Skip To Content

Lesen von netCDF-Daten als Raster-Layer

Mit dem Werkzeug NetCDF-Raster-Layer erstellen aus der Toolbox "Multidimension Tools" können Sie einen Raster-Layer aus einer netCDF-Variablen erstellen. Der Ausgabe-Raster-Layer kann in anderen Werkzeugen verwendet werden, die Raster als Eingabe für die weitere Analyse akzeptieren. Um den Ausgabe-Layer zu speichern, klicken Sie im Bereich Inhalt mit der rechten Maustaste auf den Layer, klicken Sie dann auf Freigeben und anschließend auf Als Layer-Datei speichern. Sie können auch das Werkzeug In Layer-Datei speichern aus der Toolbox "Data Management Tools" verwenden.

Mit der Option Multidimensionaler Raster-Layer Multidimensionaler Raster-Layer in der Dropdown-Liste der Schaltfläche Daten hinzufügen Option "Daten hinzufügen" können Sie einen klassischen NetCDF-Raster-Layer oder einen multidimensionalen Raster-Layer hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit einem multidimensionalen Raster-Layer.

Ein Raster-Layer kann mithilfe von Variablen mit mindestens zwei Dimensionen erstellt werden. Abhängig vom Typ der netCDF-Variablen ist der Datentyp des Ausgabe-Raster-Layers entweder "Float" oder "Integer". Im folgenden Beispiel wird eine Variable ("rainfall") mit drei Dimensionen dargestellt:

netcdf annualrainfall {
dimensions:
	latitude = 48 ;
	longitude = 115 ;
	time = UNLIMITED ; 
variables:
	float latitude (latitude) ;
		latitude:units = "degrees_north" ;
	float longitude (longitude) ;
		longitude:units = "degrees_east" ;
	int time(time) ;
		time:units = "days since 1895-01-01" ;
		time:time_step = "annual" ;
		time:calendar = "gregorian" ;
	float rainfall (time, latitude, longitude) ;
		rainfall:units = "mm yr-1" ;
		rainfall:_FillValue = -9999.f ;
		rainfall:missing_value = -9999.f ;
}
  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Analyse.
  2. Klicken Sie auf Werkzeuge.
  3. Geben Sie in das Textfeld NetCDF-Raster-Layer erstellen ein.
  4. Klicken Sie in der Antwortliste auf NetCDF-Raster-Layer erstellen, um das Werkzeug zu öffnen.
  5. Geben Sie den Namen in das Textfeld Eingabe-netCDF-Datei ein. Sie können auch auf die Schaltfläche "Durchsuchen" klicken, um zur Eingabedatei zu navigieren.
  6. Klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil Variable, und wählen Sie eine Variable aus der Liste aus.
  7. Klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil X-Dimension, und wählen Sie eine Dimension aus der Liste aus. Sie können auch den Standardwert übernehmen.
  8. Klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil Y-Dimension, und wählen Sie eine Dimension aus der Liste aus. Sie können auch den Standardwert übernehmen.
  9. Geben Sie den Namen in das Textfeld Ausgabe-Raster-Layer ein oder übernehmen Sie den Standardnamen.
  10. Wenn Sie ein Multiband-Raster erstellen möchten, klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil Banddimension, und wählen Sie eine Dimension aus der Liste aus.
  11. Wenn Sie einen Bereich angeben möchten, der sich von der Standardeinstellung für multidimensionale Daten unterscheidet, klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil Dimensionswerte, aktivieren Sie eine oder mehrere Dimensionen in der Liste, und klicken Sie dann auf Hinzufügen. Klicken Sie für jede hinzugefügte Dimension auf die Dropdown-Liste Wert neben der hinzugefügten Dimension, und wählen Sie einen Wert aus.
  12. Klicken Sie auf Ausführen.

    Ein In-Memory-Raster-Layer wird erstellt. Dieser Layer wird nicht im Kataloginhaltsverzeichnis angezeigt, er kann jedoch als Eingabe für die Geoverarbeitungswerkzeuge verwendet werden, die ihn unterstützen.

Verwandte Themen