Skip To Content

Raster-Funktionsverlauf

Lokal und in einem Portal ausgeführte Raster-Funktionen werden im Projektverlauf gespeichert. Im Bereich Verlauf für Raster-Funktionen können Sie alle im Projekt ausgeführten Raster-Funktionen filtern, sortieren und durchsuchen. Sie können detaillierte Informationen zu jeder ausgeführten Funktion anzeigen und sie mit den zuvor verwendeten Einstellungen erneut öffnen. Ferner können Sie ausgeführte Raster-Funktionen bzw. -Funktionsketten speichern, indem Sie die Funktionseigenschaften anzeigen und auf Speichern unter klicken.

Zugreifen auf den Verlauf für Raster-Funktionen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, auf den Verlauf für Raster-Funktionen zuzugreifen.

  • Klicken Sie im Hauptmenüband auf der Registerkarte Analyse auf die Schaltfläche Verlauf Geoverarbeitungsverlauf, um den Bereich Verlauf zu öffnen.
  • Klicken Sie auf der Registerkarte Bilddaten unter dem Dropdown-Pfeil für Raster-Funktionen Raster-Funktionen auf die Menüoption Verlauf.
  • Über das Menü Optionen Menü für den Bereich Raster-Funktionen.
  • Im Bereich Benachrichtigungen, auf den Sie durch Klicken auf die Schaltfläche Benachrichtigungen Benachrichtigungen (oben rechts in der Anwendung) zugreifen können, befindet sich die Option Raster-Funktionen zum Anzeigen des Verlaufs für jede Raster-Funktion.
  • Wird eine Raster-Funktion im Portal ausgeführt, klicken Sie auf die Pop-up-Benachrichtigung, die angezeigt wird, wenn ein Auftrag für eine Raster-Analyse begonnen oder abgeschlossen wird.

Verwenden des Verlaufs für Raster-Funktionen

Der vollständige Funktionsverlauf wird im Projekt gespeichert. Wird ein neues Projekt geöffnet, ist der Verlauf aus vorherigen Projekten nicht enthalten. Standardmäßig werden die Verlaufselemente im Bereich Verlauf für Raster-Funktionen basierend auf der Startzeit in absteigend chronologischer Reihenfolge angezeigt.

Die Standardsortierreihenfolge der ausgeführten Funktionen kann mit der Schaltfläche Sortieren Sortieren geändert werden. Mit dem Dropdown-Pfeil Sortieren können Verlaufselemente in ab- oder aufsteigender Reihenfolge nach Status, Name oder Startzeit sortiert werden.

Verlaufselemente können mit dem Dropdown-Pfeil FilternFilter gefiltert werden. Verlaufselemente können nach Typ(Lokal oder Portal) und Status (Wird ausgeführt, Abgeschlossen, Fehlgeschlagen, Abgebrochen und Zeitlimit überschritten) gefiltert werden. Wird ein Filter angewendet, wird die Schaltfläche Filtern hellblau hervorgehoben.

Nach Verlaufselementen können Sie nur nach Name suchen. Neben jedem Verlaufselement wird zur Statusangabe ein Symbol angezeigt. In der unten stehenden Tabelle wird eine Liste der Statussymbole angezeigt.

StatusBeschreibung
Auftrag senden

Eine Raster-Funktion oder ein Portal-Auftrag wurde übergeben, aber die Verarbeitung wurde nicht begonnen.

Abgeschlossen

Abgeschlossene lokale Raster-Funktion.

Fehlerhafte Funktion "Lokal"

Fehlgeschlagene lokale Raster-Funktion.

Portal-Auftrag wird ausgeführt

Portal-Auftrag wird ausgeführt.

Abgeschlossene Portal-Funktion

Abgeschlossener Portal-Auftrag.

Mit Warnung abgeschlossen

Portal-Auftrag mit Warnung abgeschlossen.

Fehlerhafte Portal-Funktion

Fehlgeschlagener Portal-Auftrag.

Die im Kontextmenü verfügbaren Optionen eines Verlaufselements unterscheiden sich je nach Elementstatus. Sie können die Funktion mit allen angegebenen Parametern erneut öffnen und deren Ausgabe einer Karte hinzufügen, wenn die Funktion erfolgreich ausgeführt wurde. Sie können während der laufenden Ausführung die Details anzeigen und den Vorgang abbrechen.

Details für einzelne Elemente können angezeigt werden, indem Sie mit der Maus auf das Element zeigen. Wenn die Details auch noch angezeigt werden sollen, nachdem Sie den Mauszeiger von einem Element entfernt haben, können Sie die Schaltfläche Pop-out Pop-out verwenden. Die Details eines Auftrags für eine Raster-Analyse unterscheiden sich je nach den Berichtseinstellungen auf dem Server.

Sie können Verlaufselemente mit der Schaltfläche Entfernen Verlauf entfernen entfernen. Mehrere Aufträge können auf folgende Arten gleichzeitig entfernt werden:

  • Wählen Sie bei gedrückter Umschalttaste mehrere Elemente aus, und klicken Sie auf die Schaltfläche Entfernen.
  • Wenden Sie einen Filter an, und klicken Sie auf die Schaltfläche Entfernen. Bei dieser Option müssen Sie nicht einzelne Elemente auswählen. Alle angezeigten Elemente werden nach Anwenden des Filters automatisch entfernt.

Verwandte Themen