Skip To Content

Funktion "Abflussgebiet"

Mit der Spatial Analyst-Lizenz verfügbar.

Überblick

Mit der globalen Funktion Abflussgebiet wird die beteiligte Fläche über einer Gruppe von Pixeln in einem Raster ermittelt. Abflussgebiete werden von einem Fließrichtungsraster skizziert, das die Fließrichtung von jedem Pixel identifiziert.

Weitere Informationen finden Sie unter Funktionsweise von "Abflussgebiet" in der Hilfe zu Spatial Analyst-Werkzeugen.

Hinweise

Sie müssen die Positionen angeben, von denen aus das Reservoir ermittelt werden soll. Wenn mithilfe eines Schwellenwertes ein Wassereinzugsgebiet definiert wird, stellen die Abflusspunkte des Wassereinzugsgebiets die Knoten eines Wasserlaufnetzes dar, das aus der Abflussakkumulation abgeleitet wird. Deshalb müssen sowohl ein Abflussakkumulations-Raster als auch die Mindestzahl von Pixeln, aus denen ein Wasserlauf besteht (der Schwellenwert), angegeben werden.

Der Wert des jeweiligen Abflussgebiets wird dem Pixelwert des Abflusspunkts im Eingabe-Raster entnommen.

Parameter

ParameterBeschreibung

Fließrichtungs-Raster

Das Eingabe-Raster, das die Fließrichtung aus jeder Zelle anzeigt.

Das Fließrichtungs-Raster kann mit der Funktion "Fließrichtung"erstellt werden.

Abflusspunkt-Raster

Die Abflusspunktpositionen der Eingabe.

Dieses Raster stellt Pixel dar, über denen die relevante Fläche bzw. das Reservoir ermittelt wird. Alle Pixel, die keine NoData sind, werden als Quell-Pixel verwendet.

Lizenzierung

Für diese Funktion muss die Erweiterung "ArcGIS Spatial Analyst" aktiviert sein.

Verwandte Themen