Skip To Content

Verwaltung von Versorgungsnetz-Datasets

Nachdem ein Versorgungsnetz in einer Geodatabase erstellt und konfiguriert wurde, sind je nach den Anforderungen Ihrer Organisation bestimmte Verwaltungsaufgaben erforderlich. Dataset-Verwaltungs-Tasks für ein Versorgungsnetz können die Migration des Datasets zwischen Geodatabases, Upgrades oder die Aktualisierung des Besitzers des Portal-Versorgungsnetzes umfassen. Außerdem ist es wichtig, auf die Unterstützung der Kompatibilität zwischen ArcGIS-Clients und Geodatabase-Datasets zu achten, z. B. ein einem Versorgungsnetz.

Migrieren eines Versorgungsnetz-Datasets

Nachdem ein Versorgungsnetz erstellt und konfiguriert wurde, gibt es Datenmanagementaufgaben, die eine Migration erforderlich machen können. Die Migration eines Versorgungsnetz-Datasets und der zugehörigen Feature-Classes könnte erforderlich sein, um Daten zwischen Enterprise-Geodatabases zu übertragen oder eine Testumgebung bereitzustellen. Die Toolbox Utility Network Package Tools kann zum Migrieren von Versorgungsnetzen verwendet werden. Ein Asset-Paket kann aus einem festgelegten Versorgungsnetz erstellt und auf ein bereitgestelltes Versorgungsnetz angewendet werden, das in einer anderen Geodatabase erstellt wurde. Asset-Pakete unterstützen die übergreifende Verwendung von Datenbankplattformen. Zum Importieren von Daten in ein Versorgungsnetz kann das Kernwerkzeug Anhängen verwendet werden.

Hinweis:
Das Versorgungsnetz-Dataset unterstützt derzeit keine Migration zwischen Geodatabases mit Kernwerkzeugen für die Datenübertragung, wie zum Beispiel Kopieren in ArcGIS Pro.

Upgrade eines Versorgungsnetzes

Das Upgrade eines Versorgungsnetz-Datasets ist erforderlich, um Schemaänderungen im Informationsmodell zu übernehmen, damit neue Funktionen genutzt werden können. Die Release-Version des ArcGIS Pro-Clients bestimmt, ob ein Upgrade erforderlich ist. Das Upgrade eines Versorgungsnetz-Datasets wird mit dem Werkzeug Dataset aktualisieren durchgeführt. Bevor das Upgrade durchgeführt werden kann, müssen jedoch die folgenden Anforderungen erfüllt sein:

  • Die Geodatabase muss auf die aktuelle Version aktualisiert worden sein.
  • Eine exklusive Sperre muss eingerichtet worden sein. Alle aktiven Verbindungen müssen geschlossen sein, auch Services.
  • Der Wert Dataset für Upgrade muss aus einer Datenbankverbindung stammen, die als Besitzer des Datenbank-Versorgungsnetzes hergestellt wurde.
  • Bei dem verbundenen ArcGIS Enterprise-Portal-Konto muss es sich um den Besitzer des Portal-Versorgungsnetzes handeln.
  • Die Netzwerk-Topologie muss deaktiviert sein.

Nach dem Upgrade des Versorgungsnetzes kann die Versorgungsnetz-Version im Abschnitt "Allgemein" der Netzwerkeigenschaften angezeigt werden.

Die Details der Upgrade-Operation finden Sie unter Historie von Versorgungsnetz-Upgrades.

Aktualisieren des Besitzers des Portal-Versorgungsnetzes

Aufgrund der Service-basierten Architektur hat ein Versorgungsnetz-Dataset zwei Besitzer, mit denen der Zugriff für administrative Aufgaben gesteuert wird. Abgesehen vom Datenbankbenutzer, der das Versorgungsnetz erstellt, wird auch das aktive Portal-Benutzerkonto als Portal-Dataset-Besitzer aufgezeichnet. Bei der Erstellung eines Versorgungsnetzes werden diese Besitzer basierend auf den Benutzerkonten für die Datenbankverbindung und das aktive ArcGIS Enterprise-Portal bestimmt.

Während der Datenbesitzer (Datenbankbenutzer) nur aktualisiert werden kann, wenn die Daten neu erstellt werden, lässt sich der Portal-Dataset-Besitzer für ein Versorgungsnetz aktualisieren. Wenn der vorhandene Portal-Dataset-Besitzer die Organisation verlässt, muss der Portal-Besitzer in einen anderen Besitzer geändert werden. Dieser Benutzer sollte denselben Benutzertyp und dieselben Berechtigungen wie der ursprüngliche Besitzer haben. Lesen Sie dazu die Informationen zum Werkzeug Portal-Dataset-Besitzer aktualisieren.

Nachdem der Portal-Besitzer des Datasets aktualisiert wurde, muss auch der Elementbesitzer für alle vorhanden Portal-Elemente für Kartenbild- und Feature-Layer geändert werden.

Weitere Informationen zum Verwalten von Inhalt

Kompatibilität mit der ArcGIS Plattform

Als Administrator ist es wichtig, auf die Kompatibilität zwischen ArcGIS-Clients, der Geodatabase und dem Versorgungsnetz-Dataset zu achten, wenn verschiedene Versionen verwendet werden. Da beim Erstellen eines Versorgungsnetzes ein Web-GIS-Modell verwendet wird, hängt die Aktivierung neuer Funktionen von den Versionen des ArcGIS Pro- und des ArcGIS Enterprise-Clients ab.

Weitere Informationen zur Kompatibilität zwischen Clients und Geodatabases

Wenn ein Versorgungsnetz erstellt wird, wird die Version von ArcGIS Pro in den Netzwerkeigenschaften im Abschnitt Allgemein für die Eigenschaft Erstellt mit ArcGIS Pro-Version erfasst. Die Versorgungsnetz-Version wird durch die Version von ArcGIS Pro, die für die Erstellung oder das Upgrade eines Versorgungsnetz-Datasets verwendet wurde, bestimmt.

Eigenschaften des Versorgungsnetzes

Da Geodatabases und die Client-Software aufeinander abgestimmt wurden, empfiehlt es sich, die Versionen nach Möglichkeit synchron zu halten. Generell gilt bei der Arbeit mit verschiedenen Versionen, dass ArcGIS-Client-Anwendungen (z. B. ArcGIS Pro und ArcGIS Enterprise) bei der Arbeit mit dem Versorgungsnetz abwärtskompatibel sind:

  • In höheren Versionen von ArcGIS Enterprise können niedrigere Versionen des Versorgungsnetzes freigegeben werden.
  • In höheren Versionen von ArcGIS Pro können niedrigere Versionen des Versorgungsnetzes angezeigt und bearbeitet werden.
Das bedeutet auch, dass in niedrigeren Versionen der Client-Software keine Versorgungsnetz-Datasets geöffnet werden können, in denen neuere Funktionen verwendet werden. Zum Beispiel kann ArcGIS Enterprise 10.6 nicht für die Freigabe eines Versorgungsnetzes in Versorgungsnetz-Version 2 verwendet werden.

In der folgenden Tabelle ist für ein Versorgungsnetz die Kompatibilität mit der ArcGIS Plattform zusammengefasst:

  • ArcGIS Pro-Version: Die Version, die für die Erstellung oder das Upgrade eines Versorgungsnetzes verwendet wurde. Damit wird der Wert der Versorgungsnetz-Version bestimmt.
  • Versorgungsnetz-Version: Die Release-Version eines Versorgungsnetz-Datasets.
  • ArcGIS Enterprise-Version: Die Version von ArcGIS Enterprise, für die das Versorgungsnetz freigegeben werden kann.

ArcGIS Pro-VersionVersorgungsnetz-VersionArcGIS Enterprise-Version

2.1

1

10.6 und höher

2.2

2

10.6.1 und höher

2.3

2

10.6.1 und höher

2.4

3

10.7 und höher

Kompatibilität eines Versorgungsnetzes mit der ArcGIS Plattform