Skip To Content

Festlegen einer Höhe für 3D-Features

Auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Höhe können Sie Z-Werte angeben, wenn Sie Features mit Z-Wert-Unterstützung erstellen. Sie können einen konstanten Z-Wert angeben oder den Höhenmodus festlegen, um einen Z-Wert zu erhalten, wenn Sie auf eine aktive Oberfläche klicken. In einer Szene können Z-Werte auch durch Klicken auf die Ansicht festgelegt werden.

Ihre aktuellen Höheneinstellungen werden in der aktiven Karte oder Szene gespeichert. Beim Wechseln zwischen einer Karte und einer Szene werden die gespeicherten Einstellungen für die aktive Ansicht wiederhergestellt.

Z-Werte werden standardmäßig folgendermaßen auf neue Features angewendet:

  • In Karten ist der Standard-Z-Wert auf Null (0) festgelegt.
  • In Szenen werden Z-Werte aus der aktiven Höhenoberfläche abgerufen, wenn Sie auf die Szene klicken.

Schritte zum Konvertieren einer Karte in eine Szene finden Sie unter Konfigurieren einer Szene für die 3D-Bearbeitung.

Tipp:

Im Dialogfeld mit den Layer-Eigenschaften können Sie überprüfen, ob in der Feature-Geometrie Z-Koordinatenwerte gespeichert sind. Klicken Sie im Bereich Inhalt mit der rechten Maustaste, klicken Sie auf Eigenschaften und dann auf die Registerkarte Quelle.

Aktivieren des Höhenmodus

Durch Klicken auf die obere Hälfte der Modusschaltfläche wird der Höhenmodus ein- und ausgeschaltet.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Höhe auf die obere Hälfte der Schaltfläche Modus Konstante für die Höhe.

    Der in der aktiven Karte oder Szene gespeicherte Höhenmodus wird aktiviert.

Angeben eines konstanten Z-Wertes

Wenn Sie in einer Karte oder Szene ein Feature mit Z-Wert-Unterstützung erstellen, können Sie einen konstanten Z-Wert angeben, indem Sie ihn in das Textfeld für die Höhe eingeben. In einer Szene können Sie ihn optional automatisch ausfüllen, indem Sie auf die aktive Ansicht klicken.

Der folgende Workflow veranschaulicht, wie Daten mit Z-Wert-Unterstützung zu einer Karte hinzugefügt werden und ein konstanter Z-Wert angegeben wird.

  1. Führen Sie im Bereich Katalog eine der folgenden Aktionen aus, um der Karte einen Z-aktivierten Feature-Layer hinzuzufügen:
    • Blenden Sie Datenbanken Datenbanken und danach die Datenbank mit den Daten ein, und ziehen Sie die Feature-Class auf die Karte.
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Standarddatenbank, und erstellen Sie eine neue Z-aktivierte oder Multipatch-Feature-Class.

    Durch Erstellen einer Feature-Class oder Ziehen einer Feature-Class auf eine Karte wird der Layer der aktuellen Karte hinzugefügt, und es wird eine Feature-Vorlage mit Standardeinstellungen erstellt.

  2. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Fangen die Fangeinstellungen.
    Tipp:

    Sie können die Leertaste gedrückt halten, um die Fangfunktion vorübergehend zu deaktivieren, während Sie ein Feature zeichnen.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Features auf Erstellen Features erstellen.

    Der Bereich Features erstellen wird angezeigt.

  4. Klicken Sie in dem Bereich auf eine Feature-Vorlage zum Erstellen von Features mit Z-Wert-Unterstützung.

    Die Werkzeugleiste "Konstruktion" wird im unteren Bereich der Karte angezeigt.

  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Höhe, klicken Sie auf den Pfeil Modus und auf Konstante Konstante.

    Das Textfeld für die Höhe ist aktiviert.

  6. Geben Sie einen konstanten Höhen-Z-Wert mit einer der folgenden Methoden an:
    • Klicken Sie auf das Textfeld für die Höhe, und geben Sie den Z-Wert ein.
    • Um das Textfeld automatisch auszufüllen, wenn Sie in einer aktiven Szene arbeiten, klicken Sie auf Z aus Ansicht abrufen Z aus Ansicht abrufen und auf eine Oberfläche.
  7. Erstellen Sie das neue Feature mit Z-Wert-Unterstützung mit einer der folgenden Methoden:
    • Klicken Sie auf die Karte, ziehen Sie den Zeiger und klicken Sie erneut auf die Karte.
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste und verwenden Sie das Kontextmenü, um die XYZ-Koordinatenpositionen, die Entfernung und die Richtung anzugeben.
    • Wenn das Feature ein Z-aktiviertes Polylinien- oder Polygon-Feature ist, verwenden Sie die Werkzeuge auf der Konstruktionswerkzeugleiste.

      Konstruktionswerkzeugleiste

    Der Z-Wert im Textfeld wird auf alle neuen Stützpunkte und Features angewendet.

  8. Um die Verwendung des Höhenwerkzeugs zu beenden und den Standard-Z-Wert anzuwenden, klicken Sie auf die obere Hälfte der Schaltfläche Modus, und deaktivieren Sie die Höhenwerkzeuge.

Angeben von Z-Werten durch Klicken auf eine Oberfläche

Wenn Sie in einer Karte oder Szene ein Feature mit Z-Wert-Unterstützung erstellen, können Sie Z-Werte auch angeben, indem Sie auf eine Höhenoberfläche klicken, die in der Karte vorhanden ist. Diese Methode ist nur für Karten verfügbar, die mindestens eine Höhenoberfläche enthalten.

Der folgende Workflow veranschaulicht, wie Daten mit Z-Wert-Unterstützung zu einer Karte hinzugefügt werden und ein konstanter Z-Wert angegeben wird.

  1. Führen Sie im Bereich Katalog eine der folgenden Aktionen aus, um der Karte einen Z-aktivierten Feature-Layer hinzuzufügen:
    • Blenden Sie Datenbanken Datenbanken und danach die Datenbank mit den Daten ein, und ziehen Sie die Feature-Class auf die Karte.
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Standarddatenbank, und erstellen Sie eine neue Z-aktivierte oder Multipatch-Feature-Class.

    Durch Erstellen einer Feature-Class oder Ziehen einer Feature-Class auf eine Karte wird der Layer der aktuellen Karte hinzugefügt, und es wird eine Feature-Vorlage mit Standardeinstellungen erstellt.

  2. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Fangen die Fangeinstellungen.
    Tipp:

    Sie können die Leertaste gedrückt halten, um die Fangfunktion vorübergehend zu deaktivieren, während Sie ein Feature zeichnen.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Features auf Erstellen Features erstellen.

    Der Bereich Features erstellen wird angezeigt.

  4. Klicken Sie in dem Bereich auf eine Feature-Vorlage zum Erstellen von Features mit Z-Wert-Unterstützung.

    Die Werkzeugleiste "Konstruktion" wird im unteren Bereich der Karte angezeigt.

  5. Klicken Sie auf der Registerkarte Bearbeiten in der Gruppe Höhe auf den Pfeil Modus und auf Oberfläche Oberfläche.
    1. Wenn mehrere Oberflächen für die Karte definiert sind, klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil Oberfläche, und wählen Sie eine Oberfläche aus.
  6. Erstellen Sie das neue Feature mit Z-Wert-Unterstützung mit einer der folgenden Methoden:
    • Klicken Sie auf die Karte, ziehen Sie den Zeiger und klicken Sie erneut auf die Karte.
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste und verwenden Sie das Kontextmenü, um die XYZ-Koordinatenpositionen, die Entfernung und die Richtung anzugeben.
    • Wenn das Feature ein Z-aktiviertes Polylinien- oder Polygon-Feature ist, verwenden Sie die Werkzeuge auf der Konstruktionswerkzeugleiste.

      Konstruktionswerkzeugleiste

    Die Z-Werte werden aus der aktiven Höhenoberfläche an der Stelle abgeleitet, an der Sie auf die Karte geklickt haben, und beim Erstellen des Features auf die Geometrie angewendet.

  7. Um die Verwendung des Höhenwerkzeugs zu beenden und den Standard-Z-Wert anzuwenden, klicken Sie auf die obere Hälfte der Schaltfläche Modus, und deaktivieren Sie die Höhenwerkzeuge.