Skip To Content

Historie von Versorgungsnetz-Upgrades

Damit ein Versorgungsnetz immer die aktuelle Funktionalität nutzen kann, ist möglicherweise ein Upgrade erforderlich. Dabei werden Schemaänderungen in das Versorgungsnetz-Dataset und in die Network-Feature-Classes und sonstigen zugehörigen Geodatabase-Objekte übernommen. Verwenden Sie das Werkzeug Dataset aktualisieren, um das Upgrade durchzuführen.

Weitere Informationen zum Prozess des Upgrades finden Sie unter Verwaltung von Versorgungsnetz-Datasets.

Ein Upgrade des Versorgungsnetz-Datasets ist nur erforderlich, wenn es Schemaänderungen im Informationsmodell gibt. Die Version des ArcGIS Pro-Clients bestimmt, ob ein Upgrade für das Versorgungsnetz-Dataset erforderlich ist. Der Upgrade-Prozess führt zu einer Inkrementierung der Nummer der Versorgungsnetz-Version. Beachten Sie, dass nicht jede ArcGIS Pro-Version eine Aktualisierung des Versorgungsnetzes erfordert.

Anhand der nachfolgenden Tabelle können Sie basierend auf der Version von ArcGIS Pro und der Versorgungsnetz-Version für das Versorgungsnetz-Dataset feststellen, ob für das Versorgungsnetz-Dataset ein Upgrade erforderlich ist:

ArcGIS Pro-VersionVersorgungsnetz-Version

2.1

1

2.2

2

2.3

2

2.4

3

Entsprechende ArcGIS Pro- und Versorgungsnetz-Versionen

Tipp:

Die Versorgungsnetz-Version kann im Abschnitt Allgemein der Netzwerkeigenschaften angezeigt werden.

Aktualisieren auf Versorgungsnetz-Version 3

Beim Aktualisieren eines Versorgungsnetzes auf Versorgungsnetz-Version 3 kommt es zu folgenden Änderungen:

  • Ein neues vom System bereitgestelltes Netzwerkattribut wird dem Versorgungsnetz hinzugefügt. Flow direction ist ein ausgeblendetes Netzwerkattribut, das vom System bereitgestellt und in-line gespeichert wird, um die weitere Arbeit mit Fließrichtungen zu unterstützen.

Aktualisieren auf Versorgungsnetz-Version 2

Beim Aktualisieren eines Versorgungsnetzes auf Versorgungsnetz-Version 2 kommt es zu folgenden Änderungen:

  • Zu der vom System bereitgestellten Attributdomäne IsConnected wird ein neuer Code mit Beschreibung zur Darstellung des Standardstatus für neu erstellte Features hinzugefügt (2:unknown).
  • Der Standardwert für das Feld IsConnected ändert sich von "True" in "Unknown".
  • Zur Zuordnungsrolle für Container wird die Eigenschaft Container-Teilungsmethode hinzugefügt.
  • Die Teilungsmethode für die folgenden vom System bereitgestellten Attributdomänen ändert sich von "Default" in "Duplicate":
    • IsConnected
    • AssociationStatus
    • TerminalNames
  • Der vom System bereitgestellten Attributdomäne Dirty areas wird ein neuer Code mit Beschreibung zur Darstellung nicht überprüfter Bereiche (Dirty Areas), die von Fehler-Features generiert werden, hinzugefügt (3:error).
  • Regeln, die ein Sternchen (*) für Asset-Typ oder Anschlusspunkte verwenden, werden so erweitert, dass jede Kombination explizit als einzelne Regel dargestellt wird. Der aktuelle Konfigurationsstatus des Versorgungsnetzes wird verwendet, um die vorhandenen Regeln mit Sternchen zu erweitern. Danach sind die neu generierten Regeln auf der Registerkarte Netzwerkeigenschaften sichtbar.
  • In der Tabelle der Teilnetze wird die Spalte für das übergeordnete Teilnetz entfernt.
  • Die Schemavorlagen sind nicht mehr versioniert, da die zugehörige Tabelle nun nichtversioniert ist.

Hinweis:

Mit ArcGIS Pro 2.1 erstellte Versorgungsnetze sind nicht vollständig 3D-fähig; dies gilt auch für aktualisierte Versorgungsnetze. Sie sollten ein Versorgungsnetz mit vollständigen 3D-Funktionen für die Verwaltung von nicht überprüften Bereichen und Fehler-Features verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter How To: Sicherstellen, dass ein Versorgungsnetz voll 3D-fähig ist.