Skip To Content

Paralleles Kopieren von Linien-Features

Mit der Option Parallel kopieren Parallel kopieren im Bereich Features ändern werden neue Polylinien-Features erstellt, die mit einem angegebenen Versatzabstand parallel oder konzentrisch zu vorhandenen Polylinien-Features angeordnet sind. Sie können neue Features auf einer Seite oder beiden Seiten der ausgewählten Features erstellen.

Das Ergebnis ist das Gleiche wie beim Verfolgen von Features mit einem Versatzabstand. Sie können z. B. ein kontinuierliches Wanderweg-Polylinien-Feature erstellen, das der Kontur einer Wasserlaufgrenze folgt, oder eine Reihe paralleler Linie in gleichen Intervallen erstellen.

Durch die Auswahl einer Feature-Vorlage werden der Ziel-Layer und die Attributwerte angegeben. Optionale Einstellungen umfassen das mehrfache Kopieren eines Features, das Steuern der Form von Ecken, das automatische Kürzen von sich selbst schneidenden Schleifen, das Angeben der Richtung, in der neue Features kopiert werden, und das Erstellen eines einzelnen Features aus mehreren Features.

Paralleles Kopieren von Features

Durch das parallele Kopieren von Features lassen sich schnell Features erstellen, die parallel zu anderen Features, z. B. Straßen, oder Grenzen, z. B. Wasserläufen, angeordnet sind. Durch das Kopieren von Features auf beiden Seiten werden symmetrische Kopien erstellt, z. B. Straßenbelaglinien auf beiden Seiten einer Straßenmittelachse.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Features auf Ändern Features ändern.
  2. Blenden Sie im Bereich Features ändern die Option Konstruieren ein, und klicken Sie auf Parallel kopieren Puffer.

    Das Werkzeug wird in dem Bereich geöffnet.

  3. Klicken Sie in dem Bereich auf Auswählen Aktive Auswahl, und wählen Sie mindestens ein Feature aus.
    • Um mehrere Features auszuwählen, halten Sie die UMSCHALT-Taste gedrückt.

    Die ausgewählten Features werden im Bereich als Liste angezeigt und auf der Karte hervorgehoben. Pfeile geben die Richtung der Linie an.

  4. Um Ihre Auswahl zu verfeinern, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Feature in der Liste, und verwenden Sie die folgenden Optionen im Kontextmenü:
    • Aufblinken lassen Aufblinken lassen: Lässt die ausgewählten Features in der Karte aufblinken.
    • Zoomen auf Auf Auswahl zoomen: Zoomt die Ansicht auf die ausgewählten Features.
    • Schwenken auf Auf Auswahl schwenken: Schwenkt die Ansicht auf die ausgewählten Features.
    • Nur dieses auswählen Auswahl aufheben: Entfernt alle anderen Features aus der Auswahl.
    • Auswahl aufheben Auswahl löschen: Entfernt das Feature aus der Auswahl.
  5. Klicken Sie auf Pfeil Vorlage, und wählen Sie eine Feature-Vorlage aus.

    Die Vorlage gibt den Ziel-Layer und die Attributwerte der neuen Features an.

  6. Aktivieren Sie Vorschau, um auf der Karte eine Vorschau der Einstellungen anzuzeigen, bevor Sie neue Features erstellen.
  7. Geben Sie im Textfeld Abstand den Versatzabstand ein.
  8. Geben Sie im Textfeld Wiederholungen eine Zahl ein, die angibt, wie oft der Versatz mit dem aktuellen Versatzabstand angewendet werden soll.
  9. Wenn Sie zwei oder mehr Polylinien-Features auswählen, können Sie die folgenden optionalen Einstellungen festlegen:
    • Richtung der verbundenen Linien ausrichten: Kopiert Features in der gleichen Richtung.
    • In separate Features kopieren: Erstellt für jedes ausgewählte Feature ein neues Feature.
    • In ein einzelnes Feature kopieren: Erstellt ein einzelnes Features entlang dem Pfad der ausgewählten Features.
  10. Aktivieren Sie Sich selbst schneidende Schleifen entfernen, damit sich selbst schneidende Linien, die generiert werden können, wenn der Versatzabstand größer als für die resultierende Geometrie angemessen ist, automatisch gekürzt werden.
    • Diese Option ist standardmäßig aktiviert, wenn zwei oder mehr Features ausgewählt sind und Sie im Werkzeug das Erstellen eines Features für jede ausgewählte Polylinie in der gleichen Richtung festlegen.
    Hinweis:

    Das Festlegen eines Versatzes für komplexe Polylinien-Features kann zu komplexen und manchmal unerwarteten Ergebnissen führen. Insbesondere große Versatzabstände können sich selbst schneidende Linien erzeugen, wenn das Werkzeug Segmente rechtwinklig zu den ausgewählten Features kopiert.

  11. Beachten Sie die Richtung der auf der Karte hervorgehobenen Pfeile und geben Sie die Seite an, auf der die neuen Features kopiert werden sollen:
    • Beide Beide Seiten
    • Nur links Links
    • Nur rechts Rechts
  12. Geben Sie die Form der Ecken der kopierten Features an:
    • Spitz Spitz: Verlängert neue Liniensegmente bis zu ihrem Schnittpunkt.
    • Gerundet Gerundet: Erstellt Bogensegmente.
    • Schräg Schräg: Fügt gerade Segmente hinzu.
  13. Klicken Sie auf Anwenden.