Skip To Content

Lesezeichen

Ein räumliches Lesezeichen kennzeichnet eine bestimmte geographische Position (in 2D oder 3D), die Sie speichern, um später wieder darauf zurückzugreifen. Dabei kann es sich um ein bestimmtes Untersuchungsgebiet handeln, mit dem Sie häufig arbeiten. Während Sie in der Ansicht navigieren, können Sie immer wieder zur räumlichen Ausdehnung des Untersuchungsgebiets zurückkehren, indem Sie das Lesezeichen aufrufen. Lesezeichen eignen sich auch dafür, Bereiche in der Ansicht hervorzuheben, auf die Sie die Aufmerksamkeit des Betrachters lenken möchten.

Lesezeichen beziehen sich auf räumliche Komponenten und bieten eine Navigationsverknüpfung zu einer Position auf einer Karte, in ihnen können jedoch auch andere Layer-Eigenschaften wie aktivierte Zeit- oder Bereichseinstellungen gespeichert und verwendet werden. Das bedeutet, Sie können ein räumliches Lesezeichen für einen bestimmten Zeitpunkt erstellen, z. B. die Position eines Hurrikans an einem bestimmten Tag, oder ein Lesezeichen für einen bestimmten Bereichswert erstellen, z. B. die zweite Etage eines Gebäudes.

Um Lesezeichen und die Lesezeicheneinstellungen aufzurufen, klicken Sie auf der Registerkarte Karte in der Gruppe Navigieren auf Lesezeichen Lesezeichen.

Über das Dropdown-Menü Lesezeichen auf der Registerkarte Karte können Sie folgende Aktionen ausführen:

  • Erstellen neuer Lesezeichen
  • Navigieren mit Lesezeichen
  • Öffnen des Bereichs Lesezeichen
  • Exportieren von Lesezeichen aus der aktuellen Karte oder Szene
  • Importieren von Lesezeichen aus einer Datei
  • Festlegen, dass Zeitkomponenten aus Lesezeichen mit Zeiteigenschaften in Lesezeichen ignoriert werden
  • Festlegen, dass Bereichskomponenten aus Lesezeichen mit Bereichseigenschaften in Lesezeichen ignoriert werden
  • Festlegen, dass in allen Lesezeichen eine Beschreibung angezeigt wird, falls vorhanden

Im Bereich Lesezeichen können Sie Lesezeichen verwalten und organisieren.

Erstellen eines neuen Lesezeichens

Zum Erstellen eines neuen Lesezeichens, um die aktuelle Ansichtsausdehnung zu speichern und zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufzurufen, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Navigieren Sie zu der Position oder Perspektive, für die Sie ein Lesezeichen erstellen möchten.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Karte in der Gruppe Navigieren auf Lesezeichen Lesezeichen und dann auf Neues Lesezeichen Neues Lesezeichen.
    • Wenn der Bereich Lesezeichen geöffnet ist, können Sie ihn optional verwenden, um Lesezeichen zu erstellen. Klicken Sie auf Lesezeichen verwalten Lesezeichen verwalten, um den verankerten Bereich zu öffnen.
  3. Geben Sie im angezeigten Fenster einen Namen für das Lesezeichen und eine optionale Beschreibung ein, und klicken Sie auf OK.

Sie können überprüfen, ob das Lesezeichen erstellt wurde, indem Sie auf das Dropdown-Menü Lesezeichen Lesezeichenklicken und sicherstellen, dass das Lesezeichen zur Liste hinzugefügt wurde.

Navigieren mit Lesezeichen

Wenn Sie ein Lesezeichen zum Navigieren verwenden, wird nur die aktive Kartenansicht aktualisiert. Um in mehreren Ansichten mithilfe von Lesezeichen zu navigieren, stellen Sie sicher, dass sie verknüpft sind. Sie können auf zwei Arten auf Lesezeichen für die Navigation zugreifen:

  • Über die Schnellzugriffsgalerie Lesezeichen auf der Registerkarte Karte: Klicken Sie zur Navigation auf das Lesezeichen. Die Ansicht wird sofort aktualisiert.
  • Über den Bereich Lesezeichen: Zeigen Sie mit der Maus auf das Lesezeichen. Klicken Sie auf Zoomen auf Zoomen auf, um die Ansicht auf die Position des Lesezeichens zu zentrieren und darauf zu zoomen. Klicken Sie auf Schwenken auf Schwenken auf, um die Ansicht auf die Position des Lesezeichens zu zentrieren, ohne den Maßstab zu ändern.

In der Schnellzugriffsgalerie werden alle Lesezeichen im Projekt nach der verknüpften Karte gruppiert aufgeführt. Wenn nur die Lesezeichen einer einzelnen Karte benötigt werden, klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil oben links in der Galerie, um eine einzelne Karte auszuwählen. Standardmäßig sind nur der Titel und eine Miniaturansicht sichtbar. Beschreibungen können der Galerie hinzugefügt werden, indem die Option Beschreibungen anzeigen aktiviert wird.

Hinweis:

Wenn Sie zwischen 2D- und 3D-Ansichten wechseln, kann die Ausdehnung von der ursprünglichen Ansicht abweichen, in der das Lesezeichen erfasst wurde. Zum Beispiel weisen in 3D erstellte Lesezeichen, die jedoch in 2D angezeigt werden, eine 2D-Ausdehnung auf, die von der ursprünglichen 3D-Ansicht abgeleitet ist. Wenn das Lesezeichen in 2D erstellt, aber in 3D angezeigt wird, wird die Szene im rechten Winkel dargestellt.

Tipp:

Um die Geschwindigkeit anzupassen, in der die Ansicht beim Navigieren aktualisiert wird, stellen Sie die Navigations-Autopilot-Geschwindigkeit auf sofortige oder langsamere, fließendere Übergänge ein. Öffnen Sie das Dialogfeld Optionen aus der Registerkarte Projekt und klicken Sie auf die Registerkarte Navigation. Ziehen Sie den Schieberegler, um die Zoomgeschwindigkeit anzupassen. Je höher der Wert in Sekunden ist, um so länger dauert es, bis Sie zu Ihrem Lesezeichen gelangen.

Öffnen des Bereichs "Lesezeichen"

Im Bereich Lesezeichen werden die Lesezeichen nach Karte für das aktuelle Projekt aufgelistet, wobei die Lesezeichen der aktiven Ansicht ganz oben stehen. Jedes Lesezeichen in Ihrem aktuellen Projekt kann ohne aktive Karten- oder Szenenansicht über den Bereich Lesezeichen verwaltet werden. Klicken Sie zum Öffnen des Bereichs Lesezeichen auf der Registerkarte Karte in der Gruppe Navigieren auf Lesezeichen und dann auf Lesezeichen verwalten.

Exportieren von Lesezeichen aus der aktuellen Karte oder Szene

Lesezeichen können als Lesezeichendatei (.bkmx) zwischen Projekten freigegeben werden. Exportieren Sie die Lesezeichen aus der Schnellzugriffsgalerie Lesezeichen, um alle Lesezeichen für die aktive Karte zu exportieren. Wenn Sie nur einen bestimmten Teil exportieren möchten, verwenden Sie den Bereich "Lesezeichen".

Importieren von Lesezeichen aus einer Datei

Lesezeichen, die als Lesezeichendatei (.bkmx) gespeichert wurden, können wie im Folgenden beschrieben in die aktuelle Karte oder Szene importiert werden:

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Karte in der Gruppe Navigieren auf Lesezeichen Lesezeichen und dann auf Lesezeichen importieren Lesezeichen importieren.
    • Wenn der Bereich Lesezeichen geöffnet ist, können Sie ihn optional verwenden, um Lesezeichen zu importieren. Klicken Sie auf Lesezeichen verwalten Lesezeichen verwalten, um den Bereich Lesezeichen zu öffnen.
  2. Navigieren Sie im geöffneten Fenster zu der Lesezeichendatei, die importiert werden soll, und wählen Sie sie aus.

    Sie können Lesezeichendateien (Dateierweiterung .dat) aus ArcGIS Desktop importieren.

  3. Klicken Sie auf "OK".

Die Lesezeichen werden an die aktuelle Karte oder Szene angehängt. Aus .dat-Dateien importierte Lesezeichen enthalten keine Miniaturansicht.

Navigieren in einem Lesezeichen ohne Aktualisierung der Zeit- oder Bereichseinstellungen

Wenn Sie ein Lesezeichen verwenden müssen, ohne zu der erfassten Zeit oder dem gespeicherten Bereichswert zurückzukehren, können Sie diese Eigenschaften deaktivieren. Aktivieren Sie dazu die Optionen Zeiteigenschaften ignorieren und Bereichseigenschaften ignorieren. Bei Aktivierung dieser Optionen wird die Kameraposition im Lesezeichen aktualisiert, ohne die aktuellen Einstellungen des Zeit- oder Bereichsschiebereglers zu ändern.

Weitere Informationen zum Verhalten von Zeit- und Bereichskomponenten in Lesezeichen finden Sie unter Zeit- und Bereichskomponenten in Lesezeichen.

Festlegen, dass in allen Lesezeichen eine Beschreibung angezeigt wird, falls vorhanden

Sie können optional einen Beschreibungstext für die Lesezeichen angeben. Dabei können hilfreiche Informationen zu den Umständen und Gründen für die Erstellung der Lesezeichen angegeben werden. Aktivieren Sie Beschreibungen anzeigen, um in der Lesezeichengalerie Beschreibungen anzuzeigen. Zum Einblenden des Textes steht zusätzlicher Platz zur Verfügung. Die maximale Länge der optionalen Beschreibung liegt bei 500 Zeichen. Sie können Fett- und Kursivformatierung verwenden, Text unterstreichen und Hyperlinks einfügen. Beachten Sie, dass für Hyperlinks zusätzliche Zeichen erforderlich sind.

Verwenden von Lesezeichen zum Generieren einer Animation

Sie können die Lesezeichen der aktuellen Karte in eine Animation importieren, um diese Lesezeichen direkt in Schlüsselbilder zu konvertieren, die zum Erstellen einer Animation verwendet werden. Klicken Sie auf der Registerkarte Ansicht auf Hinzufügen Animation hinzufügen, um die Registerkarte Animation zu öffnen und auf die Animationseinstellungen zuzugreifen. Klicken Sie in der Gruppe Erstellen auf Importieren, und wählen Sie Zu durchfliegende Lesezeichen oder Zu durchlaufende Lesezeichen aus. Bei diesen Optionen werden für den Pfad zwischen den Schlüsselbildern, die aus Ihren Lesezeichen für diese Karte erstellt wurden, vordefinierte Einstellungen verwendet.

Weitere Informationen zum Visualisieren des GIS-Inhalts als Animation finden Sie unter Grundlagen der Animation.

Verwandte Themen