Skip To Content

Funktion "Attribute rastern"

Übersicht

Die Funktion "Attribute rastern" reichert ein Raster durch Hinzufügen von Bändern an, die aus Werten angegebener Attribute, aus einer externen Tabelle oder aus einem Feature-Service abgeleitet wurden.

Sie können optional ein Zonen-Raster und das zugeordnete Zonen-ID-Attribut angeben, um regionale Suchen zu aktivieren.

Zonen-Raster, Eingabe-Raster, Ausgabe-Band 1, Ausgabe-Band 2, Ausgabe-Band 3 und eine Tabelle mit zonalen Attributen

Hinweise

Wenn ein Multiband-Raster als Eingabe verwendet wird, werden nur das erste Band und die gerasterten Attribute beibehalten.

Parameter

ParameternameBeschreibung

Werte-Raster

(erforderlich)

Das Eingabe-Raster.

Als Eingabe sollte nur ein Einzelband-Raster verwendet werden. Wird ein Multiband-Raster angegeben, wird nur das erste Band verwendet.

Zonen-Raster

Ein optionales Einzelband-Raster, in dem jeder Pixel die mit der Position verknüpfte Zonen-ID enthält. Die Zonen-ID wird für das Suchen von Zeilen in der Tabelle mit zonalen Attributen für die zonenspezifische Einfütterung verwendet.

Geben Sie diesen Parameter nicht an, wenn Sie nur das Attribut importieren möchten.

Tabelle mit zonalen Attributen

Die zonalen Attribute, die als Pfad zu einer lokalen Feature-Class angegeben wurden, der Pfad zu einer Tabelle, die URL zu einem Feature-Service-Layer oder eine JSON-Zeichenfolge.

In JSON wird sie als Sammlung von Zuordnungen aus Zonen-IDs auf ein Array an Ganzzahlen beschrieben. { zoneId:[f1,f2,...,fn], ... }

Zonenfeld

Das Feldname mit den Zonen-ID-Werten.

Name des Attributfeldes

Eine Liste der Felder in der Tabelle mit zonalen Attributen, wobei jedes Feld durch ein Komma getrennt ist. Die Werte in jedem Feld werden durch ein Band im Ausgabe-Raster dargestellt.

Hintergrundwert

Der ursprüngliche Pixelwert der Ausgabe-Bänder in einem Raster, bevor sie neu zugeordnet werden.

Wenn ein Pixel nicht in eine Zone fällt, bleibt es als Hintergrundwert erhalten.

Where-Bedingung

Eine optionale zusätzliche Abfrage, die auf die Tabelle mit zonalen Attributen angewendet wird.

Wenn Sie die Tabelle oben als Beispiel heranziehen würden, wäre die Abfrage Variable1 = 'bare earth'.

Verwandte Themen