Skip To Content

Workflow: Vorbereiten und Veröffentlichen einer Parcel-Fabric

Der Parcel-Fabric-Layer wird als Feature-Service veröffentlicht, der vom ArcGIS Pro-Client verwendet wird. Vor der Veröffentlichung der Parcel-Fabric müssen Sie Ihre Umgebung zunächst für den Prozess vorbereiten.

Hinweis:

Die REST-API des Parcel-Fabric-Servers wird in 10.7.1 nicht unterstützt.

Vorbereitung für die Veröffentlichung

Für die Veröffentlichung und Nutzung eines Feature-Service, der eine Parcel-Fabric enthält, gelten bestimmte Voraussetzungen. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Ihre Umgebung auf den Veröffentlichungsprozess vorzubereiten.

Voraussetzung:

  • Parcel-Fabric-Karten-Layer müssen aus einer Datenbankverbindung stammen, die als Besitzer oder Administrator der Parcel-Fabric eingerichtet wurde. Dies ist der Datenbankbenutzer, der bei der Erstellung der Parcel-Fabric in der Datenbankverbindung angegeben wurde.
  • Bei dem verbundenen Portal-Konto muss es sich um den Besitzer der Parcel-Fabric handeln. Dies ist der Portalbenutzer, der bei der Erstellung der Parcel-Fabric aktiv war. Dieses Portal-Benutzerkonto benötigt die Berechtigung zum Veröffentlichen, Erstellen, Aktualisieren und Löschen von Inhalten.

  1. Bevor Sie Ihre Parcel-Fabric zur Karte hinzufügen können, müssen Sie zunächst den Versionierungstyp der Geodatabase-Verbindung auf Verzweigung setzen.
    1. Klicken Sie im Bereich Katalog mit der rechten Maustaste auf die Datenbankverbindung und dann auf Geodatabase-Verbindungseigenschaften.
    2. Wählen Sie im Dialogfeld Geodatabase-Verbindungseigenschaften unter Versionierungstyp den Eintrag Verzweigung aus, und klicken Sie auf OK.

    Hinweis:
    • Nach Verzweigung versionierte Daten können nur mithilfe von Feature-Services geändert werden. Wenn der Versionierungstyp Ihrer Geodatabase-Verbindung nicht auf "Verzweigungsversionierung" einstellt ist, können Sie Ihre Parcel-Fabric nach der Veröffentlichung nicht mehr bearbeiten.
    • Wenn Sie den Versionierungstyp von Parcel-Fabric-Layern, die sich bereits in der Karte befinden, von der traditionellen in die Verzweigungsversionierung ändern, müssen Sie Ihre Parcel-Fabric einer neuen Karte hinzufügen, um die neuen Datenbank-Verbindungseigenschaften übernehmen zu können.

    Weitere Informationen zur Verzweigungsversionierung

  2. Klicken Sie im Bereich Katalog mit der rechten Maustaste auf die Parcel-Fabric und dann auf Zu neuer Karte hinzufügen, um die Parcel-Fabric mit allen zugehörigen Layern zu einer neuen Karte hinzuzufügen.

    Sie müssen die zugehörigen Layer nicht einzeln zur Karte hinzufügen. Beim Hinzufügen der Parcel-Fabric werden alle abhängigen Flurstücks-Layer automatisch hinzugefügt.

    Hinweis:
    • Alle Flurstücks-Layer müssen sich in der Karte befinden, damit eine Parcel-Fabric als Feature-Service veröffentlicht werden kann.
    • Symbolisierungen, die für die Layer festgelegt wurden, gehen beim Veröffentlichen verloren. Stellen Sie Symbolisierungen daher für die veröffentlichten Parcel-Fabric-Layer ein, und speichern Sie sie.

    Weitere Informationen über die Parcel-Fabric-Layer

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Feature-Dataset, zeigen Sie auf Verwalten, und klicken Sie auf Als versioniert registrieren, um das Feature-Dataset mit der Parcel-Fabric als versioniert zu registrieren.
  4. Führen Sie das Geoverarbeitungswerkzeug Flurstückstopologie aktivieren aus, um die Topologie für die Parcel-Fabric zu aktivieren. Die Parcel-Fabric kann ohne aktivierte Flurstückstypologie nicht veröffentlicht werden.

    Bei der Ausführung des Werkzeugs muss das Feature-Dataset, das die Parcel-Fabric enthält, mit der Standardversion verbunden sein.

    Hinweis:

    Wenn Sie ein Upgrade auf eine ArcMap-Parcel-Fabric durchgeführt haben, ist die Topologie bereits aktiviert. Die Topologie wird während des Upgrade-Prozesses aktiviert.

    Wenn Sie herauszufinden möchten, ob eine Topologie in einer Parcel-Fabric aktiviert ist, klicken Sie im Bereich Katalog mit der rechten Maustaste auf die Parcel-Fabric, und klicken Sie auf Eigenschaften. Wählen Sie im Dialogfeld Parcel-Fabric-Eigenschaften die Registerkarte Allgemein aus, und erweitern Sie den Unterabschnitt Parcel-Fabric.

  5. Registrieren Sie Ihre Enterprise-Geodatabase am Server als Datenspeicher. Die Parcel-Fabric-Web-Layer müssen auf Daten verweisen, die aus registrierten Datenquellen stammen.

    Sie können Ihre Enterprise-Geodatabase auch beim Veröffentlichen oder Analysieren Ihrer Daten als Datenspeicher registrieren. Wenn die Datenbank nicht am Server registriert ist, wird im Bereich Als Web-Layer freigeben eine Fehlermeldung der Analysefunktion ausgegeben. Klicken Sie zur Registrierung Ihrer Datenquellen in der Fehlermeldung auf Optionen > Datenquelle am Server registrieren.

  6. Die Standardversion der Geodatabase sollte auf Geschützt eingestellt sein. Wenn Sie die Zugriffsberechtigungen der Standardversion ändern möchten, muss die Datenbank als Geodatabase-Administrator verbunden sein.
    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datenbankverbindung und dann auf Versionen.
    2. Ändern Sie auf der Registerkarte Versionen der Verbindung den Wert im Feld Zugriff für die Standardversion in Geschützt.

    Die Standardversion lässt sich mit der Verzweigungsversionierung ändern. Aus folgenden Gründen sollten Sie die Parcel-Fabric nicht in der Standardversion ändern:

    • Datenänderungen, die Sie an der Standardversion einer Enterprise-Geodatabase vornehmen, lassen sich nicht rückgängig machen.
    • Es gibt keine Möglichkeit, die Änderungen isoliert zu betrachten, bevor Sie die Daten abgleichen und übertragen.
    • Die Änderungen sind permanenter Natur und können im Gegensatz zu Änderungen, die Sie an Versionen vornehmen, nicht verworfen werden (Versionen notfalls gelöscht werden können).
    • Wenn in einer Sitzung mehrere Bearbeiter Änderungen an der Standardversion vornehmen, kann es zu Leistungseinbußen kommen.
    • Die Standardversion muss regelmäßig aktualisiert werden, damit die Änderungen der anderen Bearbeiter sichtbar werden.

Veröffentlichen einer Parcel-Fabric als Feature-Service

Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Parcel-Fabric als Feature-Service zu veröffentlichen.

  1. Die Parcel-Fabric sowie alle zugehörigen Layer müssen zur aktuellen Kartenansicht hinzugefügt werden.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Freigabe auf den Dropdown-Pfeil Web-Layer und dann auf Web-Layer veröffentlichen.
    Hinweis:

    Die Parcel-Fabric in der Karte muss mit der Standardversion verbunden sein, damit sie veröffentlicht werden kann.

  3. Fügen Sie im Bereich Als Web-Layer freigeben einen Web-Layer-Namen, eine Zusammenfassung und Tags hinzu.

    Die Zusammenfassung und die Tags sind für die Veröffentlichung von Web-Layern erforderlich.

  4. Wählen Sie unter Daten die Option Registrierte Daten referenzieren aus.
  5. Aktivieren Sie als Layer-Typ die Option Feature.
  6. Wählen Sie unter Speicherort den Ort aus, an dem Sie Ihre Daten freigeben möchten.
  7. Wählen Sie unter Freigeben mit ArcGIS Enterprise aus, und wählen Sie gegebenenfalls eine Gruppe aus.
  8. Wählen Sie auf der Registerkarte Konfiguration unter Layer konfigurieren die Option Layer Versionsverwaltung unter Funktionen die Option Validierung aus.

    Hinweis:
    • Die Optionen Versionsverwaltung und Validierung sind nur verfügbar, wenn das Feature-Dataset, das die Parcel-Fabric enthält, nach Verzweigung versioniert ist. Vergewissern Sie sich, dass die Parcel-Fabric über eine nach Verzweigung versionierte Datenbankverbindung zur Karte hinzugefügt wurde.
    • Die Option Validierung ermöglicht die Topologieüberprüfung bei Veröffentlichung der Parcel-Fabric als Feature-Service. Vergewissern Sie sich vor der Veröffentlichung einer Parcel-Fabric, dass die Topologie aktiviert ist.
    • Sie können die Parcel-Fabric schreibgeschützt ohne Versionsverwaltung und Validierung veröffentlichen.

  9. Klicken Sie neben Bearbeitung Feature auf die Schaltfläche Web-Layer-Eigenschaften konfigurieren, um die Feature-Eigenschaften zu öffnen.
  10. Stellen Sie sicher, dass unter Operationen die Option Bearbeitung aktivieren und Editoren Folgendes erlauben aktiviert ist, und wählen Sie Features hinzufügen, aktualisieren und löschen aus.
  11. Wählen Sie unter Eigenschaften die Option Geometrieänderungen erlauben, Änderung von echten Kurven erlauben und Nur echte Kurvenaktualisierungen durch echte Kurven-Clients zulassen aus. Wählen Sie die Option Standardwert auf Features mit Z-Werten anwenden aus, und legen Sie als Standard-Z-Wert zum Beispiel 0 fest. Wählen Sie die Option Geometrie-Aktualisierungen ohne M-Wert zulassen aus.

    Veröffentlichen Sie eine Parcel-Fabric als Feature-Service.
    Der Parcel-Fabric-Layer kann als Feature-Service veröffentlicht werden, der vom ArcGIS Pro-Client genutzt wird.

  12. Klicken Sie auf Analysieren, um mögliche Probleme oder Fehler zu identifizieren.

    Die Registerkarte Meldungen enthält zwei Arten von Analyzer-Meldungen. Fehler sind Probleme, die behoben werden müssen, bevor Sie die Web-Layer veröffentlichen können. Warnungen sind Probleme, die zu einer Beeinträchtigung der Performance, der Darstellung oder des Datenzugriffs führen können. Doppelklicken Sie auf den Fehler oder die Warnung, um eine Lösung zu erhalten oder das entsprechende Hilfethema aufzurufen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Fehler oder die Warnung, um Vorschläge zur Behebung des Problems zu erhalten.

  13. Klicken Sie auf Veröffentlichen, um die Web-Layer zu veröffentlichen.

Hinzufügen des Parcel-Fabric-Web-Layers zur Karte

Die Parcel-Fabric wird als Feature-Layer in Portal for ArcGIS freigegeben. Der Feature-Layer enthält die Parcel-Fabric und ihre Feature-Classes. Nach Abschluss der Veröffentlichung sind der Feature-Layer und der Kartenbild-Layer verfügbar.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Parcel-Fabric und ihre zugehörigen Layer zur Karte hinzuzufügen:

  1. Klicken Sie im Bereich Katalog auf die Registerkarte Portal.
  2. Zum Anzeigen des Parcel-Fabric-Layers und der zugehörigen Layer suchen Sie den Parcel-Fabric-Feature-Layer, und klicken Sie darauf.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Parcel-Fabric-Layer und dann auf Zu neuer Karte hinzufügen .

Sie können die Parcel-Fabric auch zu einer aktuellen Karte hinzufügen; eine einzelne Karte kann allerdings nur eine Parcel-Fabric enthalten. Sie müssen die zugehörigen Layer nicht einzeln zur Karte hinzufügen. Beim Hinzufügen des Parcel-Fabric-Layers zur Karte werden alle abhängigen Layer automatisch mit hinzugefügt.

Parcel-Fabric-Feature-Layer
Zum Anzeigen des Parcel-Fabric-Layers und der zugehörigen Layer doppelklicken Sie auf den Parcel-Fabric-Feature-Layer.

Weitere Informationen über die Parcel-Fabric-Layer