Skip To Content

Aktualisieren von Parameterwerten in einem Abfrage-Layer

Sie können Parameter in der SQL-Anweisung eines Abfrage-Layers festlegen, wodurch die Benutzer, die den Abfrage-Layer verwenden, die Möglichkeit erhalten, Parameter dynamisch zu aktualisieren, bevor ArcGIS Pro die Abfrage an die Datenbank sendet, um die Daten abzufragen. Die folgenden beiden Parametertypen können in Abfrage-Layern verwendet werden:

  • Bereichsparameter verbinden numerische oder zeitliche Werte dynamisch mit dem Bereichsschieberegler und Zeitschieberegler, wodurch Sie den numerischen oder Zeitbereich mit dem Schieberegler ändern können.
  • Mit diskontinuierlichen Parametern können sie eine Abfrage mit Literal-Werten aktualisieren, bevor die Abfrage ausgeführt wird.

Weitere Informationen zum Einrichten von Parametern für einen Abfrage-Layer finden Sie unter Definieren von Parametern in einem Abfrage-Layer.

Aktualisieren von Bereichsparameterwerten

Bereichsparameter, die Datum-/Uhrzeitwerte referenzieren, legen den Abfrage-Layer als zeitbezogen fest. Auf der Registerkarte Zeit im Dialogfeld Layer-Eigenschaften wird festgelegt, dass die Layer-Zeit zusammen mit dem Namen des Parameters an einen Parameter in der SQL-Abfrage gebunden ist. Aktualisieren Sie den oder die Werte für die Bereichsparameter mithilfe des Zeitschiebereglers.

Bereichsparameter, die auf numerische Daten (Integer oder Double) verweisen, sind mit dem Zeitschieberegler verbunden. Aktualisieren Sie den oder die Werte für die Bereichsparameter mithilfe des Bereichsschiebereglers. Sie können über mehrere Bereichsparameter verfügen, die numerische Daten im Layer referenzieren. Diese sind jeweils mit einem Bereich verknüpft, der auf der Registerkarte Bereich im Dialogfeld Layer-Eigenschaften verwaltet werden kann. Klicken Sie auf einen Bereich, um dessen Eigenschaften zu ändern. Das Bereichsfeld gibt an, dass es an die in der SQL-Abfrage definierten Parameter gebunden ist.

Aktualisieren von diskontinuierlichen Parameterwerten

Wenn ein diskontinuierlicher Parameter in einem Abfrage-Layer deklariert ist, können Sie den Parameterwert aktualisieren oder beschränken, wenn Sie mit dem Abfrage-Layer in einer Karte oder Szene interagieren. Für einen Layer, der Orte von Erdbeben anzeigt, kann ein diskontinuierlicher Parameter eingerichtet werden, sodass nur Erdbeben mit einer Magnitude von mindestens 6 standardmäßig angezeigt werden. Dieser Wert kann direkt im Layer geändert werden, ohne die Quell-SQL-Abfrage ändern zu müssen. Ein diskontinuierlicher Parameter kann einen einzelnen Wert oder eine Liste von Optionen enthalten. Ein Abfrage-Layer kann mehrere diskontinuierliche Parameter unterstützen.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den Wert eines diskontinuierlichen Parameters zu aktualisieren, der für einen Abfrage-Layer festgelegt ist.

  1. Klicken Sie im Bereich Inhalt mit der rechten Maustaste auf den Abfrage-Layer, und klicken Sie auf Eigenschaften Eigenschaften.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Layer-Eigenschaften auf die Registerkarte Abfrageparameter, um die verfügbaren diskontinuierlichen Parameter für den Layer anzuzeigen. Ein Abfrage-Layer kann über eine beliebige Anzahl von diskontinuierlichen Variablen verfügen, die entweder durch den Parameternamen oder den Alias benannt werden, falls dieser beim Definieren des Parameters bereitgestellt wurde.
  3. Klicken Sie auf eine Filterzeile in der Tabelle, und aktualisieren Sie den Wert wie gewünscht. Wenn mehrere Werte verfügbar sind, ist die Wertezelle ein Pulldown-Menü mit Kontrollkästchen für die Optionen. Sie können auch den Filterwert ändern, indem Sie neue Werte, durch Kommas getrennt, in die Zelle eingeben.
  4. Um die Werte so zurückzusetzen, dass sie durch den diskontinuierlichen Parameter in der SQL-Abfrage festgelegt werden, der den Layer definiert, klicken Sie auf die Schaltfläche Zurücksetzen.

Verwandte Themen