Skip To Content

Klassifizierung von Versorgungs-Features

Eine Netzart und ein Strukturnetzwerk weisen zwei vordefinierte Felder auf, die ein Klassifizierungssystem für alle Features in einem Versorgungssystem bereitstellen. Mittels dieser Typattribute können Sie Feature-Typen mit Detailgenauigkeit definieren und gleichzeitig die Anzahl der Feature-Classes beschränken, was für die Performance eines Versorgungsnetzes wichtig ist.

Asset-Gruppen-Werte für eine Gasleitungsbaugruppen-Feature-Class

Das Bild oben zeigt Beispiel-Asset-Gruppen für eine Gasleitungsbaugruppen-Feature-Class. Diese wurden mit Subtypes in der Geodatabase konfiguriert.

Typattribute

Ein Versorgungsnetz enthält zwei vom System bereitgestellte Felder, die Teil des Standardschemas für Network-Feature-Classes sind. Diese Felder werden während der Konfiguration eines Versorgungsnetzes eingerichtet, um die Asset-Klassifizierung in jeder Feature-Class zu erweitern.

Asset-Gruppe

Das Asset-Gruppenattribut stellt die Hauptklassifizierung eines Versorgungs-Features dar. Das Feld Asset group ist das Subtype-Feld aller Feature-Classes im Strukturnetzwerk und der Netzart mit Ausnahme der SubnetLine-Klasse. Subtype-Werte werden festgelegt, um die Hauptklassifizierung von Assets zu definieren.

Die folgenden Beispiele veranschaulichen Asset-Gruppen-Subtypes für verschiedene Netzarten:

  • Bauteile in einer Stromnetzart: Unterbrecher, Kondensator, Sicherung, Recloser, Schalter und Transformator.
  • Leitungen in einer Gasnetzart: Konnektor, Verteilung, GatheringWater, StationPipe und Übertragung.
  • Baugruppen in einer Wasserversorgungsnetzart: CompressorStation, PumpStation, RegulatorStation und TownBorderStation.

Asset-Typ

Das Asset-Typattribut stellt die Nebenklassifizierung von Asset-Gruppentypen dar. Das Feld Asset type wird als Gruppe von Attributdomänen implementiert, die auf Subtype-Ebene für jede Asset-Gruppe zugewiesen werden.

Die folgenden Beispiele veranschaulichen Asset-Typ-Werte für einige Netzarten:

  • Eine Transformator-Asset-Gruppe in einer elektrischen Verteilungsnetzart: StepTransformer, PowerTransformer und DistributionTransformer.
  • Eine Line-Feature-Class in einer Wasserversorgungsnetzart: PVCpipe, ClayPipe und CastIronPipe.

Weitere Informationen zur Konfiguration dieser Attribute finden Sie unter Konfigurieren eines Versorgungsnetzes.

Vorsicht:
Einige wichtige Hinweise zum Verwalten von Subtypes und Attributdomänen, die für die Klassifizierung von Netzwerk-Features verwendet werden:
  • Stellen Sie sicher, dass die Teilungsmethode für die Domäne mit codierten Werten entsprechend dem gewünschten Verhalten beim Teilen von Versorgungsnetz-Features festgelegt ist. Für Domänen, die dem Asset-Gruppen-Feld zugewiesen sind, wird empfohlen, die Teilungsmethode "Duplizieren" zu verwenden. Informationen zu Attributdomänen finden Sie unter Teilungsmethoden.
  • Nach der Konfiguration sind keine Änderungen an den Subtypes und Domänen zulässig, die den Feldern "Asset-Gruppe" und "Asset-Typ" zugewiesen sind.
  • Der Code-Wert für die Asset-Typ-Attributdomäne und den Asset-Gruppen-Subtype darf den Wert 1023 nicht überschreiten.

Subtype-Gruppen-Layer

ArcGIS Pro unterstützt die Verwendung von Subtype-Gruppen-Layern. Dies ist ein Verbund-Layer sämtlicher Subtype-Werte in einer Feature-Class, der es Ihnen ermöglicht, diese Mehrfach-Layer zu bearbeiten und so anzuzeigen, als wären es unterschiedliche Layer auf der Karte. Wenn einer Karte eine Netzart- oder Strukturnetzwerk-Feature-Class hinzugefügt wird, werden die Asset-Gruppen für die Symbolisierung verwendet, wenn Subtype-Gruppen-Layer verwendet werden. Diese Layer werden effizienter als eine äquivalente Gruppe einzelner Layern dargestellt, da für Operationen, wie zum Beispiel zum Schwenken, Zoomen und Bearbeiten, für den gesamten Subtype-Gruppen-Layer nur ein einzelner Abruf der Quelldaten durchgeführt wird.

Weitere Informationen finden Sie unter Subtype-Gruppen-Layer.