Skip To Content

Workflow: Erstellen einer Parcel-Fabric und Laden von Daten

In diesem Workflow erstellen Sie eine Parcel-Fabric und laden Flurstücksdaten in die Fabric.

Erstellen einer Parcel-Fabric

Hinweis:

Wenn Sie eine ArcMap-Parcel-Fabric haben, können Sie hierauf ein Upgrade durchführen, anstatt eine neue zu erstellen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Parcel-Fabric zu erstellen und das Informationsmodell einzurichten:

  1. Erstellen Sie ein neues Feature-Dataset in einer File- oder Enterprise-Geodatabase.

    Klicken Sie im Bereich Katalog mit der rechten Maustaste auf die Datenbankverbindung und dann auf Neu > Feature-Dataset, oder verwenden Sie das Geoverarbeitungswerkzeug Feature-Dataset erstellen.

    Die Enterprise-Geodatabase darf nicht versioniert sein, und die Datenbankverbindung muss von einem Benutzer mit Datenbankauthentifizierung hergestellt werden. Parcel-Fabrics können weder vom SDE- noch vom DBMS-Administratorbenutzer erstellt werden.

  2. Verwenden Sie zum Erstellen einer Parcel-Fabric das Geoverarbeitungswerkzeug Parcel-Fabric erstellen unter Toolboxes > Parcel Tools > Administration.
  3. Klicken Sie im Bereich Katalog mit der rechten Maustaste auf die Parcel-Fabric und dann auf Flurstückstyp hinzufügen Hinzufügen, um einen Flurstückstyp zu Ihrer Parcel-Fabric hinzuzufügen.

    Die Flurstücke werden als Flurstückstypen zur Parcel-Fabric hinzugefügt. Ein Flurstückstyp setzt sich aus einer Polygon- und einer Line-Feature-Class zusammen; er wird von Ihrer Organisation definiert. Möglicherweise verwaltet Ihr Unternehmen sowohl Besitz-/Steuerflurstücke als auch Unterteilungsflurstücke. Sie können so viele Flurstückstypen hinzufügen, wie für Ihr Unternehmen erforderlich sind.

  4. Wenn Ihre Quellflurstücke Subtypes aufweisen, verwenden Sie das Geoverarbeitungswerkzeug Subtype hinzufügen, um Ihren Flurstückstyp-Polygonen Subtypes hinzuzufügen.
    Die Subtype-Codes in den Quellpaketen sollten mit den neuen Subtype-Codes übereinstimmen, die für Ihre Flurstückstyp-Polygone erstellt wurden.
  5. Fügen Sie den Parcel-Fabric-Feature-Classes nach Belieben weitere Attributfelder hinzu, die in Ihrer Organisation verwendet werden. Klicken Sie zum Hinzufügen eines Attributfelds im Bereich Inhalt mit der rechten Maustaste auf die Feature-Class und dann auf Entwerfen > Felder. Klicken Sie in den unteren Bereich der Feldliste, um ein neues Feld hinzuzufügen.

    Parcel-Fabric-Feature-Classes haben verschiedene vom System hinzugefügte Attributfelder. Sie können den Parcel-Type- sowie den Records-, Connection Lines- und Points-Feature-Classes auch weitere Attributfelder hinzufügen.

    Weitere Informationen zum Hinzufügen von Feldern

  6. Erstellen Sie die erforderlichen Domänen, und weisen Sie sie den Feldern zu.

    Für Parcel-Fabric-Feature-Classes werden vom System hinzugefügte Domänen verwendet, z. B. COGO Type. Sie können auch weitere Domänen erstellen und diese den Feldern zuweisen. Erstellen Sie beispielsweise eine Domäne namens "RecordType", und weisen Sie sie dem Systemfeld Record Type in der Records-Feature-Class zu.

Laden von Quell-Polygonen und Erstellen von Flurstücken

Flurstücke werden in die Parcel-Fabric geladen, indem Flurstücks-Features an die Feature-Classes des Flurstückstyps angehängt werden. Flurstücksdaten können entweder an die Polygon- oder die Line-Feature-Class des Flurstückstyps angehängt werden. Polygone sollten angehängt werden, damit die Datensätze korrekt mit den Flurstücken verknüpft werden können. Wenn die Quelldaten zuverlässige Flurstückslinien mit COGO-Bemaßungen aufweisen, konvertieren Sie die Linien in Polygone, hängen Sie die Polygone an die Parcel-Fabric an, und übertragen Sie die Attribute der ursprünglichen Linie auf die neu erstellten Flurstückslinien.

Weitere Informationen zum Laden von Linien in die Parcel-Fabric

  1. Hängen Sie die Quell-Polygone an die entsprechende Polygon-Feature-Class des Flurstückstyps an.
  2. Wenn Ihnen Informationen zum Flurstücksdatensatz vorliegen, erstellen Sie mit dem Geoverarbeitungswerkzeug Flurstücksdatensätze erstellen Flurstücksdatensätze.

    Das Werkzeug erstellt Datensätze basierend auf den Datensatznamen, die einem Attributfeld in den Eingabe-Flurstücks-Features hinzugefügt werden.

  3. Wenn Sie in einer Enterprise-Geodatabase arbeiten, veröffentlichen Sie Ihre Parcel-Fabric als Feature-Service.
    1. Fügen Sie die veröffentlichte Parcel-Fabric über das Portal zu einer neuen Karte hinzu.
    2. Erstellen Sie Flurstücke.
  4. Wenn Sie in einer File-Geodatabase arbeiten, aktivieren Sie die Flurstückstopologie.
    1. Fügen Sie die Parcel-Fabric zu einer neuen Karte hinzu.
  5. Erstellen Sie Flurstücke.