Skip To Content

Konstruieren von Polygonen aus Features

Mit der Standard- oder Advanced-Lizenz verfügbar.

Im Bereich Features ändern werden mit der Option Polygone konstruieren Polygone konstruieren für jede geschlossene Grenze, die Sie auf einer Karte auswählen, aus Polylinien-Features neue Polygon-Features erstellt. Sie können den Layer angeben, auf dem die neuen Polygon-Features generiert werden.

Sie können zum Beispiel vorhandene Parzellenlinien auf einem Katasterplan-Feature-Layer auswählen und für jede geschlossene Fläche neue Flurstück-Polygon-Features generieren.

Optionale Einstellungen umfassen die Cluster-Toleranz und die Möglichkeit, die Geometrie von vorhandenen Polygonen im Ausgabe-Layer als Bestandteil der Eingabe-Geometrie der Grenze einzufügen.

Konstruieren von Polygonen

Wählen Sie zum Konstruieren von Polygonen die Polylinien-Features aus, anhand derer Sie die neuen Polygone erstellen möchten, wählen Sie eine Feature-Vorlage aus, und klicken Sie auf Konstruieren.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Features auf Ändern Features ändern.

    Der Bereich Features ändern wird angezeigt.

  2. Blenden Sie Konstruieren ein, und klicken Sie auf Polygone konstruieren Polygone konstruieren.

    Das Werkzeug wird in dem Bereich geöffnet.

  3. Klicken Sie auf Aktive Auswahl Aktive Auswahl, und wählen Sie die Polylinien-Features, aus denen Sie die neuen Polygon-Features erstellen möchten. Die Features müssen sich im selben Layer befinden.

    Die ausgewählten Features werden als Liste in dem Bereich angezeigt.

  4. Um Ihre Auswahl zu verfeinern, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Feature in der Liste, und verwenden Sie die folgenden Optionen im Kontextmenü:
    • Aufblinken lassen Aufblinken lassen: Lässt die ausgewählten Features in der Karte aufblinken.
    • Zoomen auf Auf Auswahl zoomen: Zoomt die Ansicht auf die ausgewählten Features.
    • Schwenken auf Auf Auswahl schwenken: Schwenkt die Ansicht auf die ausgewählten Features.
    • Nur dieses auswählen Auswahl aufheben: Entfernt alle anderen Features aus der Auswahl.
    • Auswahl aufheben Auswahl löschen: Entfernt das Feature aus der Auswahl.
  5. Klicken Sie auf Pfeil Vorlage, und wählen Sie eine Feature-Vorlage aus.

    In der Vorlage wird der Layer angeben, auf dem die neuen Polygon-Features generiert werden.

  6. Um die Standardtoleranzeinstellung zu ändern, klicken Sie auf das Feld Cluster-Toleranz, und ändern Sie den Wert.

    Der Standardwert für die XY-Toleranz beträgt 0,001 Meter oder dessen Äquivalent in Feature-Einheiten. Für die meisten Anwendungsfälle hat sich die Standardeinstellung bewährt.

    Vorsicht:

    Features werden als geschlossene Grenzlinien verarbeitet, wenn sich ihre Geometrie innerhalb des Toleranzabstands befindet. Durch eine Erhöhung der Cluster-Toleranz kann die räumliche Genauigkeit der Ergebnisse beeinträchtigt werden und die neuen Polygone können verzerrt aussehen.

  7. Um die Geometrie von vorhandenen Polygonen im Ausgabe-Layer als Bestandteil der Eingabe-Geometrie der Grenzlinie hinzuzufügen, aktivieren Sie Vorhandene Features in Ziel verwenden.

    Mit dieser Einstellung werden neue Polygone erstellt, wobei die ausgewählten Features und die vorhandenen Polygon-Features als Grenzen verwendet werden.

  8. Klicken Sie auf Konstruieren.