Skip To Content

Arbeiten mit dem Modus "Containment bearbeiten"

Bestimmte Bauteile, Kabel und Leiter werden in Objekte wie Umspannwerke, Schaltanlagen, Gräben und Kabelschächte aufgenommen. Wenn sich ein Feature in einem anderen befindet, wird die Beziehung Containment-Zuordnung genannt. Das Feature, das andere Features enthält, ist der Container. Die enthaltenden Features werden als Inhalte bezeichnet.

Jedes Inhalts-Feature in einem Container weist zwei Optionen für die Sichtbarkeit auf: sichtbar oder nicht sichtbar. Sichtbarer Inhalt kann auf einer Karte angezeigt werden. Nicht sichtbarer Inhalt wird auf der Karte ausgeblendet. Standardmäßig ist der Sichtbarkeitsstatus für erstellte Inhalte, dass sie nicht sichtbar sind (sofern es nicht anders angegeben ist).

Für die Arbeit mit nicht sichtbaren Inhalten wird der Befehl Containment aufrufen verwendet, um für den ausgewählten Container auf einer Karte den Modus "Containment bearbeiten" zu starten. In diesem Modus werden Features, die erstellt werden und eine unterstützende Regel aufweisen, automatisch zum aktiven Container hinzugefügt und werden zu Inhalt. Standardmäßig sind sie auf der Karte nicht sichtbar, wenn Sie den Modus "Containment bearbeiten" beenden. Features ohne unterstützende Regel werden nicht als Inhalt erstellt.

Hinweis:

Dem Container-Feature muss eine Containment-Zuordnungsrolle zugewiesen sein. Siehe Festlegen oder Ändern einer Zuordnung von Zuordnungsrollen.

Aufrufen des Modus "Containment bearbeiten"

Um den Modus "Containment bearbeiten" aufzurufen, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Wählen Sie ein Container-Feature in der aktiven Karte aus.

    Hinweis:

    Der Asset-Gruppe und dem Asset-Typ des Netzwerk-Features, das als Container ausgewählt wird, muss die Containment-Zuordnungsrolle zugewiesen sein. Außerdem müssen sie durch Netzwerkregeln für Containment unterstützt werden.

  2. Klicken Sie auf dem Menüband unter Versorgungsnetz auf Daten.
  3. Klicken Sie in der Gruppe Zuordnung auf Containment aufrufen.

    • In einem Pop-up wird angezeigt, dass der Modus "Containment bearbeiten" aktiviert wurde.
    • Ein gestricheltes, hellblaues Polygon wird um den ausgewählten Container in der Karte dargestellt.
    • Die Karte zoomt auf die räumliche Ausdehnung des Ansichtsmaßstabs für den Asset-Typ.

Alle im Modus "Containment bearbeiten" erstellten Features (mit unterstützenden Regeln) werden zu Inhalt im Container. Alle gelöschten Features werden aus dem Container entfernt und aus dem Netzwerk gelöscht.

Beenden des Modus "Containment bearbeiten"

Um den Modus "Containment bearbeiten" zu beenden, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Klicken Sie auf dem Menüband unter Versorgungsnetz auf Daten.
  2. Klicken Sie in der Gruppe Zuordnung auf Containment schließen.

    • In einem Pop-up wird angezeigt, dass der Modus "Containment bearbeiten" deaktiviert wurde.
    • Das gestrichelte, hellblaue Polygon wird nicht mehr um den ausgewählten Container in der Karte dargestellt.
    • Die Karte wird wieder in dem Ansichtsmaßstab angezeigt, der vor dem Aufrufen des Modus "Containment bearbeiten" festgelegt war.

Alle Features, die im Modus "Containment bearbeiten" erstellt wurden, sind auf der Karte nicht sichtbar. Um dies zu ändern, ändern Sie deren Sichtbarkeitsstatus mit dem Bereich "Zuordnungen ändern".