Skip To Content

Versorgungsnetz-Referenz für die Bearbeitung

Wenn Sie Features erstellen oder ändern, die an einem Versorgungsnetz beteiligt sind, wenden die Fangfunktion, Editierwerkzeuge und Feature-Vorlagen die für Ihr Netzwerk definierten Regeln und Zuordnungen an.

In den folgenden Abschnitten wird zusammenfassend vorgestellt, wie Editierwerkzeuge bei der Bearbeitung eines Versorgungsnetzes funktionieren. Weitere Informationen zu Konnektivitätsregeln und Zuordnungen finden Sie in den folgenden Themen:

Einen grundlegenden Workflow zum Einstieg finden Sie unter Bearbeiten eines Versorgungsnetzes.

Gruppen- und voreingestellte Vorlagen

Gruppenvorlagen können konfiguriert werden, um Zuordnungen zwischen den Features zu erzeugen, die sie erstellen, wenn sie eine primäre Vorlage enthalten, die Versorgungsnetz-Features erstellt. Zuordnungen von Gruppenvorlagen sind ausschließlich auf Gruppen-Features beschränkt und erstrecken sich nicht auf den Inhalt voreingestellter Vorlagen, die der Gruppe zugewiesen sind.

Voreingestellte Vorlagen erzeugen Zuordnungen, die beim Erstellen der voreingestellten Vorlage definiert wurden, unabhängig von Gruppeneinstellungen. Dies trifft zu, wenn Sie sie als Komponentenvorlagen in einer Gruppenvorlage oder als eigenständige Vorlagen verwenden.

Eine Gruppenvorlage mit einer primären Vorlage für eine Mittelspannungsleitung und eine Feature-Vorlage für einen Mittelspannungsanschluss als Schnappvorrichtung können konfiguriert werden, um Zuordnungen anhand dieser Features zu erzeugen.

Wenn die Gruppenvorlage in diesem Beispiel außerdem eine voreingestellte Vorlage für eine Transformatorbank enthält, werden die Komponenten der Transformatorbank in einer Karte mit den Zuordnungen platziert, die beim Erstellen der voreingestellten Vorlage für sie definiert wurden.

Weitere Informationen zur Vorgehensweise beim Erstellen einer Gruppenvorlage finden Sie unter Erstellen einer Gruppenvorlage.

Anzeigen von Attributen und zugeordneten Assets

Im Bereich Attribute können Attribute von Versorgungsnetzen und zugeordnete Assets für ein ausgewähltes Feature angezeigt werden. In der Strukturansicht werden Zuordnungen unter dem ausgewählten Feature angezeigt, und sie geben die Anzahl der zugeordneten Unterfeatures an.

Sie können in der Auswahlliste mit der rechten Maustaste auf die Zuordnung klicken und auf die zugeordneten Features zoomen. Zugeordnete Features sind nach Layer organisiert und können mehrere Elemente enthalten. Wenn Sie auf eine Zuordnung, z. B. ein Containment, klicken, werden auf der Registerkarte Zuordnungen Informationen angezeigt.

Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen von Zuordnungen im Versorgungsnetz.

Verschieben von Netzwerk-Features

Wenn Sie ein Netzwerk-Feature mit Verschieben Verschieben verschieben, werden lagegleiche Features und als Containerobjekte und strukturelle Anbauten zugeordnete Features ebenfalls verschoben. Beispielsweise werden mit einem Kabelschacht auch dessen Inhalte und mit einem Leitungsmast auch ein daran befestigter Transformator verschoben.

Features mit lagegleichen Endpunkten, Kanten oder Stützpunkten werden ebenfalls bearbeitet, wenn Abzweigverbindungen zulässig sind. Alle lagegleichen Features werden mit dem ausgewählten Feature verschoben und lineare Features werden gestreckt, sodass die sichtbare Feature-Topologie zusammenhängend bleibt.

Beim Bearbeiten linearer Assets mit Werkzeugen wie Stützpunkte Stützpunkte werden auch andere Versorgungsnetz-Features geändert, die dieselbe XYZ-Position verwenden. Außerdem wird eine Rubbersheet-Linie angezeigt, die beim Verschieben eines Stützpunktes dynamisch gestreckt wird.

Hinweis:

In Versorgungsnetzen wird die Konnektivität zwischen Features durch Netzwerk-Topologie aufrechterhalten. Versorgungsnetze gehören keiner Karten-Topologie an. Mit Netzwerk-Topologie können Sie ein Netzwerk verfolgen und verbundene Features identifizieren, die Fließeigenschaften von Medien wie Wasser oder Elektrizität abhängig von Feature-Attributen bestimmen und andere Analysevorgänge durchführen.

Weitere Informationen finden Sie unter Netzwerk-Topologie.

Teilen von Netzwerk-Features

Wenn Sie mit Teilen Teilen ein Versorgungsnetz-Linien-Feature teilen, werden die resultierenden Features an der Teilungsposition mit einem System-Knoten-Feature verbunden. Asset-Typen, die durch Attributdomänen eingeschränkt sind, werden durch die Teilungsmethode der Domäne festgelegt, die für das Versorgungsnetz definiert ist.

Beispielsweise werden Containerinhalte und zugeordnete Attributzuweisungen auf Grundlage der für Structure-Line-Feature-Classes definierten Container-Teilungsmethode beibehalten.

Weitere Informationen finden Sie unter Zuordnungen.

Knoten- und Kantenverbindungen

Mit Knoten- und Kantenkonnektivitätsregeln wird definiert, wie ein Feature mit einer Linie oder Kante eines bestimmten Asset-Typs oder einer Asset-Gruppe verbunden wird.

Fangen

Wenn Sie ein Netzwerk-Feature hinzufügen oder verschieben, werden die Fangeinstellungen automatisch in die Einstellungen geändert, die den Knoten- und Kantenkonnektivitätsregeln entsprechen. Sie können die Fangfunktion deaktivieren, die Layer oder Features, an denen gefangen wird, jedoch nicht ändern.

Abzweigverbindungen

Wenn Sie ein Netzwerk-Feature auf einem linearen Netzwerk-Feature-Segment platzieren oder es von einem anderen linearen Netzwerk-Feature gekreuzt wird, wird die Polylinie abhängig von den Knoten- und Kantenkonnektivitätsregeln geändert. Wie die Polylinie geändert wird, können Sie der folgenden Tabelle entnehmen.

BearbeitungsszenarioAbzweigverbindung erlaubtAbzweigverbindung nicht erlaubt

Punkt-Feature auf einem Polylinien-Feature

Der lagegleichen Polylinie wird ein Stützpunkt hinzugefügt.

Das Segment wird geteilt, und die Attribute und zugehörige Datensätze werden in das neue Feature kopiert.

Polyline-Feature, das ein Polylinien-Feature kreuzt

Zu jedem Schnittpunkt und an allen Stellen, an denen ein Endpunkt die Polylinie berührt, wird ein Stützpunkt hinzugefügt.

Das Segment wird geteilt, und die Attribute und zugehörige Datensätze werden in das neue Feature kopiert.

Abzweigverbindungen für Versorgungsnetz