Skip To Content

Mod

Mit der Image Analyst-Lizenz verfügbar.

Mit der Spatial Analyst-Lizenz verfügbar.

Übersicht

Ermittelt den Rest (Modulo) der Teilung des ersten Rasters durch das zweite Raster auf Pixelbasis.

Abbildung "Mod"

Hinweise

Die Reihenfolge der Eingaben ist wichtig und wirkt sich auf das Ausgabeergebnis aus.

Bei "Mod" wird davon ausgegangen, dass beide Eingaben ganze Zahlen sind. Wenn irgendwelche Eingaben nicht ganzzahlig sind, werden diese Eingaben durch Abschneiden in ganzzahlige Werte umgewandelt. Ausgabewerte sind immer ganzzahlig.

Etwaigen durch 0 modulierten (dividierten) Werten wird in der Ausgabe der Wert "NoData" zugewiesen. Daher wird für jede Position in der zweiten Eingabe, die den Wert 0 oder "NoData" aufweist in der Ausgabe der Wert "NoData" zurückgegeben.

Wenn der zweite Eingabewert (der Divisor) größer ist als der erste Eingabewert (der Dividend), ist der Wert der Ausgabe mit dem der ersten Eingabe identisch. Wenn Sie z. B. versuchen, den Wert 8 durch den Wert 10 zu teilen, gibt die ganzzahlige Divisionsberechnung den Eingabewert 8 als Rest zurück.

Parameter

ParameternameBeschreibung

Raster

Die Zählereingabe.

Für diesen Parameter kann ein konstanter Wert als Eingabe verwendet werden, vorausgesetzt für den anderen Parameter wird ein Raster angegeben.

Raster2

Die Nennereingabe.

Für diesen Parameter kann ein konstanter Wert als Eingabe verwendet werden, vorausgesetzt für den anderen Parameter wird ein Raster angegeben.

Ausdehnungstyp

Wählen Sie die Ausdehnung für das Ausgabe-Raster aus:

  • Erste(r) von: Legen Sie die Verarbeitungsausdehnung anhand der Ausdehnung des ersten Eingabe-Rasters fest.

  • Schnittpunkt von: Legen Sie die Verarbeitungsausdehnung anhand der Ausdehnung der überlappenden Pixel fest. Dies ist die Standardeinstellung.
  • Vereinigung von: Legen Sie die Verarbeitungsausdehnung anhand der Ausdehnung aller Raster fest.
  • Letzte(r) von: Legen Sie die Verarbeitungsausdehnung anhand der Ausdehnung des letzten Eingabe-Rasters fest.

Zellengrößentyp

Wählen Sie die Zellengröße für das Ausgabe-Raster aus. Wenn alle Eingabe-Zellengrößen identisch sind, führen alle Optionen zum selben Ergebnis.

  • Erste(r) von: Verwenden Sie die erste Zellengröße der Eingabe-Raster.
  • Min. von: Verwenden Sie die kleinste Zellengröße aller Eingabe-Raster.
  • Max. von: Verwenden Sie die größte Zellengröße aller Eingabe-Raster. Dies ist die Standardeinstellung.
  • Mittelwert von: Verwenden Sie die mittlere Zellengröße aller Eingabe-Raster.
  • Letzte(r) von: Verwenden Sie die letzte Zellengröße der Eingabe-Raster.

Verwandte Themen