Skip To Content

Verwenden von OGC-Service-Layern

Sie können zahlreiche im Web verfügbare OGC-Services (Open Geospatial Consortium, Inc.) in ArcGIS Pro verwenden, die im Web verfügbar sind. Sie können beispielsweise Web Map Service (WMS)-, Web Map Tile Service (WMTS)-, Web Coverage Service (WCS) und Web Feature Service (WFS)-Services als Karten-Layer verwenden.

Die wichtigsten von ArcGIS unterstützten OGC-Schnittstellen

Service-Typ Beschreibung

OGC Web Map Service (WMS)

Ein WMS liefert georeferenzierte Kartenbilder. Ein WMS-Service kann auch einen Styled Layer Descriptor (SLD) enthalten, mit dem festgelegt wird, wie der WMS-Layer symbolisiert und dargestellt werden soll.

OGC Web Map Tile Service (WMTS)

Ein WMTS liefert vorab generierte georeferenzierte Kartenbilder. Ein WMTS-Service kann einen oder mehrere Styles, Dimensionen oder Kachelschemas enthalten, um festzulegen, wie der WMTS-Layer angezeigt werden soll.

OGC Web Coverage Service (WCS)

Ein WCS stellt Rasterdaten und Zellwerte bereit, darunter Höhenwerte aus einem digitalen Höhenmodell (DEM) oder Pixelwerte aus einem Multiband-Bild.

OGC Web Feature Service (WFS)

Ein WFS-Service ermöglicht die Bereitstellung, Abfrage und Aktualisierung von Feature-Geometrie und Attributen mithilfe eines Geography Markup Language (GML)-Profils.

Von ArcGIS unterstützte OGC-Schnittstellen

Weitere Informationen zur OGC-Unterstützung in ArcGIS finden Sie unter: