Skip To Content

Für Animationen verwendete grundlegende Begriffe

Nachfolgend finden Sie eine Zusammenstellung von Begriffen, die im Zusammenhang mit Animationen häufig verwendet werden.

BegriffBeschreibung

Animation

Animation bezeichnet die Zusammenstellung einer Sammlung aufeinander folgender Bilder und deren schnelle Wiedergabe, um eine Illusion der Bewegung zu erzeugen. Genau wie ein Foto, das Sie mit Ihrer Kamera aufnehmen, markiert jedes Bild einen bestimmten zeitlichen Augenblick und wird als Schlüsselbild bezeichnet. In ArcGIS Pro werden Animationen erstellt, indem eine kleine Menge von Schlüsselbildern festgelegt wird, anhand derer das System Zwischenrahmen interpoliert. Bei Animationen ist es möglich, Kamerapositionen, Kartenzeit und -bereich sowie Layer-Sichtbarkeit und -Transparenz zu interpolieren.

Anhängen

Hängen Sie ein zusätzliches Schlüsselbild an Ihre Animation an. Ein neues Schlüsselbild wird entweder am Ende oder am Anfang der Animation angehängt, wodurch sich die Gesamtdauer der Animation verlängert.

Kamera

Ihre Perspektive auf die Karte oder Szene wird von der Kamera bestimmt. In ArcGIS Pro lässt sich die Kamera genau wie eine reale Kamera durch die virtuelle 2D- oder 3D-Welt führen. Wichtige Betrachtungspunkte werden als Schlüsselbilder gespeichert, zwischen denen der Kamerapfad interpoliert wird.

Rahmen

Ein Bild, das einen bestimmten Zeitpunkt darstellt, lässt sich mit anderen Einzelbildern zu einem Video verbinden.

Schlüsselbild

Ein visueller Wegpunkt entlang des Animationspfads einer Karte oder Szene Beim Abspielen einer Animation werden Werte wie die Kameraposition, die aktuelle Kartenzeit, der aktuelle Kartenbereich und Layer-Transparenzen zwischen den gespeicherten Zuständen unter Verwendung konfigurierbarer Übergangstypen interpoliert.

Geschwindigkeit beibehalten

Das Bewegungstempo der Kamera wird beim Anhängen von Schlüsselbildern an die Animation beibehalten. Jedes neue Schlüsselbild wird automatisch zeitlich abgestimmt, um die Reisegeschwindigkeit der Kamera vom vorherigen Übergang beizubehalten.

Übergangszeit

Die Zeitspanne zwischen Schlüsselbildern. Standardmäßig beträgt die Übergangszeit drei Sekunden, jedoch kann auch eine andere Länge eingestellt werden. Alternativ können Sie die Übergangszeit anhand der Reisegeschwindigkeit der Kamera automatisch berechnen lassen.

Übergangstyp

Die Art und Weise der Interpolation von Einzelbildern zwischen Schlüsselbildern ist vom Übergangstyp abhängig. ArcGIS Pro hält fünf Übergangstypen bereit: "Festgelegt", "Linear", "Sprung", "Stufe" und "Halten". Die verfügbaren Übergangstypen sind je nach Schlüsselbildeigenschaft, für die sie verwendet werden, unterschiedlich. "Sprung" ist beispielsweise nur für die Kamera (besonders in Z) vorgesehen.

Festgelegt Fest

Es wird ein Pfad mit nahtlosen, genau ausgesteuerten Übergängen zwischen Schlüsselbildern erstellt. Dies ist der Standardtyp für die Kameranavigation.

Linear Linear

Es wird ein gerader Pfad zwischen den Schlüsselbildern erstellt. Dies ist der Standardtyp für die Eigenschaften "Layer-Transparenz", "Zeit" und "Bereich".

SprungSpringen

Es wird ein Pfad mit konfigurierbaren Sprüngen zwischen den Schlüsselbildern erstellt.

Stufe Schritt

Es wird ein Pfad mit Kameraschnitten zwischen den Schlüsselbildern erstellt. Dies ist der Standardtyp für die Eigenschaften "Zeit" und "Bereich", die importiert werden.

Halten Schlüsselbild halten

Es wird ein Schlüsselbild erstellt, bei dem während des Übergangs eine Eigenschaft für eine bestimmte Zeit gehalten wird, ähnlich einer Pause. Der vorhandene Pfad wird nicht beeinträchtigt.

Schlüsselbild aktualisieren

Die aktuelle Animation lässt sich anpassen, indem Sie entweder ein vorhandenes Schlüsselbild aktualisieren oder ein neues Schlüsselbild in die Übergangskurve zwischen zwei Schlüsselbildern einfügen.

Bereich "Animationszeitachse"

Der Bereich Animationszeitachse enthält das Steuerelement der Animationszeitachse, die Schlüsselbild-Galerie und die Zeitachse der Überlagerung (sofern Überlagerungen vorhanden sind) für Ihre Animation. Er wird standardmäßig automatisch geöffnet und am unteren Rand der Anwendung verankert, wenn einer Karte oder Szene eine neue Animation hinzugefügt wird. Der Zeitachsenbereich ist leer, bis Sie auf die Schaltfläche Erstes Schlüsselbild erstellen klicken, um zu beginnen.

Steuerelement "Animationszeitachse"

Das Steuerelement "Animationszeitachse" zeigt die vollständige Länger Ihrer Animation, einschließlich der Zeitabstände zwischen einzelnen Schlüsselbildern, an. Sie können mit der aktuellen Zeitanzeige interaktiv einen manuellen Bildlauf durch die Animation ausführen, Änderungen am Zeitablauf der Schlüsselbilder vornehmen oder Schlüsselbilder löschen. Wenn Schlüsselbilder sehr nah beieinander liegen, werden sie von dem Steuerelement "Animationszeitachse" in ein Cluster gruppiert. Cluster können erweitert werden, um Änderungen unterzubringen. Der Einfachheit halber wird das Steuerelement in der Hilfe als Animationszeitachse oder Zeitachse bezeichnet.

Schlüsselbild-Galerie

Die Schlüsselbild-Galerie zeigt eine sortierte Liste mit Vorschaubildern für jedes Schlüsselbild in der Animation an. Wenn ein Schlüsselbild in der Galerie ausgewählt wird, sieht der Umriss aus wie ein Puzzlestück, wodurch angegeben wird, wie jedes Schlüsselbild und jeder Übergang zu einer Animation verbunden wird. Ein Schlüsselbild und dessen Übergangstyp (der sich vor jedem Schlüsselbild befindet) werden gemeinsam gespeichert. Die Galerie dient zum Visualisieren und Bearbeiten der Animation sowie zum Arbeiten mit ausgewählten Schlüsselbildern.

Aktuelle Zeitanzeige

Die aktuelle Zeitanzeige der Animation wird durch einen vertikalen Balken auf dem Zeitachsensteuerelement und in der Schlüsselbild-Galerie angegeben. Sie können interaktiv einen manuellen Bildlauf durch eine Animation ausführen, um einen beliebigen Zeitpunkt zu visualisieren. Trotz gleichzeitiger Wiedergabe der aktuellen Zeitanzeigen auf der Zeitachse und in der Galerie ist deren Wiedergaberate nicht identisch. Die Wiedergabe der aktuellen Zeitanzeige auf der Zeitachse erfolgt immer mit einer konstanten Rate. Die Wiedergaberate der aktuellen Zeitanzeige in der Schlüsselbild-Galerie erfolgt relativ zu einzelnen Schlüsselbildern und zum festgelegten Übergang.

Cluster

Ein einzelnes repräsentatives Symbol auf der Zeitachse, wenn Schlüsselbilder sehr nah beieinanderliegen oder sich überlappen und automatisch gruppiert werden. Das Kontextmenü für ein Cluster-Symbol auf der Zeitachse ermöglicht Ihnen die Einblendung und Interaktion mit den Schlüsselbildern im Cluster.

Bereich "Animationseigenschaften"

Der Bereich Animationseigenschaften enthält die Registerkarte Schlüsselbild und die Registerkarte Überlagerung mit den entsprechenden Einstellungen. Wählen Sie zunächst mindestens ein Schlüsselbild in Ihrer Animation aus, und aktualisieren Sie ggf. dessen Eigenschaften. Es wird eine detaillierte Liste der editierbaren Eigenschaften eines Schlüsselbildes, einschließlich der Kameraposition, der Layer-Sichtbarkeit und der Zeit- und Bereichseinstellungen der Karte, angezeigt. Schlüsselbildeigenschaften wie die Kartenzeitkomponente können auch explizit aus der Animation ausgeschlossen werden. In der Registerkarte Überlagerung sind alle Überlagerungen für die gesamte Animation aufgelistet. Hier können Sie außerdem Benennungen, Darstellungsreihenfolge, Zeit und Dauer, Position sowie allgemeinen Text genauer anpassen.

Überlagerung

Überlagerungen sind auf dem Bildschirm erscheinende Text- oder Bildelemente, die zusätzliche Details und Informationen zur Animation enthalten. Textüberlagerungen beinhalten Titel und Absätze. Als Bilder werden Wasserzeichen und als Vollbild oder mittig angeordnete Bilder verwendet. Dynamische Textüberlagerungen enthalten Text, der je nach dem, ob die Eigenschaften der Kamera, des Zeitpunktes oder der Bereichseinstellungen abgerufen werden, variieren kann.