Skip To Content

Interaktiver TIN-Editor in ArcGIS Pro

Mit der 3D Analyst-Lizenz verfügbar.

Der TIN-Editor enthält eine Reihe von Werkzeugen für die interaktive Bearbeitung eines TIN in einer Kartenansicht. Sie können Werkzeuge im TIN-Editor verwenden, um beispielsweise die folgenden Bearbeitungsaufgaben interaktiv in Ihren TIN-Datasets durchzuführen:

Diese Werkzeuge geben die Ergebnisse auf der Oberfläche in Echtzeit zurück, was Ihnen ermöglicht, Ihre Bearbeitungen direkt im TIN zu speichern oder eine Kopie des bearbeiteten TINs zu erstellen.

Hinweis:

Der TIN-Editor ist nur in einer Kartenansicht in ArcGIS Pro verfügbar.

Registerkarte "TIN-Editor"

Um auf die interaktiven Werkzeuge zur TIN-Bearbeitung zuzugreifen, wählen Sie im Bereich Inhalt für die aktuelle Kartenansicht den TIN-Layer aus, den Sie bearbeiten möchten. Klicken Sie unter TIN-Layer auf der Registerkarte Daten auf die Schaltfläche TIN-Editor TIN-Editor. Mit der Schaltfläche TIN-Editor erhalten Sie Zugriff auf die verfügbaren Werkzeuge, mit denen Sie eine TIN-Oberfläche interaktiv bearbeiten können.

Mit dem TIN-Editor wird immer nur jeweils ein TIN bearbeitet. Der TIN-Layer, über den der TIN-Editor aktiviert wurde, bleibt im Fokus. Um einen anderen TIN-Layer zu bearbeiten, müssen Sie den TIN-Editor schließen, indem Sie auf die Schaltfläche TIN-Editor schließen Schließen klicken. Dann können Sie im Bereich Inhalt einen anderen TIN-Layer auswählen, den Sie bearbeiten möchten, und den TIN-Editor erneut öffnen.

Die Gruppe Erstellen enthält zwei Werkzeuge:

  • Mit Knoten hinzufügen Knoten hinzufügen können Sie einzelne Knoten zu einem editierbaren TIN hinzufügen.
  • Mit Bruchkante hinzufügen Bruchkante hinzufügen können Sie Bruchkanten zu einem editierbaren TIN hinzufügen.

Die Gruppe Löschen enthält ein Werkzeug: Knoten löschen Knoten löschen. Mit diesem Werkzeug können Sie Knoten auswählen und aus der TIN-Oberfläche löschen.

Die Gruppe Ändern enthält vier Werkzeuge:

  • Das Werkzeug Knoten verbinden Knoten verbinden verbindet zwei Knoten interaktiv mit einer Bruchkante. Die Bruchkante erhält ihre Anfangs- und Endhöhen von den TIN-Knoten.
  • Das Werkzeug Kante austauschen Kante austauschen verbindet interaktiv zwei gegenüberliegende Knoten, sodass ein alternatives Paar von Dreiecken gebildet wird. Klicken Sie auf die Dreieckskante, um die Richtung zu ändern.
  • Das Werkzeug Datenfläche ändern Datenfläche ändern aktiviert und deaktiviert TIN-Dreiecke. Mit diesem Werkzeug können Sie die Datenregion des TIN definieren.
  • Mit der Schaltfläche Auf Constrained festlegen Auf Beschränkung festlegen können Sie ein TIN auf eine Methode der Constrained Delaunay-Triangulation für das TIN festlegen.

Die Gruppe Änderungen verwalten enthält drei Werkzeuge zum Verwalten der Änderungen, die am TIN vorgenommen werden:

  • Das Werkzeug Verwerfen Änderungen verwerfen verwirft alle nicht gespeicherten Änderungen.
  • Das Werkzeug Speichern Änderungen speichern speichert die Ändern am TIN, das bearbeitet wird. Nachdem das TIN gespeichert wurde, sind alle Änderungen permanent und können nicht rückgängig gemacht werden.
  • Das Werkzeug Als neues TIN speichern Speichern unter speichert ein neues TIN, auf das die aktuellen Änderungen angewendet werden.
Die Gruppe Schließen enthält die Schaltfläche TIN-Editor schließen Schließen, mit der der TIN-Editor geschlossen wird.


In diesem Thema
  1. Registerkarte "TIN-Editor"