Skip To Content

Diagrammsymbolisierung

Ein Diagramm ist eine Art statistischer Grafik, die Daten darstellt. Diagramme können in ArcGIS Pro als multivariate Symbolisierung verwendet werden, um Unterschiede zwischen Attributen darzustellen. Dabei stellt jeder Teil des Diagramms einen Attributwert dar, der zur Gesamtmenge der Werte gehört. Die Diagrammsymbolisierung kann für Punkt-, Linien- und Polygon-Features verwendet werden. Sie können beispielsweise mit Kreisdiagrammsymbolen die Ethnizität eines Stadtbezirks darstellen. Jeder Abschnitt des Kreisdiagramms enthält eine der Ethnizitäten. Dann kann die Größe der einzelnen Diagrammsymbole proportional zur Größe der Gesamtbevölkerung des Bezirks festgelegt werden.

Zählbezirk-Karte mit Kreisdiagrammsymbolisierung

Kreisdiagrammsymbole zeigen für Zählbezirke in New Orleans den prozentualen Anteil verschiedener Ethnizitäten an. Die Größe der Symbole entspricht der Größe der Gesamtbevölkerung.

Tipp:

Die Diagrammsymbolisierung ist am wirkungsvollsten, wenn nicht mehr als 30 Features in einer 2D-Karte dargestellt werden. Wenn mehr als 30 Features vorhanden sind, lassen sich Muster auf der Karte schwierig erkennen. Für die Darstellung von mehr als 30 Features sollten Sie einen anderen Symbolisierungstyp verwenden.

Hinweis:

Die Darstellung von Diagrammsymbolen wird in lokalen und globalen Szenen nicht unterstützt.

    Um einen Layer mit Diagrammsymbolen darzustellen, führen Sie die folgenden Schritte aus:
  1. Klicken Sie im Bereich Inhalt auf einen Feature-Layer.
  2. Klicken Sie unter Feature-Layer auf der Registerkarte Aussehen in der Gruppe Darstellung auf den Dropdown-Pfeil Symbolisierung Symbolisierung.
  3. Klicken Sie unter Layer nach Anzahl symbolisieren auf Diagramme Diagramme.

    Der Bereich Symbolisierung Symbolisierung wird angezeigt.

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Primäre Symbolisierung Primäre Symbolisierung auf das Dropdown-Menü Diagrammtyp, und wählen Sie einen Diagrammtyp aus.
    • Balkendiagramm Öffnen: Jedes Feature-Attribut wird mit einer vertikalen Säule oder einem horizontalen Balken symbolisiert.
    • Kreisdiagramm Kreisdiagramm: Jedes Feature-Attribut wird als Abschnitt eines Kreisdiagramms dargestellt.
    • Stapeldiagramm Säule: Jedes Feature-Attribut wird auf einem einzelnen Balken gestapelt. Stapeldiagrammsymbole eignen sich am besten zum Anzeigen von Mengen nach Kategorie.
  5. Wählen Sie in der Tabelle Felder die numerischen Felder aus, die im Diagrammsymbol visualisiert werden sollen. Verwenden Sie das Dropdown-Menü, um der Liste ein Feld hinzuzufügen.
    Sie können die Reihenfolge der Felder ändern, nachdem Sie sie der Liste hinzugefügt haben. Halten Sie die Umschalttaste gedrückt, und klicken Sie auf eines oder mehrere Felder in der Liste, um die Felder auszuwählen. Klicken Sie dann auf Ausgewählte(n) Wert(e) nach oben verschieben Pfeil nach oben oder Ausgewählte(n) Wert(e) nach unten verschieben Pfeil nach unten. Sie können auch auf Mehr > Feldreihenfolge umkehren klicken, um die Reihenfolge der Felder umzukehren.

    Um ein oder mehrere Werte aus der Liste zu entfernen, klicken Sie auf Ausgewählte(n) Wert(e) entfernen Löschen.

  6. Mit dem Dropdown-Menü Farbschema können Sie einen Farbverlauf für die Diagrammsymbole auswählen. Standardmäßig wird ein Zufallsfarbschema verwendet. Sie können auch auf ein Symbol in der Liste doppelklicken, um seine Eigenschaften zu ändern. Sie können beispielsweise im Farb-Editor Transparenzeinstellungen für alle Felder mit Ausnahme eines Feldes verwenden, um das entsprechende Attribut im Diagrammsymbol hervorzuheben.
  7. Optional können Sie auf Mehr > Ausgeschlossene Werte anzeigen klicken, um die Symbolisierung ausgeschlossener Werte zu verwalten. Auf der Registerkarte Erweiterte Symboloptionen Erweiterte Symboloptionen kann ein Ausdruck festgelegt und geändert werden.
  8. Für Balken- oder Stapeldiagrammsymbole können Sie optional im Menü Normalisierung ein Feld auswählen. Wählen Sie Prozent von Gesamt, um den Datenwert zwecks Erstellung von Verhältniszahlen zu teilen, oder wählen Sie log, um eine Symbolisierung nach dem Logarithmus jedes Wertes vorzunehmen. Auf diese effektive Weise kann ein kleinerer Wertebereich erzeugt werden, wenn das Dataset signifikante Ausreißer enthält.
  9. Klicken Sie auf das Symbolmuster Hintergrund, um für Polygon- oder Linien-Features eine Hintergrundfüllfarbe festzulegen. Wählen Sie ein Symbol in der Galerie aus, oder passen Sie in der Unterregisterkarte Eigenschaften seine Struktur oder sein Aussehen an.

Ändern von Diagrammsymbolen

Im Bereich Symbolisierung können Sie auf ein einzelnes Symbol in der Liste Symbol doppelklicken, um sein Aussehen in der Diagrammsymbolisierung zu ändern. Sie können auch in den erweiterten Eigenschaften in der unteren Hälfte des Bereichs das allgemeine Aussehen eines Diagrammsymbols ändern. Sie können Führungslinien aktivieren und ändern, Akzentbalken hinzufügen, Diagrammabstände angeben und Überlappungsregeln für Diagrammsymbole verwalten.

Festlegen der Diagrammsymbolgröße

Verwenden Sie zum Ändern der Größe eines Diagrammsymbols ein oder mehrere Felder in den Daten, oder legen Sie eine feste Größe für alle Diagrammsymbole fest. Abhängig vom Typ des Diagrammsymbols sind die folgenden Optionen von Aussehen als Eigenschaften verfügbar:

DiagrammtypGrößenoptionDetails

Balkendiagramm Öffnen

Balkenbreite

Legt die Breite jedes Balkendiagrammsymbols auf die angegebene Größe (in Punkt) fest.

Maximale Balkenlänge

Legt die maximale Länge des Balkens zwischen den Feldern für das Feature fest. Die minimale Balkenlänge ist immer null.

Balkenabstand

Legt die Größe des Abstands zwischen Balken fest. Dieser Wert darf nicht kleiner als null sein.

Kreisdiagramm Kreisdiagramm

Größentyp:

  • Feste Größe
  • Summe der ausgewählten Felder
  • Feld

Bestimmt, wie die Größe des Kreisdiagrammsymbols festgelegt wird.

Feste Größe: Alle Kreisdiagrammsymbole werden mit derselben Größe dargestellt.

Summe der ausgewählten Felder: Die Größe wird anhand der Summe aller Feldwerte für das Kreisdiagrammsymbol festgelegt.

Feld: Damit wird in Abhängigkeit von den Feldwerten die Größe des Kreisdiagrammsymbols variiert. Wählen Sie das Feld aus der Attributtabelle aus. Optional können Sie eine Normalisierungsmethode anwenden.

Größe (nur "Feste Größe")

Legt die feste Größe jedes Kreisdiagrammsymbols (in Punkt) fest.

Minimale Größe

Legt die Größe (in Punkt) des Kreisdiagrammsymbols fest, das die kleinste Summe aller Felder aufweist.

Stapeldiagramm Säule

Längentyp:

  • Feste Länge
  • Summe der ausgewählten Felder

Bestimmt, wie die Länge des Stapeldiagrammsymbols festgelegt wird.

Feste Größe: Alle Stapeldiagrammsymbole werden mit derselben Größe dargestellt.

Summe der ausgewählten Felder: Die Größe wird anhand der Summe aller Feldwerte für das Stapeldiagrammsymbol festgelegt.

Länge (Nur "Feste Länge")

Legt die Länge jedes Stapeldiagrammsymbols (in Punkt) fest.

Breite

Legt die Breite jedes Stapeldiagrammsymbols (in Punkt) fest.

Für Kreis - und Stapeldiagrammsymbole sind abhängig vom festgelegten Größentyp unter der Überschrift Aussehen zusätzliche Eigenschaften verfügbar.
  • Aktivieren Sie für Kreisdiagrammsymbole, deren Größentyp nach einem Feld oder der Summe der ausgewählten Felder festgelegt ist, das Kontrollkästchen Aussehen anpassen (Flannery). Bei dieser Darstellungsmethode werden die Symbole etwas größer dargestellt, um die zu klein geschätzte Größe kreisförmiger Symbole zu kompensieren.
    Detailinformationen:

    Kartenleser tendieren dazu, die Größe proportionaler Kreise in Karten zu unterschätzen, insbesondere am oberen Ende des Größenbereichs. Für die Darstellungskompensation wird ein von James Flannery definierter Algorithmus verwendet, mit dem größere Symbole nach oben skaliert werden, um diese Wahrnehmung zu kompensieren. Die Darstellungskompensation kann nur verwendet werden, wenn Kreisdiagrammsymbole mit relativer Größe (proportionale Größe ohne festgelegte Einheit) vorhanden sind und keine Maximale Größe angegeben wurde.

  • Um dem Diagrammsymbol einen Umriss hinzuzufügen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Diagrammumriss anzeigen, und wählen Sie in der Galerie das gewünschte Umriss-Liniensymbol aus.

Verwenden von Führungslinien

Führungslinien, auch als Linien-Bannerbeschriftung bezeichnet, sind linienförmige Grafiken, die das Feature in der Karte mit seinem Diagrammsymbol verbinden. In Bereichen mit dicht gestreuten Features können Sie mit Führungslinien verdeutlichen, zu welchem Feature ein Diagrammsymbol gehört. Dem Diagrammsymbol können weitere Symbole, z. B. Hintergründe und Akzentbalken, hinzugefügt werden, um das Diagrammsymbol und seine Führungslinie noch stärker hervorzuheben. Standardmäßig wird eine Führungslinie dargestellt, wenn das Diagrammsymbol nicht am Schwerpunkt des Features angeordnet werden kann.

So ändern Sie im Bereich Symbolisierung das Aussehen und die Position der Führungslinie:

  • Blenden Sie auf der Registerkarte Primäre Symbolisierung die Option Führungslinien ein.
  • Klicken Sie auf das Dropdown-Menü Typ, und wählen Sie Hintergrund aus. Hierdurch werden Führungsliniensymbole erstellt, die den Linien in Hintergrund-Bannerbeschriftungen ähneln.
  • Um das Überlappen von Diagrammsymbolen zu verhindern, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Diagramm-Überlappung verhindern. Dies ist bei Verwendung von Führungslinien häufig erforderlich.

Wenn der Führungslinientyp Hintergrund ausgewählt ist, können Sie zusätzliche Änderungen vornehmen oder dem Führungsliniensymbol Umgebungen hinzufügen.

  • Hintergrundsymbol: Um das Diagrammsymbol wird ein Hintergrund-Polygonsymbol dargestellt. Sie können seine Farbe, Umrissfarbe und Umrissstärke angeben oder ein Symbol aus der Galerie wählen.
  • Symbol für Akzentbalken: Tangential zur Kante des Diagrammsymbols wird ein Liniensymbol (Balken) dargestellt. Sie können die Farbe und Breite des Akzentbalkens angeben oder ein Symbol aus der Galerie wählen.
  • Führungsliniensymbol: Definiert die Farbe und Breite des Führungsliniensymbols. Sie können die Farbe und Stärke der Führungslinie angeben oder ein Symbol aus der Galerie wählen.
  • Führungslinien-Style: Bietet eine Auswahl von sieben Führungslinien-Styles. Diese steuern, wie die Führungslinie vom Diagrammsymbol zum zugehörigen Feature dargestellt wird.
  • Führungslinien-Toleranz: Der geringste Abstand des Diagrammsymbols vom Mittelpunkt des Features, der noch die Darstellung der Führungslinie auf der Karte ermöglicht.
  • Abstand: Definiert die Größe (in Punkt) des Abstands zwischen der Führungslinie und dem Diagrammsymbol.
  • Rand: Definiert den linken, rechten, oberen und unteren Rand der Fläche zwischen der Führungslinie und dem zugehörigen Diagrammsymbol.

Festlegen von Anzeigeoptionen für Diagrammsymbole

Durch das Einblenden von Anzeigeoptionen auf der Registerkarte Primäre Symbolisierung wird zusätzliche Funktionalität für Diagrammsymbole verfügbar.

  • Ausrichtung: Die relative Richtung oder Position des Diagrammsymbols.
    • Balken- und Stapeldiagrammsymbole können horizontal oder vertikal ausgerichtet werden. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü, und wählen Sie Balken Balken aus, um die Balken horizontal auszurichten. Wählen Sie Säule Säule aus, um die Balken vertikal auszurichten.
    • Für Kreisdiagrammsymbole wird mit der Ausrichtung Im Uhrzeigersinn Geographisch das erste symbolisierte Feld bei 90° markiert, und die Felder werden im Uhrzeigersinn angezeigt. Mit Gegen den Uhrzeigersinn Arithmetisch wird das erste Feld bei 0° markiert, und die Felder werden gegen den Uhrzeigersinn angezeigt.
      Ältere Versionen:

      In ArcMap werden Kreisdiagrammsymbole geographisch (im Uhrzeigersinn) oder arithmetisch (gegen den Uhrzeigersinn) ausgerichtet.

  • Anzeigen in 3D: Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Diagrammsymbole in 3D darzustellen. Mit den Schiebereglern können Sie die Neigung (nur Kreisdiagrammsymbole) und Stärke des Symbols ändern.

Hinweis:

Verwenden Sie die Neigungseinstellungen für Kreisdiagrammsymbole sparsam. Zur Rückseite des Kreises ausgerichtete Kreissegmente werden kleiner als ihre tatsächliche Größe dargestellt, und dies kann die kartografische Interpretation der Daten erschweren.

Hinzufügen einer Größenlegende

In Karten und Layouts umfasst die im Bereich Inhalt angezeigte Standardlegende ein Vorschaubild des Diagrammsymbols sowie die einzelnen Symbole für jedes enthaltene Feld. Wenn Sie Diagrammsymbolisierung verwenden und der Größen- oder Längentyp der Diagrammsymbole auf ein Feld oder die Summe ausgewählter Felder festgelegt ist, können Sie eine Größenlegende einschließen.

  1. Blenden Sie im Bereich Symbolisierung Symbolisierung unter der Registerkarte Primäre Symbolisierung Primäre Symbolisierung die Option Aussehen ein.
  2. Aktivieren Sie optional das Kontrollkästchen Legende anzeigen.
  3. Passen Sie die Umrissfarbe für Legende und die Farbe für Legendenführungslinie nach Bedarf an.

Die Größenlegende zeigt nur die relativen Werte von kleinen und großen Diagrammsymbolen sowie von Diagrammsymbolen mittlerer Größe an. Sie verfügt über keine Füllfarbe, und die Werte können nicht bearbeitet werden. Die Größe des größten Diagrammsymbols hängt von den Größentypeigenschaften ab.

Weitere Informationen zum Formatieren von Legenden

Verwandte Themen