Skip To Content

Erstellen von Annotations-Features

Die Feature-Vorlagen für Annotations-Layer im Bereich Features erstellen enthalten Konstruktionswerkzeuge, mit denen horizontale, gerade und geschwungene Annotations-Features sowie Text, der der Grenze eines Features folgt, erstellt werden können.

Bevor Sie das Feature erstellen, können Sie das Style-Format ändern und die Symboleigenschaften überschreiben. Sie können die Textzeichenfolge in dem Bereich eingeben oder das Kontextmenü verwenden, um die Zeichenfolge durch einen Beschriftungsausdruck oder Feldwert aus einem Karten-Layer zu ersetzen.

Wird ein Werkzeug nicht in der Werkzeugpalette angezeigt, können Sie es der Vorlage hinzufügen. Anweisungen zum Konfigurieren der Werkzeugpalette finden Sie unter Konfigurieren einer Feature-Vorlage.

Weitere Informationen zur Vorgehensweise beim Ändern der Krümmung eines vorhandenen Annotations-Features finden Sie unter Ändern der Annotationskrümmung.

Horizontale Annotation

Eine horizontale Annotation wird mit einem einfachen Klick auf einer Karte erstellt. Sie können den Winkel festlegen, bevor Sie das Feature erstellen, oder die Stützpunkte des Textes bearbeiten und einen der lagegleichen Basislinien-Stützpunkte ziehen.

  1. Führen Sie im Bereich Katalog eine der folgenden Aktionen aus, um der Karte einen Polylinien- oder Polygon-Layer hinzuzufügen:
    • Blenden Sie Datenbanken Datenbanken und danach die Datenbank mit den Daten ein, und ziehen Sie die Feature-Class auf die Karte.
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Standarddatenbank, und erstellen Sie eine neue Annotation-Feature-Class.

    Durch Erstellen einer Feature-Class oder Ziehen einer Feature-Class auf eine Karte wird der Layer der aktuellen Karte hinzugefügt, und es wird eine Feature-Vorlage mit Standardeinstellungen erstellt.

  2. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Fangen die Fangeinstellungen.
    Tipp:

    Sie können die Leertaste gedrückt halten, um die Fangfunktion vorübergehend zu deaktivieren, während Sie ein Feature zeichnen.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Features auf Erstellen Features erstellen.

    Der Bereich Features erstellen wird angezeigt.

  4. Klicken Sie auf eine Annotations-Feature-Vorlage.

    In dem Bereich werden die Werkzeugpalette und ein Textfeld angezeigt.

  5. Klicken Sie neben der Werkzeugpalette auf die Schaltfläche Aktive Vorlage Weiter.

    Die Werkzeugpalette und die Feature-Attributtabelle für die aktive Vorlage werden im Bereich angezeigt.

    Annotation erstellen
  6. Klicken Sie auf das Textfeld, und aktualisieren Sie die Textzeichenfolge mit einer der folgenden Methoden:
    • Geben Sie Text ein.
    • Um die Textzeichenfolge durch einen Beschriftungsausdruck oder einen Feldwert aus einem Layer in der Karte zu ersetzen, klicken Sie mit der rechten Maustaste, klicken Sie auf Text suchen Text suchen, und wählen Sie ein Feature aus.
      Hinweis:

      Das oberste sichtbare Feature in der Auswahl wird berechnet. Wenn eine Textzeichenfolge nicht berechnet werden kann, wird für die Zeichenfolge das Wort Text festgelegt.

      Drücken Sie die Taste N, um durch die möglichen Textzeichenfolgen zu blättern.

  7. Klicken Sie auf Horizontale Annotation Horizontale Annotation.

    Der Text wird auf dem Zeiger eingeblendet.

  8. Formatieren Sie den Text mithilfe der Dropdown-Menüs für Formatierung.

    Die Formatänderungen werden auf dem Zeiger eingeblendet.

  9. Klicken Sie auf die Karte, um den Text zu erstellen, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste, und klicken Sie auf Absolut X,Y,Z Absolut XYZ.

Gerade Annotation

Eine gerade Annotation wird mit zwei Klicks auf einer Karte erstellt. Der erste Punkt platziert den Text, während der zweite den Winkel festgelegt. Die Basislinie ist nach der Fertigstellung des Features nicht mehr sichtbar.

  1. Führen Sie im Bereich Katalog eine der folgenden Aktionen aus, um der Karte einen Polylinien- oder Polygon-Layer hinzuzufügen:
    • Blenden Sie Datenbanken Datenbanken und danach die Datenbank mit den Daten ein, und ziehen Sie die Feature-Class auf die Karte.
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Standarddatenbank, und erstellen Sie eine neue Annotation-Feature-Class.

    Durch Erstellen einer Feature-Class oder Ziehen einer Feature-Class auf eine Karte wird der Layer der aktuellen Karte hinzugefügt, und es wird eine Feature-Vorlage mit Standardeinstellungen erstellt.

  2. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Fangen die Fangeinstellungen.
    Tipp:

    Sie können die Leertaste gedrückt halten, um die Fangfunktion vorübergehend zu deaktivieren, während Sie ein Feature zeichnen.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Features auf Erstellen Features erstellen.

    Der Bereich Features erstellen wird angezeigt.

  4. Klicken Sie auf eine Annotations-Feature-Vorlage.

    In dem Bereich werden die Werkzeugpalette und ein Textfeld angezeigt.

  5. Klicken Sie neben der Werkzeugpalette auf die Schaltfläche Aktive Vorlage Weiter.

    Die Werkzeugpalette und die Feature-Attributtabelle für die aktive Vorlage werden im Bereich angezeigt.

  6. Klicken Sie auf das Textfeld, und aktualisieren Sie die Textzeichenfolge mit einer der folgenden Methoden:
    • Geben Sie Text ein.
    • Um die Textzeichenfolge durch einen Beschriftungsausdruck oder einen Feldwert aus einem Layer in der Karte zu ersetzen, klicken Sie mit der rechten Maustaste, klicken Sie auf Text suchen Text suchen, und wählen Sie ein Feature aus.
      Hinweis:

      Das oberste sichtbare Feature in der Auswahl wird berechnet. Wenn eine Textzeichenfolge nicht berechnet werden kann, wird für die Zeichenfolge das Wort Text festgelegt.

      Drücken Sie die Taste N, um durch die möglichen Textzeichenfolgen zu blättern.

  7. Klicken Sie auf Gerade Gerade Annotation.
  8. Klicken Sie auf die Karte, um den Startpunkt zu erstellen, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste, und klicken Sie auf Absolut X,Y,Z Absolut XYZ.

    Der Text wird auf der Karte angezeigt und verläuft entlang des Zeigerwinkels.

  9. Formatieren Sie den Text mithilfe der Dropdown-Menüs für Formatierung.

    Die Formatänderungen werden auf dem Zeiger eingeblendet.

  10. Ziehen Sie den Zeiger oder geben Sie den Winkel über das Kontextmenü an, und klicken Sie auf die Karte.
  11. Klicken Sie auf der Werkzeugleiste auf Fertig Fertig stellen, oder drücken Sie die Taste F2.

    Werkzeugleiste "Bearbeitung"

Geschwungene Annotation

Eine geschwungene Annotation wird mit drei Klicks auf einer Karte erstellt. Der erste Punkt platziert den Text, während der zweite den Winkel festgelegt. Der dritte Punkt erstellt eine Bézierkurve, entlang derer der Text verläuft. Die Basislinie ist nach der Fertigstellung des Features nicht mehr sichtbar.

  1. Führen Sie im Bereich Katalog eine der folgenden Aktionen aus, um der Karte einen Polylinien- oder Polygon-Layer hinzuzufügen:
    • Blenden Sie Datenbanken Datenbanken und danach die Datenbank mit den Daten ein, und ziehen Sie die Feature-Class auf die Karte.
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Standarddatenbank, und erstellen Sie eine neue Annotation-Feature-Class.

    Durch Erstellen einer Feature-Class oder Ziehen einer Feature-Class auf eine Karte wird der Layer der aktuellen Karte hinzugefügt, und es wird eine Feature-Vorlage mit Standardeinstellungen erstellt.

  2. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Fangen die Fangeinstellungen.
    Tipp:

    Sie können die Leertaste gedrückt halten, um die Fangfunktion vorübergehend zu deaktivieren, während Sie ein Feature zeichnen.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Features auf Erstellen Features erstellen.

    Der Bereich Features erstellen wird angezeigt.

  4. Klicken Sie auf eine Annotations-Feature-Vorlage.

    In dem Bereich werden die Werkzeugpalette und ein Textfeld angezeigt.

  5. Klicken Sie neben der Werkzeugpalette auf die Schaltfläche Aktive Vorlage Weiter.

    Die Werkzeugpalette und die Feature-Attributtabelle für die aktive Vorlage werden im Bereich angezeigt.

  6. Klicken Sie auf das Textfeld, und aktualisieren Sie die Textzeichenfolge mit einer der folgenden Methoden:
    • Geben Sie Text ein.
    • Um die Textzeichenfolge durch einen Beschriftungsausdruck oder einen Feldwert aus einem Layer in der Karte zu ersetzen, klicken Sie mit der rechten Maustaste, klicken Sie auf Text suchen Text suchen, und wählen Sie ein Feature aus.
      Hinweis:

      Das oberste sichtbare Feature in der Auswahl wird berechnet. Wenn eine Textzeichenfolge nicht berechnet werden kann, wird für die Zeichenfolge das Wort Text festgelegt.

      Drücken Sie die Taste N, um durch die möglichen Textzeichenfolgen zu blättern.

  7. Klicken Sie auf Geschwungene Annotation Geschwungene Annotation.
  8. Klicken Sie auf die Karte, um den Startpunkt zu erstellen, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste, und klicken Sie auf Absolut X,Y,Z Absolut XYZ.

    Der Text wird auf der Karte angezeigt und verläuft entlang des Zeigerwinkels.

  9. Formatieren Sie den Text mithilfe der Dropdown-Menüs für Formatierung.

    Die Formatänderungen werden auf dem Zeiger eingeblendet.

  10. Ziehen Sie den Zeiger, und klicken Sie auf die Karte, um den Winkel festzulegen.

    Der Text verläuft entlang der Kurvenkontur, die beim Ziehen des Zeigers entsteht.

  11. Ziehen Sie den Zeiger, um die Kurve zu formen, und klicken Sie auf die Karte.
  12. Klicken Sie auf der Werkzeugleiste für die Bearbeitung auf Fertig stellen Fertig stellen, oder drücken Sie die Taste F2.

    Werkzeugleiste "Bearbeitung"

Entlang von Feature

Beim Erstellen von Text entlang eines Features wird der Text entlang einer Linien- oder Polygongrenze angeordnet. Wenn Sie Text entlang eines Features erstellen, können Sie Standard-Annotationen oder Feature-bezogene Annotationen verwenden.

Informationen über die Schritte zum Ändern der Standardeinstellungen finden Sie unter Konfigurieren von Einstellungen zum Folgen von Features.

  1. Führen Sie im Bereich Katalog eine der folgenden Aktionen aus, um der Karte einen Polylinien- oder Polygon-Layer hinzuzufügen:
    • Blenden Sie Datenbanken Datenbanken und danach die Datenbank mit den Daten ein, und ziehen Sie die Feature-Class auf die Karte.
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Standarddatenbank, und erstellen Sie eine neue Annotation-Feature-Class.

    Durch Erstellen einer Feature-Class oder Ziehen einer Feature-Class auf eine Karte wird der Layer der aktuellen Karte hinzugefügt, und es wird eine Feature-Vorlage mit Standardeinstellungen erstellt.

  2. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Fangen die Fangeinstellungen.
    Tipp:

    Sie können die Leertaste gedrückt halten, um die Fangfunktion vorübergehend zu deaktivieren, während Sie ein Feature zeichnen.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Features auf Erstellen Features erstellen.

    Der Bereich Features erstellen wird angezeigt.

  4. Klicken Sie auf eine Annotations-Feature-Vorlage.

    In dem Bereich werden die Werkzeugpalette und ein Textfeld angezeigt.

  5. Klicken Sie neben der Werkzeugpalette auf die Schaltfläche Aktive Vorlage Weiter.

    Die Werkzeugpalette und die Feature-Attributtabelle für die aktive Vorlage werden im Bereich angezeigt.

  6. Klicken Sie auf das Textfeld, und aktualisieren Sie die Textzeichenfolge mit einer der folgenden Methoden:
    • Geben Sie Text ein.
    • Um die Textzeichenfolge durch einen Beschriftungsausdruck oder einen Feldwert aus einem Layer in der Karte zu ersetzen, klicken Sie mit der rechten Maustaste, klicken Sie auf Text suchen Text suchen, und wählen Sie ein Feature aus.
      Hinweis:

      Das oberste sichtbare Feature in der Auswahl wird berechnet. Wenn eine Textzeichenfolge nicht berechnet werden kann, wird für die Zeichenfolge das Wort Text festgelegt.

      Drücken Sie die Taste N, um durch die möglichen Textzeichenfolgen zu blättern.

  7. Klicken Sie auf Entlang von Feature Entlang von Feature-Annotation.

    Am Zeiger wird die Textzeichenfolge angezeigt, und am unteren Rand der Karte wird die Werkzeugleiste "Annotation" angezeigt.

    Werkzeugleiste "Annotation"
  8. Fangen Sie den Zeiger an der Linien- oder Polygongrenze, und ziehen Sie den Text entlang der Feature-Grenze.
    • Um die Entfernung zwischen dem Text und der Feature-Grenze zu ändern, drücken Sie die STRG-Taste, und ziehen Sie den Text.
    • Um den Text um 180 Grad zu drehen oder auf der anderen Seite des Features anzuordnen, klicken Sie auf den entsprechenden Befehl auf der Symbolleiste "Annotation", oder drücken Sie die TAB-Taste, um die Befehle zu durchlaufen.
    • Um die optionalen Einstellungen zu ändern, klicken Sie mit der rechten Maustaste, und klicken Sie auf Optionen für "Entlang von Feature", oder drücken Sie die Taste O.
    Entlang von Feature
  9. Klicken Sie erneut, um den Text zu platzieren.
  10. Klicken Sie auf der Werkzeugleiste für Annotationen auf Fertig stellen Fertig stellen, oder drücken Sie die Taste F2.

Tastenkombinationen

TastenkombinationFunktionBeschreibung

STRG+W

Text suchen Text suchen

Ersetzt die Textzeichenfolge im Textfeld durch den Beschriftungsausdruck oder Feldwert aus dem obersten ausgewählten Feature-Layer. Bei der Auswahl von Feature-bezogenen Annotationen wird der Text nur aus der Ursprungs-Feature-Class berechnet. Wenn eine Textzeichenfolge nicht berechnet werden kann, wird für die Zeichenfolge das Wort Text festgelegt.

N

Weiter

Wechselt durch die Auswahl, wenn mit Text suchen Text suchen mehr als ein Annotations-Feature ausgewählt wird.

F6

Absolut X,Y,Z Absolut XYZ

Öffnet das Dialogfeld zur Angabe der absoluten XYZ-Koordinaten.

Tab

Seite umschalten Seite wechseln und

Annotation umdrehen Annotation umdrehen

Wenn Sie eine Annotation mit Entlang von Feature Entlang von Feature-Annotation erstellen, können Sie mit der TAB-Taste Befehle durchlaufen, mit denen die nicht platzierte Annotation links oder rechts von der verfolgten Kante angeordnet und der Text um 180 Grad gedreht wird.

O

Optionen für "Entlang von Feature"

Wenn Sie eine Annotation mit Entlang von Feature Entlang von Feature-Annotation erstellen, können Sie mit der Taste O das Dialogfeld Editor-Einstellungen öffnen und optionale Einstellungen ändern.

Tastenkombinationen für Annotations-Konstruktionswerkzeuge
Hinweis:

Annotation-Feature-Classes enthalten die Textzeichenfolge, die auf der Karte angezeigt wird, sowie beschreibende Attribute und Anzeigeeigenschaften. Beachten Sie bei der Erstellung neuer Annotations-Features Folgendes:

  • Annotation-Features sind auf einer Karte positionierte Textelemente, mit denen geographische Features benannt oder beschrieben werden. Normalerweise werden sie in einer geplanten visuellen Hierarchie neben Beschriftungen platziert, um die Bedeutung eines bestimmten Features anzugeben. Sie können eine bestimmte kartografische Darstellungsform dafür entwerfen. Ein Beispiel dafür wäre Text, der den Namen eines Landes im Vergleich zum Namen einer Stadt oder dem Namen eines Flusses hervorhebt.
  • Sie können eine Annotation-Feature-Class mit einer geographischen Feature-Class verknüpfen und ein bestimmtes Aktualisierungsverhalten automatisieren. Beispielsweise werden Textzeichenfolgen für Feature-bezogene Annotationen mit dem Wert eines Feldes oder von Feldern aus dem geographischen Feature, mit dem sie verbunden sind, verknüpft. Sie können in verknüpften Annotationen das automatische Hinzufügen, Löschen oder Verschieben mit dem verknüpften Feature konfigurieren.