Skip To Content

Erstellen von Flurstücken aus Linien

Beim Erstellen von Flurstücken werden auch fehlende Flurstücks-Features erstellt. Flurstücke lassen sich aus Linien und Polygonen erstellen. Wenn als Grundlage für Flurstücke Linien verwendet werden, werden Flurstückspolygone und -punkte erstellt.

Erstellen oder Hinzufügen von Flurstückslinien

Flurstücke können aus Linien erstellt werden, die in der Lines-Feature-Class des Flurstückstyps gespeichert sind. Die Lines-Feature-Class des Flurstückstyps ist eine COGO-fähige Lines-Feature-Class, die COGO-Bemaßungen in COGO-Feldern, z. B. Richtung und Entfernung, speichert.

Sie haben folgende Möglichkeiten, um Flurstückslinien in Flurstückstypen zu erstellen bzw. zu diesen hinzuzufügen:

Wenn Sie Linien erstellen, sollte für die Karte ein aktiver Datensatz festgelegt worden sein.

Erstellen von Flurstücksursprüngen

Für die Erstellung aus Linien werden Flurstücksursprünge verwendet. Ein Flurstücksursprung ist der Ausgangszustand oder Ursprungszustand eines Flurstücks. Ein Flurstücksursprung gibt für den Erstellungsprozess an, dass aus den Linien, die den Ursprung umschließen, ein Flurstück erstellt werden kann.

Ein Flurstücksursprung ist ein minimiertes Polygon-Feature, das in der Polygon-Feature-Class des Flurstückstyps gespeichert ist.

Flurstücksursprünge werden für geschlossene Schleifen aus Linien in der Kartenausdehnung erstellt, die mit dem aktiven Flurstücksdatensatz verknüpft sind. Um Flurstücksursprünge zu erstellen, legen Sie den entsprechenden Flurstücksdatensatz als aktiv fest, und klicken Sie im Menüband Flurstücke in der Gruppe Konstruieren auf den Befehl Ursprünge erstellen Flurstücksursprünge erstellen.

Flurstücksursprünge funktionieren wie folgt:

  • Flurstücksursprünge werden für geschlossene Schleifen aus Linien in der Kartenausdehnung erstellt, die mit dem aktiven Flurstücksdatensatz verknüpft sind.

    Enthält die geschlossene Schleife Linien, die mit verschiedenen Datensätzen verknüpft sind, wird der Ursprung nicht erstellt.

  • Flurstücksursprünge werden automatisch erstellt, wenn Linien in den aktiven Flurstücksdatensatz kopiert werden.
  • Der Flurstücksursprung weist das gleiche Schema auf wie das Flurstückstyp-Polygon. Es handelt sich dabei um den minimierten, ursprünglichen Zustand des Flurstücks.

    Das Feld Is Seed der Polygon-Feature-Class des Flurstückstyps ist für einen Flurstücksursprung auf Ja festgelegt.

  • Der Flurstückstyp des Flurstücksursprungs wird aus der ihn umgebenden Schleife aus Linien abgeleitet.

    Enthält die geschlossene Schleife Linien aus verschiedenen Flurstückstypen, wird der Ursprung nicht erstellt.

  • Ursprünge können zu Multipart-Ursprüngen zusammengeführt werden. Wenn es sich um Multipart-Ursprünge handelt, werden Multipart-Flurstücke erstellt.
  • Der Flurstücksursprung ist mit dem aktiven Flurstücksdatensatz verknüpft. Das Feld Created By Record wird mit der Global-ID des aktiven Flurstücksdatensatzes gefüllt.
  • Der Flurstücksursprung kann mit Flurstücksattributen gefüllt werden, die beim Erstellen des Flurstückspolygons auf dieses übertragen werden.

    Wählen Sie den Flurstücksursprung aus, und öffnen Sie den Bereich Attribute Attribute, um Attribute hinzuzufügen.

Flurstücksursprünge sind beim Konstruieren neuer Flurstücke in mehrfacher Hinsicht von Nutzen:

  • In Flurstücksursprüngen können die Attribute des Vorgängerflurstücks gespeichert werden. Die Attribute des Vorgängerflurstücks werden beibehalten und auf den Flurstücksursprung übertragen, wenn ein Flurstück ausgewählt wird und seine Grenzlinien in den aktiven Datensatz kopiert werden. Die Attribute des Flurstücksursprungs werden auf Flurstückspolygone übertragen, wenn neue Flurstücke erstellt werden.
  • Flurstücksursprünge können verwendet werden, um beim Erstellen von Kreisringflurstücken Löcher im Innenbereich der Flurstücke zu verhindern. Löschen Sie den Flurstücksursprung in dem Loch.
  • Flurstücksursprünge können angeben, wo sich Splitter und Lücken in kopierten Linien befinden. Flurstücksursprünge werden für alle geschlossenen Schleifen erstellt, einschließlich Schleifen mit Splittern und Lücken, wenn Linien in den aktiven Flurstücksdatensatz kopiert werden.
  • Flurstücksursprünge können gelöscht, kopiert und eingefügt sowie neu generiert werden. Mit Flurstücksursprüngen können Sie steuern, welche geschlossene Schleife aus Linien in einem Flurstück erstellt wird.

Flurstücksursprünge können jederzeit gelöscht und neu erstellt werden. Wurde ein Flurstücksursprung für eine geschlossene Schleife aus Linien erstellt, die nicht in einem Flurstück erstellt werden soll, kann der Ursprung ausgewählt und gelöscht werden. Fehlerhafte oder redundante Flurstücksursprünge sind nützlich, um geschlossene Linienschleifen zu identifizieren, die durch Splitter oder Lücken entstehen. Wenn der Kartenausdehnung nach der Erstellung der Flurstücksursprünge zusätzliche Linien hinzugefügt wurden, können Sie vorhandene Ursprünge durch Kopieren und Einfügen als neue Ursprünge hinzufügen, oder Sie können auf den Befehl Ursprünge erstellen Flurstücksursprünge erstellen klicken, um weitere Flurstücksursprünge zu erstellen.

Flurstücksursprünge
Flurstücksursprünge werden für geschlossene Schleifen aus Linien in der Kartenausdehnung erstellt, die mit dem aktiven Flurstücksdatensatz verknüpft sind.

Erstellen von Flurstücken mithilfe von Ursprüngen

Klicken Sie im Menüband Flurstücke in der Gruppe Konstruieren auf Im aktiven Datensatz erstellen Flurstücke im aktiven Datensatz erstellen, um Flurstücke zu erstellen, die mit dem aktiven Datensatz verknüpft sind.

Beim Erstellen von Flurstücken im aktiven Datensatz werden alle mit dem aktiven Datensatz verknüpften Ursprünge in Flurstücken erstellt, auch wenn die Ursprünge außerhalb der aktuellen Kartenausdehnung liegen.

Wenn Sie das Werkzeug Linien kopieren nach Linien kopieren nach verwenden, um Linien zu Konstruktionszwecken in den gleichen Flurstückstyp zu kopieren, wird das ursprünglich ausgewählte Flurstück bzw. die Linien als historisch festgelegt. Wenn eine der kopierten Linien beim Erstellen neuer Flurstücke nicht geändert wird, wird das Feld Retired By Record auf Null gesetzt, und die ursprünglichen Linien bleiben aktuell. Dadurch wird angegeben, dass die ursprünglichen Linien durch den neuen Flurstücksdatensatz nicht geändert wurden, sondern dass sie aktuell bleiben und die Verknüpfung mit dem Flurstücksdatensatz, durch den sie erstellt wurden, beibehalten wird.

Hinweis:
Werden kopierte Linien während der Flurstückskonstruktion gelöscht, bleiben die ursprünglichen Linien als historisch erhalten, wenn die Flurstücke erstellt werden.

Ändern der Kartenausdehnung

Ursprünge können in der Kartenausdehnung vorhanden und mit unterschiedlichen Flurstücksdatensätzen verknüpft sein. Sie können z. B. das Werkzeug Linien kopieren nach Linien kopieren nach verwenden, um Liniensätze in verschiedene aktive Flurstücksdatensätze zu kopieren.

Klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil Im aktiven Datensatz erstellen und dann auf Ausdehnung erstellen Ausdehnung erstellen, um Flurstücke aus Linien zu erstellen, die Ursprünge in der Kartenausdehnung umschließen. Umschließt eine Schleife aus Linien keinen Ursprung, wird das Flurstück nicht erstellt.

Das Erstellen der Kartenausdehnung funktioniert wie folgt:

  • Mit dem Befehl Ausdehnung erstellen können bis zu 1000 (eintausend) Flurstücke in der Kartenausdehnung erstellt werden. Um Flurstücke für das gesamte Parcel-Fabric-Dataset zu erstellen, führen Sie das Geoverarbeitungswerkzeug Parcel-Fabric erstellen aus.
  • Durch die Erstellung von Flurstücken aus Linien werden die folgenden Topologiefehler behoben:
    • Linien - Endpunkt liegt auf - Punkte
    • Linien - Liegt auf den Grenzen von - Polygon-Topologiefehler
  • Der Befehl Ausdehnung erstellen deaktiviert den Befehl Nur aktive anzeigen, sofern dieser aktiviert ist.
  • Ist ein Ursprung in der Kartenausdehnung nicht sichtbar, wird das Flurstück nicht erstellt.
  • Wenn als Grundlage für Flurstücke Linien und Ursprünge verwendet werden, werden Flurstückspolygone und -punkte erstellt. Die erstellten Flurstücks-Features sind mit dem gleichen Flurstücksdatensatz verknüpft wie der Flurstücksursprung.
  • Die Datensatzpolygone werden aktualisiert, sodass sie der kumulativen Polygon-Form aller verknüpften Flurstücke entsprechen.

Wenn Sie das Werkzeug Linien kopieren nach Linien kopieren nach verwenden, um Linien zu Konstruktionszwecken in den gleichen Flurstückstyp zu kopieren, wird das ursprünglich ausgewählte Flurstück bzw. die Linien als historisch festgelegt. Wenn eine der kopierten Linien beim Erstellen neuer Flurstücke nicht geändert wird, wird das Feld Von Datensatz entfernt gelöscht, und die ursprünglichen Linien bleiben aktuell. Dadurch wird angegeben, dass die ursprünglichen Linien durch den neuen Flurstücksdatensatz nicht geändert wurden, sondern dass sie aktuell bleiben und die Verknüpfung mit dem Flurstücksdatensatz, durch den sie erstellt wurden, beibehalten wird.