Skip To Content

Raster-Funktionen

Im Gegensatz zu Geoverarbeitungswerkzeugen, die ein neues Raster auf die Festplatte schreiben, handelt es sich bei Raster-Funktionen um Operationen, die die Verarbeitung direkt auf die Pixel der Bilddaten und Raster-Datasets anwenden. Berechnungen werden beim Anzeigen des Rasters auf die Pixel der ursprünglichen Daten angewendet, sodass nur die Pixel verarbeitet werden, die auf dem Bildschirm sichtbar sind. Wenn Sie die Ansicht vergrößern und schwenken, werden die Berechnungen on-the-fly durchgeführt. Da keine Zwischen-Datasets erstellt werden, können Prozesse schnell angewendet werden; im Gegensatz zu der Zeit, die die Erstellung einer verarbeiteten Datei auf der Festplatte in Anspruch nimmt.

Es gibt viele sofort einsatzfähige Funktionen, die in der Software bereitgestellt und für radiometrische Korrekturen, geometrische Korrekturen, Visualisierung und Analysen verwendet werden. Der Bereich Raster-Funktionen kann über die Registerkarte Bilddaten bzw. Analyse aufgerufen werden. Funktionen lassen sich einzeln oder kombiniert anwenden, um Funktionsketten zu erstellen. Je nach Struktur des Datasets gibt es mehrere Möglichkeiten, Funktionen anzuwenden.

Die folgenden drei Funktionstypen sind in ArcGIS Pro verfügbar:

  • Lokale Funktionen: Eine Sammlung von sofort einsatzfähigen Raster-Analyse- und Management-Werkzeugen, die im Bereich "Raster-Funktionen" verfügbar sind.
  • Globale Funktionen: Globale Funktionen ermöglichen Ihnen die Verarbeitung mit einer bestimmten Auflösung und Ausdehnung. Im Gegensatz zu normalen Funktionen, die auf Pixel angewendet werden, die auf dem Bildschirm sichtbar sind, verarbeiten globale Funktionen standardmäßig Raster mit der Quellauflösung und der vollen Ausdehnung.
  • Benutzerdefinierte Funktionen: Benutzerdefinierte Funktionen können in Python geschrieben und auf die gleiche Weise angewendet werden wie sofort einsetzbare Funktionen.

Funktionen lassen sich auf die folgenden Datentypen anwenden:

  • Raster-Layer: Funktionen können im Bereich Raster-Funktionen auf Raster-Layer angewendet werden.
  • Mosaik-Datasets: Funktionen können auf das gesamte Mosaik-Dataset angewendet werden. Um eine Raster-Funktion auf ein Mosaik-Dataset anzuwenden, klicken Sie im Bereich Katalog mit der rechten Maustaste auf das Mosaik-Dataset, und klicken Sie auf Mosaik-Dataset-Funktionen bearbeiten. Wenn eine Funktion auf ein Mosaik-Dataset angewendet wird, wird die Funktion während der Verteilung, z. B. beim Freigeben und Veröffentlichen, weiterhin auf das Mosaik-Dataset angewendet.
  • Raster-Elemente in einem Mosaik-Dataset: Funktionen können mit dem Werkzeug Raster-Funktion bearbeiten auf einzelne Elemente in einem Mosaik-Dataset angewendet werden. Bei Anwendung einer Funktion auf ein Mosaik-Dataset wird die Funktion während der Verteilung, z. B. beim Freigeben und Veröffentlichen, weiterhin auf das Mosaik-Dataset angewendet.
  • Image-Service-Layer: Raster-Funktionen können im Bereich Raster-Funktionen auf Image-Services angewendet werden. Sie können auch einzelne Elemente aus Image-Services hinzufügen und Funktionen auf sie anwenden. Dies kann durch Einblenden des Image-Service im Bereich Katalog und durch Hinzufügen der Elemente zur Karte erfolgen.
  • Raster-Analysen mit Portal for ArcGIS: Portal for ArcGIS wurden durch die Durchführung verteilter serverbasierter Verarbeitung von Bild- und Raster-Daten verbessert. Mit dieser Technologie können Sie die Performance der Raster-Verarbeitung steigern, indem Sie Daten sogar bei voller Auflösung und Ausdehnung verteilt verarbeiten. Sie können die Verarbeitungsfunktionen nutzen, um die Verarbeitung so festzulegen, dass sie auf Raster-Daten angewendet und mithilfe des lokalen Portals verteilt erfolgt. Die Ergebnisse dieser Verarbeitung können in Form eines Web-Bilddaten-Layers aufgerufen werden, der in der ArcGIS-Organisation gehostet wird.

Raster-Funktionsvorlagen

Funktionen können in Funktionsketten kombiniert werden, die sich mit dem Funktions-Editor als Raster-Funktionsvorlagen speichern lassen. Raster-Funktionsvorlagen können auf unterschiedliche Weise verwendet und verteilt werden:

  • Raster-Layer: Verarbeitungs-Layer können in einem Projekt auf die gleiche Weise auf Layer angewendet werden wie eine sofort einsatzbereite Funktion. Verarbeitungsvorlagen befinden sich im Bereich Raster-Funktionen auf den Registerkarten Benutzerdefiniert und Projekt.
  • Verarbeitungsvorlagen für Mosaik-Datasets oder Image-Services: Verarbeitungsvorlagen können Mosaik-Datasets hinzugefügt und als Image-Service veröffentlicht werden. Verarbeitungsvorlagen können einem Mosaik-Dataset hinzugefügt werden, indem Sie mit der rechten Maustaste im Bereich Katalog auf die Vorlage klicken und Verarbeitungsvorlagen verwalten auswählen. Im Bereich Verarbeitungsvorlagen verwalten können Vorlagen, die mit Mosaik-Datasets verknüpft sind, hinzugefügt, bearbeitet und organisiert werden. Beim Veröffentlichen eines Mosaik-Datasets als Image-Service werden die verknüpften Verarbeitungsvorlagen mit dem Service veröffentlicht. Nachdem die Vorlage dem Mosaik-Dataset oder Image-Service hinzugefügt wurde, können die Verarbeitungsvorlagen über das Dropdown-Menü Verarbeitungsvorlagen auf der Registerkarte Daten aufgerufen werden, wenn der Layer im Bereich Inhalt ausgewählt wurde. Sie lassen sich auch über die Layer-Eigenschaften für den Bild-Layer im Bereich Inhalt aufrufen.
  • In Portal freigeben: Verarbeitungsvorlagen können in einem Portal freigegeben werden, indem Sie im Bereich Raster-Funktionen mit der rechten Maustaste auf die Vorlage klicken und auf In Portal freigeben klicken. Sie müssen mit einem aktiven Portal verbunden sein, damit diese Option verfügbar ist. Nach der Freigabe können sie von Benutzern heruntergeladen oder direkt auf Raster angewendet werden.
  • Exportieren: Vorlagen lassen sich als rft.xml-Dateien aus dem Bereich Raster-Funktionen auf die Festplatte exportieren. Anschließend können sie für andere Benutzer freigegeben werden. Diese Dateien können an mehreren Orten in der gesamten ArcGIS Plattform importiert werden.

Verwandte Themen

In diesem Thema
  1. Raster-Funktionsvorlagen