Skip To Content

Erstellen einer neuen Animation

Animationen sind sowohl für Karten als auch für Szenen verfügbar. Um eine Animation zu erstellen, müssen Sie sie zunächst der aktiven Karte hinzufügen. Klicken Sie auf der Registerkarte Ansicht in der Gruppe Animation auf HinzufügenAnimation hinzufügen. Die kontextbezogene Registerkarte Animation mit Einstellungen und Werkzeugen zum Erstellen und Bearbeiten von Animationen wird angezeigt. Der Bereich Animationszeitachse mit den erstellten Animationsschlüsselbildern wird geöffnet.

In Schlüsselbildern werden Eigenschaften zur Karte und dazugehörigen Layer gespeichert. Durch eine Animation werden Ansichtenübergänge zwischen erfassten Status in den Schlüsselbildern geschaffen. In einer Animation kann zum Beispiel die Kamera zwischen zwei Orten entlang einer Straße bewegt werden, oder es können Layer durch Änderung der Transparenz ausgeblendet werden. Sie können Schlüsselbilder für eine neue Animation erstellen, indem Sie sie nacheinander manuell einfügen oder eine Importmethode verwenden, um basierend auf einem speziellen Workflow automatisch mehrere Schlüsselbilder zu erstellen.

Manuelles Erstellen von Schlüsselbildern

Erstellen Sie eine Animation manuell, indem Sie Schlüsselbilder einzeln nacheinander erstellen. Klicken Sie zunächst im Bereich Animationszeitachse auf Erstes Schlüsselbild erstellen. Das erste Schlüsselbild beginnt immer bei Null Sekunden (00:00.000). Sobald das erste Schlüsselbild vorhanden ist, wird in der Schlüsselbild-Galerie in der Animationszeitachse eine Miniaturansicht der Ausdehnung angezeigt.

Die Ansichtsausdehnung in Ihrer Karte oder Szene wird aktualisiert und zeigt abgeschnittene Kanten an. Diese grauen Bereiche, die an beiden Seiten bzw. über und unter Ihrer Ansicht angezeigt werden, stellen das Seitenverhältnis der Auflösungseinstellungen für den Animationsexport dar. Die grauen Bereiche geben Aufschluss darüber, was in dem exportierten Video enthalten sein wird und was nicht.

Hängen Sie weitere Schlüsselbilder an, indem Sie auf die Miniaturansicht Anhängen Neue Animation erstellen klicken, nachdem Sie durch Ihre Karte oder Szene navigiert oder diese aktualisiert haben. Sie können auch die Option Anhängen Schlüsselbild anhängen auf der Registerkarte Animation in der Gruppe Erstellen verwenden. Bei beiden Methoden zum Anhängen können Sie den Übergangstyp im weiteren Verlauf festlegen. Wenn Sie den Krümmungstyp des Übergangspfades zwischen den Schlüsselbildern anpassen, können Sie verschiedene Styles für das Animationserlebnis festlegen, z. B. Überflug-, Tour-, Rundflug- oder gestufte Animation.

Weitere Informationen zum Animieren der Kamera

Automatisches Erstellen von Schlüsselbildern

Eine andere Möglichkeit, eine Animation zu erstellen, besteht darin, mehrere Schlüsselbilder automatisch mit einem vorkonfigurierten Wiedergabe-Style zu konfigurieren. Klicken Sie auf die Dropdown-Liste Import in der Gruppe Erstellen, und wählen Sie eine Option. Sie können ein Schlüsselbild wie folgt automatisch erstellen:

ImportoptionBeschreibung

Zu durchfliegende Lesezeichen

Erstellt Schlüsselbilder aus den Lesezeichen in der aktuellen Karte. Zur Bewegung zwischen den Schlüsselbildern wird ein fester Übergangspfad verwendet.

Zu durchlaufende Lesezeichen

Erstellt Schlüsselbilder aus den Lesezeichen in der aktuellen Karte. Zur Bewegung zwischen den Schlüsselbildern wird ein Sprungübergangspfad verwendet, der an jedem Ort eine 2-sekündige Pause beinhaltet.

Schritte des Zeitschiebereglers Kartenzeit

Erstellt Schlüsselbilder durch Importieren von Daten aus dem Layer mit aktivierten Zeiteigenschaften in Ihrer aktuellen Karte. Zur Bewegung zwischen den Schlüsselbildern wird ein gestufter Übergang verwendet.

Schritte des Bereichsschiebereglers Kartenbereich

Erstellt Schlüsselbilder durch Importieren von Daten aus dem bereichsbezogenen Layer in Ihrer aktuellen Karte. Zur Bewegung zwischen den Schlüsselbildern wird ein gestufter Übergang verwendet.

Links um Mittelpunkt kreisen Links um Mittelpunkt kreisen

Erstellt Schlüsselbilder, so dass ein glatter Pfad im Uhrzeigersinn um den Mittelpunkt der Ansicht erstellt wird. Bei der Ansicht muss es sich um eine 3D-Szene handeln, und der Kamerawinkel muss angepasst werden, so dass die Kamera nicht gerade nach oben oder gerade nach unten ausgerichtet ist. Verwenden Sie die Tastenkombination Strg+Klicken, um den Mittelpunkt der Ansicht festzulegen.

Rechts um Mittelpunkt kreisen Rechts um Mittelpunkt kreisen

Erstellt Schlüsselbilder, so dass ein glatter Pfad gegen den Uhrzeigersinn um den Mittelpunkt der Ansicht erstellt wird. Bei der Ansicht muss es sich um eine 3D-Szene handeln, und der Kamerawinkel muss angepasst werden, so dass die Kamera nicht gerade nach oben oder gerade nach unten ausgerichtet ist. Verwenden Sie die Tastenkombination Strg+Klicken, um den Mittelpunkt der Ansicht festzulegen.

Links um Auswahl kreisen Links um Auswahl kreisen

Erstellt Schlüsselbilder, so dass ein glatter Pfad im Uhrzeigersinn um das oder die ausgewählten Features erstellt wird. Bei der Ansicht muss es sich um eine 3D-Szene handeln, und der Kamerawinkel muss angepasst werden, so dass die Kamera nicht gerade nach oben oder gerade nach unten ausgerichtet ist.

Rechts um Auswahl kreisen Rechts um Auswahl kreisen

Erstellt Schlüsselbilder, so dass ein glatter Pfad gegen den Uhrzeigersinn um das oder die ausgewählten Features erstellt wird. Bei der Ansicht muss es sich um eine 3D-Szene handeln, und der Kamerawinkel muss angepasst werden, so dass die Kamera nicht gerade nach oben oder gerade nach unten ausgerichtet ist.

Schlüsselbilder in einer Schleife, die mit den Optionen für Kreisen erstellt wurden, lassen sich leichter als ausgewählte Gruppe von Schlüsselbildern bearbeiten, als wenn sie einzeln bearbeitet werden. Um z. B. die Höhe des Schleifenpfades anzupassen, wählen Sie alle Schlüsselbilder aus, und passen Sie im Bereich Animationseigenschaften den Z-Wert an. Mit den Optionen für Kreisen können Sie auch einen partiellen Rundflug erstellen, indem Sie den Teil des Pfades löschen, den Sie nicht benötigen.

Zusätzliche Einstellungen für Schlüsselbilder

Auf der Registerkarte Animation in der Gruppe Erstellen sind weitere Einstellungen verfügbar, mit denen die Erstellung von Animationen und das Verhalten der neu erstellten Schlüsselbilder angepasst werden können. Die Einstellungen lauten Zeit anhängen, Geschwindigkeit beibehalten und An Anfang anhängen. Passen Sie den Wert für Zeit anhängen an, um den Standard-Zeitabstand zwischen Schlüsselbildern zu ändern. Jedes neu erstellte Schlüsselbild wird mit dem neuen Wert an die Animation angehängt. Verwenden Sie die Option Geschwindigkeit beibehalten, um Schlüsselbilder zu erstellen, in denen die Geschwindigkeit beibehalten wird. Das bedeutet, dass der Übergang für Schlüsselbilder, die räumlich eng beieinanderliegen, dieselbe Geschwindigkeit hat wie für Schlüsselbilder, die räumlich weit auseinanderliegen. Aktivieren Sie die Option An Anfang anhängen, um Schlüsselbilder an den Anfang Ihrer Animation anstatt an das Ende anzuhängen.

Bei Verwendung der Option Geschwindigkeit beibehalten sind beim Erstellen von Schlüsselbildern zwei zusätzliche Faktoren zu berücksichtigen:

  • Rotation der Kamera: Geschwindigkeit beibehalten gilt nicht für Kamerarotationen. Wenn sich die Kamera durch den Raum bewegt, kann sich durch die Rotation der Kamera die Geschwindigkeit scheinbar verändern. Um diesen Effekt während der Verwendung von Geschwindigkeit beibehalten zu verringern, reduzieren Sie die Anzahl der Änderungen der Kamerarotation entlang ihres Animationspfads.
  • Nähe zum Boden: Bei der Bewegung über die Erdoberfläche scheint sich die Kamera schneller zu bewegen, je näher sie dem Erdboden kommt. Zur Abschwächung dieses Effekts können Sie eine gleichbleibende Höhe über dem Boden verwenden oder die gesamte Dauer der Animation verlängern.

Einfügen zusätzlicher Animationen

Sie können zusätzliche Animationen in die Karte oder Szene einfügen, indem Sie eine neue, leere Animation erstellen. Klicken Sie in der Gruppe Verwalten auf Animation erstellen Neue Animation erstellen. Anschließend wird eine neue, leere Animation hinzugefügt, und diese ist dann die aktive Animation. Optional können Sie in der Dropdown-Liste Aktuelle Animation eine vorhandene Animation auswählen und auf Duplizieren klicken, um eine Kopie der derzeit ausgewählten Animation zu erstellen.

Weitere Informationen über das Verwalten mehrerer Animationen

Ältere Versionen:

Beim Import von ArcGIS Desktop-Karten-, -Globe- oder -Szenendokumenten mit einer Animationsdatei wird die Animation nicht in das Projekt importiert.

Wiedergabe einer Animation

Die Wiedergabe-Steuerelemente für Animationen finden Sie in der Gruppe Wiedergabe auf der Registerkarte Animation sowie im Bereich Animationszeitachse. Diese Schaltflächen ähneln den Standard-Steuerelementen eines Videoplayers. Klicken Sie auf die Schaltfläche Wiedergabe Wiedergabe, um automatisch eine Animation abzuspielen, die ab dem aktuellen Schlüsselbild startet und am letzten Schlüsselbild endet. Um nur ausgewählte Schlüsselbilder wiederzugeben, verwenden Sie das Kontextmenü für diese ausgewählten Schlüsselbilder im Bereich Animationszeitachse, und wählen Sie Auswahl wiedergeben. Mit den Befehlen Nächstes Schlüsselbild Nächstes Schlüsselbild und Vorheriges Schlüsselbild Vorheriges Schlüsselbild können Sie sich zwischen den einzelnen Schlüsselbildern bewegen. Um zum Start Ihrer Animation zurückzukehren, klicken Sie auf Zurücksetzen Reset. Um eine Animation in Dauerschleife abzuspielen, so dass sie nach Erreichen des letzten Schlüsselbilds wieder von vorn beginnt, klicken Sie auf Wiederholen Wiederholen. Für die Wiedergabe-Steuerelemente gibt es auch Tastenkombinationen.

Bildrate für die Wiedergabe

Die interaktive Bildrate für die Wiedergabe einer Animation in ArcGIS Pro kann geringer sein als die des exportierten Films. Während ein exportierter Film stets in der vorhergesehenen Geschwindigkeit abgespielt wird, variiert die Wiedergabe in ArcGIS Pro in Abhängigkeit von mehreren Faktoren, darunter der Hardware Ihres Computers.

Zu den weiteren Faktoren, die sich auf die interaktive Bildrate für die Wiedergabe innerhalb der Ansicht auswirken können, gehören:

  • Die auf 3D-Symbole, Grundkarten und Beschriftungen angewendete Transparenz
  • Anspruchsvolle 3D-Symbolisierung
  • Filtern des Karteninhalts nach Zeit und Bereich
  • Die Nähe der Kamera zu Flächen am Boden, deren Relief sich je nach Landschaft ändert, beispielsweise Berge, Schluchten oder Täler.
  • Verwendung von Kameraschnitten (beim gestuften Übergangstyp) oder schnelle, plötzliche Kamerabewegungen

Die Geschwindigkeit der interaktiven Wiedergabe kann durch Klicken auf die Schaltfläche Wiedergabe nur über Kamera Wiedergabe nur über Kamera verbessert werden. Die Schaltfläche finden Sie in der Gruppe Wiedergabe der Registerkarte Animation. Dieser Modus zeigt nur die Kameraposition an. Alle anderen Schlüsselbildeigenschaften, wie die Zeit- und Bereichseinstellungen der Karte, die Layer-Sichtbarkeit und -Transparenz, werden erst angezeigt, wenn die Wiedergabe gestoppt wird.

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen für die Ausführung von ArcGIS Pro finden Sie unter ArcGIS Pro-Systemvoraussetzungen.

Verwandte Themen