Skip To Content

Funktion "Features rastern"

Überblick

Konvertieren Sie Polygon-, Polylinien-, und Punkt-Feature-Class-Daten in einen Raster-Layer.

Notizen

  • Features werden Pixelwerte basierend auf einem Feld der Attributtabelle des Features zugewiesen.
  • Es werden Optionen zum Auflösen überlappender Features zur Verfügung gestellt.

Parameter

EigenschaftenBeschreibung
Raster

Wählen Sie im Bereich Inhalt ein Raster aus, für das die Zellengröße und Ausdehnung für die Feature-Konvertierung definiert werden sollen.

Eingabe-Features

Wählen Sie die Feature-Class aus, die in das Raster-Format konvertiert werden soll.

Feld

Wählen Sie das Feld aus, anhand dessen das jeweilige Feature identifiziert werden soll.

Methode "Überlappung auflösen"

Legen Sie fest, wie überlappende Features verwaltet werden sollen:

  • Erste: Dem überlappenden Bereich wird ein Wert aus dem zuerst aufgeführten Dataset zugewiesen.
  • Letzte: Dem überlappenden Bereich wird ein Wert aus dem zuletzt aufgeführten Dataset zugewiesen.
  • Kleinste: Den überlappenden Bereichen wird ein Wert aus dem kleineren der Features zugewiesen.
  • Größte: Den überlappenden Bereichen wird ein Wert aus dem größeren der Features zugewiesen.

Verwandte Themen

In diesem Thema
  1. Überblick
  2. Notizen
  3. Parameter