Konfigurieren der Einstellungen für Geräte-Tracking

Available for an ArcGIS organization licensed with the Indoors extension.

ArcGIS Indoors for iOS und ArcGIS Indoors for Android unterstützen die Freigabe von Positionen und das Tracking für mobile Geräte. Die mobilen Apps verfügen über vorkonfigurierte Standardwerte für die Häufigkeit, mit der Tracking-Punkte hochgeladen werden, wenn das Gerät stationär bzw. in Bewegung ist. Diese Werte können bei Bedarf überschrieben werden.

Zu diesem Zweck müssen Sie die benutzerdefinierten Werte in der Tabelle "ArcGIS Indoors Configuration" hinzufügen und sie in das mobile Kartenpaket aufnehmen.

  1. Klicken Sie im Bereich Inhalt mit der rechten Maustaste auf die Tabelle Indoors Configuration, und klicken Sie auf Öffnen.

    Die Tabellensicht "Indoors Configuration" wird angezeigt.

  2. Doppelklicken Sie auf das Feld Config Value für DEVICE_MONITOR_ENDPOINT_FEATURESERVICE, und fügen Sie die Feature-Service-URL für den Geräte-Tracking-Layer ein.
    Hinweis:

    Sie müssen diesen Wert nur festlegen, wenn Sie für das Tracking einen benutzerdefinierten Feature-Service verwenden. Mobile Indoors- Apps melden dem Location-Tracking-Feature-Service Positionen immer, wenn dieser im Portal aktiviert ist. Dies gilt auch dann, wenn Sie diesen Wert konfiguriert haben.

  3. Doppelklicken Sie für die folgenden Schlüssel auf das Feld Config Value, und legen Sie die Werte fest.
    • LOCATION_TRANSMISSION_FREQUENCY: Gibt die Häufigkeit (in Sekunden) an, in der Gerätepositionsinformationen gesendet werden.
    • LOCATION_STORE_AND_FORWARD_FREQUENCY: Gibt die Häufigkeit (in Sekunden) an, in der Gerätepositionsereignisse gespeichert werden, bis die Netzwerkverbindung verbessert oder wiederhergestellt wurde.
    • LOCATION_STORE_AND_FORWARD_MAX_POINTS: Gibt die maximale Anzahl der bis zum Verbessern oder Wiederherstellen der Netzwerkverbindung zu speichernden Gerätepositionsereignisse an.
    • LOCATION_TRANSMIT_IF_STATIONARY: Gibt an, ob Gerätepositionen gemeldet werden, wenn sich die Geräteposition um nicht mehr als 3 Meter geändert hat.
    Tipp:

    Wählen Sie auf Grundlage der Anzahl der Benutzer und des Typs des Datenspeichers den Wert für die Häufigkeit aus, in der Positionsinformationen gesendet werden. Wenn für die Häufigkeit ein geringerer Wert als 10 Sekunden festgelegt wird, kann dies zu einer hohen Akkunutzung und zu Netzwerküberlastung führen.

Verwandte Themen