Skip To Content

Erstellen eines Punkts oder Stützpunkts am abgeleiteten Schnittpunkt

Mit Schnittpunkt Schnittpunkt wird ein Punkt-Feature oder ein Stützpunkt am abgeleiteten Schnittpunkt zweier Segmente erstellt. Die Option ist auf der Konstruktionswerkzeugleiste verfügbar, wenn Sie mit einem Konstruktionswerkzeug für Feature-Vorlagen ein Punkt-, Linien- oder Polygon-Feature erstellen.

Der Schnittpunktkonstruktor arbeitet transparent, während Sie ein Feature zeichnen. Nachdem Sie auf zwei vorhandene Segmente geklickt und einen Stützpunkt erstellt haben, können Sie auf der Werkzeugleiste auf eine andere Konstruktionsmethode klicken und weitere Features zeichnen.

So können Sie beispielsweise einen Stützpunkt am abgeleiteten Schnittpunkt der Außenwände eines L-förmigen Gebäudes erstellen und anschließend mit dem Linienkonstruktor das Layout eines Parkplatzes zeichnen.

Punkt-Feature erstellen

  1. Führen Sie im Bereich Katalog eine der folgenden Aktionen aus, um der Karte einen Polylinien- oder Polygon-Layer hinzuzufügen:
    • Blenden Sie Datenbanken Datenbanken und danach die Datenbank mit den Daten ein, und ziehen Sie die Feature-Class auf die Karte.
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Standarddatenbank, und erstellen Sie eine Point-Feature-Class.

    Durch Erstellen einer Feature-Class oder Ziehen einer Feature-Class auf eine Karte wird der Layer der aktuellen Karte hinzugefügt, und es wird eine Feature-Vorlage mit Standardeinstellungen erstellt.

  2. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Fangen die Fangeinstellungen.
    Tipp:

    Sie können die Leertaste gedrückt halten, um die Fangfunktion vorübergehend zu deaktivieren, während Sie ein Feature zeichnen.

  3. Wenn Sie mit Z-aktivierten Features arbeiten, wählen Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Höhe aus, wie Z-Werte zu Features hinzugefügt werden sollen.
    Hinweis:

    Die Schritte zum Hinzufügen von Z-Werten beim Erstellen von Z-aktivierten Features finden Sie unter Festlegen einer Höhe für 3D-Features.

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Features auf Erstellen Features erstellen.

    Der Bereich Features erstellen wird angezeigt.

  5. Klicken Sie in dem Bereich auf eine Punkt-Feature-Vorlage und dann auf Punkt Zeigen.

    Die Werkzeugleiste "Konstruktion" wird im unteren Bereich der Karte angezeigt.

    Konstruktionswerkzeugleiste
  6. Klicken Sie in der Konstruktionswerkzeugleiste auf Schnittpunkt Schnittpunkt.

    Der aktive Zeichenmodus unterbricht vorübergehend das Erstellen von Features.

  7. Klicken Sie auf die beiden Segmente, die, wenn sie verlängert werden, einen Schnittpunkt ergeben.
    1. Klicken Sie auf das erste Segment.
    2. Bewegen Sie den Mauszeiger, und klicken Sie auf das zweite Segment.

    Ein Punkt-Feature wird zwischen den beiden Positionen erstellt.

  8. Um weitere Punkt-Features zu erstellen, klicken Sie auf der Konstruktionswerkzeugleiste auf Punkt Zeigen.
  9. Um das Feature fertig zu stellen, klicken Sie auf Fertig stellen Fertig stellen, oder drücken Sie F2.

Erstellen eines Stützpunktes

  1. Führen Sie im Bereich Katalog eine der folgenden Aktionen aus, um der Karte einen Polylinien- oder Polygon-Layer hinzuzufügen:
    • Blenden Sie Datenbanken Datenbanken und danach die Datenbank mit den Daten ein, und ziehen Sie die Feature-Class auf die Karte.
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Standarddatenbank, und erstellen Sie eine Polyline- oder Polygon-Feature-Class.

    Durch Erstellen einer Feature-Class oder Ziehen einer Feature-Class auf eine Karte wird der Layer der aktuellen Karte hinzugefügt, und es wird eine Feature-Vorlage mit Standardeinstellungen erstellt.

  2. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Fangen die Fangeinstellungen.
    Tipp:

    Sie können die Leertaste gedrückt halten, um die Fangfunktion vorübergehend zu deaktivieren, während Sie ein Feature zeichnen.

  3. Wenn Sie mit Z-aktivierten Features arbeiten, wählen Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Höhe aus, wie Z-Werte zu Features hinzugefügt werden sollen.
    Hinweis:

    Die Schritte zum Hinzufügen von Z-Werten beim Erstellen von Z-aktivierten Features finden Sie unter Festlegen einer Höhe für 3D-Features.

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Features auf Erstellen Features erstellen.

    Der Bereich Features erstellen wird angezeigt.

  5. Klicken Sie in dem Bereich auf eine Linien- oder Polygon-Feature-Vorlage.
    • Klicken Sie zum Erstellen einer Linie auf Linie Linie.
    • Klicken Sie zum Erstellen eines Polygons auf Polygon Polygon.

    Die Werkzeugleiste "Konstruktion" wird im unteren Bereich der Karte angezeigt.

    Konstruktionswerkzeugleiste
  6. Sie können auf die Karte klicken und mit der Erstellung eines Features beginnen oder mit dem Werkzeug den ersten Stützpunkt am Mittelpunkt zwischen zwei Punkten erstellen.
  7. Klicken Sie in der Konstruktionswerkzeugleiste auf Schnittpunkt Schnittpunkt.

    Der aktive Zeichenmodus unterbricht vorübergehend das Erstellen von Stützpunkten.

  8. Klicken Sie auf die beiden Segmente, die, wenn sie verlängert werden, einen Schnittpunkt ergeben.
    1. Klicken Sie auf das erste Segment.
    2. Bewegen Sie den Mauszeiger, und klicken Sie auf das zweite Segment.

    Zwischen dem abgeleiteten Schnittpunkt wird ein Stützpunkt erstellt.

  9. Um weitere Segmente zu erstellen, klicken Sie auf der Konstruktionswerkzeugleiste auf ein Linien- oder Kreisbogen-Werkzeug.
  10. Um das Feature fertig zu stellen, klicken Sie auf Fertig stellen Fertig stellen, oder drücken Sie F2.