Skip To Content

Gängige Topologie-Aufgaben

Mit der Standard- oder Advanced-Lizenz verfügbar.

Sie können eine Vielzahl von Änderungen an einer Topologie vornehmen. In manchen Fällen, wie etwa beim Umbenennen einer Topologie, wirkt sich die Änderung nicht auf den Status der Topologie aus. In anderen Fällen muss die Topologie aufgrund der Änderung jedoch möglicherweise erneut überprüft werden. So können beispielsweise Änderungen, bei denen neue Feature-Classes oder Regeln hinzugefügt werden oder bei denen die Cluster-Toleranz geändert wird, zu neuen, nicht überprüften Bereichen und Fehler-Features führen, die eine erneute Überprüfung der Topologie erforderlich machen. Die in diesem Thema aufgeführten Schemaänderungen können an Topologien in einer Enterprise-Geodatabase vorgenommen werden, und zwar unabhängig davon, ob sie versioniert sind.

Sie können viele gängige Topologie-Tasks über das Dialogfeld Eigenschaften: Topologie verwalten. Unter Eigenschaften: Topologie können Sie die folgenden Schritte ausführen:

  • Umbenennen der Topologie
  • Ändern der Cluster-Toleranz
  • Ändern von Koordinatenrangstufen
  • Hinzufügen und Entfernen von Feature-Classes
  • Erstellen, Ändern und Löschen von Regeln
  • Speichern und Laden von Regeln

Weitere Informationen zu Topologie-Eigenschaften.

Hinzufügen einer neuen Feature-Class zu einer Topologie

Verwenden von Geoverarbeitung

So fügen Sie einer vorhandenen Topologie mit dem Werkzeug Feature-Class zu Topologie hinzufügen eine neue Feature-Class hinzu.

  1. Klicken Sie auf dem Menüband Analyse auf die Schaltfläche Python, um das Fenster Python zu öffnen.
  2. Geben Sie Folgendes ein, um das Werkzeug Feature-Class zu Topologie hinzufügen auszuführen: arcpy.AddFeatureClassToTopology_management()
  3. Der erste Parameter, der eingegeben werden muss, ist der Pfad zum Speicherort der Topologie, die den Feature-Classes hinzugefügt werden soll, z. B. "C:\\MyProject\\MyProject.gdb\\Streets\\StreetsTopo".
  4. Geben Sie für den Parameter Eingabe-Feature-Class den Speicherort der Feature-Class ein, die Sie der Topologie hinzufügen möchten.

    Es können nur Feature-Classes hinzugefügt werden, die sich im selben Feature-Dataset befinden und nicht Teil einer anderen Topologie oder eines geometrischen Netzwerks sind.

  5. Geben Sie XY-Koordinatenrangstufe für die Feature-Class oder "" ein, um den Standardwert zu verwenden.
  6. Geben Sie Z-Koordinatenrangstufe für die Feature-Class oder "" ein, um den Standardwert zu verwenden.
  7. Drücken Sie die EINGABETASTE, um den Befehl auszuführen.
  8. Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 7, um einer Topologie mehrere Feature-Classes hinzuzufügen.
  9. Überprüfen Sie die Topologie mit dem Werkzeug Topologie überprüfen.

Nachfolgend sehen Sie ein Beispiel für die Ausführung des Werkzeugs "AddFeatureClassToTopology" im Python-Fenster:

arcpy.AddFeatureClassToTopology_management(r"C:\MyProject\MyProject.gdb\Streets\Street_Topo", r"C:\MyProject\MyProject.gdb\Streets\StreetNetwork", 1, 0.1)

Verwenden von Subtypes in einer Topologie

Beim Entwerfen einer Geodatabase sollten Sie die Möglichkeiten der Verwendung von Feature-Class-Subtypes in der Topologie kennen.

Subtypes

Mit Subtypes können Sie reale Objekte effektiver modellieren, indem Sie Subclasses der Features in einer Feature-Class erstellen. So können Sie beispielsweise in einer Feature-Class von Flurstücken Subclasses von normalen Flurstücken (die einander nicht überlappen können) und Flurstücken mit Eigentumswohnungen (die einander überlappen können) anlegen. Zudem kann der Standardwert für die Flächennutzung für die einzelnen Flurstücks-Subtypes variieren (z. B. Einfamilien-Grundstück und Mehrfamilien-Grundstück).

Weitere Informationen zu Subtypes und zur Geodatabase finden Sie unter Ein Überblick über Subtypes.

Subtypes in einer Topologie

Auf die einzelnen Subtypes in Topologien können unterschiedliche Regeln angewendet werden und sie können auch unterschiedliche Koordinatenrangstufen aufweisen. Dadurch können Sie Regeln erstellen, die nur für bestimmte Subtypes gelten, beispielsweise für Gebäude, die vor der Unterteilung in Flurstücke gebaut wurden.

Sie können beispielsweise für Gebäudeumrisse eine Situation modellieren, in der für einen kleinen Prozentsatz von Gebäuden das Überschreiten der Flurstücksgrenzen zulässig ist, indem Sie Subtypes für Gebäude definieren und die Regel "Liegt auf den Grenzen von" nur für die Subtypes erstellen, die nicht über ein Flurstück hinausgehen dürfen.

Subtypes ermöglichen eine bessere Kontrolle beim Erstellen von Topologieregeln

Sie können auch unterschiedliche Koordinatenrangstufen auf die einzelnen Subtypes anwenden. Flurstücke, deren Grenzen mithilfe von COGO-Werkzeugen eingegeben wurden, können beispielsweise eine höhere Koordinatenrangstufe als andere Flurstücke in einem anderen Subtype aufweisen, deren Grenzen durch Digitalisieren eingegeben wurden.

Entfernen einer Feature-Class

Mit dem Geoverarbeitungswerkzeug Feature-Class aus Topologie entfernen können Sie eine Feature-Class aus einer Topologie entfernen.

  1. Klicken Sie auf dem Menüband Analyse auf die Schaltfläche Python, um das Fenster Python zu öffnen.
  2. Geben Sie Folgendes ein, um das Werkzeug Feature-Class aus Topologie entfernen auszuführen: arcpy.RemoveFeatureClassFromTopology_management()
  3. Der erste Parameter, der eingegeben werden muss, ist der Pfad zum Speicherort der Topologie, die die Feature-Classes enthält, die Sie entfernen möchten, z. B. "C:\\MyProject\\MyProject.gdb\\Streets\\StreetsTopo".
  4. Geben Sie für den Parameter Feature-Class zum Entfernen den Speicherort der Feature-Class ein, die Sie der Topologie entfernen möchten.
  5. Drücken Sie die EINGABETASTE, um den Befehl auszuführen.

    Die Feature-Class wird nun aus der Topologie entfernt. Zum Entfernen mehrerer Feature-Classes führen Sie dieses Werkzeug für jede Feature-Class aus, die Sie entfernen möchten.

Nachfolgend sehen Sie ein Beispiel für die Ausführung des Werkzeugs "RemoveFeatureClassFromTopology" im Python-Fenster:

arcpy.RemoveFeatureClassFromTopology_management(r"C:\MyProject\MyProject.gdb\Streets\Street_Topo", r"C:\MyProject\MyProject.gdb\Streets\StreetNetwork")

Umbenennen einer Topologie

Führen Sie im Bereich Katalog die folgenden Schritte aus:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Topologie, und klicken Sie auf Umbenennen.
  2. Geben Sie einen neuen Namen ein.
  3. Drücken Sie die Eingabetaste.
Hinweis:

Das Umbenennen einer Topologie hat keine Auswirkungen auf ihren Status, und die Topologie muss nicht erneut überprüft werden.

Tipp:

Sie können Feature-Classes, die Teil einer Geodatabase-Topologie sind, nicht umbenennen.

Ändern der Cluster-Toleranz

Mit dem Werkzeug Cluster-Toleranz können Sie die Cluster-Toleranz für eine Topologie ändern.

  1. Klicken Sie auf dem Menüband Analyse auf die Schaltfläche Python, um das Fenster Python zu öffnen.
  2. Geben Sie Folgendes ein, um das Werkzeug Cluster-Toleranz festlegen auszuführen: arcpy.SetClusterTolerance_management()
  3. Der erste Parameter, der eingegeben werden muss, ist der Pfad zum Speicherort der Topologie, die die Cluster-Toleranz enthält, die Sie ändern möchten, z. B. "C:\\MyProject\\MyProject.gdb\\Streets\\StreetsTopo".
  4. Geben Sie für den zweiten Parameter einen neuen Cluster-Toleranzwert ein, z. B. 0,00015.
  5. Drücken Sie die EINGABETASTE, um den Befehl auszuführen.
Hinweis:

Wenn Sie die Cluster-Toleranz einer Topologie ändern, müssen Sie die Topologie erneut überprüfen. Je größer die Cluster-Toleranz, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Features in den Daten an andere Positionen verschoben werden. Wenn die Cluster-Toleranz zu groß ist, ändern sich die Formen.

Nachfolgend sehen Sie ein Beispiel für die Ausführung des Werkzeugs "SetClusterTolerance" im Python-Fenster:

arcpy.SetClusterTolerance_management(r"C:\MyProject\MyProject.gdb\Streets\Street_Topo", 0.00015)

Arbeiten mit Topologieregeln

Mithilfe von Geoverarbeitungswerkzeugen können einer vorhandenen Topologie Regeln hinzugefügt oder daraus entfernt werden.

Hinzufügen von Regeln zu einer Topologie

Sie können das Geoverabeitungswerkzeug Regel zu Topologie hinzufügen verwenden, um einer Topologie eine Regel hinzuzufügen.

  1. Klicken Sie auf dem Menüband Analyse auf die Schaltfläche Python, um das Fenster Python zu öffnen.
  2. Geben Sie Folgendes ein, um das Werkzeug Regel zu Topologie hinzufügen auszuführen: arcpy.AddRuleToTopology_management()
  3. Der erste Parameter, der eingegeben werden muss, ist der Pfad zum Speicherort der Topologie, der Sie die Regel hinzufügen möchten, z. B. "C:\\MyProject\\MyProject.gdb\\Streets\\StreetsTopo".
  4. Geben Sie die Regel ein, die hinzugefügt werden soll, z. B. "Grenzen liegen auf Grenzen von (Fläche-Fläche)".
  5. Geben Sie den Pfad zur Quell-Feature-Class ein.
  6. Geben Sie den Subtype für die Eingabe- oder Quell-Feature-Class ein. Geben Sie die Subtype-Beschreibung (nicht den Code) ein. Wenn in der ursprünglichen Feature-Class keine Subtypes vorhanden sind oder die Regel auf alle Subtypes in der Feature-Class angewendet werden soll, geben Sie keinen Wert an "".
  7. Geben Sie den Pfad zur Ziel-Feature-Class ein.
  8. Um die Regel auf einen Subtype in der Ziel-Klasse anzuwenden, geben Sie die Subtype-Beschreibung ein.
  9. Drücken Sie die EINGABETASTE, um den Befehl auszuführen.

    Die neue Regel wird der Topologie nun hinzugefügt. Um mehrere Regeln hinzuzufügen, müssen Sie dieses Werkzeug mehrmals ausführen.

Hinweis:

Nach dem Hinzufügen einer neuen Regel muss die Topologie erneut überprüft werden.

Nachfolgend sehen Sie ein Beispiel für die Ausführung des Werkzeugs "AddRuleToTopology" im Python-Fenster:

arcpy.AddRuleToTopology_management("C:\\MyProject\\MyProject.gdb\\Streets\\Street_Topo",
                                                 "Boundary Must Be Covered By Boundary Of (Area-Area)",
                                                 "C:\\MyProject\\MyProject.gdb\\Streets\\Subdivision",
                                                 "",
                                                 "C:\\MyProject\\MyProject.gdb\\Streets\\Parcels",
                                                 "")

Entfernen einer Regel aus einer Topologie

Mit dem Geoverarbeitungswerkzeug Regel aus Topologie entfernen können Sie eine Regel aus einer Topologie entfernen.

  1. Klicken Sie auf dem Menüband Analyse auf die Schaltfläche Python, um das Fenster Python zu öffnen.
  2. Geben Sie Folgendes ein, um das Werkzeug Regel aus Topologie entfernen auszuführen: arcpy.RemoveRuleFromTopology_management()
  3. Der erste Parameter, der eingegeben werden muss, ist der Pfad zum Speicherort der Topologie, die die Regel enthält, die Sie entfernen möchten, z. B. "C:\\MyProject\\MyProject.gdb\\Streets\\StreetsTopo".
  4. Geben Sie die Regel ein, die Sie aus der Topologie entfernen möchten, z. B. "Keine Dangles (21)".

    Wird dieses Werkzeug bei der Skripterstellung verwendet, muss die in der zu entfernenden Regel enthaltene ObjectClassID der Feature-Class nach dem Namen der Regel in Klammern angegeben werden. Weitere Informationen zum Suchen der ObjectClassID.

  5. Drücken Sie die EINGABETASTE, um den Befehl auszuführen.

    Die neue Regel wird aus der Topologie entfernt. Um mehrere Regeln zu entfernen, müssen Sie dieses Werkzeug mehrmals ausführen.

Hinweis:

Durch das Entfernen einer Regel wird eine erneute Überprüfung der Topologie erforderlich.

Nachfolgend sehen Sie ein Beispiel für die Ausführung des Werkzeugs "RemoveRuleFromTopology" im Python-Fenster:

arcpy.RemoveRuleFromTopology_management("C:\\MyProject\\MyProject.gdb\\Streets\\Street_Topo",
                                                      "Must Not Have Dangles (21)")

Ändern von Koordinatenrangstufen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Einstellungen für Rangstufen in einer Topologie zu ändern.

Ändern der Anzahl der Rangstufen

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Topologie, und wählen Sie Eigenschaften.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Feature-Class.
  3. Geben Sie für die Anzahl der Rangstufen ein.
  4. Klicken Sie auf OK.

Topologien unterstützen bis zu 50 Rangstufen, denen Feature-Classes zugeordnet werden können.

Hinweis:

Wenn Sie die Anzahl an Rangstufen ändern, müssen Sie die Topologie nicht erneut überprüfen.

Ändern der Rangstufe einer Feature-Class

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Topologie, und wählen Sie Eigenschaften.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Feature-Class.
  3. Klicken Sie auf Klassen hinzufügen, und aktivieren Sie die Kontrollkästchen neben den Feature-Classes, für die Sie Rangstufen angeben möchten. Klicken Sie auf OK.
  4. Geben Sie die Rangstufe für jede Feature-Class ein.
  5. Klicken Sie auf OK.
Hinweis:

Wenn Sie die Rangstufe einer Feature-Class ändern, müssen Sie die Topologie erneut überprüfen.

Arbeiten mit Topologieregeln

Beim Arbeiten mit Regeln in einer Topologie fallen eine Vielzahl von Aufgaben an. Sie haben folgende Möglichkeiten:

  • Sie können Regeln in einer Regeldatei speichern, die freigegeben und wiederverwendet werden kann.
  • Sie können Beschreibungen und Diagramme für Regeln anzeigen.

Speichern von Topologieregeln in einer Regeldatei

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Topologie, und wählen Sie Eigenschaften.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Regeln.
  3. Klicken Sie auf Hinzufügen.
  4. Wählen Sie die Feature-Class, auf die Sie eine Regel anwenden möchten, im Dropdown-Menü Feature-Class 1 aus.
  5. Wenn Subtypes für die Feature-Class vorliegen, wählen Sie den entsprechenden Subtype aus dem Dropdown-Menü Subtype aus.
  6. Wählen Sie Regel, die Sie auf die Feature-Class anwenden möchten, im Dropdown-Menü Regeln aus.
  7. Klicken Sie auf OK.

Laden von Topologieregeln aus einer Regeldatei

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Topologie, und wählen Sie Eigenschaften.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Regeln.
  3. Klicken Sie auf Regeln speichern.
  4. Klicken Sie auf Regeln laden.
  5. Navigieren Sie zu dem Speicherort, an dem das zu ladende Regel-Set gespeichert ist.
  6. Klicken Sie auf das Regel-Set.
  7. Klicken Sie auf Öffnen.

    Wenn das Regel-Set aus einer Topologie erstellt wurde, die dieselben Feature-Class-Namen wie die Feature-Classes in der neu definierten Topologie enthielt, müssen die im Regel-Set genannten Feature-Classes ordnungsgemäß den Feature-Classes in der neuen Topologie zugeordnet werden. Wenn sich die Namen unterscheiden, müssen Sie die im Regel-Set genannten Feature-Classes den entsprechenden Feature-Classes in der neuen Topologie zuordnen.

  8. Klicken Sie bei jeder nicht zugeordneten Quell-Feature-Class in die Spalte Ziel und dann auf die Feature-Class, die ihr in der neuen Topologie entspricht.
  9. Klicken Sie in allen Dialogfeldern auf OK.
Hinweis:

Wenn Sie ein Regel-Set in eine Topologie mit zuvor festgelegten Regeln laden, werden die Regeln aus dem Regel-Set an die vorhandenen Regeln angehängt.

Hinweis:

Wenn Sie ein Regel-Set geladen haben, müssen Sie die Topologie erneut überprüfen.

Hinweis:

Wenn in einem Regel-Set Feature-Classes angegeben sind, die keinen Feature-Classes in der neuen Topologie zugeordnet werden können, werden Regeln, die sich auf die nicht zugeordneten Feature-Classes beziehen, nicht geladen.

Zusammenfassen von Topologiefehlern

Über das Dialogfeld Topologieeigenschaften können Sie eine Zusammenfassung der Anzahl von Fehlern in einer Topologie anzeigen. Die Zusammenfassung zeigt, wie viele Fehler und Ausnahmen für jede der Topologieregeln vorhanden sind.

Sie können die Zusammenfassung als Textdatei speichern, um den Status der Topologie zu einem bestimmten Zeitpunkt aufzuzeichnen. Dies kann sehr nützlich sein, um die Fortschritte bei umfangreichen Topologiebearbeitungsprojekten zu dokumentieren und zu kontrollieren.

Abfragen und Navigieren in einem topologischen Graphen

Die ArcGIS-Entwicklerwerkzeuge stellen Programmierern Zugriff auf den topologischen Graphen bereit, der eine ebene Repräsentation der Geometrien in den Feature-Classes ist, die an einer Topologie beteiligt sind. Weitere Informationen zum Arbeiten mit dem topologischen Graphen finden Sie in der ArcObjects-Hilfe für .NET.