Skip To Content

Aktivieren oder Deaktivieren des Bearbeitungsgitters

Mit der Option Gitternetz Bearbeitungsgitter auf der Statusleiste am unteren Rand einer aktiven Karte oder Szene wird ein zweidimensionales XY-Bearbeitungsgitter angezeigt. Das Bearbeitungsgitter bietet zusätzliche Einschränkungen, die Sie auf den Zeiger anwenden können. Die Abstände und die Drehung sind unabhängig von Koordinatensystemen, die einer Karte oder Szene zugewiesen sind.

Sie können den Ursprung und die Drehung des Gitternetzes festlegen, indem Sie an Features oder anderen Positionen in einer Karte oder Szene fangen. Optional können die Gitternetzabstände, Fangen am Gitternetz, abgeleitete orthogonale Einschränkungen sowie Ansichts- und Sichtbarkeitseinstellungen festgelegt werden. In 3D-Szenen können Sie die Gitterhöhe festlegen.

In einer lokalen 3D-Szene wird gemeinsam mit dem XY-Ursprung auch der Z-Ursprung festgelegt. Sie können ihn ändern, indem Sie die Höhe in das Pop-up-Dialogfeld eingeben. Wenn Sie neue Z-aktivierte Features erstellen, wird der Z-Wert für das Feature oder den Stützpunkt durch Fangen am Gitternetz festgelegt. Abgeleitete Gitternetzeinschränkungen und dynamische Skalierung sind in 3D-Szenen nicht verfügbar.

Bearbeitungsgitter

Aktivieren oder Deaktivieren des Gitternetzes

Wenn Sie Features erstellen oder ändern, können Sie das Gitternetz Bearbeitungsgitter für die Bearbeitung während der Arbeit aktivieren oder deaktivieren.

  1. Klicken Sie auf der Statusleiste am unteren Rand der aktiven Karte oder Szene auf Gitternetz Bearbeitungsgitter.
    Bearbeitungsgitter

Festlegen der Abstände des Gitternetzes

Sie können die Abstände zwischen den Gitterlinien im Pop-up-Dialogfeld festlegen. Die Standardabstände und -einheiten basieren auf den aktuellen Karteneinheiten. In einer Karte mit der Karteneinheit Fuß beträgt der Standardabstand beispielsweise 10 Fuß.

  1. Zeigen Sie auf der Statusleiste am unteren Rand der aktiven Karte oder Szene auf Gitternetz.
  2. Klicken Sie auf das Textfeld Abstand, und geben Sie den gewünschten Wert ein.
  3. Klicken Sie auf den Einheiten-Pfeil, und wählen Sie die Maßeinheit aus.

Festlegen des Gitternetzursprungs und der Drehung

Mit der Option Ursprung und Drehung Ursprung und Drehung festlegen können Sie den Gitternetzursprung und den Winkel der Drehung in einem einzigen Vorgang festlegen. Legen Sie zuerst den Ursprung fest, und ziehen und klicken Sie dann auf die Karte oder Szene, um den Winkel der Gitterdrehung festzulegen.

  1. Zeigen Sie auf der Statusleiste am unteren Rand der aktiven Karte oder Szene auf Gitternetz.
  2. Klicken Sie auf Ursprung und Drehung festlegen Ursprung und Drehung festlegen.

    Die Werkzeugleiste für Gitternetze wird angezeigt.

    Werkzeugleiste für Gitternetze
  3. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Fangen die Fangeinstellungen.
    • Halten Sie die Leertaste gedrückt, um das Fangen vorübergehend zu deaktivieren.
  4. Klicken Sie auf die Karte, oder fangen Sie an einem Feature, um den Gitternetzursprung festzulegen.

    Ein Gitterlinienschnittpunkt wird an der Karte verankert und das Werkzeug Drehen aktiviert.

  5. Ziehen Sie den Zeiger, und drehen Sie das Gitternetz.
  6. Klicken Sie auf die Karte, oder fangen Sie an einem Feature, um die Winkelausrichtung des Gitternetzes festzulegen.

    Das Gitternetz wird an der Karte verankert.

Festlegen des Gitternetzursprungs

Mit der Option Ursprung festlegen Verschieben können Sie den Gitternetzursprung festlegen, ohne den Winkel der Drehung zu ändern.

  1. Zeigen Sie auf der Statusleiste am unteren Rand der aktiven Karte oder Szene auf Gitternetz.
  2. Klicken Sie auf Ursprung festlegen Verschieben.

    Die Werkzeugleiste für Gitternetze wird angezeigt.

    Werkzeugleiste für Gitternetze
  3. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Fangen die Fangeinstellungen.
    • Halten Sie die Leertaste gedrückt, um das Fangen vorübergehend zu deaktivieren.
  4. Klicken Sie auf die Karte, oder fangen Sie an einem Feature, um den Gitternetzursprung festzulegen.

    Das Gitternetz wird an der Karte verankert.

Drehen des Gitternetzes

Mit der Option Drehung festlegen Drehen können Sie das Gitternetz drehen, ohne den Gitternetzursprung zu ändern.

  1. Zeigen Sie auf der Statusleiste am unteren Rand der aktiven Karte oder Szene auf Gitternetz.
  2. Klicken Sie auf Drehung festlegen Drehen.

    Die Werkzeugleiste für Gitternetze wird angezeigt.

    Werkzeugleiste für Gitternetze
  3. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Fangen die Fangeinstellungen.
    • Halten Sie die Leertaste gedrückt, um das Fangen vorübergehend zu deaktivieren.
  4. Ziehen Sie den Zeiger, und drehen Sie das Gitternetz.
  5. Klicken Sie auf die Karte, oder fangen Sie an einem Feature, um die Winkelausrichtung des Gitternetzes festzulegen.

    Das Gitternetz wird an der Karte verankert.

Ändern der Gitternetzeinstellungen

Sie können die Standardeinstellungen für das Fangen am Gitternetz, abgeleitete Einschränkungen, den Gitternetz-Style und die Einstellungen der Ansichtsskalierung ändern. Nur für die 2D- oder 3D-Ansicht verfügbare Einstellungen sind abhängig von der aktiven Karte oder Szene verfügbar.

  1. Zeigen Sie in der Statusleiste im unteren Bereich der aktuellen Kartenansicht auf Gitternetz Bearbeitungsgitter, und klicken Sie auf Gitternetzeinstellungen Optionen.

    Das Dialogfeld Bearbeitungseinstellungen wird angezeigt.

    Bearbeitungseinstellungen
  2. Blenden Sie Allgemein ein, um die Einstellungen für das grundlegende Gitternetzverhalten zu konfigurieren:
    • Abstand: Legt den Abstand und die Einheiten zwischen den Gitterlinien fest.
    • Übergeordnetes Linienintervall: Stellt übergeordnete Gitterlinien im angegebenen Intervall an. Übergeordnete Gitterlinien werden dunkler dargestellt und können dienen als visueller Anhaltspunkt im Vergleich zu untergeordneten Gitterlinien.
    • Mit Karte drehen: Wenn diese Option aktiviert ist, dreht sich das Gitternetz automatisch mit der Karte.
    • Höhe: Gibt die Höhe an, in der das Gitternetz in einer 3D-Szene angezeigt wird.
      Hinweis:

      Diese Einstellung ist nur verfügbar, wenn die aktive Ansicht eine 3D-Szene ist.

  3. Blenden Sie Fangen und Ableiten ein, um zu konfigurieren, wie der Zeiger eingeschränkt und am Gitternetz gefangen wird:
    • An Gitternetz fangen: Wenn diese Option aktiviert ist, fängt der Zeiger an den Gitterlinien und -schnittpunkten, sobald Fangen aktiviert wird.
    • Aus Gitternetz ableiten: Wenn diese Option aktiviert ist, werden neue Segmente orthogonal an den Gitterlinien beschränkt, wenn der Zeiger in etwa parallel orientiert ist.

      Andere Bearbeitungswerkzeuge, die dieser Einstellung folgen, sind Verschieben Verschieben, Drehen Drehen und Skalieren Maßstab.

      Hinweis:

      Diese Einstellung ist nur verfügbar, wenn die aktive Ansicht eine 2D-Karte ist.

    Wenn Sie Gitternetz Bearbeitungsgitter und Fangen Nach Fangen auflisten umschalten, können Sie an Gitterlinienkanten und -schnittpunkten fangen und den Zeiger orthogonal an den Gitterachsen beschränken, während Sie Features erstellen oder ändern.

  4. Blenden Sie Anzeige und Sichtbarkeit ein, um die Darstellung des Gitternetzes in einer Karte oder Szene zu konfigurieren:
    • Gitternetz-Stil: Zeigt das Gitternetz als durchgehende Linien oder als Gitterpunkte an sämtlichen Schnittpunkten an.
    • Größer als: Der kleinste Anzeigemaßstab, bei dem das Gitternetz in einer Karte sichtbar ist.
    • Kleiner als: Der größte Anzeigemaßstab, bei dem das Gitternetz in einer Karte sichtbar ist.
    • Dynamisches Skalieren: Wenn diese Option aktiviert ist, und Sie die Ansicht verkleinern, bis die Einstellung Kleiner als überschritten wird, wird ein zweites Gitternetz mit größerem Maßstab angezeigt.
      Hinweis:

      Diese Einstellung ist nur verfügbar, wenn die aktive Ansicht eine 2D-Karte ist.