Skip To Content

Extrahieren von benutzerdefinierten Positionen

Mit der LocateXT-Lizenz verfügbar.

Wenn Sie Positionen aus Dokumenten und Texten extrahieren, werden sie auf räumliche Koordinaten untersucht. Für jede gefundene Koordinate wird ein Punkt in der Ausgabe-Feature-Class erstellt. Benutzerdefinierte Positionen können definiert werden, um einen Ortsnamen mit einer räumlichen Koordinate zu verknüpfen. Wenn benutzerdefinierte Positionen definiert und aktiviert wurden, wird auch für jede benutzerdefinierte Position, die in den Dokumenten und Texten gefunden wurde, ein Punkt in der Ausgabe-Feature-Class erstellt.

Ein Beispiel wäre der folgende Text mit Ortsnamen zur Geschichte bestimmter Brücken in der Niagara-Region:

Before the 1840s, you could only cross from New York to Upper Canada by boat, including the Maid of the Mist, which took tourists past the American Falls and near the base of the Horseshoe Falls, before landing them on the opposite shore. The Lewiston Suspension Bridge was completed in 1851, and in 1855, the Niagara Suspension Bridge was completed. The Niagara Suspension Bridge was the first of its type: a suspension bridge with an upper deck for railway trains, and a lower deck for carriages and people. Over time, heavier trains required it to be replaced by the Steel Arch Bridge, which was later renamed the Whirlpool Bridge. Between 1848 and 1941, 15 bridges were constructed across the Niagara River, a few of which stand today: the Peace Bridge, the International Railway Bridge, the Rainbow Bridge, the Michigan Central Railway Steel Arch Bridge, the Whirlpool Bridge, and the Queenston-Lewiston Bridge.

Eine benutzerdefinierte Position wird durch Verknüpfen von Text mit einer räumlichen Koordinate definiert. Als benutzerdefinierte Positionen in einer Datei mit benutzerdefinierten Positionen (.lxtgaz) können aktuelle und historische Orte und natürliche Merkmale und Strukturen definiert werden.

Wenn Sie eine allgemeine Vorstellung vom Inhalt eines Satzes von Dokumenten haben, kann es hilfreich sein, eine Datei mit benutzerdefinierten Positionen speziell für diesen Satz von Dokumenten anzupassen. In historischen Dokumenten wird häufig auf Orte und Strukturen verwiesen, die umbenannt wurden und deshalb auf modernen Karten nicht zu finden sind. Außerdem können viele Merkmale in einem größeren Gebiet ganz oder teilweise denselben Namen tragen. Wenn die benutzerdefinierten Positionen in einer Datei auf die Features in einem bestimmten Gebiet eingeschränkt werden, lassen sich bessere Ergebnisse aus diesen Dokumenten extrahieren. Legen Sie z. B. Steel Arch Bridge als die Stahlbogenbrücke über den Niagara River fest, um nicht verschiedene Treffer mit vergleichbaren Bauwerken mit ähnlichen Namen in der Region zu erzielen.

Wenn Sie über eine Datei mit benutzerdefinierten Positionen verfügen, die Sie verwenden möchten, dann fügen Sie sie der Liste Dateien mit benutzerdefinierten Positionen hinzu. Aktivieren Sie dann die Datei, und aktivieren Sie die Umschaltfläche "Benutzerdefinierte Positionen". Wenn Sie das nächste Mal Positionen extrahieren, werden zur Ausgabe-Feature-Class Punkte hinzugefügt, die Positionen, die in der Datei mit benutzerdefinierten Positionen definiert sind, darstellen.

Danach wird bei jedem Scannen von Dokumenten die Datei mit benutzerdefinierten Positionen verwendet. Wenn die definierten Positionen beim Scannen der Eingabedokumente oder -texte gefunden werden, werden in der Ausgabe-Feature-Class Punkte erstellt, die diese Positionen darstellen.

Aktivieren oder Deaktivieren von benutzerdefinierten Positionen

Wenn die Umschaltfläche "Benutzerdefinierte Positionen" aktiviert wurde, werden die benutzerdefinierten Positionen, die in der aktiven Datei mit benutzerdefinierten Positionen definiert sind, beim Scannen von Dokumenten und Texten und Auswerten von deren Inhalt verwendet. Wenn ein Text gefunden wird, der mit einem benutzerdefinierten Ortsnamen übereinstimmt, wird ein Punkt, der diese Position darstellt, in der Ausgabe-Feature-Class erstellt. Wenn die Umschaltfläche "Benutzerdefinierte Positionen" deaktiviert wurde, werden Ortsnamen nicht als Positionen extrahiert, selbst wenn sie in den Eingabedokumenten oder -texten vorhanden sind.

  1. Klicken Sie im Bereich Positionen extrahieren auf die Registerkarte Eigenschaften.
  2. Aktivieren oder deaktivieren Sie die Umschaltfläche "Benutzerdefinierte Attribute".
    • Klicken Sie auf die Registerkarte Optionen Optionen und dann auf die Umschaltfläche Benutzerdefinierte Positionen.
    • Klicken Sie auf die Registerkarte Attribute extrahieren Attribute extrahieren, dann auf die Registerkarte Benutzerdefinierte Positionen und schließlich auf die Umschaltfläche Features aus benutzerdefinierten Positionen erstellen.

    Klicken Sie auf eine deaktivierte Umschaltfläche, um sie zu aktivieren Umschaltfläche wurde aktiviert.. Klicken Sie auf eine aktivierte Umschaltfläche, um sie zu deaktivieren Umschaltfläche wurde deaktiviert..

Zugriff auf die Registerkarte "Benutzerdefinierte Positionen"

Greifen Sie auf die Registerkarte Benutzerdefinierte Positionen zu, um eine Datei mit benutzerdefinierten Positionen zu aktivieren, eine Datei mit benutzerdefinierten Positionen zu erstellen oder Ihre Dateien mit benutzerdefinierten Positionen zu verwalten.

  1. Klicken Sie im Bereich Positionen extrahieren auf die Registerkarte Eigenschaften.
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um auf die Registerkarte Benutzerdefinierte Positionen zuzugreifen:
    • Klicken Sie auf die Registerkarte Optionen Optionen und dann auf den Pfeil Zu Option springen neben der Umschaltfläche Benutzerdefinierte Positionen.
    • Klicken Sie auf die Registerkarte Positionen extrahieren Attribute extrahieren und dann auf die Registerkarte Benutzerdefinierte Positionen.

Definieren einer benutzerdefinierten Position

Eine benutzerdefinierte Position wird durch Angeben der folgenden Informationen definiert:

  • Positionsname: Text, der einen Ortsnamen darstellt. Wenn Sie Positionen aus Eingabedokumenten und -texten extrahieren, wird der Inhalt daraufhin untersucht, ob dieser Ortsname vorhanden ist. Ein Ortsname ist erforderlich.
  • Groß-/Kleinschreibung beachten: Ein boolescher Wert, der angibt, ob ein Vergleich mit Beachtung der Groß-/Kleinschreibung verwendet wird, um zu bestimmen, ob der Positionsname mit einem bestimmten Inhalt der Eingabedokumente und -texte übereinstimmt. Der Standardwert ist "False", das heißt, ein Vergleich mit Beachtung der Groß-/Kleinschreibung wird nicht verwendet.
  • Immer Fuzzy-Abgleich verwenden: Ein boolescher Wert, der angibt, ob immer ein Fuzzy-Abgleich verwendet werden soll, um zu bestimmen, ob der Positionsname mit einem bestimmten Inhalt der Eingabedokumente und -texte übereinstimmt. Der Standardwert ist "False", das heißt, der Fuzzy-Abgleich wird nicht verwendet.
  • Positionskoordinate: Eine räumliche Koordinate zum Ortsnamen. Wenn benutzerdefinierte Positionen aktiviert wurden, eine Datei mit benutzerdefinierten Positionen aktiv ist und der Ortsname im Inhalt der Eingabedokumente und -texte gefunden wurde, wird dieser Punkt in der Ausgabe-Feature-Class zur Darstellung der benutzerdefinierten Position erstellt. Eine räumliche Koordinate ist erforderlich.

Räumliche Koordinaten können in jedem Koordinatenformat, das im Bereich Positionen extrahieren unterstützt wird, angegeben werden: Format "Dezimalgrad", Format "Grad Dezimalminuten", Format "Grad Minuten Sekunden", Format "Universal Transverse Mercator" (UTM, Universelle transversale Mercator-Projektion) und Format "Military Grid Reference System" (MGRS). Jede benutzerdefinierte Position in einer Datei mit benutzerdefinierten Positionen kann mit einem anderen räumlichen Koordinatenformat definiert werden. Wenn die eingegebene Koordinate nicht als gültige räumliche Koordinate erkannt wird, wird diese Zelle in der Tabelle mit einem roten Rahmen dargestellt. Die benutzerdefinierte Position wird dann als ungültig behandelt.

Eigenschaften der Datei mit benutzerdefinierten Positionen

Die Datei mit benutzerdefinierten Positionen besitzt einige Eigenschaften, die beeinflussen, wie alle in der Datei definierten räumlichen Koordinaten ausgewertet werden. Diese Eigenschaften werden im Dialogfeld Einstellungen in der Datei mit benutzerdefinierten Positionen festgelegt. Diese Einstellungen beeinflussen nicht, wie die Koordinaten, die in den Eingabedokumenten und -texten gefunden werden, ausgewertet werden oder wie Inhalte in die Ausgabe-Feature-Class extrahiert werden. Die Eigenschaften der Datei mit benutzerdefinierten Positionen müssen nicht unbedingt mit diesen anderen Einstellungen übereinstimmen.

  • Koordinatensystem: Sie können das Koordinatensystem angeben, mit dem alle räumlichen Koordinaten in der Datei mit benutzerdefinierten Positionen verknüpft sind. Dieses Koordinatensystem muss nicht unbedingt mit dem Koordinatensystem der Eingabedokumente oder der Ausgabe-Feature-Class übereinstimmen. Standardmäßig werden die Koordinaten als Koordinaten im Koordinatensystem GCS_WGS_1984 behandelt. Wenn Sie wissen, dass die Koordinaten mit einem anderen Koordinatensystem erfasst wurden, dann klicken Sie auf die Schaltfläche Koordinatensystem auswählen Koordinatensystem auswählen und dann auf das richtige Koordinatensystem.
  • Komma als Dezimalzeichen verwenden: Standardmäßig wird erwartet, dass alle räumlichen Koordinaten in der Datei mit benutzerdefinierten Positionen mit einem Punkt (.) oder einem Multiplikationszeichen (·) als Dezimaltrennzeichen angegeben werden. Wenn die angegebenen räumlichen Koordinaten Zahlen mit Kommas als Dezimaltrennzeichen enthalten, dann aktivieren Sie die Option Komma als Dezimalzeichen verwenden. Die Ländereinstellungen des Computers werden nicht zum Steuern dieser Einstellung verwendet.
  • Als Längengrad, Breitengrad interpretieren: Wenn Koordinatenpaare ohne Symbole oder Richtungsangaben angegeben wurden, wird die korrekte räumliche Position wahrscheinlich dann generiert, wenn die eine Zahl zwischen 0 und 90 und die andere Zahl zwischen 90 und 180 liegt. Wenn beide Zahlen zwischen 0 und 90 liegen, ist es schwieriger, die korrekte Position zu bestimmen. Da die geographische Länge/Breite eine strenge Konvention in der Geographie ist, werden Koordinatenpaare, bei denen beide Zahlen zwischen 0 und 90 liegen, standardmäßig auf diese Art ausgewertet. Das heißt, die erste Zahl wird als Wert auf der Y-Achse und die zweite Zahl als Wert auf der X-Achse betrachtet. In anderen Fachbereichen, wie zum Beispiel der Mathematik, werden Koordinatenpaare jedoch häufig als XY-Kombinationen angegeben. Die Option Als Längengrad, Breitengrad interpretieren sollten Sie dann aktivieren, wenn mehrdeutige Koordinatenpaare in der Datei mit benutzerdefinierten Positionen stattdessen als XY-Kombinationen ausgewertet werden sollen, bei denen die erste Zahl ein Längengrad und die zweite Zahl ein Breitengrad ist.

  1. Erstellen Sie eine Datei mit benutzerdefinierten Positionen oder bearbeiten Sie eine Datei mit benutzerdefinierten Positionen.

    Das Dialogfeld Datei mit benutzerdefinierten Positionen wird angezeigt.

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Einstellungen" Optionen im oberen Bereich der Tabelle Positionen.

    Das Dialogfeld Einstellungen in der Datei mit benutzerdefinierten Positionen wird angezeigt.

  3. Klicken Sie auf die Dropdown-Liste Koordinatensystem oder die Schaltfläche Koordinatensystem auswählen Koordinatensystem auswählen und dann auf das Koordinatensystem der in der Datei mit benutzerdefinierten Positionen definierten räumlichen Koordinaten.
  4. Aktivieren Sie Komma als Dezimalzeichen verwenden, wenn die in der Datei mit benutzerdefinierten Positionen definierten räumlichen Koordinaten Zahlen enthalten, in denen Kommas als Dezimaltrennzeichen verwendet werden.
  5. Aktivieren Sie Als Längengrad, Breitengrad interpretieren, wenn in der Datei mit benutzerdefinierten Positionen mehrdeutige räumliche Koordinaten definiert sind, die im Format Längengrad, Breitengrad statt im Format Breitengrad, Längengrad angegeben wurden.
  6. Klicken Sie auf OK.

Hinzufügen einer Position

Wenn das Dialogfeld Datei mit benutzerdefinierten Positionen erstmalig angezeigt wird, können sofort neue Positionen zur Datei mit benutzerdefinierten Positionen hinzugefügt werden. Um eine neue benutzerdefinierte Position zu definieren, geben Sie die Informationen in der leeren Zeile am Ende der Tabelle ein.

Wenn Sie beim Hinzufügen einer neuen Position die Eingabe des Ortsnamens oder der Koordinaten in einer bestimmten Zelle in der Tabelle rückgängig machen möchten, dann drücken Sie die ESC-Taste. Wenn Sie alle Informationen in einer neuen Zeile, die Sie zur Tabelle hinzugefügt haben, löschen möchten, dann drücken Sie zwei Mal die ESC-Taste. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Änderungen gespeichert werden, dann klicken Sie auf Abbrechen, um das Dialogfeld zu schließen, ohne dass sie gespeichert werden.

  1. Erstellen Sie eine Datei mit benutzerdefinierten Positionen oder bearbeiten Sie eine Datei mit benutzerdefinierten Positionen.

    Das Dialogfeld Datei mit benutzerdefinierten Positionen wird angezeigt.

  2. Führen Sie einen Bildlauf zum Ende der Tabelle Positionen durch.

    Am Ende der Tabelle befindet sich eine neue leere Zeile Neu, in der eine neue Position definiert werden kann.

  3. Doppelklicken Sie auf die Zelle in der leeren Zeile in der Spalte Positionsname, und geben Sie einen Ortsnamen ein. Drücken Sie die Tabulatortaste, um zur nächsten Spalte zu wechseln.
  4. Wenn ein Vergleich mit Beachtung der Groß-/Kleinschreibung zum Auswerten des Eingabeinhalts verwendet werden soll, dann müssen Sie das Kontrollkästchen in der Spalte Groß-/Kleinschreibung beachten aktivieren oder die LEERTASTE drücken. Drücken Sie die Tabulatortaste, um zur nächsten Spalte zu wechseln.
  5. Wenn immer ein Fuzzy-Abgleich zum Auswerten des Eingabeinhalts verwendet werden soll, dann müssen Sie das Kontrollkästchen in der Spalte Immer Fuzzy-Abgleich verwenden aktivieren oder die LEERTASTE drücken. Drücken Sie die Tabulatortaste, um zur nächsten Spalte zu wechseln.
  6. Doppelklicken Sie auf die Zelle in der Spalte Positionskoordinate, und geben Sie die räumliche Koordinate zu diesem Ortsnamen ein.
  7. Drücken Sie die Eingabetaste, um einen neuen Ort als benutzerdefinierte Position zur Tabelle Positionen hinzuzufügen.

    Der Dateiname im oberen Bereich des Dialogfeldes wird als kursiv formatierter Text mit einem Sternchen (*) angezeigt, um anzugeben, dass die Änderungen noch nicht gespeichert wurden. Der Wert in der Spalte Genauigkeit wird automatisch aktualisiert und gibt dann an, mit welcher Genauigkeit die neue räumliche Koordinate die benutzerdefinierte Position am Boden darstellt.

    Wenn der im Feld Positionskoordinate angegebene Wert nicht als räumliche Koordinate erkannt wird, wird diese Zelle mit einem roten Rahmen dargestellt. Außerdem wird mit einem roten Ausrufezeichen Schlechte Verbindung im Feld links neben der Zeile angezeigt, dass die benutzerdefinierte Position ungültig ist.

  8. Klicken Sie auf Speichern, um die Definition der benutzerdefinierten Position zur Datei mit benutzerdefinierten Positionen hinzuzufügen.
  9. Wenn ungültige benutzerdefinierte Positionen vorhanden sind, wird mit einer Meldung gewarnt, dass die ungültigen benutzerdefinierten Positionen nicht in der Datei mit benutzerdefinierten Positionen gespeichert werden.
    • Klicken Sie auf OK, um alle gültigen benutzerdefinierten Positionen in der Datei mit benutzerdefinierten Positionen zu speichern. Die ungültigen benutzerdefinierten Positionen werden nicht gespeichert. Diese Information geht verloren, wenn das Dialogfeld Datei mit benutzerdefinierten Positionen geschlossen wird, ohne dass die Positionen korrigiert und gespeichert wurden.
    • Klicken Sie auf Abbrechen, um die Warnmeldung zu schließen, ohne die Änderungen in der Datei mit benutzerdefinierten Positionen zu speichern. Korrigieren Sie die ungültigen benutzerdefinierten Positionen, und speichern Sie dann die Änderungen.
  10. Klicken Sie auf Schließen, um das Bearbeiten der Datei mit benutzerdefinierten Positionen zu beenden.
Tipp:

Eine Möglichkeit zum Definieren einer Reihe von benutzerdefinierten Positionen besteht darin, zuerst die Ortsnamen und danach die räumlichen Koordinaten einzugeben. Geben Sie einen Ortsnamen in der Spalte Positionsname ein, drücken Sie die Eingabetaste, und wiederholen Sie diesen Prozess, um mehrere Zeilen zur Tabelle Positionen ausschließlich mit Ortsnamen hinzuzufügen. Danach können Sie für jede benutzerdefinierte Position eine räumliche Koordinate in der Spalte Positionskoordinate aus einer externen Quelle einfügen.

Zum Beispiel können Sie zum geographischen Feature in einer Karte navigieren, mit der rechten Maustaste auf das Feature klicken und dann auf Koordinaten kopieren klicken. Das Dialogfeld Datei mit benutzerdefinierten Positionen können Sie offen lassen, während Sie mit der Karte arbeiten. Doppelklicken Sie auf die entsprechende Zelle in der Spalte Positionskoordinate, und drücken Sie STRG+V, um die räumliche Koordinate, die aus der Kartenansicht kopiert wurde, einzufügen.

Bearbeiten einer Position

Um eine vorhandene Position im Dialogfeld Datei mit benutzerdefinierten Positionen zu bearbeiten, wählen Sie die zugehörige Zeile in der Tabelle Positionen aus und bearbeiten ihren Inhalt. Wenn Sie eine Position bearbeiten, aber nicht möchten, dass Ihre Änderungen gespeichert werden, dann müssen Sie die Bearbeitung abbrechen. Dadurch wird das Dialogfeld geschlossen, ohne dass Ihre Änderungen gespeichert werden.

  1. Erstellen Sie eine Datei mit benutzerdefinierten Positionen oder bearbeiten Sie eine Datei mit benutzerdefinierten Positionen.

    Das Dialogfeld Datei mit benutzerdefinierten Positionen wird angezeigt.

  2. Doppelklicken Sie auf eine Zelle in der Spalte Positionsname, um einen Ortsnamen zu bearbeiten. Geben Sie einen neuen Wert ein, und drücken Sie dann die Eingabetaste.
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen in einer Zelle in der Spalte Exakter Case, wenn Sie diese Einstellung ändern möchten.
  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen in einer Zelle in der Spalte Immer Fuzzy-Abgleich verwenden, wenn Sie diese Einstellung ändern möchten.
  5. Doppelklicken Sie auf eine Zelle in der Spalte Positionskoordinate, um eine räumliche Koordinate zu bearbeiten. Geben Sie einen neuen Wert ein, und drücken Sie dann die Eingabetaste.

    Der Wert in der Spalte Genauigkeit wird automatisch aktualisiert und gibt dann an, mit welcher Genauigkeit die neue räumliche Koordinate die benutzerdefinierte Position am Boden darstellt.

  6. Klicken Sie auf Speichern, um die Definition der benutzerdefinierten Position in der Datei mit benutzerdefinierten Positionen zu aktualisieren.
  7. Klicken Sie auf Schließen, um das Bearbeiten der Datei mit benutzerdefinierten Positionen zu beenden.

Kopieren einer Position

Auf ein geographisches Feature kann manchmal mit mehreren Namen verwiesen werden, deren Zahl sich mit der Zeit in der Regel auch noch erhöht. Wenn Sie Dokumente mit Informationen aus erster Hand aus verschiedenen Zeiträumen bearbeiten, dann sollten Sie einen Satz von benutzerdefinierten Positionen definieren, in dem unterschiedliche Ortsnamen mit derselben räumlichen Koordinate verknüpft sind.

  1. Bearbeiten Sie eine Datei mit benutzerdefinierten Positionen.

    Das Dialogfeld Datei mit benutzerdefinierten Positionen wird angezeigt.

  2. Klicken Sie auf das Feld links neben der Zeile, in der die benutzerdefinierte Position, die Sie kopieren möchten, definiert ist.

    Die Zeile wird in der Tabelle ausgewählt. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie die richtige räumliche Koordinate kopieren.

  3. Doppelklicken Sie auf die Zelle in der Spalte Positionskoordinate, und geben Sie die räumliche Koordinate zu diesem Ortsnamen ein.
  4. Wählen Sie den Text aus, der die räumliche Koordinate definiert, indem Sie zum Beispiel STRG+A drücken.
  5. Kopieren Sie den Text, der die räumliche Koordinate definiert, indem Sie zum Beispiel STRG+C drücken.
  6. Führen Sie einen Bildlauf zum Ende der Tabelle Positionen durch.

    Am Ende der Tabelle befindet sich eine neue leere Zeile Neu, in der eine neue Position definiert werden kann.

  7. Doppelklicken Sie auf die Zelle in der neuen leeren Zeile in der Spalte Positionskoordinate, und fügen Sie den Text ein, der die räumliche Koordinate definiert, indem Sie zum Beispiel STRG+V drücken.
  8. Drücken Sie die Eingabetaste, um einen neuen Ort als benutzerdefinierte Position zur Tabelle Positionen hinzuzufügen.

    Der Dateiname im oberen Bereich des Dialogfeldes wird als kursiv formatierter Text mit einem Sternchen (*) angezeigt, um anzugeben, dass die Änderungen noch nicht gespeichert wurden.

  9. Doppelklicken Sie auf die Zelle in der leeren Zeile in der Spalte Positionsname, und geben Sie den Ortsnamen zur kopierten Koordinate ein. Sie können auch die Schritte 3 bis 6 wiederholen, um einen Ortsnamen von einer anderen benutzerdefinierten Position zu kopieren und in dieser Zelle in der leeren Zeile einzufügen.
  10. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen in der Spalte Groß-/Kleinschreibung beachten in der leeren Zeile, wenn Sie diese Einstellung verwenden möchten.
  11. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen in der Spalte Immer Fuzzy-Abgleich verwenden in der leeren Zeile, wenn Sie diese Einstellung verwenden möchten.
  12. Klicken Sie auf Speichern, um die neue benutzerdefinierte Position zur Datei mit benutzerdefinierten Positionen hinzuzufügen.
  13. Klicken Sie auf Schließen, um das Bearbeiten der Datei mit benutzerdefinierten Positionen zu beenden.

Entfernen von Positionen

Um eine Position in einer Datei mit benutzerdefinierten Positionen zu entfernen, müssen Sie zuerst die Datei bearbeiten. Wählen Sie in der Tabelle Positionen die Zeile mit der Position, die Sie entfernen möchten, aus, und klicken Sie auf die Schaltfläche Entfernen Entfernen im oberen Bereich der Tabelle, oder drücken Sie ENTF. Sie können auch mehrere Positionen in einer Datei mit benutzerdefinierten Positionen gleichzeitig entfernen, indem Sie die folgenden Schritte ausführen.

  1. Erstellen Sie eine Datei mit benutzerdefinierten Positionen oder bearbeiten Sie eine Datei mit benutzerdefinierten Positionen.

    Das Dialogfeld Datei mit benutzerdefinierten Positionen wird angezeigt.

  2. Klicken Sie auf das Feld links neben der Zeile, in der die benutzerdefinierte Position, die Sie entfernen möchten, definiert ist.

    Die Zeile wird in der Tabelle ausgewählt.

  3. Drücken Sie die STRG- oder die UMSCHALT-Taste.
  4. Wiederholen Sie Schritt 2, um weitere Positionen, die Sie entfernen möchten, auszuwählen.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Entfernen Entfernen im oberen Bereich der Tabelle Positionen, oder drücken Sie ENTF.
  6. Klicken Sie auf Speichern, um die Definition der benutzerdefinierten Position in der Datei mit benutzerdefinierten Positionen zu aktualisieren.
  7. Klicken Sie auf Schließen, um das Bearbeiten der Datei mit benutzerdefinierten Positionen zu beenden.

Verwandte Themen