersicht

Erstellt einen Raster-Layer, der gleichzeitig die Ausrichtung und die Neigung einer Oberfläche anzeigt.

Die Funktion "Ausrichtung" bestimmt die Neigungsrichtung der maximalen Änderungsrate des Werts von einem Pixel zum jeweiligen benachbarten Pixel. Sie können sich die Ausrichtung also als Neigungsrichtung vorstellen. Die Werte des Ausgabe-Rasters entsprechen der Kompassrichtung der Ausrichtung, die durch einen Farbton dargestellt wird.

Die Neigung stellt die Änderungsrate der Höhe für jedes Pixel des digitalen Höhenmodells (DEM) dar. Die Neigung stellt die Steilheit einer Oberfläche dar und wird in Form von drei Klassen symbolisiert, die durch Farbsättigung (Helligkeit) gekennzeichnet werden.

Darstellung der Ausrichtungsrichtungen

Hinweise

Die Pixelwerte im Ausrichtungs-Neigungs-Ausgabe-Raster bezeichnen eine bestimmte Kombination aus Ausrichtung und Neigung. Dabei stehen Pixelwerte unter 20 (grau dargestellt) für eine ebene Fläche. Ausrichtungs-Neigungs-Werte ab 21 werden in unterschiedlichen Farbsättigungen dargestellt:

  • 21 bis 30: Farbsättigung zur Darstellung einer geringen Neigung
  • 31 bis 40: Farbsättigung zur Darstellung einer mittleren Neigung
  • Ab 41: Farbsättigung zur Darstellung einer großen Neigung

Farbkreis für Ausrichtung und Neigung

Parameter

ParameterBeschreibung
Raster

Das Eingabe-DEM.

Z-Faktor

Skalierungsfaktor, der zum Konvertieren der Höhenwerte für die folgenden beiden Zwecke verwendet wird:

  • Konvertiert die Höhenwerte (z. B. Meter oder Fuß) in die horizontalen Koordinateneinheiten des Datasets, die in Fuß, Metern oder Grad vorliegen können.
  • Fügt vertikale Überhöhung als visuellen Effekt hinzu.

Verwandte Themen