Skip To Content

Erstellen von Features entlang einer Linie mit einem Versatz

Mit Versatz Versatz im Bereich Features ändern werden Features in bestimmten Abständen entlang einer Linie mit einem angegebenen rechtwinkligen Versatz von der Linie erstellt. Sie können die Konstruktionslinie zeichnen oder verfolgen oder ein vorhandenes Linien-Feature auswählen.

Start- und Endabstände werden in Relation zu einer Konstruktionslinie oder einem ausgewählten Linien-Feature eingegeben. Der Maßstabsfaktor zwischen der eingegebenen Länge und der tatsächlichen Linienlänge wird unabhängig von den Einstellungen für "Gelände zu Grid" berechnet und kann von Ihren Korrektureinstellungen abweichen.

Features werden häufig im Zusammenhang mit Flurstücks-Workflows auf diese Weise erstellt, um Punkt- und Linien-Features mithilfe von Stations- und Versatzmessungen zu erstellen, die in Vermessungs- oder technischen Dokumenten erfasst wurden. So können z. B. Wegerechts-Punkte für Straßen auf beiden Seiten einer Routenmittelachse erstellt werden.

COGO-Attribute werden nicht in die neuen Features geschrieben. Die Schritte zum Aktualisieren der Richtungs- und Entfernungsattribute für COGO-fähige Linien-Features finden Sie unter COGO-Attribute aktualisieren.

Informationen über die Schritte zum Ändern der Standardprojekteinheiten finden Sie unter Konfigurieren von Einheiteneinstellungen für die Bearbeitung.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Features auf Ändern Features ändern.

    Der Bereich Features ändern wird angezeigt.

  2. Blenden Sie Konstruieren ein, und klicken Sie auf Versatz Versatz.

    Das Werkzeug wird in dem Bereich geöffnet.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Vorschau, um eine Vorschau der Konstruktionslinie anzuzeigen.
  4. Gehen Sie wie folgt vor, um eine Konstruktionslinie mit zwei Punkten zu zeichnen:
    1. Klicken Sie auf die Registerkarte Interaktiv.

      Die Werkzeugleiste "Bearbeitung" wird im unteren Bereich der Karte angezeigt.

      Werkzeugleiste "Bearbeitung"
    2. Klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil des Werkzeugs, und wählen Sie 2-Punkt-Linie 2-Punkt-Linie aus.
    3. Klicken Sie auf die Karte, bewegen Sie den Mauszeiger, und klicken Sie erneut auf die Karte.
  5. Gehen Sie wie folgt vor, um eine Konstruktionslinie mit zwei Punkten zu verfolgen:
    1. Klicken Sie auf die Registerkarte Interaktiv.

      Die Werkzeugleiste "Bearbeitung" wird im unteren Bereich der Karte angezeigt.

      Werkzeugleiste "Bearbeitung"
    2. Klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil des Werkzeugs, und wählen Sie Linie verfolgen Verfolgung aus.
    3. Klicken Sie auf das Linien-Feature, das Sie verfolgen möchten, und bewegen Sie den Mauszeiger am Linien-Feature entlang, um die Konstruktionslinie zu zeichnen.
      Tipp:

      Drücken Sie T, um die Stützpunkte des Features anzuzeigen, das Sie verfolgen.

    4. Klicken Sie auf das Linien-Feature, an dem die Netzverfolgung enden soll.
    5. Klicken Sie auf Fertig stellen Fertig stellen.
  6. Um ein vorhandenes Linien-Feature zu bearbeiten, führen Sie die folgenden Schritte aus:
    1. Klicken Sie auf die Registerkarte Nach Feature.
    2. Klicken Sie auf Aktive Auswahl Aktive Auswahl, und wählen Sie das Linien-Feature aus.
  7. Geben Sie im Abschnitt Bereich die gemessenen Entfernungen vom Startpunkt der Linie für die erste und letzte Station ein. Diese Werte sind in der Regel im Vermessungsdokument verfügbar.
    1. Geben Sie im Textfeld Beginnen bei die Entfernung für die erste Station ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.
    2. Geben Sie im Textfeld Enden bei die Entfernung für die letzte Station ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

      Der automatisch generierte Standard-Endabstand ist optional. Wenn der Endabstand nicht bekannt ist, können Sie diesen Wert löschen.

    Der Fokus wechselt in das Feld Distance.

    Hinweis:

    Bereichswerte dienen zur Berechnung eines lokalen Maßstabsfaktors für die Entfernungen, die Sie in der Tabelle Werte eingeben. Dieser Maßstabsfaktor wird im Bereich mit der Linienlänge angezeigt. Da er anhand aufgezeichneter gemessener Entfernungen berechnet wird, kann er vom Maßstabsfaktor für die Gelände-zu-Grid-Korrektur abweichen.

    Wenn Gelände zu Grid Gelände-zu-Grid-Korrektur aktiviert ist und Sie einen Bereich mit Start- und Endwerten definiert haben, werden nur Versatzabstände um den Entfernungsfaktor der Korrektur skaliert. Wenn Sie den Endwert löschen und kein lokaler Maßstab definiert ist, werden die Stationsentfernungen ebenfalls anhand des Entfernungsfaktors von "Gelände zu Grid" skaliert.

    Weitere Informationen finden Sie unter Aktivieren oder Deaktivieren von Gelände-zu-Grid-Korrekturen.

  8. Geben Sie in der Tabelle Werte die Entfernungs- und Versatzwerte für die Features ein, die Sie erstellen möchten.
    Tipp:

    Bei umfangreichen Datenerfassungs-Workflows könnten Sie mit einer Zehnertastatur im Stil eines Taschenrechners die Effizienz verbessern.

    1. Geben Sie im Feld Distance die Stationsposition an der Konstruktionslinie oder dem ausgewählten Linien-Feature ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.
    2. Geben Sie im Feld Offset den rechtwinkligen Versatzabstand ein, in dem das Feature erstellt werden soll, und drücken Sie die EINGABETASTE. Mit einem negativen Versatzwert wird das Feld Side automatisch auf Links festgelegt.

      Der Tabelle wird automatisch eine neue Zeile hinzugefügt.

    3. Um eine Zeile zu löschen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Zeile und dann auf Zeile löschen.
    Hinweis:

    Wenn Sie Stations- und Versatzmessungen aus einem Vermessungsdokument eingeben, werden die Werte wahrscheinlich im von Vermessern verwendeten Stationierungsformat angezeigt. Beispiel: STA: 10+34,05, OFFSET: 35,00'.

    Stationen sind Bezugspunkte an einer vermessenen Route oder Basislinie. Die Inkremente betragen im Allgemeinen 100 Fuß, und die Anfangsstation beginnt nicht unbedingt bei 0+00. Ein Versatz wird als rechtwinkliger Abstand von der Bezugsstation gemessen.

    Beispiel: Wenn die erste Station am Anfang einer Basislinie 0+00 ist, ist die nächste Station in 100 Fuß Entfernung 1+00. Die Stationsnummer 10+34,05 ist also 1034,05 Fuß von der Anfangsstation entfernt, berechnet als 10*100 + 34,05.

  9. Um manuell eine Zeile hinzuzufügen, klicken Sie auf Klicken Sie hier, um eine neue Zeile hinzuzufügen.
  10. Klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil Vorlage auswählen, und wählen Sie eine Vorlage aus. Damit werden die zu erstellenden Features und der Layer, auf dem sie erstellt werden, angegeben.
  11. Klicken Sie auf Erstellen.

    Die angegebenen Punkt-Features oder Stützpunkte werden entlang der Ausrichtung (Linie) mit den festgelegten Abständen und Versatzwerten erstellt.

    Alle in dem Bereich eingegebenen Parameter werden beibehalten, bis Sie diese manuell ändern oder löschen. Sie können also mit denselben Daten weitere Features erstellen.


In diesem Thema