Skip To Content

Herstellen einer Verbindung mit einer Datenbank

Für den Zugriff auf unterschiedliche Datenbanken, die mit einem Projekt verknüpft sind, können unterschiedliche Methoden verwendet werden. File-Geodatabases und Verbindungen zu Enterprise-Datenbanken werden auf dem Dateisystem gespeichert. Wenn Sie Ihr Projekt mit einem Ordner verbinden, in dem diese Datenbanken gespeichert sind, werden sie im Ordner angezeigt.

Wenn Sie in einem Ordner eine Datenbank finden, können Sie zu der Datenbank navigieren und deren Inhalt an diesem Speicherort verwenden oder Ihrem Projekt die Verbindung direkt hinzufügen. Zum Projekt hinzugefügte Datenbanken sind unter der Kategorie Datenbanken im Bereich Katalog und der Katalogansicht verfügbar. Sie können schnell auf Inhalte von Datenbanken im Projekt zugreifen, ohne bei jeder Verwendung der darin enthaltenen Elemente zu dem Speicherort navigieren zu müssen, an dem sie gespeichert sind.

Es ist möglicherweise wichtig, ein Projekt mit dem Ordner zu verbinden, in dem auch eine Datenbank gespeichert ist. Einige Geoverarbeitungsvorgänge generieren eine Ausgabe, die nicht in einer Datenbank gespeichert werden kann. Diese Ausgabeelemente wie Text- oder XML-Dateien werden standardmäßig in dem Ordner gespeichert, der die Datenbank enthält, es sei denn, die Geoverarbeitungsumgebung ist dahingehend konfiguriert, diese Elemente an einem bestimmten Speicherort zu speichern. Wenn das Ausgabeverzeichnis von dem Projekt nicht verfügbar ist, können Sie weder auf die Ausgabeelemente zugreifen noch diese dokumentieren.

Zugreifen auf eine Datenbank in einem Ordner

Sie können über eine Ordnerverbindung eine File-Geodatabase, eine Enterprise-Geodatabase, eine SQLite-Datenbank oder ein GeoPackage sowie zusätzliche am selben Speicherort gespeicherte Dateien anzeigen und damit arbeiten. Dies ist möglicherweise wichtig, wenn Sie Dateien mithilfe von Daten in der Datenbank erstellen und diese Dateien im Projekt verwenden.

  1. Stellen Sie eine Verbindung mit einem Ordner her, der die gewünschte Datenbank enthält.
  2. Navigieren Sie im Bereich Katalog oder in der Katalogansicht zu dem Ordner, der die Datenbank enthält.
  3. Wechseln Sie in die Datenbank, und beginnen Sie, die darin enthaltenen Elemente zu verwenden.
Tipp:

Wenn Sie in der Katalogansicht nach einem Ordner suchen, können Sie dem Projekt eine Datenbank direkt hinzufügen, indem Sie zunächst auf die Datenbank und dann im Menüband auf der Registerkarte Katalog in der Gruppe Organisieren auf Zum Projekt hinzufügen Zum Projekt hinzufügen klicken. Klicken Sie im Bereich Katalog mit der rechten Maustaste auf eine Datenbank, und klicken Sie anschließend auf Zum Projekt hinzufügen Zum Projekt hinzufügen.

Direktes Hinzufügen einer Datenbank zum Projekt

Wenn Sie direkt mit dem Inhalt einer File-Geodatabase, Enterprise-Geodatabase, SQLite-Datenbank oder einem GeoPackage arbeiten möchten und keine anderen Elemente am selben Speicherort gespeichert sind, können Sie die Datenbank zum Projekt hinzufügen.

Wenn Sie über eine Datenbankverbindungsdatei (.sde) verfügen, die für den Zugriff auf eine Enterprise-Datenbank verwendet werden kann, und Sie erstmals über diesen Computer eine Verbindung zur Datenbank hergestellt haben, muss die Clientsoftware für die Datenbank möglicherweise erst installiert werden, bevor Sie eine Verbindung herstellen können.

  1. Fügen Sie dem Projekt eine vorhandene Datenbank hinzu.
    • Öffnen Sie die Katalogansicht, und klicken Sie im Bereich Inhalt auf Projekt oder Datenbanken. Klicken Sie im Menüband auf der Registerkarte Katalog in der Gruppe Erstellen auf den Dropdown-Pfeil Hinzufügen, und klicken Sie dann auf Datenbank hinzufügen Datenbank hinzufügen.
    • Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Projekt auf den Dropdown-Pfeil Verbindungen Datenbank hinzufügen, und klicken Sie danach auf Datenbank hinzufügen Datenbank hinzufügen.
  2. Wechseln Sie zur File-Geodatabase, der SQLite-Datenbank, dem GeoPackage oder der Datenbankverbindungsdatei auf dem lokalen oder Netzwerkcomputer, und klicken Sie darauf.
  3. Klicken Sie auf OK.

    Die Datenbank wird im Bereich Katalog oder in der Ansicht "Katalog" der Kategorie Datenbanken Datenbanken geöffnet.

  4. Wechseln Sie zur Datenbank, um die darin enthaltenen Elemente zu verwenden.
Tipp:

Sie können mit der Maus eine Datenbank oder Datenbankverbindung aus Windows Explorer in den Bereich Katalog oder die Katalogansicht ziehen, um sie einem Projekt hinzuzufügen. Sie können diese Elemente auch aus Ordnerverbindungen im Projekt in die Kategorie Datenbanken ziehen, um sie direkt dem Projekt hinzuzufügen. Ziehen Sie die Elemente im Bereich Katalog, zwischen dem Bereich Katalog und der Katalogansicht oder zwischen zwei Katalogansichten.

Erstellen einer neuen File-Geodatabase im Projekt

Sie können eine neue File-Geodatabase erstellen, die im Projekt verwendet wird.

Erstellen einer Datenbank am aktuellen Speicherort

  1. Erstellen Sie eine neue File-Geodatabase.
    • Öffnen Sie die Katalogansicht, und klicken Sie im Bereich Inhalt auf Projekt oder Datenbanken, oder navigieren Sie zu einem bestimmten Ordner. Klicken Sie im Menüband auf der Registerkarte Katalog in der Gruppe Erstellen auf das Menü Neu und dann auf Neue File-Geodatabase Neue File-Geodatabase.
    • Klicken Sie im Dialogfeld "Durchsuchen" auf das Menü Neues Element und dann auf Neue File-Geodatabase Neue File-Geodatabase.

    Am aktuellen Speicherort wird eine neue File-Geodatabase Geodatabase mit dem Namen Neue File-Geodatabase erstellt und dem Projekt unter der Kategorie Datenbanken Datenbanken hinzugefügt. Der Name der Geodatabase kann sofort bearbeitet werden.

  2. Geben Sie einen Namen für die File-Geodatabase ein.
  3. Drücken Sie EINGABE.

    Die File-Geodatabase wird mit dem neuen Namen aktualisiert.

Erstellen einer Datenbank an einem anderen Speicherort

  1. Öffnen Sie das Dialogfeld Neue File-Geodatabase.
    • Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Projekt auf den Dropdown-Pfeil Verbindungen Datenbank hinzufügen, und klicken Sie danach auf Neue File-Geodatabase Neue File-Geodatabase.
    • Klicken Sie im Bereich Katalog oder in der Katalogansicht mit der rechten Maustaste auf die Kategorie Datenbanken Datenbanken, und klicken Sie auf Neue File-Geodatabase Neue File-Geodatabase.
  2. Navigieren Sie zu einem Ordner auf dem lokalen oder Netzwerkcomputer, auf dem die neue File-Geodatabase gespeichert wird.
  3. Geben Sie im Textfeld Name einen Namen für die neue File-Geodatabase ein.
  4. Klicken Sie auf Speichern.

Am angegebenen Speicherort wird eine File-Geodatabase Geodatabase mit dem festgelegten Namen erstellt, und sie wird dem Projekt hinzugefügt. Sie wird in der Kategorie Datenbanken Datenbanken angezeigt.

Erstellen einer neuen Enterprise-Datenbankverbindung

Bevor Sie die Inhalte einer Enterprise-Datenbank in ArcGIS Pro verwenden können, müssen Sie zunächst eine Verbindung erstellen, die den Zugriff auf die Datenbank bereitstellt. In den meisten Fällen stellt Ihnen der Datenbank- oder GIS-Administrator die Informationen zum Konfigurieren des lokalen Computers und zum Herstellen einer Verbindung zur Datenbank bereit. Möglicherweise muss auf dem lokalen Computer Clientsoftware für die Datenbank installiert werden, bevor Sie eine Verbindung zur Datenbank herstellen können.

  1. Erstellen Sie eine neue Enterprise-Datenbankverbindung.
    • Öffnen Sie die Katalogansicht, und klicken Sie im Bereich Inhalt auf Projekt oder Datenbanken. Klicken Sie im Menüband auf der Registerkarte Katalog in der Gruppe Erstellen auf den Dropdown-Pfeil Neu, und klicken Sie dann auf Neue Datenbankverbindung Neue Geodatabase-Verbindung.
    • Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Projekt auf den Dropdown-Pfeil Verbindungen Datenbank hinzufügen, und klicken Sie danach auf Neue Datenbankverbindung Neue Geodatabase-Verbindung.
  2. Geben Sie die Verbindungsinformationen für den Zugriff auf die Datenbank an.
  3. Klicken Sie auf OK.

    Eine Datenbankverbindung Geodatabase-Verbindung wird erstellt und im Home-Ordner des Projekts mit dem Namen der Datenbankinstanz gespeichert. Die Verbindung wird in der Kategorie Datenbanken Datenbanken zusammen mit allen anderen Datenbanken angezeigt, die dem Projekt bereits hinzugefügt wurden. Der Name der Datenbankverbindungsdatei kann sofort bearbeitet werden.

  4. Geben Sie einen Namen für die neue Datenbankverbindung ein.
  5. Drücken Sie EINGABE.

Die Datenbankverbindung wird mit dem neuen Namen aktualisiert.

Speichern einer Datenbank als Favorit

Wenn Sie ein und dieselbe Datenbank zu mehreren Projekten hinzufügen, speichern Sie diese Datenbank als Favoriten, um den Vorgang zu vereinfachen. Die Sammlung Projekt-Favoriten ist stets verfügbar. Fügen Sie Projekten eine Favoriten-Datenbank hinzu, ohne dass Sie sich ihren Speicherort oder Verbindungsdaten merken müssen. So kann zum Beispiel zu jedem neuen Projekt eine Favoriten-Enterprise-Geodatabase hinzugefügt werden. Neue File-Geodatabases und Datenbankverbindungen können direkt im Projekt-Favoriten-Ordner erstellt werden, und falls Ihr Benutzerprofil Roaming unterstützt, werden diese auf jedem Computer, den Sie benutzen, aktuell und verfügbar sein.

Tipp:

Sie können mit der Maus eine Datenbank oder Datenbankverbindung aus Windows Explorer in die Sammlung der Favoriten im Bereich Katalog oder in der Katalogansicht ziehen. Sie können diese Elemente auch aus der Registerkarte Projekt im Bereich Katalog in die Sammlung der Favoriten in der Katalogansicht ziehen oder Ordner von einer Katalogansicht in eine andere Katalogansicht ziehen. Für Datenbankverbindungen wird eine Kopie der Verbindungsdatei im Roaming-Ordner der Projekt-Favoriten gespeichert.

Verwandte Themen