Skip To Content

Strichsymbol-Layer

Strichtypen

Strichsymbol-Layer bilden Komponenten von Symbolen, mit denen Linien und Umrisse gezeichnet werden. Sie werden häufig in Liniensymbolen oder als Umrisse in Polygonsymbolen verwendet. Dabei kann es sich um einen der folgenden drei Typen handeln:

Durchgezogener Strich

Linien-Features werden mit einem durchgezogenen Strichsymbol dargestellt.

Zeichnet eine lineare Geometrie mit einer einzelnen Vollfarbe und Breite

Bildstrich

Linien-Features werden mit einem Bildstrichsymbol dargestellt.

Zeichnet eine lineare Geometrie mit einer Bilddatei

Verlaufsstrich

Linien-Features werden mit einem Verlaufsstrichsymbol dargestellt.

Zeichnet eine lineare Geometrie mit linearem Farbverlauf

Strichsymbol-Layer können auch in Mesh-Symbolen verwendet werden, um die Kanten von Multipatch-Features und 3D-Objekt-Szenen-Layern darzustellen. In diesem Kontext können Strichsymbol-Layer nur den Typ Durchgezogener Strich aufweisen. Als einzige Eigenschaft kann die Farbe festgelegt werden.

Verwenden Sie das Dropdown-Menü in jedem Layer entsprechend der Auflistung im Modus "Symbol formatieren" des Bereichs Symbolisierung auf der Registerkarte Eigenschaften der Registerkarte Layer Layer, um den Layer-Typ festzulegen.

Layer mit durchgezogenen Strichsymbolen

Durchgezogene Strichsymbole enthalten zwei Haupteigenschaften: Farbe, die teilweise transparent sein kann, und Breite.

Weitere Informationen zu Farben

Layer mit Bildstrichsymbolen

Bildstrichsymbol-Layer verwenden eine Bilddatei zum Zeichnen einer linearen Geometrie. Erweitern Sie im Modus "Symbol formatieren" des Bereichs Symbolisierung auf der Registerkarte Eigenschaften auf der Registerkarte Layer Layer die Gruppe Aussehen. Klicken Sie auf Bild, um zu einer Bilddatei zu navigieren. Gültige Dateiformate sind *.bmp, *.jpg, *.png oder *.gif. Passen Sie bei Bedarf die Eigenschaften Qualität, Farbton und Größe an.

Tipp:

Legen Sie die Eigenschaft Farbton auf die Standardeinstellung "Weiß" fest, um das Bild in seinen systemeigenen Farben darzustellen. Wenn diese Eigenschaft auf "Keine Farbe" festgelegt wird, wird kein Bild dargestellt.

Klicken Sie auf Größe zurücksetzen, um das Bild auf die ursprüngliche Größe zurückzusetzen.

Weitere Informationen zu Einheiten und Symbolgrößen

Layer mit Verlaufsstrichsymbolen

Verlaufsstrichsymbol-Layer verwenden einen Farbverlauf zum Zeichnen einer linearen Geometrie. Die Richtung des Verlaufs entspricht der Richtung der Linie.

Erweitern Sie im Modus "Symbol formatieren" des Bereichs Symbolisierung auf der Registerkarte Eigenschaften auf der Registerkarte Layer Layer die Gruppe Aussehen. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü Farbschema, und wählen Sie ein Farbschema aus, oder legen Sie über die einzelnen Dropdown-Menüs benutzerdefinierte Farben fest. Klicken Sie auf die Schaltfläche Farbschema umdrehen Farbschema umdrehen, um das Schema umzukehren, und passen Sie gegebenenfalls die Breite an.

Eigenschaften von Strichsymbol-Layern

Beide Typen von Strichsymbolen weisen zusätzliche Eigenschaften auf, mit denen das Aussehen des Symbols definiert wird, in dem sie enthalten sind.

Versatz von Strichen

Der schwarze Strich erzeugt einen Versatzeffekt.
Der schwarze Strich wird versetzt zum gelben Strichsymbol-Layer dargestellt, der direkt auf der Liniengeometrie liegt.

Der grafische Strich kann rechtwinklig versetzt zur Geometrie gezeichnet werden. Legen Sie den Versatzabstand über die Eigenschaft Versatz in der Gruppe Versatzeffekt fest. Wählen Sie einen Verbindungs-Style aus (Schräg, Rund oder Spitz), um zu steuern, wie die Verbindungen an den Versatzstellen behandelt werden.

Versatz in einem Strichsymbol-Layer stellt einen Symboleffekt mit einer Standarddefinition ohne Versatz dar. Dieser Vorgang empfiehlt sich, um einen Strichversatz ganz einfach anzupassen, ohne einen Effekt hinzufügen zu müssen. Dieser Effekt kann genauso wie ein Symboleffekt in einem Symbol-Layer verwaltet werden. Wenn Symbole mit Versatzstrich-Layern gezeichnet werden, wird der Versatz vor allen im Strich vorhandenen Bindestrichen verarbeitet.

Weitere Informationen zu Symboleffekten

Gestrichelte Striche

Der schwarze Strich erzeugt einen gestrichelten Effekt.
Der schwarze Strich ist gestrichelt, der gelbe Strich darunter nicht.

Wie beim Strichversatz werden auch gestrichelte Striche mit einem vorhandenen Effekt "Gestrichelt" mit der Standarddefinition ohne gestrichelte Striche (ein durchgezogener, nicht unterbrochener Strich) verarbeitet. Dieser Effekt wird Strichsymbol-Layern zur Vereinfachung hinzugefügt und kann wie jeder andere Symboleffekt verwaltet werden.

Wählen Sie aus der Pulldown-Galerie Strichtyp einen Strich aus, und passen Sie die Werte für die Strichvorlage nach Bedarf an. Jeder Strichwert in der Vorlage steht jeweils für das nächste Segment des Strichs; so gibt die Strichvorlage "7 3" beispielsweise einen Strich der Breite 7 Punkt, gefolgt von einem Abstand der Breite 3 Punkt, gefolgt von einem Strich der Breite 7 Punkt, gefolgt von einem Abstand der Breite 3 Punkt usw. zurück.

Abschlüsse und Verbindungen bei Strichen

Die Eigenschaften in der Gruppe Abschlüsse und Verbindung definieren, wie der Strich bei Strichabschlüssen und -verbindungen gezeichnet werden soll.

Linienabschluss

Stumpf: Liniensymbole enden eckig und genau an den Endpunkten

Der schwarze Strich endet mit abgestumpften Abschlüssen.

Rund: Halbkreise gehen über die Endpunkte hinaus

Der schwarze Strich endet mit runden Abschlüssen.

Quadrat: Liniensymbole gehen um eine halbe Symbolbreite über die Endpunkte hinaus

Der schwarze Strich endet mit eckigen Abschlüssen.

Verbindungen

Schräg: Ecken werden an Verbindungsstellen ausgeschnitten, besonders an spitzen Winkeln

Stützpunkte des schwarzen Strichs werden abgeschrägt.

Rund: An den Endpunkten werden Halbkreise dargestellt

Stützpunkte des schwarzen Strichs werden abgerundet.

Spitz: Symbolkanten werden erweitert, wodurch spitze Winkel geschaffen werden

Winkel des schwarzen Strichs werden hervorgehoben.

Muster bei Strichen

Ausschließlich bei Verlaufsstrichen lässt sich der Typ für das Muster anpassen, sodass ein diskontinuierlicher oder ein kontinuierlicher Strichstil entsteht.

Kontinuierlich: Der Verlauf erfolgt anhand einer konstanten Farbänderung

Der Symbolstrichverlauf erfolgt nach einem kontinuierlichen Muster.

Diskontinuierlich: Der Verlauf entspricht einer bestimmten Anzahl von Intervallen

Der Symbolstrichverlauf erfolgt nach einem diskontinuierlichen Muster.

Verwandte Themen