Skip To Content

Ebenengruppen

Mit Ebenengruppen können Sie Ihr System in Netzarten mit einer hierarchischen Ebenendefinition organisieren. Sie werden bei der Konfiguration eines Versorgungsnetzes durch den Administrator mit dem Werkzeug Ebenengruppe hinzufügen definiert. Ebenengruppen sind erforderlich, um Ebenen zu einer hierarchischen Netzart hinzuzufügen und Systeme wie Wasser, Gas und Abwasser darzustellen. Mit Ebenengruppen werden die verschiedenen Sektoren dieser Typen von Netzwerken modelliert, z. B. Sammlung, Übertragung, Verteilung und Kathodenschutz. Wenn Sie nur einen Sektor (z. B. Verteilung) verwalten oder modellieren, ist es dennoch erforderlich, eine Netzart mit einer Ebenengruppe zu erstellen, um die Objekte zu verwalten. Wenn Sie im Netzwerk weitere Sektoren benötigen (z. B. Kathodenschutz), können Sie sie ohne größere Anpassungen des Modells hinzufügen.

Bei der Modellierung und Organisation von Ebenen in partitionierten Systemen wie Stromversorgung und Telekommunikation werden Ebenengruppen nicht verwendet. Für diese Branchen wird die Organisation der Sektoren auf der Ebene der Netzart modelliert. Weitere Informationen finden Sie unter Netzarten.

Auf einen Gasversorgungsbetrieb angewendete Ebenengruppen
Eine Gasnetzart beginnt mit Ebenengruppen, die zur Darstellung der Ressourcen für Sammlung, Übertragung, Verteilung und Kathodenschutz erstellt werden. Ebenen werden bestimmten Ebenengruppen hinzugefügt, die hier mit einer Benennungskonvention abgebildet sind, bei der die Ebenengruppe und die Ebene kombiniert werden. "Gathering Isolation" ist beispielsweise eine Ebene, die in der Ebenengruppe "Gathering" erstellt wurde. In der Gasnetzart können Features zu einer oder mehreren Ebenen (System, Druck und Isolation) gehören.

Die folgende Abbildung veranschaulicht überlappende Definitionen von Ebenen in einer Ebenengruppe in diesem einfachen Netzwerkschema. Die definierenden Features von Teilnetzausdehnungen in einer Ebene sind Teilnetz-Controller und Barrieren.

Ein Beispiel für drei Ebenen in einer Ebenengruppe
Mit Ebenengruppen können Sie unterschiedliche Typen von Teilnetzen in einer Netzart modellieren. Diese drei Ebenenbeispiele stellen Zonen in Gas- und Wasserversorgungsbetrieben dar, die als System, Druck und Isolation bezeichnet werden. Ebene A ähnelt einer Systemzone mit Leitungen und Geräten, die mit einer gemeinsamen Quelle verbunden sind, beispielsweise mit einer Station am Stadtrand. Ebene B ähnelt einer Druckebene für Gas oder Wasser, die durch Regelstationen und geschlossene Barrieren definiert ist. Ebene C ähnelt einer Isolationsebene: Zonen, die mit Ventilen abgetrennt werden können.