Skip To Content

Raster-Dateiformate

Die Geodatabase ist das native ArcGIS-Datenmodell, das zum Speichern geographischer Informationen wie Raster-Datasets, Mosaik-Datasets und Raster-Katalogen verwendet wird. Neben Geodatabases gibt es jedoch zahlreiche andere Dateiformate, mit denen Sie arbeiten können. Die folgende Tabelle enthält eine Beschreibung der unterstützten Raster-Formate (Raster-Datasets) und ihrer Erweiterungen. Außerdem wird angegeben, ob die Formate schreibgeschützt sind oder in ArcGIS bearbeitet werden können.

Format BeschreibungErweiterungenLesen/SchreibenUnterstützte Datentypen Multiband-Unterstützung Unterstützt die Komprimierung Unterstützt die Colormap

Airborne Synthetic Aperture Radar (AIRSAR) AirSar NASA-Website Polarimetrisch

AIRSAR ist ein Instrument, das vom Jet Propulsion Laboratory (JPL) der NASA entworfen und verwaltet wird. ArcGIS unterstützt die polarimetrischen AIRSAR-Daten (POLSAR).

Mehrere Dateien mit einem L, C oder P im Dateinamen gefolgt von .dat. Zum Beispiel: mission_l.dat (L-Band) und mission_c.dat (C-Band).

Nur Lesen

64-Bit, komplex

Ja

(Sechs Bänder)

Nein

Nein

ADRG (ARC Digitized Raster Graphics)

Auf CD-ROM erhältlich; von der National Geospatial-Intelligence AgencyNGA-Website (NGA) herausgegeben. ADRG ist geographisch referenziert durch das ARC-System (equal arc-second raster chart/map), bei dem die Erdkugel in 18 Breitenbänder oder -zonen unterteilt ist. Die Daten bestehen aus Raster-Bildern und anderen Grafiken, die durch das Scannen von Quelldokumenten erstellt wurden.

Mehrere Dateien

Datendatei: Erweiterung *.IMG oder *.OVR

Legendendatei – Erweiterung *.LGG

Nur Lesen

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

(Immer drei Bänder)

Nein

Nein

ADRG-Legende

ADRG-Übersicht

ASCII Grid

Das Format ArcGIS Desktop Advanced ASCII GRID wird für ArcGIS Desktop Advanced GRID-Austauschdateien verwendet.

Einzeldatei – Erweiterung *.ASC

Nur Lesen

(Schreiben – hierzu ist die Erweiterung "ArcGIS Spatial Analyst" erforderlich)

16-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Nein

Nein

Nein

32-Bit-Gleitkommazahl

Nein

Nein

Nein

BIL (Band Interleaved by Line), BIP (Band Interleaved by Pixel), BSQ (Band Sequential)

Dieses Format bietet eine Methode zum Lesen und Anzeigen von dekomprimierten, BIL-, BIP- und BSQ-Bilddaten. Durch das Erstellen einer ASCII-Datei, in der das Layout der Bilddaten beschrieben wird, können Schwarz/Weiß-, Graustufen-, Falschfarben- und multispektrale Bilddaten angezeigt werden, ohne dass sie in ein proprietäres Format übertragen werden müssen.

Mehrere Dateien

Datendatei – Erweiterung *.BIL, *.BIP oder *.BSQ

Header-Datei – Erweiterung *.HDR

Colormap-Datei – Erweiterung *.CLR

Statistikdatei – Erweiterung *.STX

Lesen und Schreiben

1- und 4-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Nein

Ja

8- und 16-Bit-Ganzzahl mit und ohne Vorzeichen

Ja

Nein

Ja

32-Bit-Ganzzahl mit und ohne Vorzeichen

Ja

Nein

Nein

Bathymetric Attributed Grid (BAG)

Bathymetric Attributed Grid ist ein nicht proprietäres Dateiformat zum Speichern bathymetrischer Daten.

Einzeldatei – Erweiterung *.bag

Nur Lesen

32-Bit-Gleitkommazahl

Ja

(Immer zwei Bänder)

Ja

Nein

Binary Terrain (BT)

Das Binary Terrain-Format wurde von Virtual Terrain Project (VTP) zur Speicherung von Höhendaten in einem flexibleren Dateiformat entwickelt. Im Hinblick auf Dateigröße und Raumbezugssystem ist das Format flexibel.

Einzeldatei – Erweiterung *.bt

Projektionsdatei – Erweiterung * .prj

Schreibgeschützt (Schreiben – nur Entwickler)

16- und 32-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Nein

Nein

Nein

32-Bit-Gleitkommazahl

Nein

Unbekannt

Nein

Bitmap (BMP), Device-Independent Bitmap-Format (DIB) oder Microsoft Windows Bitmap

BMP-Dateien sind Windows-Bitmap-Bilder. Sie werden zum Speichern von Bildern oder ClipArt verwendet, die zwischen verschiedenen Anwendungen auf Windows-Systemplattformen verschoben werden können.

Einzeldatei – Erweiterung *.BMP

World-Datei – Erweiterung *.BPW

Lesen und Schreiben

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

(Beschränkt auf 1 oder 3 Bänder)

Nein

Ja

BSB

Dies ist ein komprimiertes Raster-Format, das bei der Verteilung von Rasterseekarten durch MapTechMapTech-Website und NOAANOAA website verwendet wird.

Mehrere Dateien – Erweiterungen *.BSB, *.CAP und *.KAP

Nur Lesen

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Ja

Ja

Cloud-Raster-Format (CRF)

Optimiert für das Schreiben und Lesen großer Dateien in einer verteilten Verarbeitungs- und Speicherumgebung. In einer CRF-Datei werden große Raster in kleinere Kachelpakete zerlegt, so dass mehrere Prozesse gleichzeitig in ein Raster schreiben können.

Verzeichnis – Erweiterung *.CRF

Paketdateien – Erweiterung *.BUNDLE

Lesen und Schreiben

8-, 16- und 32-Bit-Ganzzahl mit/ohne Vorzeichen, 32-Bit-Gleitkommawert und 64-Bit, komplex

Ja

Ja

Ja

Für die Cloud optimiertes GeoTIFF-Format (COG)

Eine COG-Datei ist eine reguläre GeoTIFF-Datei, die optimiert wurde, damit sie auf einem HTTP-Dateiserver gehostet und bearbeitet werden kann. Die Optimierung hängt von der Fähigkeit einer COG-Datei ab, unverarbeitete Pixeldaten zu speichern und zu organisieren sowie HTTP-GET-Anforderungen zu nutzen, sodass jeweils nur ausgewählte Teile der Bilddaten abgerufen werden.

Einzeldatei – mögliche Dateierweiterungen *.TIF, *.TIFF und *.TFF

Lesen und Schreiben

8-, 16- und 32-Bit-Ganzzahl mit/ohne Vorzeichen, 32-Bit-Gleitkommawert und 64-Bit, komplex

Ja

Ja

Ja

Committee on Earth Observing Sensors (CEOS) CEOS website Synthetic Aperture Radar (SAR)

Dieses Format liest CEOS SAR-Bilddateien – ausdrücklich jene Radarbilder, die von Radarsat und ERS-Datenprodukten bereitgestellt werden.

.raw

Nur Lesen

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Nein

Nein

Compressed ARC Digitized Raster Graphics (CADRG)

Vertrieben durch die NGA. CADRG/ECRG ist geographisch durch das ARC-System referenziert, bei dem die Erdkugel in 18 Breitenbänder oder -zonen unterteilt ist. Die Daten bestehen aus Raster-Bildern und anderen Grafiken, die durch das Scannen von Quelldokumenten erstellt wurden. Mit CADRG wird ein nominelles Komprimierungsverhältnis von 55:1 erzielt. ECRG verwendet die JPEG 2000-Komprimierung mit einem Komprimierungsverhältnis von 20:1.

Die Dateierweiterung ist von dem jeweiligen Produkt abhängig.

Nur Lesen

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Nein

Vektor-Quantisierung

Ja

Controlled Image Base (CIB)

Panchromatische Bilder (Graustufen), die georeferenziert sind und deren reliefbedingte Verzerrungen korrigiert wurden. Durch die NGA vertrieben. Daher gleichen sie digitalen Orthofotos und kommen auch ähnlich zur Anwendung, z. B. als Basis oder Hintergrund für andere Daten sowie als einfache Karte.

Die Dateierweiterung ist von dem jeweiligen Produkt abhängig.

Nur Lesen

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Nein

Vektor-Quantisierung

Ja

Digital Geographic Information Exchange Standard (DIGEST), Arc Standard Raster Product (ASRP), UTM/UPS Standard Raster Product (USRP)

DIGEST-Datasets sind digitale Kopien von Grafikprodukten für eine nahtlose weltweite Abdeckung. ASRP-Daten werden in das ARC-System übertragen, wobei die Erdoberfläche in Breitenzonen unterteilt wird. USRP-Daten werden auf UTM- oder UPS-Koordinatensysteme referenziert. Beide basieren auf dem WGS84-Datum.

Mehrere Dateien

Haupt-Raster-Bild – Erweiterung *.IMG

Allgemeine Informationsdatei – Erweiterung *.GEN

Georeferenzierungsdatei – Erweiterung *.GER

Quelldatei – Erweiterung *.SOU

Qualitätsdatei – Erweiterung *.QAL

Übertragungs-Header-Datei – Erweiterung *.THF

Nur Lesen

1-, 4- und 8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Nein

Run Length Encoding

Ja

Digitale Bildkarte

Das DIMAP-Format ist ein offenes Format in der öffentlichen Domäne; sein primärer Zweck war jedoch die Verteilung der Daten des SPOT-Satelliten. Das Format besteht aus einer GeoTIFF-Datei und einer Metadatendatei.

Verzeichnis

Nur Lesen

8- und 16-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

TIFF

TIFF

16-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Ja

TIFF

TIFF

DTED (Digital Terrain Elevation Data) Ebene 0, 1 und 2

Ein einfaches Gitter aus Höhenpunkten mit gleichmäßigen Abständen auf Grundlage von 1 Grad Ausdehnung in Breite und Länge. Entwickelt von der NGA.

Einzeldatei – Verschiedene Erweiterungen *.DT0, *.DT1, *.DT2 Standardmäßig sind alle möglichen Dateierweiterungen verfügbar (*.dt0, *.dt1, *.dt2).

Lesen

Schreiben mit dem Werkzeug Raster in DTED

16-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Nein

Nein

Nein

Earth Resources Laboratory Applications Software (ELAS)

Dieses Format stammt aus dem innerhalb der NASA verwendeten ELAS-Fernerkundungssystem.

Einzeldatei – Erweiterung *.ELAS

Nur Lesen

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

(Immer drei Bänder)

Nein

Nein

Verbesserte komprimierte ARC-Raster-Grafiken (ECRG)

Vertrieben durch die NGA. CADRG/ECRG ist geographisch durch das ARC-System referenziert, bei dem die Erdkugel in 18 Breitenbänder oder -zonen unterteilt ist. Die Daten bestehen aus Raster-Bildern und anderen Grafiken, die durch das Scannen von Quelldokumenten erstellt wurden. Mit CADRG wird ein nominelles Komprimierungsverhältnis von 55:1 erzielt. ECRG verwendet die JPEG 2000-Komprimierung mit einem Komprimierungsverhältnis von 20:1.

Die Dateierweiterung ist von dem jeweiligen Produkt abhängig.

Nur Lesen

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

(Immer drei Bänder)

JPEG 2000

Nein

Enhanced Compressed Wavelet (ECW)

ECW ist ein proprietäres Format. Es handelt sich hierbei um eine Wavelet-basierte, verlustbehaftete Komprimierung, ähnlich wie JPEG 2000.

Einzeldatei – Erweiterung *.ECW

Nur Lesen

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Wavelet

Nein

Envisat

Envisat (Environmental Satellite) ist ein die Erde beobachtender Satellit der europäischen Raumfahrtbehörde ESA. Dieses Format unterstützt Advanced Synthetic Aperture Radar (ASAR) Level 1 und Produkte höherer Versionen sowie einige Medium Resolution Imaging Spectrometer (MERIS)- und Advanced Along Track Scanning Radiometer (AATSR)-Produkte.

Mehrere Datendateien

Nur Lesen

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Nein

Nein

ENVI-Header

Wird ENVIENVI-Website zusammen mit einem Raster-Dataset verwendet, wird eine Header-Datei mit den für die Software erforderlichen Daten erstellt. Diese Header-Datei kann für mehrere Raster-Dateiformate erstellt werden.

Header-Datei – Erweiterung *.HDR

Mehrere Datendateien – Erweiterung *.RAW, *.IMG, *.DAT, *.BSQ usw.

Lesen und Schreiben

(.dat – über Benutzeroberfläche)

(.bsq, .img und .raw – nur Entwickler)

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Ja

Ja

16- und 32-Bit-Ganzzahl ohne/mit Vorzeichen und 32- und 64-Bit-Gleitkommazahl

Ja

Ja

Nein

EOSAT FAST

Die Unterstützung des EOSAT FAST-Formats (Earth Observation Satellite) beinhaltet FAST-L7A (Landsat TM) und FAST Rev. C. (IRS).

Einzeldatei – Erweiterung *.fst

Nur Lesen

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Nein

Nein

ER Mapper-ERS

Ein proprietäres Rasterformat des ER Mapper. Mithilfe der ER Mapper-Bildbearbeitungssoftware erstellt.

Mehrere Dateien

Header-Datei – Erweiterung *.ERS

Datendatei – in der Regel genau wie die Header-Datei ohne die Erweiterung *.ERS, kann aber eine beliebige Datei sein und ist in der Header-Datei definiert.

Nur Lesen

8-, 16- und 32-Bit-Ganzzahl mit/ohne Vorzeichen, und 32-Bit-Gleitkommawert

Ja

Nein

Nein

ERDAS 7.5 GIS

Thematische Einzelband-Bilder, die von der ERDAS 7.5-Bildbearbeitungssoftware erstellt werden.

Mehrere Dateien

Datendatei – Erweiterung *.GIS

Colormap-Datei – Erweiterung *.TRL

Nur Lesen

1-, 2-, 4-, 8- und 16-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Nein

Nein

Ja

ERDAS 7.5 LAN

Kontinuierliche Einzel- oder Multibandbilder, die von der ERDAS 7.5-Bildbearbeitungssoftware erstellt wurden.

Einzeldatei – Erweiterung *.LAN

Nur Lesen

8- und 16-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Nein

Nein

ERDAS 7.5 RAW

Methode zum Lesen und Anzeigen von Dateien, die von keinem anderen Format unterstützt werden, jedoch so formatiert sind, dass die Anordnung der Daten durch eine geringe Anzahl von Parametern ausreichend beschrieben wird. Durch Erstellung einer ASCII-Datei zur Beschreibung des Layouts der Raster-Daten können diese angezeigt werden, ohne dass sie in ein proprietäres Format übertragen werden müssen. Das Format ist in der ERDAS IMAGINE-Software definiert.

Einzeldatei – Erweiterung *.RAW

Nur Lesen

1-, 2-, 4-, 8- und 16-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Nein

Nein

Ja

ERDAS IMAGINE

Mithilfe der ERDAS-IMAGINE-Bildbearbeitungssoftware erstellt. In IMAGINE-Dateien können kontinuierliche und diskontinuierliche Einzelband- und Multibanddaten gespeichert werden.

Einzeldatei – Erweiterung *.IMG

Wenn das Bild größer als 2 GB ist – Erweiterung *.IGE

World-Datei – Erweiterung *.IGW

Lesen und Schreiben

1-, 2- und 4-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Adaptive run length compressed oder "Keine"

Ja

8-, 16-Bit-Ganzzahl ohne/mit Vorzeichen

Ja

Adaptive run length compressed oder "Keine"

Ja

32-Bit-Ganzzahl ohne/mit Vorzeichen

Ja

Adaptive run length compressed oder "Keine"

Nein

32-Bit-Gleitkommazahl

Ja

Nein

Nein

64-Bit mit doppelter Genauigkeit

Ja

Nein

Nein

Esri GRID

Ein proprietäres Esri-Format, das 32-Bit-Ganzzahl- und 32-Bit-Gleitkomma-Raster-Grids unterstützt. GRIDs werden zur Darstellung geographischer Phänomene verwendet, die sich über einen Raum hinweg kontinuierlich verändern, sowie zur räumlichen Modellierung und Analyse von Fließrichtungen, Trends und Oberflächen, z. B. in der Hydrologie.

Verzeichnis

Colormap-Datei – Erweiterung *.CLR

Lesen und Schreiben

32-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Nein

Adaptive run length compressed

Nein

32-Bit-Gleitkommazahl

Nein

Nein

Nein

Esri Grid-Stack

Wird verwendet, um auf mehrere Esri GRIDs als Multiband-Raster-Dataset zu verweisen. Ein Stack wird in einer Verzeichnisstruktur gespeichert, ähnlich einem Grid oder Coverage.

Verzeichnis

Lesen und Schreiben

32-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Ja

Adaptive run length compressed

Nein

32-Bit-Gleitkommazahl

Ja

Nein

Nein

Esri Grid Stack-Datei

Wird verwendet, um auf mehrere Esri GRIDs als Multiband-Raster-Dataset zu verweisen. Eine Stack-Datei ist eine einfache Textdatei, die den Pfad und Namen jedes Esri GRIDs in einer separaten Textzeile speichert.

Einzeldatei – mögliche Dateierweiterung *.STK

Lesen und Schreiben

32-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Ja

Adaptive run length compressed

Nein

32-Bit-Gleitkommazahl

Ja

Nein

Nein

Extensible N-Dimensional Data Format (NDF)

Zum Speichern von Daten verwendetes Format, das n-dimensionale Arrays von Zahlen darstellt, z. B. Bilder. Verwendet Containerdateien (Verzeichnisse, die Dateien und Verzeichnisse enthalten), um die Datenobjekte zu verwalten.

Verzeichnis – Erweiterung *.SDF

Nur Lesen

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Unbekannt

Nein

Datei im Gleitkommaformat

Eine Gleitkomma-Raster-Datei ist eine Binärdatei mit Gleitkommawerten, die Raster-Daten darstellen.

Einzeldatei – Erweiterung *.flt

Schreibgeschützt (Schreiben – nur über Werkzeug "Raster in FLOAT" oder Entwicklercode)

32-Bit-Gleitkommazahl

Nein

Nein

Nein

GDAL Virtual Format (VRT)

Dies ist ein durch die Geospatial Data Abstraction Library (GDAL) erstelltes Dateiformat. Damit kann ein virtuelles Dataset von anderen Datasets, die GDAL lesen können, abgeleitet werden.

Einzeldatei – Erweiterung *.vrt

Schreibgeschützt (Schreiben – nur Entwickler)

8-, 16- und 32-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen und komplexer 64-Bit-Ganzzahlwert

Ja

Unbekannt

Geodatabase-Raster

Die Geodatabase ist die native Datenstruktur für ArcGIS und das primäre Datenformat zum Darstellen und Verwalten von geographischen Informationen, z. B. Raster-Datasets und Mosaik-Datasets.

Die Geodatabase ist eine Sammlung verschiedener Typen von GIS-Datasets, die in einem Dateisystemordner gespeichert sind.

In *.GDB-Ordner gespeicherte Raster-Datasets

Lesen und Schreiben

1- und 4-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Adaptive run length compressed oder "Keine"

Ja

8-Bit-Ganzzahl ohne/mit Vorzeichen

Ja

Adaptive run length compressed, JPEG, JP2, oder "Keine"

Ja

16-Bit-Ganzzahl ohne/mit Vorzeichen

Ja

Adaptive run length compressed, JP2, oder "Keine"

Ja

32-Bit-Ganzzahl mit/ohne Vorzeichen oder Gleitkommazahl

Ja

Adaptive run length compressed oder "Keine"

Nein

32-Bit-Gleitkommazahl

Ja

Adaptive run length compressed oder "Keine"

Nein

64-Bit mit doppelter Genauigkeit

Ja

Adaptive run length compressed oder "Keine"

Nein

Golden Software Grid (.grd)

Es gibt drei Arten von Golden Software Grids, die unterstützt werden: Golden Software ASCII GRID (GSAG), Golden Software Binary Grid (GSBG) und Golden Software Surfer 7 Binary Grid (GS7BG).

Einzeldatei – Erweiterung *.grd

Schreibgeschützt (Schreiben – nur Entwickler, nur GSAG und GSBG)

32-Bit-Gleitkommawert und 64-Bit mit doppelter Genauigkeit

Nein

Unbekannt

Nein

GIF (Graphics Interchange Format)

Ein im Allgemeinen für kleine Bilder verwendetes Bitmap-Bildformat.

Einzeldatei – Erweiterung *.GIF

World-Datei – Erweiterung *.GFW

Lesen und Schreiben

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Nein

LZW

Ja

GRIB

Das Binärformat der Gitternetzdaten wird zur Speicherung, Übertragung und Manipulation archivierter meteorologischer Daten und Vorhersagedaten verwendet. Dieser Formatstandard wird von der World Meteorological Organization (WMO) entwickelt und gepflegt.

Einzeldatei – Erweiterung *.grb

Nur Lesen

64-Bit mit doppelter Genauigkeit

Ja

Unbekannt

Unbekannt

GRIB 2

GRIB-Standard der nächsten Generation.

Subdatasets werden nicht unterstützt.

Einzeldatei – Erweiterung *.grb2

Nur Lesen

64-Bit mit doppelter Genauigkeit

Nein

Unbekannt

Unbekannt

Grid eXchange File

Dies ist ein ASCII-Format, das hauptsächlich in GeosoftGeosoft-Website verwendet wird. Die GXF Revision 3 (GXF-3) wird unterstützt.

Einzeldatei – Erweiterung *.GXF

Nur Lesen

32-Bit- und 64-Bit-Gleitkommazahl

Nein

Nein

Nein

Höhenfeld

Dies ist ein komprimiertes Höhenfeld-Format, das verwendet wird, um Terraindaten als Raster zu unterstützen.

Einzeldatei – Erweiterung *.hf2

Gzip-Datei – Erweiterung *.hfz

Nur Lesen

32-Bit-Gleitkommazahl

Nein

Nein

Nein

HGT

Unverarbeitete SRTM-Höhendateien, die Höhendaten enthalten, die in Meter über dem Meeresspiegel gemessen werden, sich in einer geographischen Projektion (Breitengrad und Längengrad-Array) befinden und Lücken besitzen, die durch -32768 angezeigt werden.

Einzeldatei – Erweiterung *.hgt

Nur Lesen

16-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Nein

Unbekannt

Nein

Hierarchical Data Format (HDF) 4

Ein sich selbst definierendes Dateiformat zum Speichern von Arrays von mehrdimensionalen Daten.

Subdatasets werden nicht unterstützt.

Einzeldatei – Erweiterung *.h4 oder *.hdf

Schreibgeschützt (Schreiben – nur Entwickler)

8- und 16-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Ja

Ja

Nein

8- und 16-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Ja

Ja

32-Bit-Ganzzahl mit/ohne Vorzeichen oder Gleitkommazahl

Ja

Ja

Nein

Hierarchical Data Format (HDF) 5

HDF-Standard der nächsten Generation.

Subdatasets werden nicht unterstützt.

Einzeldatei – Erweiterung *.H5 oder *.HDF5

Nur Lesen

8- und 16-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Ja

Ja

Nein

8- und 16-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Ja

Ja

32-Bit-Ganzzahl mit/ohne Vorzeichen oder Gleitkommazahl

Ja

Ja

Nein

High Resolution Elevation (HRE)

HRE-Daten können von einer Vielzahl von National Geospatial-Intelligence Agency (NGA)- und National System for Geospatial Intelligence (NSG)-Partnern und -Mitgliedern sowie externen NSG-Kunden verwendet werden, um auf standardisierte Datenprodukte zuzugreifen und diese nutzen zu können. HRE-Daten ersetzen die aktuellen nicht standardisierten High Resolution Terrain Elevation/Information (HRTE/HRTI)-Produkte sowie nicht standardisierte DTED-Produkte Level 3 bis 6.

Dieses Datenformat ähnelt dem NITF-Format.

Mehrere Dateien

Unbearbeitetes Bild – Erweiterung *.hr*

Metadaten – Erweiterung *.xml

Nur Lesen

16-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen und 32-Bit-Gleitkommazahl

Nein

Nein

Nein

IDRISI Raster Format (RST)

Dateiformat nativ zu IDRISIIDRISI-Website.

Mehrere Dateien

Unbearbeitetes Bild – Erweiterung *.RST

Deskriptor – Erweiterung *.RDC

Colormap-Datei – Erweiterung *.SMP

Georeferenzierungsdatei – Erweiterung *.REF

Schreibgeschützt (Schreiben – nur Entwickler)

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Ja

Ja

16-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Ja

Ja

Ja

32-Bit-Gleitkommazahl

Ja

Ja

Ja

ILWIS

ILWIS-Format für Raster-Karten und Kartenlisten.

Raster-Karte – *.MPR, Kartenliste - *.MPL

Nur Lesen

Byte, 16- und 32-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen und 64-Bit-Gleitkommawert

Ja

Nein

Nein

Image Display and Analysis (IDA)

Von WinDisp 4 verwendetes Dateiformat.

Einzeldatei – Erweiterung *.IMG

Nur Lesen

8-Bit-Binärzahl

Nein

Nein

Nein

Integrated Software for Imagers and Spectrometers (ISIS)

Das ISIS Cube-Format wurde durch die United States Geological Survey (USGS) für die Zuordnung planetarischer Bilder erstellt. Unterstützt werden Version 2 und 3.

Einzeldatei – Erweiterung *.cub

Nur Lesen

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen und 32-Bit-Gleitkommazahl

Nein

Unbekannt

Nein

Intergraph CIT

Proprietäres Format von Intergraph für 16-Bit-Bilder (CIT).

Binärbilder – Erweiterung *.CIT

Nur Lesen

1 Bit

Nein

CCITT Group 4

Nein

Intergraph COT

Proprietäres Format von Intergraph für 8-Bit-Bilder ohne Vorzeichen (COT).

Graustufenbilder – Erweiterung *.COT

Nur Lesen

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Nein

Run Length Encoding

Nein

Japanische Raumfahrtagentur (JAXA) PALSAR

Dieses Format wurde von der japanischen Raumfahrtagentur JAXA zur Speicherung von Daten aus verarbeiteten PALSAR-Daten erstellt. Unterstützt werden Stufe 1.1 und 1.5.

Einzeldatei – Erweiterung *1.5GUD oder *1.1__A

Nur Lesen

16-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Ja

Unbekannt

Nein

JPEG (Joint Photographic Experts Group)-Dateiaustauschformat (JFIF)

Eine Standardkomprimierungsmethode zum Speichern von Farb- und Graustufenbildern. Unterstützung der JPEG-Komprimierung ist über das JFIF-Dateiformat gewährleistet.

Einzeldatei – Erweiterung * .JPG, * .JPEG, * .JPC oder * .JPE

World-File – Erweiterung *.JGW

Lesen und Schreiben

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

(Beschränkt auf 1 oder 3 Bänder)

JPEG (mit Qualitätsverlusten)

Nein

JPEG 2000

Eine Komprimierungsmethode speziell zur Erhaltung der Qualität großer Bilder. Ermöglicht ein hohes Komprimierungsverhältnis und schnellen Zugriff auf große Datenmengen in beliebigem Maßstab.

Einzeldatei – Erweiterungen *.JP2, *.J2C, *.J2K oder *.JPX

Lesen und Schreiben

8- und 16-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Wavelet (mit Qualitätsverlusten)

Nein

Magellan MapSend BLX-/XLB-Format

Das Magellan BLX/XLB-Dateiformat wird hauptsächlich zum Speichern topographischer Daten verwendet. Die Kachelgröße für diese Dateien muss ein Vielfaches von 128 mal 128 Pixel sein. Die Projektion für diese Dateien ist WGS84. Wird die Datei anhand von Little-Endian angeordnet, lautet die Dateierweiterung BLX. Bei Anordnung nach Big-Endian lautet sie XLB.

Einzeldatei – Erweiterung *.blx oder *.xlb

Schreibgeschützt (Schreiben – nur Entwickler)

16-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Nein

Ja (proprietär)

Nein

MAP

Raster-Format von PCRaster PCRaster-Website.

Einzeldatei – Erweiterung *.MAP

Schreibgeschützt (Schreiben – nur Entwickler)

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Einzelband

Nein

Nein

32-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Einzelband

Nein

Nein

32-Bit-Gleitkommazahl

Einzelband

Nein

Nein

Kartenservice-Cache

Von ArcGIS Server erstellte Karten-Caches können als einzelnes Raster-Dataset angezeigt werden. Die Berechnung von Pyramiden oder Statistikwerten ist aber nicht möglich. Der Cache darf nicht zu Analyse- oder Verarbeitungszwecken verwendet werden.

Verzeichnis

Schreibgeschützt (auf Desktop); Schreiben mit ArcGIS Server

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Ja

Ja

Meta Raster Format (MRF)

MRF ist eine von der NASA entwickelte Technologie, die Raster-Speicherung mit Cloud-Computing verbindet, um die Kachelung, die Indizierung sowie mehrere Auflösungen zu unterstützen. Es ist ein Rasterspeicherformat, aber auch ein Kachel-Cache-Format für Webservices sowie ein dynamischer Kachel-Cache für ein anderes Raster.

Mehrere Dateien

Unverarbeitetes Bild – Erweiterung *.MRF

Metadaten – Erweiterung *.xml

Index – Erweiterung *.IDX

Lesen und Schreiben

8-, 16- und 32-Bit-Ganzzahl mit/ohne Vorzeichen, 32-Bit-Gleitkommawert und 64-Bit, komplex

Ja

Ja

Ja

Multiresolution Seamless Image Database (MrSID)

Eine proprietäre Komprimierungsmethode speziell zur Erhaltung der Qualität großer Bilder. Ermöglicht ein hohes Komprimierungsverhältnis und schnellen Zugriff auf große Datenmengen in beliebigem Maßstab. Der MrSID-Encoder wird von LizardTech, Inc.LizardTech-Website entwickelt und unterstützt.

Unterstützt die Generationen 2, 3 und 4.

Einzeldatei – Erweiterung *.SID

World-Datei – Erweiterung *.SDW

Nur Lesen

8- und 16-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Generation 2 und Generation 3 – beschränkt auf 1 oder 3 Bänder

Generation 4 – unbegrenzt

Wavelet (mit Qualitätsverlusten)

Nein

MrSID LIDAR

MrSID Generation 4 (MG4)-Format, das verwendet wird, um Punktwolkendaten (LIDAR) zu unterstützen. Wird als Raster gerendert.

Ansichtsdateien GDAL-Website können verwendet werden, um zu definieren, wie die Punktwolken-Daten angezeigt werden.

Einzeldatei – Erweiterung *.SID

Optionale Ansichtsdatei – Erweiterung *.view

Nur Lesen

64-Bit mit doppelter Genauigkeit

Nein

Nein

Nein

National Imagery Transmission Format (NITF) 2.0

Eine Zusammenstellung von Normen und Spezifikationen, die die Interoperabilität bei der Verbreitung von Bildern und deren Metadaten zwischen verschiedenen Computersystemen ermöglicht. Entwickelt von der NGA.

Subdatasets werden nicht unterstützt.

Einzeldatei – Erweiterung *.ntf

Nur Lesen

1-, 8- und 16-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Ja

Ja

NITF 2.1/NSIF 1.0

1-, 2-, 4-, 8- und 16-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Ja

Ja

1-, 2-, 4-, 8- und 16-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Ja

Nein

Ja

National Land Archive Production System (NLAPS)

Das NLAPS-Datenformat (NDF) wird von der USGS zur Verteilung ihrer Landsat MSS- und TM-Daten verwendet.

Mehrere Dateien

Hauptdatei (Header) – Erweiterung *.H1, *.H2 oder *.HD

Bilddaten – Erweiterung *.I1, *.I2 usw.

Nur Lesen

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Nein

Nein

NOAA Polar Orbiter Level 1b

Unterstützung für Polar Orbiter Data (POD) von NOAA; insbesondere

Mehrere Dateien – Erweiterung *.1b, *.sv, *.gc

Nur Lesen

16-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Nein

Nein

PCI .aux

Dies ist eine einfache ASCII-Datei, die von PCI verwendet und erstellt wird, um unverarbeitete binäre Raster-Daten zu lesen.

Einzeldatei – Erweiterung *.AUX

Nur Lesen

8-, 16-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen, 16-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen und 32 Bit

Ja

Nein

Nein

PCIDSK

Raster-Dataset-Format von PCI Geomatics PCI Geomatics-Website.

Einzeldatei – Erweiterung *.PIX

Schreibgeschützt (Schreiben – nur Entwickler)

8- und 16-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Nicht unterstützt

Nicht unterstützt

16-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Ja

Nicht unterstützt

Nein

32-Bit-Gleitkommazahl

Ja

Nicht unterstützt

Nein

Planetary Data System (PDS)

Das Planetary Data System (PDS) wird von der NASA zur Archivierung und Verteilung von Daten aus ihren Raumfahrtprogrammen genutzt. Unterstützt wird PDS-Version 3.

Einzeldatei – Mögliche Erweiterungen *.img und *.lbl

Nur Lesen

16-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Nein

Unbekannt

Nein

PNG (Portable Network Graphics)

Bietet eine starke, verlustfreie Komprimierung für Raster-Dateien. Unterstützt eine große Bandbreite an Bit-Tiefen, von Monochrom bis zu 64-Bit-Color. Zu den Features gehören farbkodierte Bilder bis zu 256 Farben und 100 % verlustfreie Bilder bis zu 16 Bit pro Pixel.

Einzeldatei – Erweiterung *.PNG

Lesen und Schreiben

Hinweis: ArcGIS kann ein Alpha-Band aus einer vorhanden PNG-Datei lesen, schreibt jedoch nur PNG-Dateien mit einem oder drei Bändern.

1-, 2- und 4-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Nein

Deflate/Inflate

Ja

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

*Ja (beschränkt auf 1 oder 3 Bänder, kein Alpha-Kanal)

Deflate/Inflate

Ja

16-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

*Ja (beschränkt auf 1 oder 3 Bänder, kein Alpha-Kanal)

Deflate/Inflate

Nein

RADARSAT-2

Mit dem RADARSAT-2-Satelliten werden Bilder mithilfe von C-Band-SAR- und X-Bandfrequenzen erzeugt.

Verzeichnis

Nur Lesen

16-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen und komplexer 32-Bit-Ganzzahlwert

Ja

Unbekannt

Nein

Raster Product Format (RPF)

Das zugrunde liegende Format von CADRG und CIB

Einzeldatei – keine Standarddateierweiterung

Nur Lesen

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Nein

Nein

Ja

RPF (CIB)

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Nein

Vektor-Quantisierung

Nein

RPF (CADRG)

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Vektor-Quantisierung

Ja

RPF (ADRG)

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

(Immer drei Bänder)

Nein

Nein

RPF (ADRG)

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Nein

Nein

Ja

SAGA GIS Binary Grid

Binäre SAGA Grid-Datasets bestehen aus einem ASCII-Header (.sgrd) und einer Binärdatendatei (.sdat) mit einem allgemeinen Basisnamen. Wählen Sie die SDAT-Datei aus, um auf das Dataset zuzugreifen.

Mehrere Dateien – Erweiterung *.sdat und *.sgrd

Nur Lesen

8-, 16- und 32-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen, 16- und 32-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen, 32- und 64-Bit-Gleitkommazahl

Ja

Nein

Nein

Sandia Synthetic Aperture Radar (GFF)

Zur Speicherung von Daten seines Synthetic Aperture Radar hat Sandia National Laboratories ein komplexes Bildformat entwickelt.

Einzeldatei – Erweiterung *.GFF

Nur Lesen

16- und komplexer 32-Bit-Ganzzahlwert

Unbekannt

Unbekannt

Nein

Shuttle Radar Topography Mission (SRTM) JPL-Website

Das HGT-Format wird zur Speicherung von Höhendaten der Shuttle Radar Topography Mission (SRTM) verwendet. Angezeigt werden können SRTM-3- und SRTM-1 v2-Dateien.

Einzeldatei – Erweiterung *.hgt

Schreibgeschützt (Schreiben – nur Entwickler)

32-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Nein

Nein

Nein

Digitales Höhenmodell (DEM) des Spatial Data Transfer Standard (SDTS) USGS SDTS-Website

Der Spatial Data Transfer Standard (SDTS) wurde vom USGS entwickelt. Zweck dieses Formats war die Übertragung digitaler räumlicher Daten zwischen verschiedenen Computersystemen in einem kompatiblen Format ohne Datenverlust.

Mehrere Dateien – Erweiterung *.DDF

Nur Lesen

16-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen oder 32-Bit-Gleitkommazahl

Nein

Nein

Nein

Tagged Image File Format (TIFF) (GeoTIFF-Tags werden unterstützt.)

Im Desktop-Publishing-Bereich weit verbreitet. Dient als Schnittstelle zu Scanner- und Grafikprogrammpaketen. TIFF unterstützt Schwarz/Weiß-, Graustufen-, Pseudocolor- und True-Color-Bilder, die alle im komprimierten und unkomprimierten Format gespeichert werden können.

BigTIFF wird unterstützt.

Einzeldatei – mögliche Dateierweiterungen *.TIF, *.TIFF und *.TFF

World-File – Erweiterung *.TFW

Lesen und Schreiben

1-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Nein

CCITT (1D), CCITT Group 3, CCITT Group 4, Packbits, LZW oder Keine

Ja

4-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Nein

Packbits, LZW oder "Keine"

Ja

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Packbits, LZW, JPEG (mit Qualitätsverlusten) oder "Keine"

Ja

8-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Nein

LZW

Nein

16-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

LZW

Ja

16-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Nein

LZW

Nein

32-Bit-Ganzzahl mit/ohne Vorzeichen oder Gleitkommazahl

Nein

LZW

Nein

Terragen-Terrain

Die Terragen-Terrain-Datei wurde von Planetside Software entwickelt. Sie dient der Speicherung von Höhendaten.

Einzeldatei – Mögliche Dateierweiterungen *.ter und *.terrain

Schreibgeschützt (Schreiben – nur Entwickler)

16-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Nein

Unbekannt

Nein

TerraSAR-X

Der TerraSAR-X-Radarsatellit erzeugt Erdbeobachtungsdaten mithilfe des X-Bands SAR.

Verzeichnis

Nur Lesen

16-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen und komplexer 32-Bit-Ganzzahlwert

Nein

Nein

Nein

Transformation-Grids

National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA)-Dateien, die zum Verschieben eines vertikalen Datums verwendet werden.

Einzeldatei – Erweiterung *.GTX

Nur Lesen

32-Bit-Gleitkommazahl

Nein

Nein

Nein

Digitales Höhenmodell (DEM) der United States Geological Survey (USGS)

Dieses Format besteht aus einem Raster-Grid von Höhenwerten mit regelmäßigen Abständen, die aus der topographischen Kartenserie des USGS abgeleitet wurden. Im nativen Format werden diese als ASCII-Zeichen nach ANSI-Norm im Fixed-Block-Format geschrieben.

Einzeldatei – Erweiterung *.dem (Erweiterung .dat muss in .dem geändert werden)

Nur Lesen

16-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen

Nein

Nein

Nein

USGS Digital Orthophoto Quadrangels (DOQ)

Dies ist das neue, DOQ (DOQ2)-Format des USGS.

Einzeldatei – mögliche Dateierweiterungen *.DOQ, *.NES, *.NWS, *.SES, *.SWS

Nur Lesen

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Ja

Ja

Nein

XPixMap (XPM)

Speichert Farbbilder in einem Format, das aus einem ASCII-Bild und einer C-Bibliothek besteht.

Einzeldatei – Erweiterung *.XPM

Schreibgeschützt (Schreiben – nur Entwickler)

8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen

Nein

Nein

Ja

Technische Spezifikationen von Raster-Formaten
Tipp:

TIFF wird für die meisten Anwendungen empfohlen.

Detailinformationen:

Die meisten Raster-Formate werden durch Verwendung der Geospatial Data Abstraction Library (GDAL) unterstützt. Weitere Informationen zu bestimmten Formaten finden Sie unter www.gdal.org.

Hinweis:

A.TOC-Dateien können nicht kopiert und eingefügt werden, weil sie eine bestimmte Ordnerhierarchie und Verweise auf andere Dateien erfordern.

Bittiefe für unterstützte Exportformate

Unterstützt = wird unterstützt

NA = nicht zutreffend ("not applicable")

IMGTIFFGRIDJPEGJP2BMPGIFPNGBIL/BIP/BSQ DATHinweis

1-Bit

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

NA

NA

Konvertierung in 8-Bit für JPEG, JP2, BMP, GIF, PNG, BIL, BIP, BSQ und DAT.

2-Bit

NA

NA

NA

NA

NA

NA

NA

Ja

NA

NA

4-Bit

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

NA

NA

Konvertierung in 8-Bit für JPEG, JP2, BMP, GIF, PNG, BIL, BIP, BSQ und DAT.

4-Bit-Colormap

Ja

Ja

Ja

NA

NA

Ja

Ja

Ja

NA

NA

Konvertierung in 8-Bit für BMP, GIF, PNG, BIL, BIP und BSQ.

8 Bit ohne Vorzeichen

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

8 Bit mit Vorzeichen

Ja

Ja

Ja

NA

NA

NA

NA

NA

Ja

NA

8-Bit-Colormap

Ja

Ja

Ja

NA

NA

Ja

Ja

Ja

Ja

NA

8-Bit, 3-Band

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

NA

NA

Ja

Ja

8-Bit, mehr als 3-Band

Ja

Ja

Ja

NA

Ja

NA

NA

NA

Ja

Ja

16 Bit ohne Vorzeichen

Ja

Ja

Ja

NA

Ja

NA

NA

Ja

Ja

Ja

16 Bit mit Vorzeichen

Ja

Ja

Ja

NA

Ja

NA

NA

NA

Ja

Ja

32 Bit ohne Vorzeichen

Ja

Ja

Ja

NA

NA

NA

NA

NA

Ja

Ja

32 Bit mit Vorzeichen

Ja

Ja

Ja

NA

NA

NA

NA

NA

Ja

Ja

32-Bit-Gleitkommazahl

Ja

Ja

Ja

NA

Ja

NA

NA

NA

Ja

Ja

Bittiefe für unterstützte Raster-Exportformate

Verwandte Themen