Skip To Content

Variieren der Symbolisierung nach Farbe

Das Variieren der Farbe von Symbolen mithilfe eines Farbschemas ist eine gute Möglichkeit, quantitative Schwankungen eines Attributs anzuzeigen. Beispielsweise könnten Punktsymbole für die Darstellung von Beobachtungsstationen mit einem Farbverlaufsschema von Rot nach Blau dargestellt werden, um relative Temperaturaufzeichnungen anzuzeigen. Farbliche Variationen von Liniensymbolen, die für Straßen stehen, können das Verkehrsaufkommen oder Geschwindigkeiten anzeigen.

Am einfachsten lassen sich Symbolfarben variieren, wenn die Layer-Symbolisierung auf eine der farbbasierten Optionen zur Symbolisierung von Layern festgelegt wird. Mit Einzelwerten wird eindeutigen Instanzen des angegebenen Attributfelds eine andere Farbe zugewiesen. Diese Funktion können Sie individuell anpassen, indem Sie für das jeweilige Symbol Werte hinzufügen, kombinieren oder entfernen. Mit Abgestuften Farben werden qualitative Unterschiede mithilfe einer bestimmten Anzahl von Symbolgrößen dargestellt. Durch Nicht klassifizierte Farben werden Variationen eines Feature-Attributs durch die gleichmäßige Verteilung eines Farbschemas über mehrere Features hinweg dargestellt. Alternativ können Sie eine der größenbasierten Layer-Symbolisierungsoptionen durch Festlegen der Farbvariablen eines Feldes oder eines Ausdrucks verfeinern. Außerdem kann die Farbe der Eigenschaften eines Symbol-Layers gesteuert werden, indem diese mit einem Feld mit Hexadezimal-Farbwerten verknüpft werden. Theoretisch ist es zwar möglich, mehr als einen der genannten Ansätze für einen einzelnen Layer zu verwenden, doch bedenken Sie, dass das Ergebnis zu komplex werden könnte, um es noch nachvollziehen zu können. Setzen Sie diese Techniken mit Bedacht ein.

Weitere Informationen zur Layer-Symbolisierung

Weitere Informationen über Symboleigenschaften von Attributen

Festlegen der Farbvariablen für ein Feld oder einen Ausdruck

Wird ein Layer durch ein Einzelsymbol, Einzelwerte, abgestufte Symbole oder proportionale Symbolisierung symbolisiert, lässt sich auch die Farbe der Symbole variieren. Legen Sie entweder die Farbvariable eines numerischen Attributfelds fest oder schreiben Sie einen Ausdruck. Das Attribut kann aus der Layer-Symbolisierung übernommen werden, aber auch selbst festgelegt werden. Wählen Sie ein Farbschema aus, das für den Wertebereich gelten soll.

Beispielsweise zeigt ein Layer mit Punkten, die Erdbeben darstellen, mithilfe abgestufter Kreissymbole mit verschiedenen Durchmessern die Stärke des jeweiligen Erdbebens an. Die für ein numerisches Feld zur Darstellung des Schadens festgelegte Farbvariable zeigt die Schwere des Schadens für jeden Kreis anhand der Farben aus einem festgelegten Farbschema an.

Hinweis:

Bei der Arbeit mit der Farbvariablen für Polygon-Features wird die Farbe nicht auf das Hintergrund-(Polygon-)Symbol, sondern auf das Vorlagen-(Punkt-)Symbol angewendet.

  1. Wählen Sie den Feature-Layer im Bereich Inhalt aus.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Aussehen in der Gruppe Darstellung auf Symbolisierung Symbolisierung.
  3. Blenden Sie im Bereich Symbolisierung auf der Registerkarte Symbolisierung nach Attribut variieren Symbolisierung nach Attribut variieren die Überschrift Farbe ein.
    • Wählen Sie im Menü Feld ein numerisches Feld aus, um die Farbe zu variieren.
    • Erstellen Sie einen Ausdruck zur Festlegung der Farbwerte. Wählen Sie <Ausdruck> im Menü Feld aus, oder klicken Sie auf die Schaltfläche Einen Ausdruck festlegen Einen Ausdruck festlegen, um das Dialogfeld Ausdrucks-Generator zu öffnen. Erstellen Sie einen Ausdruck und klicken Sie auf Überprüfen Überprüfen, um ihn zu überprüfen. Beachten Sie, dass Ausdrücke, obzwar sie gültig sind, auch ungültige numerische Werte für die Farbvariable zurückgeben können. Um dies zu verhindern, können Sie mithilfe des Ausdrucks-Generators einen Filter Filter erstellen, sodass ausschließlich numerische Felder angezeigt werden.

      Weitere Informationen zum Erstellen von Ausdrücken in der Sprache "Arcade"

  4. Optional können Sie ein Feld Normalisierung auswählen. Normalisierung ist nicht verfügbar, wenn die Farbvariable auf einen Ausdruck festgelegt ist.
  5. Wählen Sie ein Farbschema aus und passen Sie ggf. das Histogramm an.
  6. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Legende anzeigen, um eine Repräsentation der Farbvariation der Layer-Legende sowohl im Bereich Inhalt als auch in Legenden, die auf Layouts platziert sind, hinzuzufügen.
  7. Zum Entfernen der Farbvariablen oder des Normalisierungsfelds wählen Sie im Menü Feld bzw. im Menü Normalisierung den Eintrag <kein>.
Vorsicht:

  • Ausdrücke werden vom Layer nicht gespeichert, wenn Sie die Farbvariable so ändern, dass sie aus einem Feld statt aus einem Ausdruck gelesen werden soll. Speichern Sie den Ausdruck aus dem Dialogfeld Ausdrucks-Generator, indem Sie vor weiteren Änderungen auf Exportieren Exportieren klicken.
  • Wenn Sie einen Punkt-Feature-Layer freigeben, der eine Farbvariable verwendet, sollten Sie wissen, dass Punktsymbole, die keine einfachen Kreise oder Quadrate darstellen, in der resultierenden Webkarte zu einem Kreis herabgestuft werden.

Verwandte Themen